Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

RB Leipzig - VfL Bochum. DFB-Pokal 3. Runde.

RB Leipzig 4

  • A Haidara ()
  • M Sabitzer ( 11m)
  • Y Poulsen (, )

VfL Bochum 0

    Live-Kommentar

    comment icon

    Danke für Ihr Interesse. Wenn Sie mögen und Zeit haben: Wir berichten jetzt gleich auch noch von den beiden letzten Achtelfinalspielen. Stuttgart empfängt Gladbach, Regensburg spielt gegen Köln. Um 20:45 Uhr geht's los. Bis dahin oder bis bald. Einen schönen Abend noch.

    comment icon

    Ausgetragen wird das Viertelfinale dann Anfang März. Erst einmal geht es aber mit Ligafußball weiter: Leipzig spielt am Samstag beim FC Schalke 04, der heute mit 0:1 in Wolfsburg aus dem Pokal ausgeschieden ist. Bochum spielt in der 2. Liga am Samstag beim VfL Osnabrück und kann sich nun komplett auf den Kampf um den Aufstieg konzentrieren.

    comment icon

    Nach dem Pokal-Aus im Achtelfinale in der Vorsaison steht der Pokalfinalist von 2019 dieses Mal also wieder in der Runde der besten Acht. Ausgelost wird das Viertelfinale am Sonntag in der ARD-Sportschau - die Lose wird der Weltumsegler Boris Herrmann ziehen.

    comment icon

    Der Klassenunterschied war heute nicht zu übersehen: Leipzig spielte abgezockt, nutzte fast alle dicken Patzer der Bochumer Defensive zu Treffern aus und machte selbst hinten gar keine Fehler. Bochums Offensive - immerhin die drittbeste in der 2. Liga - blieb 90 Minuten lang harmlos. Kein einziges Mal brachte der VfL den Ball auf den Kasten der Sachsen. 

    full_time icon

    Eine Nachspielzeit braucht es in diesem Duell nicht. Leipzig schlägt Bochum mit 4:0 (2:0) und zieht ins DFB-Pokal-Viertelfinale ein.

    comment icon

    Die Partie tickt nun ihrem Ende entgegen. Spannung kam in der Begegnung zwischen dem Zweiten der Bundesliga und dem Zweiten der 2. Liga zu keinem Zeitpunkt auf. Das hatte man sich vorher etwas anders vorgestellt - wohl auf beiden Seiten.

    yellow_card icon

    Nach einem Foul an Bockhorn wird nun auch noch Leipzigs Hee-Chan Hwang verwarnt. Es ist auch für ihn die erste Gelbe Karte im zweiten Pokaleinsatz in dieser Spielzeit.

    yellow_card icon

    Bochums Einwechselspieler Raman Chibsah sieht Gelb für ein Foul an Adams - zum ersten Mal im laufenden Wettbewerb.

    substitution icon

    Für Silvere Ganvoula ist bei den Gästen nun Soma Novothny auf dem Feld.

    comment icon

    Leipzig bleibt offensiv, Bochum versucht, nicht auch noch einen fünften Gegentreffer zu kassieren.

    comment icon

    19:2-Torschüsse für die Leipziger und ein Spielstand von 4:0. Das aus der Partie heute in Leipzig das bessere Team in die Runde der letzten Acht einzieht, ist eindeutig.

    comment icon

    Die Partie ist unterbrochen nach einem Zusammenstoß von Losilla mit Taylor Adams.

    comment icon

    4:0 - so hoch hat Leipzig in dieser Saison bereits einmal in einem Pflichtspiel gewonnen - und zwar gegen Schalke 04. Bochum hatte zuvor maximal drei Gegentore kassiert - das war beim 1:3 in Kiel im Dezember.

    substitution icon

    Für Leipzigs Rekord-Pokaltorschützen Poulsen bleibt es bei zwei Treffern heute. Nun stürmt Alexander Sörloth für ihn.

    goal icon

    Tooooor! RB LEIPZIG - VfL Bochum 4:0. Angelino bringt einen Freistoß von der rechten Seite in den Bereich zwischen Elfmeterpunkt und Fünferlinie. Dort steigt Poulsen höher als Losilla und setzt die Kugel ins Netz. Ich erwähne es gerne noch einmal: VfL-Schlussmann Drewes hat keine Abwehrchance.

    comment icon

    Vorlage José Ángel Esmoris Tasende

    substitution icon

    Die letzten gut 15 Minuten werden ohne Marcel Sabitzer über die Bühne gehen. Für ihn kommt Joscha Wosz in die Partie.

