Zum Inhalte wechseln

RB Leipzig - Benfica Lissabon

UEFA Champions League Gruppe G

RB Leipzig 2

  • E Forsberg 90' (11m), 90+6'

Benfica Lissabon 2

  • Pizzi 20'
  • C Alves Morais 59'

Live-Kommentar

comment icon

Das war's aus der Leipziger Red Bull Arena. Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Abend!

comment icon

Am letzten Spieltag muss RB bei Olympique Lyon ran, Benfica erwartet dann Zenit St. Petersburg. Beide Spiele finden am 10.12. um 21 Uhr statt. In der Bundesliga geht es für Leipzig am Samstag (30.11.) beim SC Paderborn weiter. Benfica trifft ebenfalls am Samstag auf Maritimo Funchal.

comment icon

Wie bereits erwähnt sichert sich RB Leipzig durch diesen Punktgewinn das Ticket für die K.o.-Phase. Die Roten Bullen führen die Gruppe G mit zehn Punkten vor Zenit und Lyon mit jeweils sieben Zählern an. Benfica ist durch das Remis mit vier Punkten auf dem letzten Platz bereits aus der CL ausgeschieden. Leipzig ist aufgrund des gewonnen direkten Vergleichs gegen Zenit weiter, kann nur noch von Lyon im direkten Vergleich überholt werden.

comment icon

Was für ein Spiel! RB Leipzig gelingt sich durch zwei Treffer in einer turbulenten Schlussphase mit insgesamt elf (!) Minuten Nachspielzeit doch noch ein 2:2 gegen Benfica Lissabon und zieht somit zum ersten Mal in der noch jungen Vereinsgeschichte ins Achtelfinale der Champions League ein. RB war über die kompletten 101 Minuten die aktivere Mannschaft, biss sich an den kompakt stehenden Portugiesen aber lange die Zähne aus, während Benfica eiskalt seine Chancen nutzte. Leipzig gab aber nicht auf und kam durch Forsbergs Elfmetertor zurück und der Schwede legte in der 96. Minuten noch einen drauf. Was für ein Spiel!

full_time icon

Nach 101 Minuten ist Schluss!

comment icon

Es gibt noch eine letzte Ecke für Benfica. Geht da noch was für die Portugiesen? Nein! Mvogo pflückt die Kugel sicher aus der Luft.

substitution icon

Cervi geht, Jota kommt rein.

comment icon

So schnell kann sich das Blatt wenden. In der 90. Minute war Benfica wieder mitten im Rennen um das Weiterkommen in der Königsklasse, sechs Minuten später sind die Portugiesen raus, wenn es bei diesem Ergebnis bleibt.

goal icon

Tooooor! RB LEIPZIG  - Benfica Lissabon 2:2. Das ist das Tor zum Achtelfinale! Erneut geht es über Werner, der auf dem linken Flügel nicht zu stoppen ist. Der DFB-Stürmer flankt in die Mitte, wo sich Forsberg hochschraubt und aus acht Metern wuchtig rechts ins Eck einköpft!

comment icon

Vorlage Timo Werner

comment icon

Fast alles geht jetzt über die linke Seite und Timo Werner. Der Stürmer flankt von links in die Mitte, wo Nkunku aus elf Metern köpft, doch Vlachodimos packt sicher zu.

comment icon

Fünf Minuten bleiben RB noch, um hier den Ausgleich zu erzielen und sich das Ticket für die K.o.-Phase zu sichern.

highlight icon

Werner! Der deutsche Nationalstürmer zieht mit seinem starken Antritt in den Strafraum und schließt wuchtig ab. Der Schuss aus 13 Metern geht knapp links am kurzen Pfosten vorbei.

substitution icon

Pizzi geht, Caio kommt ins Spiel.

comment icon

Neun Minuten werden nachgespielt!

