Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Jahn Regensburg - 1. FC Heidenheim. 2. Bundesliga.

Jahn Regensburg 0

    1. FC Heidenheim 2

    • P Mainka ()
    • T Mohr ()

    Live-Kommentar

    comment icon

    Zum Abschluss darf ich Sie noch auf das Abendspiel der 2. Liga hinweisen, ein echter Leckerbissen: Der FC Schalke 04 kann im Heimspiel gegen St. Pauli (5.) den Wiederaufstieg in die Bundesliga klarmachen - und wir berichten live! Viel Spaß dabei, und danke für Ihr Interesse.

    comment icon

    Zum Saisonabschluss reist der SSV am kommenden Sonntag nach Bremen; in der Form wie heute brauchen der HSV und Co. dort nicht auf Schützenhilfe zu hoffen! Heidenheim empfängt Karlsruhe.

    comment icon

    Heidenheim schließt die Saison mindestens auf Rang 8 ab, der Vorsprung auf Düsseldorf (44 P.) ist auf fünf Punkte angewachsen. Regensburg rutscht um zwei Ränge auf Platz 13 ab.

    comment icon

    Mit dem 2:0 in Regensburg feiert Heidenheim den ersten Auswärtssieg 2022. In der ersten Hälfte verpasste die jederzeit aktivere Schmidt-Elf noch die Treffer, holte das aber im zweiten Durchgang dank Mainka (Kopfball) und Mohr (Rechtsschuss) nach und siegte völlig verdient. Der Jahn präsentierte sich im letzten Heimspiel der Saison lustlos, wurde aber trotzdem für eine gute Saison gefeiert.

    full_time icon

    Und damit ist Schluss: Siewer pfeift ab!

    comment icon

    Viel tut sich hier nicht mehr. Wer will es ihnen verdenken ...

    substitution icon

    ... und Kleindienst für Kühlwetter.

    substitution icon

    ... Ramusovic für Theuerkauf ...

    substitution icon

    Schmidt wechselt zum Ende dreifach: Burnic kommt für Leipertz ...

    comment icon

    Drei Minuten werden nachgespielt.

    comment icon

    19 Torschüsse stehen beim Jahn in der Statistik, aber in dem Fall sprechen die Zahlen nicht die Wahrheit ...

    substitution icon

    Fünfter und letzter Personaltausch beim FCH: Beste hat Feierabend, Makridis ist jetzt auf dem Feld.

    substitution icon

    Höchststrafe für Saller: Direkt nach dem Gegentor muss der Rechtsverteidiger runter. Faber mischt jetzt mit.

    goal icon

    TOR! Jahn Regensburg - 1. FC HEIDENHEIM 0:2. Der neue Mann machts! Mohr erhöht für die Gäste auf 2:0. Und wie einfach das ging: Kleindienst darf durchs Mittelfeld marschieren und in aller Seelenruhe einen Flugball an die linke Seite schlagen. Mohr nimmt den Ball am linken Sechzehnereck runter, Saller verweigert das Verteidigen und stellt auf Verdacht das Bein raus - nur eben in die falsche Richtung. Mohr zieht nach innen und aufs kurze Eck ab. Kirschbaum wird die Sicht verdeckt, links neben seinem Kopf schlägts ein. 

    comment icon

    Vorlage Tim Kleindienst

    highlight icon

    Besuschkow mit dem langen Ball in den Lauf von Yildirim, der durch ist. Torhüter Müller irritiert den Angreifer, wie ein Springteufel hüpft der Keeper dem Anstürmenden entgegen, streckt alle Viere von sich. Mit Effekt: Yildirims Abschluss landet an Müllers Beinen.

    comment icon

    Mainka wird von Föhrenbachs Befreiungsschlag am Kopf getroffen und sinkt kurz zu Boden. Der Torschütze schüttelt sich und steht wieder. Dürfte weitergehen.

    comment icon

    Yildirim bleibt im intensiven Zweikampf mit Theuerkauf am Ball, versuchts dann aus der Distanz, gut 25 Meter vorm Tor. Rechts vorbei!

    substitution icon

    Außerdem kommt Schimmer für Geipl.

    comment icon

    Zwarts! Der neue Mann läuft am langen linken Pfosten in eine zum Tor gezogene Beste-Flanke, köpft aber aus acht Metern knapp über die Querlatte.

    substitution icon

    Erste Wechsel bei den Gästen: Frank Schmidt bringt Mohr anstelle von Rittmüller.

    comment icon

    Die Zahl der Eckbälle zeigt deutlich, wer hier mehr fürs Spiel macht: Heidenheim 9, SSV 0. Aus der neunten für die Gäste wird allerdings - anders als beim 1:0 - nichts.