    comment icon

    Bochum muss nun aufpassen, nicht komplett unter die Räder zu kommen in Leipzig. Offensiv ging und geht heute beim VfL gar nichts - und defensiv ist man der Leipziger Offensive klar unterlegen.

    highlight icon

    Angelino setzt den Freistoß mit links über die Mauer - und über das Tor.

    highlight icon

    Decarli foult Hwang genau an der Strafraumgrenze. Perfekte Freistoßposition für die Hausherren.

    highlight icon

    Losillas Schuss geht knapp links am Leipziger Tor vorbei. Bochum zeigt sich noch mal in der Offensive, allein: Das wird am Pokal-Aus nichts mehr ändern.

    goal icon

    Tooooor! RB LEIPZIG - VfL Bochum 3:0. Das ist die Entscheidung: Mit einem Vorstoß durchs Zentrum spielt RB die Abwehr der Gäste aus. Olmos Pass erreicht in der Box Yussuf Poulsen, der aus knapp zehn Metern unten rechts einnetzt. Es bleibt dabei: VfL-Keeper Drewes wird wieder von seinen Vorderleuten alleine gelassen und kann auch diesen Gegentreffer nicht verhindern. Poulsen trifft zum dritten Mal in dieser Pokalsaison - und wie Sabitzer hat nun auch er sieben Pokaltore für Leipzig in seiner Karriere auf dem Konto.

    comment icon

    Vorlage Daniel Olmo Carvajal

    highlight icon

    Ein Distanzschuss von Poulsen landet genau in den Armen von Keeper Drewes.

    substitution icon

    Mit Daniel Olmo kommt noch ein weiterer Joker bei den Sachsen. Er ersetzt Christopher Nkunku.

    substitution icon

    Viel Spielfluss kommt im Moment nicht zustande. Für Lukas Klostermann kommt bei den Hausherren Nordi Mukiele zum Einsatz.

    yellow_card icon

    Schiri Bastian Dankert verwarnt nun auch Bochums Außenverteidiger Danilo Soares. Gelbe Karte Nummer 1 ist es für ihn in dieser Pokalsaison.

    substitution icon

    Simon Zoller komplettiert den Dreier-Wechsel bei den Gästen. Milos Pantovic geht aus der Partie. 

    substitution icon

    Außerdem geht Thomas Eisfeld vom Feld. Für ihn ist nun Robert Zulj dabei.

    substitution icon

    Bochum wechselt: Herbert Bockhorn spielt nun für Gerrit Holtmann.

    yellow_card icon

    Erste Verwarnung im laufenden Wettbewerb für den Leipziger Verteidiger: Angelino sieht Gelb nach einem Foul im Mittelfeld an Eisfeld. 

    comment icon

    Der Zweitligist gestaltet die Partie jetzt ein wenig offener, aber Leipzig verteidigt im und am eigenen Strafraum noch immer ohne große Probleme.

    comment icon

    Bochum kontert nach einer Balleroberung mal schnell durchs Mittelfeld, aber dann fangen die Leipziger die Kugel nach Ganvoulas flachem Zuspiel ins Zentrum ab.

    comment icon

    Nkunku zieht links in den Strafraum, sein Versuch eines Schlenzers wird aber zur Ecke geblockt. 

    comment icon

    Leipzig spielt jetzt sehr körperbetont und will dem Zweitligisten so im Mittelfeld den Schneid abkaufen. Bochum presst aber weiter hoch und hält so dagegen. 

    comment icon

    Bochum bleibt im Vorwärtsgang, aber Holtmann findet mit seiner flachen Hereingabe von links in dieser Szene keinen freistehenden Mitspieler in der Box.

    highlight icon

    Wir notieren den ersten Torschussversuch der Gäste: Danilo Soares schießt mit rechts aus etwa 20 Metern weit über den Leipziger Kasten.

    comment icon

    In der ersten Halbzeit hatte Bochum zu selten den Ball, um überhaupt mal Druck machen zu können gegen die Leipziger Abwehr. Das muss also auf jeden Fall besser gemacht werden jetzt, um den Champions-League-Teilnehmer überjaupt noch einmal in Verlegenheit bringen zu können an diesem bisher ziemlich gebrauchten Abend.

    comment icon

    Bochum versucht mit Pressing in der Nähe des RB-Sechzehners an den Ball zu kommen. Der Plan ist natürlich gut, aber so richtig klappt es noch nicht.

    comment icon

    So ernst, wie es Leipzig direkt nach Wiederbeginn nimmt, dürfte für Bochum auch im zweiten Abschnitt wenig zu holen sein.