penalty_goal icon

Tooooor! RB LEIPZIG - Benfica Lissabon 1:2. Da ist der Anschlusstreffer für RB! Forsberg übernimmt die Verantwortung und schießt humorlos in die Mitte. Vlachodimos hatte sich für eine Ecke entschieden und ist deshalb machtlos.

yellow_card icon

Für dieses elfmeterreife Foul sieht Dias auch noch die Gelbe Karte.

comment icon

Elfmeter für Leipzig! Patrick Schick wird mit einem hohen Pass im Strafraum bedient, nimmt den Ball super mit der Brust an und hebt ihn dann mit dem Fuß über Ruben Dias, der sich nur mit einem Foul zu helfen weiß und Schick zu Boden reißt. Schiedsrichter Manzano entscheidet sofort auf Elfmeter!

highlight icon

Das hätte das Zeug zum Tor des Jahres gehabt! Der gerade eingewechselte Raul de Tomas hat an der Mittellinie einen Geistesblitz, sieht das Mvogo etwas zu weit vor seinem Kasten steht und probiert es aus rund 50 Metern mit einem Distanzschuss. Mvogo muss einige Meter nach hinten machen, springt ab und kann den Ball gerade noch mit den Fingerspitzen aus dem Winkel fischen, ansonsten hätte der Ball im Netz gezappelt. Was für eine Szene!

substitution icon

Bei Benfica geht Torschütze Vinicius. Es kommt Raul de Tomas ins Spiel.

highlight icon

Wieder RB, aber wieder knapp vorbei! Mukiele wird rechts im Strafraum gut eingesetzt, geht noch ein paar Meter und zieht den Ball dann aus spitzem Winkel knapp am langen Pfosten vorbei ins Aus. Der Ball will einfach nicht ins Netz.

highlight icon

Da fehlen wieder nur Zentimeter! Eine Flanke von links köpft Schick in die Mitte zu Forsberg, der im Zentrum sechs Meter vor dem Tor völlig freisteht, aber die Vorlage mit dem langen Bein knapp verpasst.

highlight icon

Wieder nimmt Werner über die linke Seite an Fahrt auf, steckt dann im Strafraum durch auf Laimer. Der Mittelfeldspieler legt die Kugel überlegt zurück in den Rückraum auf Forsberg, doch der Schuss des Schweden aus acht Metern wird im letzten Moment noch geblockt. Das hätte der Anschlusstreffer sein können!

comment icon

Werner kommt jetzt mal über den linken Flügel, zieht in die Mitte und sucht den direkten Weg zum Tor. Sein Schuss aus 20 Metern geht aber weit drüber. Der ist ihm total über den Schlappen gerutscht.

comment icon

Die Schlussviertelstunde läuft. Die Zeit läuft RB langsam davon.

highlight icon

So kann es gehen! Werner geht ins Dribbling und zieht mit seinem Tempo zwei Gegenspieler auf sich, um dann an der Sechzehnergrenze durchzustecken auf Schick, der gut eingelaufen war. Der Tscheche nimmt die Kugel aus vollem Lauf mit und will dann mit einem Heber einnetzen, doch der Ball rutscht ihm über den Fuß. Die Kugel geht knapp links vorbei.

comment icon

Immer wieder müssen die Hausherren ihre Angriffe abbrechen und geduldig neu aufbauen, weil in Benficas Abwehrverbund einfach keine Lücken zu finden sind.

substitution icon

Letzter Wechsel bei RB: Stürmer Patrick Schick kommt für Flügelspieler Saracchi.

comment icon

Was geht noch für Leipzig? Die Hausherren machen das Spiel, doch es bleibt weitestgehend bei Ansätzen. Zu selten wird Gefahr ausgestrahlt von der RB-Offensive.

highlight icon

Mukiele flankt von rechts flach in den Strafraum auf Werner, der am ersten Pfosten zum Abschluss kommt, welcher aber geblockt wird. Anschließend kann Werner zwar nochmal aus spitzem Winkel schießen, bekommt die Kugel aber nicht mehr aufs Tor gedreht.