    substitution icon

    ... und Shipnoski für Yildirim.

    substitution icon

    Selimbegovic wechselt doppelt, beides Offensive: Boukhalfa macht für Zwarts Platz ...

    yellow_card icon

    Da lacht er: Elvedi verschätzt sich beim Laufduell mit Theuerkauf und nimmt den Ball einfach mit der rechten Hand aus der Luft mit. Ein zarter Hauch von LeBron - aber eben auch Gelb.

    yellow_card icon

    Beste will den Ball mit hohem Fuß weiterleiten und muss von Föhrenbach einstecken. Siewer lässt die Gelbe nicht stecken, sondern zieht sie aus der Tasche und vor Föhrenbachs Gesicht.

    comment icon

    "Super SSV", singen die Fans der Regensburger. Ist wohl ein Lohn für die nervenschonende Saison, denn der Auftritt heute kann nicht gemeint sein.

    comment icon

    Bei der Heimelf läuft wie schon zum Start der ersten Hälfte wenig zusammen. Ein Zuspiel von Gimber an die Linie landet frank und frei im Aus, weil keiner mitmachte/-dachte.

    yellow_card icon

    Mainka grätscht mit beiden Beinen voran in Gimber und bekommt dessen Stollen ans Schienbein ab. Mainka spielte zwar den Ball, wird für das riskante Spiel aber mit Gelb verwarnt. 

    goal icon

    TOOOOR! Jahn Regensburg - 1. FC HEIDENHEIM 0:1. Jetzt belohnen sich die Gäste für ihr intensives Spiel. Siersleben bringt eine Ecke ans kurze Fünfereck. Der abgewehrte Ball landet auf dem Kopf von Siersleben, der Richtung Tor köpft. Mainka setzt sich gegen Albers durch und köpft mit Hilfe der Unterkante der Latte rechts ein!

    comment icon

    Vorlage Tim Siersleben

    comment icon

    Föhrenbach lässt sich beim Einwurf so lange Zeit, bis Siewer den Einwurf an den Jahn gibt.

    comment icon

    Shipnoski will Beste am linken Flügel in Szene setzen, sein Pass ist aber zu unpräzise.

    match_start icon

    Weiter gehts mit dem zweiten Durchgang!

    substitution icon

    Der Jahn wechselt zur Halbzeit: Kennedy kommt für Breitkreuz.

    half_time icon

    Das wars mit dem ersten Durchgang.

    comment icon

    Eine Minute wird nachgespielt.

    comment icon

    Wekesser lässt sich beim Einwurf aufreizend viel Zeit. Ganz schön früh für Zeitspiel ...

    comment icon

    Wir nähern uns der Halbzeit. Ein Tor noch vor dem Pfiff deutet sich hier aber nicht an.

    comment icon

    Wekesser chippt den Ball links ans Fünfereck, wo Albers einläuft und aufs kurze Eck köpft. Der spitze Winkel macht es ihm aber schwer, sein Versuch landet am Außennetz.

    comment icon

    Vielleicht wacht die Heimelf nach dieser guten Szene auf ...

    comment icon

    Beste mit der ersten ernsthaften Torannäherung der Regensburger. Über links fährt der SSV den Konter, über zwei Stationen kommt der Rechtsaußen am Strafraumrand an die Kugel und probiert es aus 16 Metern mit einer Direktabnahme. Links vorbei!

    yellow_card icon

    Thorben Siewer packt die nächste Gelbe aus: Gimber wird für ein Foul an Leipertz verwarnt. Der FCH-Angreifer, nächste Saison im Trikot des SC Paderborn, hat damit schon zwei Gelbe Karten rausgeholt. Nicht schlecht ...

    highlight icon

    Mainka kommt nach einem Eckball nah dem Elfmeterpunkt ungedeckt zum Kopfball, Kirschbaum taucht nach rechts ab und lenkt den Ball mit einer tollen Parade ins Toraus. Eine Heidenheimer Führung wäre längst verdient.

    comment icon

    Den fälligen Freistoß von der rechten Seitenauslinie nah der Eckfahne schlägt Heidenheim auf den langen Pfosten, wo Sessa zur Mitte köpft, aber keinen Mitspieler findet.

    comment icon

    Wekesser ist der nächste, der foult - und sieht das überhaupt nicht ein. Wie ein Rohrspatz schimpft der Linksverteidiger auf das Gespann, kommt aber ohne Gelb davon.

    yellow_card icon

    Saller stoppt Leipertz am linken Flügel und sieht die erste Gelbe Karte der Partie.

