Zum Inhalte wechseln

Paris Saint-Germain - SC Amiens

Frankreich, Ligue 1

Paris Saint-Germain 5

  • Marquinhos 12'
  • A Rabiot 42'
  • J Draxler 80'
  • K Mbappe-Lottin 82'
  • M Diaby 87'

SC Amiens 0

    Zehnter Sieg im zehnten Spiel

    Ligue 1: PSG baut Startrekord weiter aus - Draxler trifft

    20.10.2018 | 21:54 Uhr

    Julian Draxler: Muss in Paris derzeit oft auf der Bank Platz nehmen und sich mit Kurzeinsätzen begnügen. Stand in drei Liga-Spielen nur 32 Minuten auf dem Feld. Ebenfalls noch ohne Torbeteiligung.
    Image: Julian Draxler trifft für PSG im Spiel gegen SC Amiens. © Getty

    Paris St. Germain hat seinen Startrekord in der Ligue 1 weiter ausgebaut.

    Gegen SC Amiens gelang dem Team von Trainer Thomas Tuchel beim 5:0 (2:0) am Samstag im zehnten Spiel der zehnte Sieg.

    Manchester United verpasst Sieg gegen Chelsea - Mourinho wütet

    Manchester United verpasst Sieg gegen Chelsea - Mourinho wütet

    Der FC Chelsea hat mit einem Last-Minute-Treffer im Prestigeduell die Krise von Manchester United verschärft. Beim 2:2 gingen Coach Jose Mourinho die Nerven durch.

    Das Starensemble weist damit die Idealpunktzahl von 30 auf und führt souverän das Klassement an. Julian Draxler (80.) traf zum zwischenzeitlichen 3:0, für den Endstand sorgten Weltmeister und 180-Millionen-Mann Kylian Mbappe (82.) sowie Moussa Diaby (88.).

    Neymar nur auf der Bank

    Tuchel hatte gegen Amiens auf den Einsatz der brasilianischen Stars Neymar und Thiago Silva verzichtet und diese für die Champions League geschont. Das deutsche Duo Draxler und Thilo Kehrer stand indes in der Anfangsformation von PSG. Tuchel hatte sich vor dem Spiel vehement über die Überbelastung seiner Stars durch Länderspiele beklagt: "Ich versuche, die Spieler zu schonen, aber die Nationaltrainer belasten sie stark."

    Real kassiert peinliche Heimpleite - Kroos schaut nur zu

    Real kassiert peinliche Heimpleite - Kroos schaut nur zu

    Ein weiterer Negativrekord für Real Madrid dokumentiert die anhaltende Krise beim spanischen Rekordmeister.

    Marquinhos (12.) und Adrien Rabiot (42.) trafen in der ersten Hälfte für die Gastgeber im Prinzenpark-Stadion. Beide Treffer bereitete der Argentinier Angel Di Maria vor.

    Fehlstart für Henry

    Der frühere Welt- und Europameister Thierry Henry erlebte bei seinem Debüt als Cheftrainer eine Enttäuschung. Mit dem kriselnden Vizemeister AS Monaco verlor der 41 Jahre alte Rekordtorschütze der französischen Nationalmannschaft bei Racing Straßburg 1:2 (0:1).

    Nationalspieler Benjamin Henrichs spielte beim Champions-League-Gruppengegner von Borussia Dortmund durch, der durch die sechste Saisonniederlage auf den vorletzten Tabellenplatz abrutschte. (sid)

    Weiterempfehlen: