Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Jahn Regensburg - Werder Bremen. DFB-Pokal Viertelfinale.

Live-Kommentar

comment icon

Das war es mit diesem Liveticker, danke fürs Mitlesen! Der DFB-Pokal geht mit den Halbfinalpartien am 30.04. mit dem Spiel Bremen gegen Leipzig und am 01.05. mit dem Spiel Dortmund gegen Kiel weiter. Natürlich auch in diesen Livetickern.

comment icon

Vereinsrekord eingestellt: Wie zuvor nur 1983/84 spielt Bremen in einer Pokalsaison viermal in Folge zu Null. Außer Werder blieben in dieser Saison nur Leipzig und die ausgeschiedenen Wiesbadener ohne Gegentreffer.

comment icon

Werder Bremen zieht zum 23. Mal ins Halbfinale des DFB-Pokals ein, öfter schaffte dies nur der FC Bayern (31 Mal). Dort geht es am 30. April gegen RB Leipzig.

comment icon

Durch eine deutliche Leistungssteigerung im zweiten Durchgang, zieht Werder Bremen ins Halbfinale des DFB-Pokals ein. Das Team von Florian Kohfeldt erarbeitete sich viele Chancen und erzielte folgerichtig das 1:0 durch Osako, der zum Matchwinner wurde. Regensburg gab sich bis zum Abpfiff nicht auf und kann dennoch auf die beste Pokalrunde der Vereinsgeschichte zurückblicken.

full_time icon

Abfpfiff! Werder Bremen gewinnt 1:0 gegen den SSV Jahn Regensburg!

comment icon

Beste versucht es aus 22 Metern vor dem Tor, der Schuss mit links fliegt knapp drüber.

comment icon

Nachspielzeit: Vier Minuten werden angezeigt.

highlight icon

Fast der Ausgleich! Albers scheitert gleich zweimal mit dem Kopf an Pavlenka, der sehr unsicher in dieser Situation wirkt!

comment icon

Was geht hier noch? Lange ist nicht mehr zu spielen und Regensburg spielt weiter mutig nach vorne. Bremen steht tief und will das Ergebnis über die Zeit bringen.

substitution icon

Gimber geht runter, Caliskaner kommt ins Spiel.

substitution icon

Der Torschütze geht runter: Osako macht Platz für Erras.

substitution icon

Becker ersetzt Stolze.

comment icon

Freistoß Regensburg: Vrenezi schießt den Ball aus 24 Metern in die Mauer.

yellow_card icon

Agu trifft Albers mit dem Ellenbogen im Gesicht und sieht die Gelbe Karte.

comment icon

Bremen legte nach der Pause noch eine Schippe drauf: 9:3 Schüsse, 4:2 aufs Tor und 57 Prozent Zweikampfquote.

substitution icon

Auswechslung Benedikt Saller Jan-Niklas Beste

comment icon

Eine gute Viertelstunde ist noch zu spielen und Regensburg setzt offensiv weiter Nadelstiche. Bisher hält die Werder-Defensive aber Stand.

comment icon

Glänzt Selke wieder nach seiner Einwechslung? Der Stürmer erzielte zwei seiner drei DFB-Pokaltore als Joker.

substitution icon

George geht runter, Vrenezi kommt für ihn.

substitution icon

Augustinsson muss verletzt runter. Für ihn kommt Agu ins Spiel.

substitution icon

Schmid kommt für Rashica auf den Platz.

substitution icon

Sargent hat Feierabend und macht Platz für Selke.

comment icon

Erste Ecke Regensburg: Die Hereingabe von der linken Seite wird von Sargent vor dem Fünfer geklärt.

highlight icon

Wieder Osako! Moisander bringt den Ball aus der eigenen Hälfte an den Strafraum auf Sargent, der nach der Brustannahme quer auf den Japaner legt. Dessen Schuss vom Fünfer wird gerade so von Meyer mit einem Fuß geblockt!

comment icon

Regensburg versucht es jetzt mit langen Bällen in die Spitze auf Albers, die bisher aber alle zu ungenau sind und beim Gegner landen.

comment icon

Der Jahn gibt sich noch lange nicht auf und hat schon gegen Köln gezeigt, dass er nach Rückständen zurückkommen kann (damals nach einem 0:2).

