Zum Inhalte wechseln

Viktoria Pilsen - ZSKA Moskau

UEFA Champions League Gruppe G

Viktoria Pilsen 2

  • M Krmencik 29', 41'

ZSKA Moskau 2

  • F Chalov 49'
  • N Vlasic 90+5' (11m)

Live-Kommentar

comment icon

Das war es mit dem Liveticker zum Spiel zwischen Viktoria Pilsen und ZSKA Moskau. Vielen Dank fürs Mitlesen. 

comment icon

Für Viktoria Pilsen geht es nun am Wochenende in der heimischen HET Liga mit dem Auswärtsspiel beim FK Jablonec weiter. ZSKA Moskau muss in der Premier Liga das Derby gegen Spartak Moskau bestreiten. 

comment icon

Da Real Madrid im Parallelspiel gegen den AS Rom mit 3:0 gewann, belegen nun Viktoria Pilsen und ZSKA Moskau nach dem ersten Gruppenspiel die Plätze 2 bzw. 3 in Gruppe G.

comment icon

Viktoria Pilsen und ZSKA Moskau trennen sich zum Auftakt der Champions-League-Gruppenphase mit einem 2:2-Unentschieden. Zunächst hatten die Gastgeber, der tschechische Meister, alles im Griff, lagen schon zur Pause durch zwei Treffer von Krmencik mit 2:0 in Führung. Direkt nach dem Seitenwechsel aber verkürzte ZSKA durch Chalov auf 1:2. Anschließend kontrollierte Pilsen zwar die Begegnung, schaffte es aber nicht, den dritten Treffer nachzulegen. Und so blieb es spannend bis in die Nachspielzeit, in der Kovarik durch ein Foulspiel an Mario Fernandes einen folgenschweren Elfmeter verursachte. Vlasic glich in der 95. Minute für ZSKA Moskau zum 2:2-Endstand aus. Für die Gäste ist der Punktgewinn doch etwas schmeichelhaft, denn der russische Vizemeister war über weite Strecken der Begegnung ziemlich rat- und harmlos.

full_time icon

Schlusspfiff in Pilsen. 

yellow_card icon

Pilsens Routinier Limbersky gehen nach dem Gegentreffer etwas die Nerven durch, er sieht für eine Attacke gegen den Torschützen Vlasic die Gelbe Karte.

penalty_goal icon

Toooooooor! Viktoria Pilsen - ZSKA MOSKAU 2:2! Vlasic tritt zum Elfmeter an und knallt ihn halbhoch in die Mitte zum 2:2-Ausgleich für die Gäste aus der russischen Hauptstadt.

yellow_card icon

Gelbe Karte Jan Kovařík

comment icon

Elfmeter für ZSKA Moskau! Nach einer Ecke wird Mario Fernandes von Kovarik am Elfmeterpunkt zu Boden gerissen und Schiedsrichter Bastien entscheidet auf Elfmeter für die Gäste - eine richtige Entscheidung.

comment icon

Nach einer Vlasic-Flanke von links am Strafraum köpft Zhamaletdinov den Ball aus rund sechs Metern rechts unten ins Tor. Der Treffer wird erneut nicht anerkannt, dieses Mal starnd der Torschütze nämlich im Abseits.

comment icon

Schiedsrichter Bastien ordnet in der zweiten Halbzeit fünf Minuten Nachspielzeit an.

substitution icon

Zweiter Wechsel bei Viktoria Pilsen: Für Horava kommt Hejda in Spiel.

yellow_card icon

Pilsens Joker Reznicek tritt Becao im Mittelfeld an den Oberschenkel und wird für dieses rücksichtslose Einsteigen mit Gelb bestraft.

yellow_card icon

Weil sich ZSKA-Verteidiger Becao zu lautstark beschwert, sieht der Brasilianer im Nachhinein auch noch die Gelbe Karte.

comment icon

Der Ball ist im Tor, der Treffer zählt aber nicht. Moskau erzielt durch Zhamaletdinov den vermeintlichen Ausgleich, doch im Vorfeld wurde Viktorias Verteidiger Hubnik im Luftzweikampf von Mario Fernandes gefoult - eine richtige Entscheidung.

yellow_card icon

Der gerade erst eingewechselte Sigurdsson sieht für ein Handspiel die Gelbe Karte. Der Isländer versuchte den Ball nach einem zu kurz abgewehrten Schuss von Zhamaletdinov mit der Hand ins Tor zu lenken, wird dabei aber vom Schiedsrichter sofort enttarnt.