substitution icon

Das ist bitter für RB. Gulacsi kann tatsächlich nicht weiterspielen. Yvon Mvogo kommt für ihn in die Partie.

comment icon

Gulacsi hat beim Gegentor von Vinicius das Knie des Angreifers ins Gesicht bekommen und scheint da ordentlich was abbekommen zu haben. Der RB-Keeper muss behandelt werden.

goal icon

Toooor! RB Leipzig - BENFICA LISSABON 0:2. Vinicius erhöht für die Gäste! Die Portugiesen kontern mal wieder, dieses Mal über Taraabt, der Vinicius auf die Reise schickt. Klostermann rutscht aus und kommt deshalb nicht hinterher und der Angreifer schiebt eiskalt an Gulacsi vorbei aus elf Metern ins Netz ein.

comment icon

Vorlage Adel Taarabt

substitution icon

Nagelsmann wechselt zum ersten Mal. Ampadu geht runter, Nordi Mukiele rückt für ihn in die Dreierkette.

comment icon

Leipzig ist weiterhin das dominantere Team, muss gegen das tiefstehende Benfica aber sehr geduldig sein. Die Gäste lauern bisweilen auf Konter.

yellow_card icon

Jetzt setzt auch Taarabt seinen Arm zu heftig im Luftduell ein. Mit dem Ellenbogen trifft er Laimer am Kopf und sieht dafür Gelb.

comment icon

Benficas Keeper kann vorerst weiterspielen.

comment icon

Vlachodimos muss nach dem Zusammenprall von den Vereinsärzten behandelt werden.

highlight icon

Nkunku schlägt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld hoch in den Strafraum, wo Upamecano und Vlachodimos im Luftduell zusammenstoßen. Im Anschluss köpft Ampadu nochmal zu Upamecano, der die Kugel ins leere Tor schiebt. Das Spiel war aber schon wegen des Foulspiels von Upamecano, der den Gästekeeper mit dem Ellenbogen im Gesicht trifft, unterbrochen worden.

match_start icon

Leipzig stößt zur zweiten Halbzeit an!

half_time icon

Halbzeit in Leipzig.

highlight icon

Latte! Nach einem Eckball für Benfica landet das Spielgerät im Rückraum bei Pizzi, der aus halblinker Position mit dem rechten Fuß abzieht und mit seinem wuchtigen Schlenzer das rechte Lattenkreuz trifft - da hat Leipzig ziemliches Glück gehabt.

comment icon

Vinicius setzt nach einem langen Ball zunächst stark an der linken Strafraumkante gegen Ampadu durch und zieht zum Tor. Amapdu bleibt aber dran und klärt mit einem risikoreichen, aber bockstarken Tackling zur Ecke.

comment icon

Die Ecke von der anderen Seite kommt ebenfalls gefährlich ins Zentrum, doch Ampadu kann einen Kopfball blocken und die Situation wird entschärft.

comment icon

Nach langer Zeit mal wieder Benfica. Pizzi tritt eine Ecke von links hoch in die Strafraummitte, doch Dias verpasst um Haaresbreite hinter Upamecano, der den Ball noch leicht mit dem Kopf abfälschen kann.

comment icon

Die Schlussphase läuft und Leipzig erhöht den Druck noch einmal. Gelingt noch vor der Pause der Ausgleich?

highlight icon

Nach der anschließenden Ecke kann Benfica den Ball nicht ausreichend klären. Forsberg kommt aus dem Hinterhalt zum Abschluss und Vlachodimos kann den Ball nur nach vorne abklatschen lassen. Sabitzer staubt ab, doch der Treffer zählt nicht. Abseits von Sabitzer!