comment icon

Nächster Angriff der Bremer: Möhwald wird von Rashica rechts vor dem Strafraum bedient, der auf Sargent durchsteckt. Dessen Schuss aus spitzem Winkel wird von Meyer im Nachgreifen entschärft.

comment icon

In ihrer DFB-Pokal-Historie schafften es die Regensburger in nun 36 Spielen nur zweimal, ohne Gegentor zu bleiben: beim 1:0-Sieg gegen Eintracht Braunschweig im Januar 1970, sowie beim 0:0 (4:2 i. E.) in Wiesbaden im Dezember 2020.

comment icon

Osako mit seinem ersten Pflichtspieltor der Saison - sein zuvor letztes hatte er beim wichtigen 6:1-Sieg gegen Köln am 34. Spieltag der Vorsaison erzielt, als er sogar doppelt traf. Zudem war es das sechste Tor im 15. DFB-Pokalspiel für den Japaner.

goal icon

Toooor! Regensburg - BREMEN 0:1. Jetzt ist der Ball drin! Friedl flankt aus dem rechten Mittelfeld perfekt in den Strafraum auf Osako, der den Ball mit der Brust annimmt und aus der Drehung unten links in die Maschen haut!

comment icon

Vorlage Marco Friedl

highlight icon

Latte! Jetzt geht es hier drunter und drüber! Nach einer Ecke köpft Groß den Ball vom Elfmeterpunkt an den Querbalken, Gebre Selassie setzt den Abpraller aus kurzer Distanz drüber!

highlight icon

Wieder Werder! Osako nimmt den Ball links am Strafraum perfekt aus der Luft und legt dann quer auf Sargent, der die Kugel am kurzen Pfosten knapp links vorbeisetzt!

highlight icon

Jetzt der Jahn! Nach einem schnellen Einwurf von der linken Seite kommt Albers links im Strafraum zum Abschluss. Der Ball segelt knapp über das Tor - beste Chance im Spiel!

highlight icon

Gute Chance für Werder! Sargent verlängert eine Flanke vor dem Strafraum mit dem Kopf in den Lauf von Rashica, der den Ball nicht richtig trifft und aus 15 Metern knapp links am Tor vorbeischießt!

match_start icon

Weiter gehts! Der Ball rollt wieder.

substitution icon

Makridis bleibt in der Kabine, für ihn kommt Otto zur zweiten Halbzeit.

half_time icon

Halbzeit! Mit einem 0:0 geht es in die Pause.

comment icon

Freistoß Werder: Möhwald schießt aus 23 Metern rechts am Tor vorbei.

comment icon

Sargent läuft sehr viel in der Bremer Spitze, tritt dennoch nur selten in Erscheinung. Der 21-Jährige ist noch ohne Schussbeteiligung und gewann nur einen von fünf Zweikämpfen.

comment icon

Saller wird auf der rechten Seite angespielt und flankt den Ball in den Strafraum, wo Albers aus der Drehung im Fallen abzieht, aber weit rechts vorbeischießt.

comment icon

Werder hat deutlich mehr vom Spiel (67 Prozent Ballbesitz). Regensburg hat eine hohe Fehlpassquote (37 Prozent), da bei Ballgewinn meist der direkte Weg nach vorne gesucht wird.

comment icon

Werder kam vor allem durch Ecken in die Nähe des Tores, die aber bisher alle zu ungefährlich waren.

comment icon

Bisher bleiben die großen Highlights vor dem Tor aus, beide Teams neutralisieren sich in dieser Phase im Mittelfeld.

comment icon

Ecke Bremen: Möhwalds Hereingabe von der rechten Seite ist etwas zu weit für Moisander, der den Ball links im Stafraum links am Tor vorbeisetzt.

comment icon

Rashica mit dem ersten Abschluss: Der Bremer geht in hohem Tempo durch das Mittelfeld, schlägt vor dem Strafraum einen Haken und zieht flach mit links ab. Meyer nimmt den Ball aber ohne Probleme auf.

comment icon

Guter Angriff der Hausherren: Wekesser dribbelt durch das Mittelfeld und schickt dann Stolze über die linke Seite. Dessen halbhohe Hereingabe von der Grundlinie wird am Fünfer gerade so von Groß entschärft.