    highlight icon

    Hwang ist gerade einmal eine Minute auf dem Feld, als er von rechts im Strafraum Decarli stehen lässt, dann aber den Ball knapp neben das Tor schiebt.

    match_start icon

    Das Spiel geht weiter.

    substitution icon

    Bochum bringt Raman Chibsah. Hier bleibt Erhan Masovic in der Kabine. 

    substitution icon

    Bei Leipzig spielt jetzt Hee-Chan Hwang für Lazar Samardzic. 

    half_time icon

    Unmittelbar nach dem Elfer-Treffer ist Pause in Leipzig. Der Bundesligist liegt gegen Bochum 2:0 vorne.

    penalty_goal icon

    Tooooor! RB LEIPZIG - VfL Bochum 2:0. Kapitän Marcel Sabitzer hämmert den Ball mit rechts halbhoch ins linke Eck. Auch beim zweiten Gegentor ist VfL-Schlussmann Drewes chancenlos. Es ist Sabitzers erster Pokaltreffer im laufenden Wettbewerb, aber sein insgesamt schon siebter für die Sachsen in seiner Karriere. Mehr hat für RB niemand erzielt.

    yellow_card icon

    Elfmeter für Leipzig. VfL-Schlussmann Patrick Drewes sieht Gelb - zum ersten Mal in dieser Pokalsaison - nach einem Foul an Nkunku. Er räumt in dieser Szene den frei vor ihm auftauchenden Offensivspieler der Hausherren beim Versuch, den Ball zu erwischen, mit einer Grätsche ab.

    comment icon

    60:40 Prozent Ballbesitz sind es für Leipzig aktuell. Immerhin: Bei den Zweikämpfen gestaltet Bochum die Partie ausgeglichen.

    comment icon

    Leipzig tut was für die Ballbesitz-Statistik, Bochum macht weitere Kilometer auf dem Rasen.

    comment icon

    Je länger die Partie dauert, desto weniger Berichtenswertes passiert auf dem Rasen. Leipzig muss nichts tun, Bochum findet weiter keine passenden Mittel. 

    comment icon

    Was kann das Ziel der bisher klar unterlegenen Bochumer sein? Ein erster Abschluss würde den Leipzigern zumindest mal signalisieren, dass mit dem VfL noch zu rechnen ist.  

    comment icon

    Ein hitziges Pokalspiel hat sich bislang nicht entwickelt. Leipzig möchte sicher, dass das so bleibt. Dafür aber müsste RB mehr nach vorne unternehmen, um sich Möglichkeiten zu arbeiten, den Vorsprung zu vergrößern.

    comment icon

    Der Bundesligist macht offensiv nicht viel mehr als nötig. Von den bislang acht Abschlüssen kamen nur zwei aufs Tor. Der letzte Schussversuch überhaupt datiert aus der 20. Minute.

    comment icon

    Wenn Bochum den Leipzigern mal den Ball abnimmt bei deren Angriffsversuchen in der VfL-Hälfte, geht es nicht schnell genug mit dem Umschalten. Die RB-Abwehr gerät bisher nie ernsthaft in Verlegenheit.

    comment icon

    Beide Spieler können jetzt weitermachen.

    comment icon

    Holtmann und Adams prallen im Kopfball-Duell im Mittelfeld zusammen. Das Spiel ist unterbrochen.

    comment icon

    Die Leipziger ziehen zwei Viererreihen vor dem Strafraum auf, wenn Bochum mit Ball in Richtung gegnerisches Tor zieht. Da einen freien Passweg zu finden, gelingt den Reis-Schützlingen nicht.

    comment icon

    Während die Passquote der Leipziger nahe 90 Prozent liegt, kommen bei den Gästen nur etwa 70 Prozent der Zuspiele an. RB lässt dem VfL weiter wenig Zeit zur Ballannahme und -verarbeitung. Die Hausherren haben bereits etwa doppelt so viele Pässe gespielt wie der Zweitligist (200:100).

    comment icon

    Mehr als die Hälfte des ersten Durchgangs ist bereits vorbei. Leipzig bestimmt die Partie, die Bochumer kommen gegen die dominante Spielweise des Teams von Trainer Julian Nagelsmann nur ganz selten mal ins letzte Spielfelddrittel. Viel mehr haben sie am eigenen Strafraum zu tun!

    yellow_card icon

    Erste Gelbe Karte für Erhan Masovic in dieser Pokalsaison. Im Mittelfeld unterbindet er einen Konter der Gastgeber mit dem Griff ins Trikot von Sabitzer.

