Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

SC Paderborn 07 - Hansa Rostock. 2. Bundesliga.

SC Paderborn 07 1

  • S Michel ( 11m)

Hansa Rostock 1

  • S Rhein ()

Live-Kommentar

comment icon

Damit wars das aus Paderborn. Ich bedanke mich für Ihr Interesse und wünsche Ihnen noch einen schönen Sonntag!

comment icon

Am kommenden Samstag (13:30 Uhr) tritt der SC Paderborn in Sandhausen an, das drei Spiele in Folge verloren hat. Die Rostocker empfangen zur selben Zeit den FC Ingolstadt, abgeschlagener Tabellenletzter. 

comment icon

Mit dem Punktgewinn rückt Paderborn (26 Punkte) zumindest vor auf Rang 4, hat den dritten aber an Regensburg (28) verloren. Der FC Hansa Rostock (18) verbleibt mit dem Remis auf Platz 11.

comment icon

Zu passive Rostocker verschenken im zweiten Durchgang zwei Punkte und müssen sich letztlich sogar bei Rückhalt Kolke bedanken, der die Härtel-Elf mit einer sensationellen Parade vor einer Niederlage rettete. Paderborn war bemüht, wird sich aber steigern müssen.

full_time icon

Schluss, aus, vorbei! Ein von links aufs lange Eck gezogener Freistoß von Pröger segelt am Tor vorbei, es war die letzte Chance der Partie.

comment icon

Sollte es beim 1:1 bleiben, hat die Serie von Hansa-Coach Härtel weiter Bestand: Keins seiner fünf Spiele gegen Paderborn hat er verloren. 

comment icon

Aytekin lässt drei Minuten nachspielen.

highlight icon

Glanzparade von Kolke! Michel köpft nach Pröger-Flanke von rechts gegen die Laufrichtung des Keepers aufs rechte untere Eck. Der Ball springt einmal auf, Kolke macht sich lang und länger und wischt ihn irgendwie noch von der Linie.

comment icon

Paderborn belagert den Rostocker Strafraum, außer Huth sind alle Spieler in des Gegners Hälfte ...

yellow_card icon

Justvan verhindert die schnelle Ausführung eines Rostocker Freistoßes und wird dafür mit Gelb verwarnt.

substitution icon

Kwasniok will mehr! Der Trainer wechselt offensiv und nimmt Innenverteidiger van der Werff runter. Offensivmann Ofori soll im Mittelfeld Impulse setzen.

penalty_goal icon

TOOOOR! SC PADERBORN - Hansa Rostock 1:1. Michel nimmt das Geschenk an und trifft zum Ausgleich. Er versenkt den Strafstoß rechts unten. Kolke hat die Hand noch am Ball, der Schuss ist aber zu platziert.

comment icon

Elfmeter! Aytekin zeigt auf den Punkt. Neidharts rechter Arm zuckt zum Ball, da gibts wohl keine Diskussion.

comment icon

"Auswärtssieg, Auswärtssieg", skandieren einige mitgereiste Hansa-Fans. Wenn das nicht zu früh kommt ...

substitution icon

Auch für Duljevic ist Schluss. Munsy bekommt etwas mehr als zehn Minuten Zeit sich zu empfehlen.

substitution icon

Hansa bringt frisches Personal: Behrens ersetzt Bahn, der mit 31 Ballaktionen zu den fleißigsten Verteilern in der Rostocker Zentrale gehörte.

highlight icon

Mamba verpasst das 2:0! Ingelsson spielt links im Sechzehner den Doppelpass mit Rhein und passt quer an den langen Pfosten. Mamba, völlig frei, denkt zu lange nach - nur deshalb rutscht er am Ball vorbei.

comment icon

Justvan hat die kurze Zündschnur dabei: Fünfmal schon hat die Nummer 10 abgefeuert. Vier Versuche mit links verfehlten aber ebenso das Tor wie nun ein Rechtschuss aus 20 Metern.

substitution icon

Vierter Wechsel bei Paderborn: Cuni kommt für Srbeny. 

yellow_card icon

Übles Foul von Michel: Beim ersten Kontakt verspringt dem Stürmer der Ball und Kolke schnappt zu. Michel will es nicht wahrhaben und grätscht mit beiden Beinen voran in den Keeper, erwischt ihn wohl mit dem Knie an der Schulter. Aytekin zeigt die Gelbe Karte.