comment icon

Der Schubser gegen Nkunku wird noch einmal vom Video-Assistent-Referee überprüft, doch es wird auf keinen Elfmeter entschieden. Glück für Benfica, da gingen die Arme durchaus klar zum Gegenspieler und ein Elfmeterpfiff wäre nicht ungerechtfertigt gewesen.

highlight icon

Werner komt über die linke Seite und flankt gefühlvoll in die Mitte, wo Nkunku einen leichten Schubser in den Rücken bekommt und deshalb nicht an den Ball kommt. Im Rückraum lauert Sabitzer und zieht volley aus 10 Metern ab. Den strammen Schuss kann Vlachodimos nur mit einer bärenstarken Glanzparade parieren!

comment icon

Forsberg hat im halbrechten Mittelfeld viel Raum, zieht noch ein paar Schritte in die Mitte und schießt dann mit links. Der Schuss ist kein Problem für Vlachodimos.

comment icon

Da ist kein Durchkommen auf dem rechten Flügel. Laimer geht ins Dribbling mit Cervi, scheint zunächst auch vorbeizuziehen, doch der linke Mittelfeldspieler der Gäste setzt nach und blockt eine Flanke zum Einwurf ab.

comment icon

Etwas mehr als eine halbe Stunde ist gespielt, Leipzig fehlt weiterhin die Kreativität und das Tempo, um Benficas Abwehr vor Probleme zu stellen.

comment icon

In der eigenen Hälfte lässt Benfica die Roten Bullen spielen, greift erst ab der Mittellinie an.

comment icon

Pizzi hebt einen Freistoß aus 35 Metern hoch in den Strafraum, doch Upamecano hat gut aufgepasst, köpft den Ball zur Seite weg. Laimer holt sich die Kugel und baut das Spiel neu auf.

highlight icon

Die Riesenchance auf den Ausgleich durch Nkunku! Forsberg hat links Platz und spielt in die Strafraummitte. Dort steht Nkunku am Elfmeterpunkt recht frei und zieht mit links flach ab. Der Schuss ist aber zu unplatziert und wird vom stehenbleibenden Vlachodimos pariert.

comment icon

Es wird spannend sein, wie RB diesen Schock verdauen wird.

goal icon

Toooor! RB Leipzig - BENFICA LISSABON 0:1. Aus dem Nichts die Führung für die Gäste! Taraabt spielt einen Doppelpass mit Vinicius und ist plötzlich ziemlich frei auf dem Weg links in den Strafraum. Er spielt in die Mitte, wo Upamecano, den Ball im Rückwärtsgang mit der Hacke nur leicht abfälschen kann und Pizzi kommt von rechts eingelaufen und trifft flach rechts unten ins Tor!

comment icon

Weiterhin ist RB die spielbestimmende Mannschaft, noch lässt die Nagelsmann-Elf aber die letzte Konsequenz im Spiel nach vorne und im Abschluss vermissen. Benfica steht recht tief und wartet ab. Die defensive Dreierkette des Bundesligisten ist bislang wenig gefordert.

comment icon

Nkunku kümmert sich selbst um den Standard, doch seine Hereingabe mit Zug zum Tor kann souverän aus der Gefahrenzone geklärt werden.

comment icon

Nkunku kann von Pires auf dem linken Flügel nur mit einem Foul gestoppt werden und es gibt einen Freistoß aus rund 35 Metern.

comment icon

Wieder Leipzig. Dieses Mal ist es Werner, der mit rechts aus der Strafraummitte schießen kann, nachdem er von rechts durch Laimer bedient wurde. Der Schuss fliegt aber wie auch bei Forsberg zuvor zentral über die Latte.

comment icon

Leipzig übernimmt von Anfang an die Kontrolle und drängt die Portugiesen in die eigene Hälfte.

comment icon

Und da ist die nächste Chance. Sabitzer spielt in die Mitte zu Forsberg, der vor dem Strafraum kurz verzögert und dann mit links aus 16 Metern den Abschluss sucht. Der wuchtige Schuss geht jedoch ein paar Meter drüber.