    highlight icon

    Die Bochumer kommen seit längerer Zeit erstmals wieder in den Strafraum von Leipzig, aber Ganvoula findet mit seinem flachen Zuspiel von rechts keinen Abnehmer. Pantovic kommt da einen Schritt zu spät, auch Eisfeld ist nicht rechtzeitig in Schussposition am Fünfer.

    comment icon

    Bochum klärt den Standard, den Nkunku von links hereinbringt, aus der Box.

    comment icon

    Losilla klärt per Kopf eine Angelino-Flanke im Strafraum zur nächsten Leipziger Ecke.

    comment icon

    Nkunku ist im Zentrum der Zielspieler bei einem Pass von Angelino aus dem Mittelfeld. Wenn an der Seitenlinie dann die Fahne hochgeht, ist die Sache meist klar: Abseits.

    comment icon

    Der frühe Treffer hat die Intensität in diesem Duell etwas runtergekühlt. Leipzig hat auf Kontrolle umgestellt und presst im Moment nicht mehr ganz so intensiv in der VfL-Hälfte. Dafür stellen die Nagelsmann-Schützlinge im Mittelfeld mannschaftlich geschlossen die Räume zu. Bochum kommt damit sehr schlecht zurecht, nach vorne geht wenig bisher.

    highlight icon

    Nach einer Freistoßflanke von Angelino köpft Halstenberg den Ball aus knapp zehn Metern über das VfL-Tor. 7:0-Abschlüsse weist die Statistik schon jetzt zugunsten des Bundesliga-Zweiten aus ...

    comment icon

    Leipzig fängt eine Ecke der Gäste ab und startet einen Konter. Es wird, das steht fest, nicht der letzte sein in dieser Partie.

    comment icon

    Die Körpersprache des Zweitligisten wirkt nach dem Rückstand nicht wirklich selbstbewusst. Kein Wunder, die Aufgabe für die verbleibenden 75 Minuten ist ziemlich schwierig ...

    highlight icon

    Dieses Mal kann Drewes etwas für seine Teamkollegen tun: Der Schlussmann der Bochumer wehrt einen Schuss von Samardzic von außerhalb des Sechzehners ab.

    comment icon

    Perfekte Bedingungen sind es natürlich jetzt für die Leipziger, die Bochum kommen lassen können und selbst ihre Konterstärke einbringen können.

    goal icon

    Tooooor! RB LEIPZIG - VfL Bochum 1:0. Ein Fehler der Gäste im Aufbau wird bestraft: Bella Kotchap spielt den Ball von der linken Seite ohne großen Gegner-Druck flach ins Mittelfeld genau zu Marcel Sabitzer. Der RB-Kapitän chippt die Kugel perfekt in die Strafraummitte, wo Amadou Haidara einläuft. Gegen dessen Kopfball aus etwa acht Metern ist Drewes im VfL-Gehäuse chancenlos. Für Haidara ist es der zweite Pokal-Treffer in dieser Saison.

    comment icon

    Vorlage Marcel Sabitzer

    highlight icon

    Wieder ist es Orban, der zum Kopfball kommt. Der Ball fliegt aber wieder vorbei.

    comment icon

    Es gibt die erste Ecke für die Hausherren.

    comment icon

    Nach dem folgenden Freistoß von Nkunku aus dem rechten Halbfeld kommt Orban elf Meter vor dem Tor zum Kopfball. Keine Gefahr aber für das VfL-Gehäuse, die Kugel fliegt hoch drüber.

    comment icon

    Schiri Dankert ermahnt Bochums Decarli, der offenbar in einem Zweikampf mit Poulsen den Arm zur Hilfe nahm.

    comment icon

    Die ersten Minuten machen schon deutlich, dass Zweitligist Bochum sicher nicht nach Leipzig gekommen ist, um RB zum Einzug ins Viertelfinale zu gratulieren. Die Reis-Elf beginnt sehr engagiert und läuft konzentriert mögliche Passwege der Hausherren zu. 

    comment icon

    Viel Zeit am Ball haben beide Abwehrreihen nicht - auch Leipzig läuft den gegnerischen Aufbau hoch an.

    comment icon

    Schiri Dankert entscheidet beim Standard des Zweitligisten auf ein Foul an Orban im Leipziger Strafraum.

    comment icon

    Freistoß aus dem linken Halbfeld für den VfL nach einem Foul von Orban an Bella Kotchap.

    comment icon

    Auch Bochum - die Gäste spielen mutiges Pressing - ist erstmals tief in der gegnerischen Hälfte am Ball. Dann aber steht dort Ganvoula bei einem Pantovic-Pass im Abseits.

    comment icon

    Schon nach wenigen Sekunden sind die Leipziger zum ersten Mal im Sechzehner der Gäste, kommen da aber nicht frei zum Schuss.