substitution icon

Dritter Wechsel bei ZSKA Moskau: Für Chalov kommt Sigurdsson ins Spiel.

yellow_card icon

Pilsens Hubnik sieht für ein taktisches Foul im Mittelfeld die Gelbe Karte.

comment icon

Recznicek löst gleich nach seiner Einwechslung mal eine kleine Rudelbildung aus, weil er angeblich gegen Nababkin seinen Ellenbogen zu hart einsetzte.

comment icon

Der mögliche Viktoria-Held ist nun nicht mehr mit von der Partie. Trainer Vrba nahm den Doppeltorschützen Krmencik gut eine Viertelstunde vor dem Ende aus dem Spiel.

substitution icon

Erster Wechsel bei Viktoria Pilsen: Für Krmencik kommt Reznicek ins Spiel.

substitution icon

Zweiter Wechsel bei ZSKA Moskau: Für Dzagoev kommt Zhamaletdinov ins Spiel.

yellow_card icon

Moskaus Bijol sieht für ein taktisches Foul gegen Krmencik die Gelbe Karte.

comment icon

Rund 20 Minuten vor dem Ende kontrolliert Viktoria Pilsen das Geschehen größtenteils, während die Russen mit eher limitierten spielerischen Mitteln um den Ausgleich kämpfen. So hat der tschechische Meister bislang auch nicht die ganz großen Probleme, den knappen 2:1-Vorsprung zu verteidigen.

comment icon

Kopic flankt einen Ball von links aus dem Halbfeld mit Schnitt zum Tor an den langen Pfosten. Da im Zentrum kein Spieler an den Ball kommt, wird er am Ende zum direkten Torschuss, der nur knapp rechts am Kasten vorbeigeht.

yellow_card icon

ZSKA Moskaus Joker Akhmetov sieht für ein Handspiel am Strafraum die Gelbe Karte.

substitution icon

Erster Wechsel bei Viktoria Pilsen: Für Kolar kommt Cermak ins Spiel.

comment icon

Krmencik meldet sich mal wieder mit einem Abschluss m Spiel an. Der zweifache Torschütze hält aus rund 22 Metern drauf, kann den Gäste-Keeper Akinfeev mit diesem zu zentralen Abschluss aber nicht wirklich prüfen.

comment icon

Nun ist eine Stunde gespielt und Viktoria Pilsen führt nach dem Anschlusstreffer von Moskaus Chalov nur noch mit 2:1. Seit dem Tor des Russen hatten die Gäste aber keine nennenswerten Möglichkeiten mehr, um zum Ausgleich zu kommen. Der tschechische Meister verteidigt den knappen Vorsprung bislang geschickt und sorgt auch immer wieder für Entlastungsangriffe.

comment icon

Dzagoev wird rechts im Strafraum, fast schon an der Grundlinie, mit einem hohen Ball bedient. Der Russe zieht dann sofort aus der Drehung an, kann mit diesem Schuss aus spitzem Winkel aber Kozacik nicht wirklich fordern.

comment icon

Chalov ist nach einem einem Zusammenprall mit Kovarik leicht angeschlagen. Der ZSKA-Torschütze kann nach kurzer Verschnaufpause weitermachen.

comment icon

Pilsen wirkt trotz des frühen Gegentreffers in der zweiten Halbzeit nicht verängstigt und sorgt eigentlich im Gegenzug nach dem Treffer von Chalov sofort wieder für Gefahr. 

comment icon

Kolar hat das 3:1 auf dem Fuß! Nach einer Hereingabe von links durch Limbersky springt Krmencik am kurzen Pfosten noch unter dem Ball durch, so kommt der aufgerückte Kolar am langen Pfosten an das Leder, schießt aus rund zehn Metern aber überhastet rechts am Tor vorbei.

goal icon

Toooooooor! Viktoria Pilsen - ZSKA MOSKAU 2:1! Die Gäste sind wieder im Spiel! Vlasic behauptet sich links am Strafraum und flankt an den langen Pfosten zu Chalov. Der junge Stürmer hält rund zehn Meter vor dem Tor einfach mal die Fußspitze rein und verlängert den Ball genau rechts unten ins Eck zum Anschlusstreffer für ZSKA Moskau.

comment icon

Vorlage Nikola Vlašić

comment icon

Pilsens Trainer Vrba vertraut auch zu Beginn der zweiten Halbzeit auf seine bislang so überzeugende Startelf und verzichtete zur Pause auf personelle Veränderungen.