comment icon

Beide Torhüter mussten noch keinen Ball abwehren, Regensburg gab sogar noch keinen Schuss ab.

comment icon

Werder hat weiterhin die Spielkontrolle und fängt die Bälle im richtigen Moment ab. Regensburg findet aber immer besser ins Spiel und kommt jetzt öfter in Strafraumnähe.

comment icon

Eggestein steckt 25 Meter vor dem Tor perfekt in den Lauf von Augustinsson durch, der über links bis zur Grundlinie geht, dann aber gestoppt wird.

comment icon

Der Jahn versucht es: George bedient Albers auf der linken Seite, dessen Hereingabe aber zu ungenau ist und im Strafraum geklärt wird.

comment icon

Schneller Vorstoß über rechts: Gebre Selassie schickt Sargent über den Flügel, doch Kennedy ist rechtzeitig zur Stelle und stoppt den Bremer an der Seitenlinie.

comment icon

Freistoß Regensburg: Wekesser bringt den Ball aus dem rechten Mittelfeld in den Strafraum, wo Sargent mit dem Kopf zur Stelle ist und die Chance klärt.

yellow_card icon

Saller begeht ein taktisches Foul im Mittelfeld gegen Möhwald und sieht die erste Gelbe Karte der Partie.

comment icon

Bisher kommt Regensburg kaum zum Zug und läuft nur hinterher.

comment icon

Die Gäste spielen zu Beginn schnell nach vorne und versuchen, Regensburg unter Druck zu setzen.

comment icon

Werder hat Anstoß und spielt heute in schwarzen Trikots, Regensburg in Weiß.

match_start icon

Anpfiff! Der Ball rollt im Jahnstadion.

comment icon

Schiedsrichter Guido Winkmann wird die Partie leiten.

comment icon

Florian Kohfeldt warnt vor dem Gegner und will im Pokal so weit wie möglich kommen: "Es ist noch ein weiter Weg. Wir treffen im Viertelfinale auf einen sehr unangenehmen Gegner. Deutscher Meister werden wir in Bremen auf absehbare Zeit nicht, aber ich habe schon den Ehrgeiz, etwas zu gewinnen."

comment icon

Mersad Selimbegovic freut sich auf das Duell im Pokal: "Wir haben die Chance, etwas Großes für den Verein und die Region zu schaffen. Wir brauchen einen richtig guten Tag und Matchglück", so der Jahn-Trainer.

comment icon

Beide Teams befinden sich nicht in ihrer besten Form: Regensburg holte zuletzt zwei Remis (gegen Würzburg und Aue), Werder kassierte drei Niederlagen in Folge (gegen Bayern,Wolfsburg und Stuttgart).

comment icon

Regensburg und Bremen spielten 2004 schon mal im DFB-Pokal gegeneinander. In der 1. Runde gewann Werder beim Jahn mit 2:0 durch die Tore von Micoud und Klasnic.

comment icon

Regensburg gelang in dieser DFB-Pokal-Runde dreimal ein Sieg im Elfmeterschießen - gegen Kaiserslautern, Wehen Wiesbaden und den 1. FC Köln. Nun steht der Jahn erstmals im DFB-Pokal-Viertelfinale.

comment icon

Osako steht bei Werder erstmals seit dem 2. Januar, einer 0:2-Niederlage gegen Union, in einem Pflichtspiel in der Startelf. Außerdem ist Toprak erstmals seit seiner Verletzung an den ersten drei Bundesliga-Spieltagen nicht im Kader bei Werder - die letzten neun Bundesliga-Spiele bestritt er alle über 90 Minuten.

comment icon

So beginnt Bremen: Pavlenka - Moisander, Groß, Friedl - Gebre Selassie, Möhwald, Eggestein, Augustinsson - Osako, Rashica - Sargent.

comment icon

Regensburg tritt mit der gleichen Startelf an, die am vergangenen Zweitliga-Spieltag 1:1 gegen Aue spielte.

comment icon

Die Startelf von Regensburg: Meyer - Saller, Elvedi, Kennedy, Wekesser - Gimber, Besuschkow - Stolze, George, Makridis - Albers.

comment icon

Herzlich willkommen zum Spiel des Viertelfinales im DFB-Pokal zwischen dem SSV Jahn Regensburg und Werder Bremen.