highlight icon

Bessere Chancen bekommt der SCP nicht mehr! Aus der eigenen Hälfte schickt Pröger seinen Sturmpartner Michel steil, der seinem Gegenspieler enteilt und auf Kolke zuläuft. Michel schließt mit dem linken Fuß ab, Kolke pariert mit den Beinen. 

substitution icon

... und Schumacher macht Platz für Ingelsson.  

substitution icon

Die Gäste wechseln doppelt: Mamba ersetzt Verhoek ...

comment icon

Eine zähe Nummer, dieses Spiel. Rostock steht jetzt tief und macht die Räume so eng es nur geht.

comment icon

Der Schumacher-Schuss ist als Ausnahme zu sehen im zweiten Durchgang, im Moment läuft Hansa nur hinterher. Das kann sich rächen ...

comment icon

Schumacher bekommt halbrechts in der Box Zeit und Platz für einen Abschluss. Hünemeier fährt das lange Bein aus und blockt den Schuss.

comment icon

Justvan schlägt eine Freistoßflanke an den langen Pfosten, wo Schuster das Kopfballduell gewinnt und ins Zentrum köpft. Sechs Meter vor der Kiste steht Hünemeier einigermaßen blank, haut aber über den Ball und vergibt damit eine dicke Chance aufs 1:1.

comment icon

Erster Abschluss im zweiten Durchgang: Verfolgt von Malone zieht Pröger aus der Drehung ab. Sein Aufsetzer aus 20 Metern gerät zu zentral und ist dehalb kein Problem für Kolke.

comment icon

In den ersten Minuten macht Paderborn mehr Betrieb, auf die drei Neuen muss Hansa sich erst einmal einstellen.

match_start icon

Weiter gehts, der Ball rollt wieder!

substitution icon

Bei den Gästen kann Fröde nicht weitermachen, für ihn ist Rother im Spiel.

substitution icon

... und Mehlem für den unglücklichlichen Yalcin. Kwasniok wechselte also dreimal. 

substitution icon

... Pröger für Heuer ...

substitution icon

Zur Halbzeit verzeichnen wir gleich vier Wechsel: Carls kommt für Collins ...

half_time icon

Aytekin schickt die Teams in die Kabinen, es ist Halbzeit.

comment icon

Es gibt eine Minute Nachspielzeit.

comment icon

Wer sonst? Ansatzlos knallt Justvan aus gut 25 Metern aufs Tor, der Aufsetzer rauscht knapp am rechten Pfosten vorbei. 

comment icon

Der Spielfluss ging etwas verloren, das gilt für beide Seiten. Paderborn versucht viel über den umtriebigen Justvan, aber auch ihm fällt gerade wenig ein.

comment icon

Ein Eckball nach dem anderen fliegt in die Box der Gäste, zum Erfolg führt das aber noch nicht.

comment icon

Die Führung ist ein später Lohn für den engagierten Beginn der Rostocker, das 1:0 nach einer halben Stunde geht in Ordnung.

goal icon

TOOOOOR! SC Paderborn - HANSA ROSTOCK 0:1. Sein dritter Versuch sitzt! Einen weiten Einwurf von Malone klärt Yalcin unglücklich mit dem Kopf ins Zentrum. Rhein macht ein paar Meter auf den Ball zu, geht volles Risiko und trifft den Ball satt. Sein Volley schlägt rechts unten im Tor ein, Huth hat keine Chance.

comment icon

Schallenberg spekuliert nach einer missglückten Ecke auf den zweiten Ball und flankt aus dem rechten Halbfeld in die Box. Der Abpraller landet vor den Füßen von Spielmacher Justvan, dessen direkter Abschluss links unten am Tor vorbeirauscht.

comment icon

Gegenüber grätscht van der Werff mit ausgestrecktem rechten Arm in eine Flanke und verursacht mit seinem Handspiel einen Rostocker Freistoß nah der Strafraumraumgrenze. Rhein versucht es aus spitzem Winkel rechts vom Tor direkt - weit drüber.

comment icon

Strittige Szene im Strafraum von Hansa: Justvan bedient Srbeny mit einem Steilpass in die Box. Von der Grundlinie und schon im Fünfer legt er zurück auf Sturmpartner Michel, der am kurzen Pfosten das Duell mit einem Rostocker verliert und Elfmeter fordert - vergebens.

comment icon

Gute Nachrichten: Fröde kann wieder mitmachen, wenn auch mit dicker Lippe ...