match_start icon

Weiter geht es in Pilsen. 

substitution icon

Erster Wechsel bei ZSKA Moskau: Für Efremov kommt Akhmetov ins Spiel.

comment icon

Zur Pause führt der tschechische Meister Viktoria Pilsen zum Auftakt der Champions-League-Gruppenphase gegen ZSKA Moskau mit 2:0. Die Gastgeber waren in den ersten 45 Minuten die aktivere, bessere und gefährlichere Mannschaften und gingen in der 29. Minute durch Torjäger Krmencik in Führung. Der Routinier war es auch, der kurz vor der Pause nach genialer Limbersky-Vorarbeit auch den zweiten Treffer für Pilsen erzielte und damit vielleicht schon für eine Vorentscheidung in dieser Begegnung sorgte. ZSKA Moskau war nämlich bislang offensiv rat- und harmlos. Nur ein Abschluss von Chalov forderte Keeper Kozacik zu einer starken Reaktion heraus.

half_time icon

Halbzeit in Pilsen.

comment icon

So, jetzt wird das für ZSKA Moskau wohl eine Mission Impossible in Pilsen. Gerade in einer Phase, in der die Russen etwas aufkamen, kassierten sie durch Krmencik den zweiten Gegentreffer und haben jetzt eine ganz harte Nuss zu knacken.

goal icon

Toooooor! VIKTORIA PILSEN - ZSKA Moskau 2:0! Was für ein tolles Tor! Nach Limbersky-Flanke von links per Außenriss an den Elfmeterpunkt nimmt Stürmer Krmencik die Hereingabe einfach direkt und versenkt den Ball unhaltbar links unten im Eck.

comment icon

Vorlage David Limberský

comment icon

Starke Parade! Jetzt kann ZSKA mal einen schönen Konter zu Ende spielen. Am Ende bedient Dzagoev Mitspieler Chalov links am Strafraum. Der junge Stürmer hält von links am Strafraum in Richtung langes Eck drauf, Torhüter Kozacik lenkt den Ball gerade noch um den rechten Pfosten.

comment icon

Die Russen scheinen jetzt verstanden haben, dass sie mehr machen müssen, um einer Auftaktniederlage in der Gruppenphase der Champions League zu verhindern. Derweil zieht sich Viktoria Pilsen nach der Führung nun etwas zurück und forciert eher das Konterspiel aus einer geordneten Defensive heraus.

comment icon

Das war mal ansehnlich! Über Everton-Leihgabe Vlasic kommen die Gäste mal bis an den Strafraum, Chalov spielt dann nach links auf Dzagoev. Der letzte Pass ist dann jedoch zu scharf, Keeper Kozacik schnappt sich das Leder gerade noch vor dem heranstürmenden Dzagoev und klärt somit diese heikle Situation für die Gastgeber.

comment icon

Nach gut einer halben Stunde liegt Viktoria Pilsen also in Führung - verdientermaßen! Der tschechische Meister war bislang die deutlich aktivere Mannschaft und hatte durch den späteren Torschützen Krmencik auch die einzige Chance vor dem 1:0, während von ZSKA Moskau in der Offensive bislang überhaupt nichts Gefährliches kam. 

goal icon

Toooooor! VIKTORIA PILSEN - ZSKA Moskau 1:0! Nun ist der tschechische Meister in Führung gegangen! Nach einem Limbersky-Freistoß aus zentraler Position, rund 30 Meter vor dem Tor, spielen die Gastgeber diesen aus, eine Flanke nach rechts an den Strafraum wird von Kopic zur Mitte geköpft, über den Körper von ZSKA-Verteidiger Rodrigo Becao landet er genau vor den Füßen von Krmencík, der das Leder rechts vor dem Tor aus sechs Metern an Keeper Akinfeev vorbei ins lange Eck spitzelt.

comment icon

Limbersky zieht von halblinks am Strafraum einfach mal mit rechts volley ab. Der Schuss aus rund 22 Metern geht gut einen halben Meter über das Tor.

comment icon

Die Gäste haben zwischenzeitlich war immer wieder längere Passkombinationen, aber eben nur im für Viktoria Pilsen ungefährlichen Raum, rund um die Mittellinie. 

comment icon

Viktoria Pilsen übernimmt gegen das runderneuerte ZSKA Moskau nun immer mehr die Spielkontrolle und kommt teilweise auch zu Halbchancen. Die bislang einzige große Möglichkeit hatte Krmencik für die Tschechen in der zehnten Minute.