    match_start icon

    Jetzt geht es los.

    comment icon

    Temperaturen um 10 Grad Celsius und bewölkter Himmel. Das sind die äußeren Bedingungen, bei denen jetzt gleich die Kapitäne Sabitzer und Losilla ihre Teamkollegen auf den Rasen führen werden.

    comment icon

    Als Schiedsrichter ist Bastian Dankert aus Rostock angesetzt. Video-Assistent ist Robert Schröder aus Hannover. Mal sehen, ob ihm heute eine ähnlich wichtige Rolle zukommt wie seinen Kollegen gestern ...

    comment icon

    Julian Nagelsmann und Thomas Reis, die beiden Trainer an der Seitenlinie, haben im Vorfeld viel Respekt geäußert vor dem Gegner - aber sich auch optimistische gezeigt, ins Viertelfinale kommen zu können. Aber wie geschrieben: Für Leipzig stehen die Zeichen sicher besser. Und: Nach dem Aus von Leverkusen gestern und dem der Bayern in Runde 2 wären die Sachsen im Falle des Weiterkommens heute dann sicher auch Favorit auf den Titel. 

    comment icon

    Auch wenn beide Teams noch in unterschiedlichen Ligen spielen, ist die Ausbeute in dieser Saison doch sehr ähnlich: Leipzig und Bochum stehen im Ober- und Unterhaus des deutschen Fußballs auf Tabellenplatz 2, beide haben elf der bislang 19 Ligaspiele gewonnen. Allerdings: RB ist das heimstärkste Team der Bundesliga (nur eine Niederlage in zehn Spielen). Bochum gewann von neun Partien in der Fremde drei - allerdings auch die Pokalspiele der ersten beiden Runden.  

    comment icon

    Zuletzt trafen Leipzig und Bochum im Frühjahr 2016 aufeinander. Damals war RB in der 2. Liga auf Aufstiegskurs und gewann mit 3:1. Sechs Leipziger standen damals wie heute in der Startelf - bei den Gästen sind es mit Eisfeld und Losilla nur zwei.

    comment icon

    Der Bundesliga-Zweite und Champions-League-Teilnehmer ist natürlich der Favorit auf den Einzug ins Viertelfinale, aber die Hausherren werden den auf Aufstiegskurs Richtung Bundesliga liegenden Ruhrpott-Klub sicher nicht unterschätzen. Der VfL lieferte mit vier Siegen und 13 Punkten aus sechs Partien einen glänzenden Januar ab - wenn man von der überraschenden Niederlage am vergangenen Sonntag gegen den KSC absieht.

    comment icon

    Auch bei den Gästen wird die Startformation ordentlich durcheinander gewirbelt: Keeper Riemann fehlt nach seiner Roten Karte in der 2. Pokalrunde (3:0 in Mainz), sodass Elfer-Held Drewes dieses Mal von Beginn an zwischen den Pfosten steht. Dazu kommt ein Quintett, das beim 1:2 gegen den KSC nicht startete: Masovic, Decarli, Eisfeld, Pantovic und Ganvoula stehen im 4-2-3-1 mit auf dem Rasen. Saulo Decarli ist zum ersten Mal in dieser Saison in einem VfL-Pflichtspiel dabei. Tesche fehlt angeschlagen.

    comment icon

    Das ist die erste Elf des VfL Bochum: Drewes - Gamboa, Bella Kotchap, Decarli, Soares - Losilla, Masovic - Pantovic, Eisfeld, Holtmann - Ganvoula. Trainer: Reis.

    comment icon

    Rotation ist das Stichwort bei den Gastgebern: Orban, Halstenberg, Haidara, Samardzic und Poulsen sind nach dem 1:0 gegen Leverkusen in der Liga neu dabei von Beginn an. "Dauerbrenner" Upamecano bekommt eine Pause, auch Mukiele, Olmo und Sörloth rutschen auf die Bank. Kampl steht heute angeschlagen nicht im Kader. Auch Forsberg fehlt bei den Sachsen wegen Kniebeschwerden. Konate, Szoboszlai und Laimer sind wegen ihrer Verletzungen ebenfalls nicht dabei.

    comment icon

    So geht RB Leipzig ins Spiel: Gulacsi - Klostermann, Orban, Halstenberg - Sabitzer - Adams, Samardzic, Haidara, Angelino - Poulsen, Nkunku. Trainer: Nagelsmann.

    comment icon

    Herzlich willkommen zum Spiel des Achtelfinales im DFB-Pokal zwischen RB Leipzig und dem VfL Bochum.