comment icon

Erster Abschluss der Hausherren: Nach einer Ecke von links durch Nkunku steigt Upamecano am höchsten und köpft per Aufsetzer aufs Tor. Vlachodimos hat damit aber keine Probleme.

comment icon

Leipzig übrigens nicht wie eingangs erwähnt mit einer Vierer-, sondern nur einer Dreierkette. Saracchi rückt eine Position vor ins linke Mittelfeld und Forsberg ins Zentrum.

comment icon

Die Gäste haben sich was vorgenommen. Nach zwei Minuten haben die Portugiesen bereits zweimal den Abschluss gesucht. Letztlich aber ungefährlich.

match_start icon

Benfica stößt an!

comment icon

Schiedsrichter der Partie ist der Spanier Jesus Gil Manzano. Seit 2014 ist der 35-Jährige als FIFA-Schiedsrichter gelistet und pfeift heute seine zweite Champions League-Partie in dieser Saison nach dem Duell zwischen Dinamo Zagreb und Atalanta Bergamo (4:0). Leipzig spielte noch nie unter seine Leitung, Benfica gewann (2:1 bei Galatasaray in der Europa League-Zwischenrunde 2018/19) und verlor (0:2 gegen Basel in der CL-Saison 2017/18) je eine Partie mit Manzano als Schiedsrichter.

comment icon

Das Duell der beiden anderen Mannschaften in der Gruppe G läuft bereits. Zenit führt wenige Minuten vor Schluss mit 2:0 gegen Olympique Lyon und zieht dadurch mit den Franzosen gleich. Da das Hinspiel mit 1:1 endete, gewinnen die Russen den direkten Vergleich und stehen aktuell auf Platz 2 der Gruppe hinter Leipzig (9) und vor Lyon (7) sowie Benfica, das mit drei Zählern auf dem letzten Platz liegt.

comment icon

Bei Leipzig feiern heute gleich zwei Spieler ihr Debüt in der Königsklasse. Sarachhi und Ampadu dürfen sich heute in der Königsklasse beweisen. Innenverteidiger Ampadu steht zudem das erste Mal überhaupt in der Startelf bei den Ostdeutschen.

comment icon

Benfica war zuletzt im portugiesischen Pokal im Einsatz. In der 4. Runde siegte Benfica mit 2:1 gegen den FC Vizela. Im Vergleich zu diesem Sieg gibt es fünf Veränderungen bei den Adlern. Odisses Vlachodimos kehrt zwischen die Pfosten zurück. Des Weiteren sind auch Ruben Dias in der Innenverteidigung, Adel Taarabt und Franco Cervi im Mittelfeld und Carlos Vinicius im Angriff neu dabei.

comment icon

Beide Mannschaften treten im 4-4-2 mit einem flachen Mittelfeld auf. Bei Leipzig verändert Trainer Julian Nagelsmann die Mannschaft auf zwei Positionen. Hatten beim 4:1 am Wochenende gegen den 1. FC Köln noch Marcel Halstenberg und Stefan Ilsanker, die heute beide nicht im Kader stehen, gespielt, dürfen heute Marcelo Saracchi als Linksverteidiger und Ethan Ampadu in der Innenverteidigung neben Dayot Upamecano ran.

comment icon

Die Gäste aus Lissabon stellen sich mit dieser Mannschaft entgegen: Vlachodimos - Grimaldo, Ferro, Dias, Almeida - Cervi, Taarabt, Pires, Pizzi - Chiquinho, Vinicius.

comment icon

RB tritt mit folgender Aufstellung an: Gulasci - Klostermann, Ampadu, Upamecano, Saracchi - Sabitzer, Laimer, Demme, Forsberg - Nkunku, Werner.

comment icon

Herzlich willkommen zum Gruppenspiel der Champions League zwischen RB Leipzig und SL Benfica.