comment icon

ZSKA-Trainer Goncharenko war übrigens mal der Vorgänger von Hoffenheims Julian Nagelsmann - als jüngster Trainer der Historie der Champions League (damals als Coach von BATE Borisov). Mittlerweile ist der Weißrusse 41 Jahre alt und seit Ende 2016 beim Topklub aus Moskau im Amt.

comment icon

Die Russen bleiben in dieser Anfangsphase immer wieder mit ihren Angriffsbemühungen hängen und müssen dann aufpassen, nicht in Konter von Viktoria Pilsen zu laufen. 

comment icon

Was für eine Chance! Krmencik wird vor dem Strafraum mit einem schönen Pass in die Tiefe geschickt, er steht alleine vor Keeper Akinfeev und scheitert am russischen Nationalkeeper. Am Ende gibt es nicht einmal einen Eckball für die Gastgeber, weil der abgewehrte Ball von Akinfeev auf Krmencik zurückprallt und von dessen Körper anschließend links unten am Tor vorbei ins Aus trudelt.

comment icon

Die Gastgeber aus Pilsen verstecken sich zum Auftakt der Champions-League-Gruppenphase keineswegs und spielen eigentlich von Beginn an munter mit. Wenn es nach menschlichem Ermessen zugeht, wird es in den beiden Duellen zwischen Pilsen und ZSKA wohl auch um die Entscheidung um Platz 3 in der Gruppe gehen. Die beiden anderen Teams dieser Vorrunden-Gruppe sind Titelverteidiger Real Madrid und der AS Rom.

comment icon

In früheren Jahren baute ZSKA Moskau stets auf Routiniers, doch im Sommer gab es einen ziemlichen Umbruch. So wurde aus dem routiniertesten Team der russischen Premier Liga innerhalb weniger Monaten das jüngste. Vor allem in der Abwehr muss ZSKA nach den Karriereenden der Berezutski-Brüder sowie von Ighnashevich einen argen Aderlass hinnehmen. Zudem verlor der russische Hauptstadtklub mit Golovin auch ein Talent an die AS Monaco.

yellow_card icon

Moskaus Efremov sieht für ein erstes hartes Einsteigen gegen Kopic gleich mal die erste Gelbe Karte der Begegnung.

comment icon

In den ersten Minuten sehen die Fans in Pilsen ein klassisches Abtasten zwischen Viktoria und ZSKA Moskau. 

match_start icon

Los geht es in Pilsen. 

comment icon

Geleitet wird das Spiel von Schiedsrichter Bastien aus Frankreich.

comment icon

Der russische Vizemeister ZSKA Moskau liegt nach sieben Saisonspielen mit 12 Punkten im oberen Mittelfeld der Tabelle der Premier Liga. Zuletzt gewann das Team von Coach Goncharenko mit 3:0 beim FK Ufa. Chalov, und Zhamaletdinov (zwei Tore) sorgten für den souveränen Auswärtssieg des russischen Hauptstadt-Klubs.

comment icon

Am zurückliegenden Wochenende kam Viktoria Pilsen zu einem 1:0-Heimsieg gegen SFC Opava. Hrosovsky traf in der 87. Minute per Elfmeter spielentscheidend für die Gastgeber.

comment icon

Viktoria Pilsen ist als Titelverteidiger schon wieder richtig gut in die neue Saison gestartet. Das Team von Coach Vrba holte aus den ersten acht Saisonspielen 21 Punkte und liegt damit auf Platz 1 der tschechischen HET Liga.

comment icon

Beide Mannschaften waren aufgrund ihrer Liga-Platzierung in der Vorsaison automatisch für die Gruppenphase der Königsklasse qualifiziert.

comment icon

Zum Auftakt der Gruppe G der Champions League bekommt es der tschechische Meister Viktoria Pilsen mit dem russischen Topklub ZSKA Moskau zu tun.

comment icon

ZSKA Moskau läuft mit folgender Elf auf: Akinfeev - Rodrigo Becao, Chernov, Nababkin - Mario Fernandes, Vlasic, Oblyakov, Dzagoev, Efremov - Bijol, Chalov.

comment icon

Pilsen spielt in folgender Formation: Kozacik - Reznik, Pernica, Hubnik, Limbersky - Horava, Hrosovsky - Kopic, Kolar, Kovarik - Krmencik.

comment icon

Herzlich willkommen zum Gruppenspiel der Champions League zwischen Viktoria Plzen und ZSKA Moskau.