    comment icon

    Und wieder treffen die Gäste Alu! Föhrenbach fällt nach einer Flanke der Ball vor die Füße, der Linksverteidiger nutzt das für einen Volley aufs lange rechte Eck, Distanz knapp 15 Meter. Leipertz bekommt den Ball durch die Beine und fälscht noch ab, nur deshalb prallt der Ball zum zweiten Mal an den rechten Pfosten.

    comment icon

    Jetzt macht er es besser, der Gimber: Wieder macht Boukhalfa in der Box die Kugel fest, sein Schuss wird geblockt und landet vor den Füßen Gimbers. Halbrechts im Strafraum zieht er flach auf die lange Ecke ab. Dort rettet Hüsing per Fuß; wer weiß, ob Müller da noch rangekommen wäre.

    comment icon

    Boukhalfa geht mit Theuerkauf in den Ringkampf und bleibt Sieger, dribbelt einige Meter von rechts in den Strafraum und sucht im Rückraum den aufgerückten Gimber. Der Sechser rutscht beim Schussversuch aber aus und knallt den Ball in die Wolken. Erinnerungen an Sergio Ramos werden wach.

    comment icon

    Der Jahn hat die ersten zehn Minuten ohne Gegentor überstanden, das ist durchaus eine Erfolgsmeldung. 

    comment icon

    Shipnoski macht viele Meter nach hinten und stoppt Sessa im Vorwärtsgang, die Defensivkollegen hatten da gepennt.

    comment icon

    Etwas schläfrig wirkt die Heimelf in den ersten Minuten... 

    highlight icon

    PFOSTEN! Kirschbaum bewahrt den SSV vorm 0:1. Leipertz steht nach einem Lupfer völlig frei am linken Fünfereck und zieht mit links volley ab. Den Aufsetzer lenkt Kirschbaum mit der linken Pranke an den Pfosten.

    comment icon

    Man kanns ja mal probieren: Rittmüller donnert einen Dropkick von der rechten Auslinie, als Flanke gedacht, in den Strafraum. Allerdings kommt die Kugel erst weit außerhalb der Torauslinie auf dem Boden auf.

    match_start icon

    Los gehts in Regensburg! Schiedsrichter Thorben Siewer pfeift an.

    comment icon

    Das Hinspiel war übrigens eine klare Sache: Nach Toren von Kühlwetter, Leipertz und Schöppner siegte Heidenheim mit 3:0. Kurz vor der Halbzeit hatte Regensburgs Otto die Rote Karte gesehen.

    comment icon

    In den Plan der Oberpfälzer passt auch, dass Heidenheim auswärts nichts auf die Kette bringt: Keine andere Elf holte in 2022 auf fremdem Rasen so wenige Zähler wie der FCH (3).

    comment icon

    Genügend Motivation, im letzten Heimspiel nochmal zu glänzen, dürften die Regensburger dennoch aufs Feld bringen: Viermal in Folge verließ man den Platz in Spielen gegen Heidenheim nicht als Sieger (1U, 3N).

    comment icon

    Mit nur einem Sieg aus den vergangenen 13 Zweitliga-Partien und insgesamt neun Punkten spielen die Regensburger die schlechteste Rückrunde seit der Abstiegssaison 2012/13, als man sieben Punkte holte.

    comment icon

    Es ist eine zum Ende hin für beide Seiten unaufgeregte Saison: Auf Rang 11 liegend hat der formschwache Jahn (40 Punkte) dank einer guten Hinrunde den Klassenerhalt schon in der Tasche. Heidenheim (8., 46 Punkte) hatte weder vorn noch hinten viel zu melden.

    comment icon

    Frank Schmidt sieht nach dem 1:3 gegen Düsseldorf offenbar mehr Handlungsbedarf als sein Gegenüber und bringt vier Neue. Hinten rechts Rittmüller für den Gelb-gesperrten Busch sowie Sessa, Siersleben und Geipl anstelle von Schöppner (nicht im Kader), Mohr und Schimmer (beide Bank).

    comment icon

    Die Gäste aus Heidenheim bieten diese Elf auf: Müller - Rittmüller, Mainka, Hüsing, Föhrenbach - Sessa, Siersleben, Theuerkauf, Geipl - Leipertz, Kleindienst.

    comment icon

    Trainer Mersad Selimbegovic nimmt also im Vergleich zum 1:1 in Dresden vor einer Woche nur einen Wechsel in seiner Startelf vor. Anstelle von Kennedy (Bank) verteidigt Elvedi auf der linken Innenverteidigerposition.

    comment icon

    Der SSV Jahn Regensburg spielt mit folgender Aufstellung: Kirschbaum - Saller, Breitkreuz, Elvedi, Wekesser - Gimber, Besuschkow - Beste, Boukhalfa, Shipnoski - Albers.

    comment icon

    Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 33. Spieltages zwischen Jahn Regensburg und dem 1. FC Heidenheim.