comment icon

Wie ein geschlagener Boxer schleicht Fröde vom Feld. Michel hatte ihn bei einem Dropkick aus weniger als einem Meter Entfernung voll am Kopf getroffen. Aytekin blickt dem Sechser tief in die Augen und bittet die Hansa-Betreuer zu ihm.  

comment icon

Nächste Chance, diesmal auf der anderen Seite: Rhein nimmt an der Kante des Sechzehners einen Abpraller auf, umspielt Collins und schießt aus der zweiten Reihe. Sein Schuss gewinnt zu schnell an Höhe und fliegt einen guten halben Meter über die Latte.

comment icon

Justvan und Srbeny stehen bereit, der Gefoulte macht es selbst. Seinem Abschluss mangelt es an Wucht wie auch an Präzision, das Leder segelt über den Querbalken.  

comment icon

Dem SCP bietet sich jetzt eine hervorragende Freistoßposition, knapp 18 Meter halblinks vom Tor, ungefähr auf Linie des Pfostens ...

yellow_card icon

Rostocks Rizzuto sieht nach einer Gätsche gegen Justvan die erste Gelbe Karte der Partie.

comment icon

Sieben Minuten rum, vier Torschüsse Hansa: Die Gäste sind bestens im Spiel, Paderborn dagegen findet noch keinen Zugriff.

comment icon

Kurze Behandlungspause, weil der ungestüme Yalcin und Fröde mit den Köpfen aneinander rauschen. Beim folgenden Freistoß für Hansa zielt Rhein direkt aufs Tor, Huth taucht in die rechte Ecke ab und pariert.

comment icon

Da hätten sich die Paderborner das erste Tor fast selbst eingeschenkt ...

highlight icon

War das eng! Yalcin spielt einen fürchterlichen Rückpass in Richtung des eigenen Strafraums, den Verhoek aufnimmt und für Bahn auflegt. Aus gut 18 Metern zieht der Mittelfeldspieler ab und verfehlt das Tor mit seinem Flachschuss nur knapp.

match_start icon

Anpfiff, der Ball rollt!

comment icon

Schiedsrichter der Partie ist Deniz Aytekin, die Livebilder verfolgt Videoassistent Johann Pfeifer. In wenigen Minuten gehts los!

comment icon

Auch deshalb wurmte Härtel das bittere 1:2 vor gut einer Woche gegen Mitkonkurrent Aue sehr. "Wir sind doppelt wütend", sagte der Trainer, der die verlorenen Punkte heute zurückerobern will. Gegen die Vorderen der Tabelle ist mit Hansa jedenfalls zu rechnen. Das zeigten die Ostseestädter bereits gegen Darmstadt (2:1) oder Regensburg (3:2).

comment icon

Die Mecklenburger stehen mit 17 Punkten auf Rang 11, sind bis dato der beste aller drei Aufsteiger. Sorgenfrei ist Rostock deshalb aber nicht, der Vorsprung des FC Hansa auf den Relegationsplatz (Hannover, 16.) beträgt nur vier Zähler ...

comment icon

Mit 25 Punkten aus 14 Spielen befindet sich die Heimelf als Tabellenfünfter der 2. Liga in Schlagdistanz zu den Vorderen. Darmstadt, Regensburg und Schalke legten an diesem Spieltag Siege vor und zogen an den Ostwestfalen vorbei. Ein Sieg - und Paderborn ist wieder Dritter.

comment icon

Auf Seiten von Hansa stellt Trainer Jens Härtel seine Mannschaft auf drei Positionen um: Für Meißner, Behrens (beide Bank) und Omladic (nicht im Kader) laufen Malone, Duljevic und Bahn auf.

comment icon

Die Gäste aus Rostock schicken diese Elf ins Spiel: Kolke - Neidhart, Malone, Roßbach, Rizzuto - Duljevic, Bahn, Fröde, Rhein, Schumacher - Verhoek.

comment icon

Trainer Lukas Kwasniok rotiert im Vergleich zum 0:0 in Hannover auf zwei Positionen. Heuer und Collins ersetzen Pröger und Carls (beide Bank).

comment icon

Der SC Paderborn spielt mit folgender Aufstellung: Huth - Heuer, Hünemeier, van der Werff, Collins - Yalcin, Schallenberg, Schuster, Justvan - Srbeny, Michel.

comment icon

Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 15. Spieltages zwischen dem SC Paderborn und Hansa Rostock.