Zum Inhalte wechseln

Paris Saint-Germain - Racing Straßburg

Frankreich, Ligue 1

Paris Saint-Germain 2

  • M Choupo-Moting 13'
  • T Kehrer 82'

Racing Straßburg 2

  • J Da Costa 26'
  • A Goncalves 38'

Ligue 1, 31. Spieltag

Titelgewinn vertagt: PSG patzt gegen Straßburg

Sport-Informations-Dienst (SID)

07.04.2019 | 23:54 Uhr

Mit dem 2:2 gegen Racing Straßbourg musste PSG den vorzeitigen Titelgewinn verschieben.
Image: Mit dem 2:2 gegen Racing Straßbourg musste PSG den vorzeitigen Titelgewinn verschieben. © Getty

Paris Saint-Germain hat in der Liga gepatzt und somit den vorzeitigen Titel-Gewinn verpasst.

Das Team des deutschen Trainers Thomas Tuchel kam gegen Racing Straßburg nur zu einem 2:2 (1:2) und hat nach dem 31. Spieltag 20 Punkte Vorsprung auf Verfolger OSC Lille, der am Sonntagnachmittag bei Stade Reims 1:1 (0:0) gespielt hatte.

Kehrer trifft zum späten Ausgleich

Ohne die verletzten Stars wie Neymar, Edinson Cavani oder Angel di Maria ging der Hauptstadtklub durch den ehemaligen Schalker Maxim Choupo-Moting (13.) früh in Führung. Doch Nuno da Costa (26.) und Anthony Goncalves (38.) drehten das Spiel im Prinzenpark-Stadion noch vor dem Pausenpfiff. Der späte Ausgleich entstand durch eine Co-Produktion der eingewechselten deutschen Nationalspieler. Eine Ecke von Julian Draxler nickte Thilo Kehrer ein (82.).

Ab 2019: Premier League zurück auf Sky

Ab 2019: Premier League zurück auf Sky

Die englische Premier League kehrt ab der kommenden Saison zu Sky Deutschland zurück!

Beim Stand von 1:1 hatte Choupo-Moting den Führungstreffer auf dem Fuß, verhinderte das sichere Tor jedoch in bester Verteidiger-Manier, indem er den Ball an den Pfosten lenkte.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

😳😳😳 Was war das? Choupo-Moting mit der Torverhinderung des Jahres. #choupomoting #psg #choupo #paris #mbappe #tuchel #france #fun #football

Ein Beitrag geteilt von Sky Sport DE (@skysportde) am

Tuchel verfolgte das Spiel in der letzten halben Stunde von der Tribüne. Der Trainer beschwerte sich zu heftig und wurde vom Schiedsrichter von der Seitenlinie verbannt.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen: