Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Jahn Regensburg - Hansa Rostock. DFB-Pokal 2. Runde.

Jahn Regensburg 3

  • S Singh ()
  • J Zwarts ()
  • S Breitkreuz ()

Hansa Rostock 3

  • J Riedel ()
  • S Mamba ()
  • P Breier ()

Hansa Rostock gewinnt 4-2 im Elfmeterschießen

Live-Kommentar

comment icon

Das wars aus dem Jahnstadion - vielen Dank für ihr Interesse und jetzt eine gute Nacht!

comment icon

Nach dem Pokal trifft Regensburg am Wochenende in der 2. Liga im oberbayrisch-oberpfälzischen Derby auf Ingolstadt. Hansa Rostock empfängt dann Fortuna Düsseldorf. 

comment icon

Erstmals seit 2008/09 steht Hansa Rostock wieder in der Runde der letzten 16. Für die Regensburger ist indes diesmal schon in der 2. Runde Schluss, nachdem sie letztes Jahr bis ins Viertelfinale vorgestoßen waren.

comment icon

Die zwischenzeitlich aufgegebene Hansa-Kogge wird vom eingewechselten Beier ganz spät aus dem Regensburger Nebeldicht gerettet und ins Elfmeterschießen geführt. Dort treffen alle Rostocker, gleichzeitig vergeben die eingewechselten Albers und Guwara für den Jahn. Ein packender Pokalabend in der Oberpfalz geht zu Ende - mit Hansa Rostock als Pokal-Achtelfinalist.

penalty_goal icon

Und ausgerechnet Breier, der Hansa erst ins Elfmeterschießen gehievt hat, zimmert den entscheidenden Elfmeter in den linken Knick!

penalty_miss icon

Und auch Guwara vergibt - Kolke hält den halbhohen Schuss auf die rechte Seite!

penalty_goal icon

Behrens trifft - mittig und direkt unter die Querlatte. Vorteil Hansa!

penalty_miss icon

Albers vergibt! Der Stürmer schießt auf den linken Innenpfosten, von dort prallt der Ball an Kolkes Knie und dann auf die Seite. 

penalty_goal icon

Auch Malone trifft - präzise neben den rechten Pfosten, sodass sich Meyer vergeblich ins richtige Eck schmeißt. 

penalty_goal icon

Boukhalfa ebenso eiskalt und sicher - auf die linke Torseite. 

penalty_goal icon

Bahn verzögert mehrfach im Anlauf, verwandelt dann aber ganz cool auf die linke Torseite - Meyer springt nach rechts. 

penalty_goal icon

Wekesser souverän rechts, direkt neben den Pfosten. Kolke bleibt stehen. 

comment icon

Es wird auf die Heimkurve des SSV Jahn geschossen und mit Wekesser beginnt auch gleich ein Regensburger. 

comment icon

Mit der allerletzten Aktion gelingt Hansa tatsächlich nochmal das Comeback! Hat die Kogge jetzt fürs anstehende Elfmeterschießen Oberwasser? Kolke macht die Kollegen zumindest heiß. Aber auch Regensburg schart nochmal das ganze Personal um sich. 

full_time icon

Direkt nach dem Ausgleich ist Schluss - es geht ins Elfmeterschießen!

goal icon

Tooooooooooooooooooooooooor! Regensburg - HANSA ROSTOCK 3:3! UNGLAUBLICH - Rostock gleicht aus! Bahn setzt sich links an der Grundlinie durch und gibt flach an den Strafraum, wo Breier direkt draufhält und flach links unten ins Netz trifft - Ekstase bei allen Hansa-Anhängern!

highlight icon

Malone! Der aufgerückte Verteidiger kommt nach einer Kopfball-Verlängerung von Munsy rechts am Torpfosten aus spitzem Winkel zum Abschluss - Meyer ist dazwischen!

yellow_card icon

Faber dreht bei einem Einwurf an der Uhr und sieht wegen Zeitspiel Gelb. 

comment icon

Zwei Minuten bleiben der Kogge noch, eventuell dann noch ein bis zwei Minuten obendrauf. 

comment icon

Die Luft ist etwas raus, Rostock will aktuell nichts mehr gelingen, Regensburg muss nicht mehr. 

comment icon

Wie ein Tor in der letzten Minute der Verlängerung gelingen kann, haben die Rostocker ja erst beim Last-Minute-Sieg in der 1. Runde gegen Heidenheim selbst erlebt - damals traf Munsy ganz spät zum umjubelten 3:2-Sieg. 

comment icon

Nach einem weiteren Eckball von der linken Seite begeht Beste ein Offensivfoul. Hansa kann so wieder neu aufbauen. 

comment icon

Hansa bleibt jetzt mit drei, vier Leuten am Regensburger Strafraum positioniert, agiert aber zu sehr mit hohen Bällen. In der Luft scheint Regensburg nur schwer zu bezwingen. 

comment icon

Und es folgen sogleich Eckball Nummer 15 und 16 für die Regensburger - diesmal aber gut wegverteidigt von der Hansa-Hintermannschaft. 

match_start icon

Ein letztes Mal wird angepfiffen - noch 15 Minuten zu spielen. 

comment icon

Hansa wirkt so langsam ziemlich platt, auch beim Gegentor zum 2:3 waren die Gäste nicht auf der Höhe. Der SSV Jahn ist stattdessen endlich angekommen in der Partie - etwas spät, aber immer noch rechtzeitig. 

half_time icon

Dann ist nochmal kurz Pause und Seitenwechsel!

comment icon

Aus der Rostocker Ecke entsteht ein Regensburger Konter, den Albers links nicht zu Ende spielt. Statt in die Mitte zu legen, schließt der Stürmer selbst ab - Malone grätscht dazwischen. 

comment icon

Jetzt mal wieder eine Ecke für die Rostocker von der rechten Seite. Die viel zu kurze Hereingabe klärt ein Regensburger am ersten Pfosten. 

comment icon

Von ungefähr kommt die Führung nach einem erneuten Standard nicht - allein das Eckballverhältnis führt der SSV mittlerweile mit 15:3 an. 

goal icon

Tooooooooooooooor! SSV JAHN REGENSBURG - Rostock 3:2! Der Jahn dreht das Spiel komplett! Nach einer Ecke von der rechten Seite von Wekesser kommt Malone zu spät gegen Breitkreuz, der entschlossen hochspringt und den Ball in die linke untere Ecke drückt - keine Chance für Kolke. 

comment icon

100 Minuten durch - aktuell will hier keiner den womöglich entscheidenden Fehler machen. In den Strafräumen passiert nahezu nichts. 

comment icon

Für Neidhart gehts weiter - und auch der Ball rollt wieder im Jahnstadion. 

comment icon

Zwarts trifft Neidhart beim Kopfballduell voll mit dem Ellenbogen, ohne jegliche Absicht aber. Dennoch extrem schmerzhaft für den Rostocker, der behandelt werden muss. 

comment icon

Beide Mannschaften sind übrigens personell unverändert in die Verlängerung gestartet. Härtel und Selimbegovic behalten sich also die Möglichkeit vor, im zusätzlichen Wechselfenster nochmal tauschen zu können. 

comment icon

Nach wie vor hängt hier eine dichte Nebeldecke im Stadion - das ist Alles in Allem dann schon ein richtiger Pokalabend, wie man ihn sich vorstellt. 

match_start icon

Also, weiter gehts im Jahnstadion mit der Extraschicht!

comment icon

Eine Energieleistung der Regensburger, gepaart mit der zunehmenden Passivität der Rostocker sorgt hier dafür, dass nach 90 Minuten doch noch kein Sieger gefunden ist. In wenigen Minuten gibts hier im Jahnstadion nochmal mindestens 30 Minuten Nachschlag!

full_time icon

Das wars - zumindest fürs erste. Es geht in die Verlängerung!

comment icon

Fast noch das 3:2 für den Jahn! Zwarts ist links frei durch, schließt am Strafraum dann aber viel zu überhastet ab - links am Hansa-Tor vorbei. 

goal icon

Tooooooooooooooooooor! SSV JAHN REGENSBURG - Rostock 2:2! Und da ist der Ausgleich! Die zwölfte Ecke kriegt der Jahn im Hansa-Tor unter - über Umwege! Albers überspringt in der Mitte alle, köpft aber nur an die Latte. Beim Abpraller schaltet Zwarts am schnellsten und staubt aus kurzer Distanz ab. 

comment icon

Beste mit einer von jetzt vielen Flanken von den Außenbahnen - Kolke pflückt im eigenen Hoheitsgebiet alles herunter.

comment icon

Die Möglichkeiten häufen sich jetzt für den SSV, die Hansa-Kogge wankt - fällt sie gar noch in den letzten Minuten? 

highlight icon

Klasse Steilpass von Saller in die Schnittstelle zu Faber, der von der rechten Seite flach nach innen gibt. Am ersten Pfosten schiebt Albers Nielsen den Ball neben den Pfosten ans Außennetz - die nächste Großchance!

highlight icon

Wenn nichts spielerisch geht, dann halt mit Gewalt: Der eingewechselte Boukhalfa bombt eine Direktabnahme aus 20 Metern halblinker Position drauf - das Leder klatscht an den rechten Außenpfosten. 

comment icon

Sehr viele Ungenauigkeiten und Unterbrechungen jetzt, die kaum Spielfluss zulassen. Die vielen Wechsel eben tun ihr Übriges dazu. 

substitution icon

Und Singh, der bis auf seinen Treffer eher blass blieb, geht runter für Faber. 

substitution icon

Auch Regensburg wechselt nochmal: Boukhalfa kommt für Gimber. 

substitution icon

Rizzuto, der im Rasen hängen geblieben ist, hat direkt angezeigt, nicht weiter machen zu können. Gestützt vom Betreuerstab verlässt der 29-Jährige den Platz, für ihn kommt Neidhart. 

substitution icon

Außerdem kommt Behrens und soll wohl mit seiner Erfahrung jetzt helfen, den knappen Vorsprung über die Zeit zu bringen. Rhein geht für ihn raus. 

substitution icon

2:0-Torschütze Mamba geht runter für Munsy. 

highlight icon

Riesengelegenheit zum Ausgleich! Beste taucht nach einer Flanke von der linken Seite völlig frei am zweiten Pfosten auf, schlägt bei der Abnahme dort aber über den Ball und so übers Tor - Kolke atmet durch. 

comment icon

Doch kein entspanntes Austrudeln für Hansa - der Jahn ist zurück und hat sich das nach dem Aufbäumen in den letzten zehn bis 15 Minuten auch verdient. 

goal icon

Tooooooooooooor! SSV JAHN REGENSBURG - Rostock 1:2! Der Anschluss! Von der linken Seite flankt Wekesser mit rechts und viel Schnitt in den Fünfer, wo Singh akrobatisch in die Hereingabe springt und den Ball mit der Hacke ins lange Tor verlängert. 

comment icon

Rostock bleibt wach und spielt sich über den linken Flügel nach vorne, doch der eingewechselte Meier kommt einen Schritt zu spät und bringt die Kugel nicht an Meyer vorbei.

comment icon

Gimber mit dem nächsten Abschluss, der geblockt wird, was die nächste Ecke gibt - bereits die achte für den Jahn, Hansa hatte lediglich eine. 

substitution icon

Außerdem kommt bei Hansa Meier für Schumacher. 

substitution icon

Jetzt wechselt auch Rostock das erste Mal: Verhoek geht runter für Breier. 

comment icon

Der Jahn ist plötzlich voll da! Wekesser kommt aus fünf Metern rechts vor Kolke zum Abschluss, bekommt den Ball am Hansa-Keeper aber nicht vorbeigespitzelt. Den Nachschuss blockt Fröde mit dem Oberschenkel. 

comment icon

Singh mit einem Lebenszeichen! Der Mittelfeldmann nimmt aus 18 Metern zentral vor dem Strafraum Maß und zirkelt nur knapp neben den linken Pfosten. 

comment icon

Mal sehen, was die Neuen auf Seiten der Regensburger bewirken können. Ein Impuls ist auf jeden Fall von Nöten, aktuell wirkt der Jahn völlig konsterniert. 

substitution icon

Regensburg reagiert erneut und wechselt: Zwarts kommt für Otto. 

substitution icon

Auswechslung David Otto Leon Guwara

comment icon

Und sinnbildlich für die Regensburger wird der Nebel im Stadion immer dichter. Es wird düster für die Donaustädter, wenn nicht zeitig der Anschluss gelingt. 

goal icon

Toooooooooooooor! Regensburg - HANSA ROSTOCK 0:2! Die Kogge erhöht! Verhoek holt sich den Ball im Mittelfeld ab, überbrückt das Regensburger Mittelfeld mit einem einfachen Kurzpass auf Bahn, der wiederum direkt weiterschiebt zu Mamba. Frei auf Meyer zulaufend schiebt der FCH-Stürmer flach durch die Beine des Torhüters ein. 

comment icon

Von den äußeren Bedingungen könnte man meinen, dass sich ein zuvor abgebrannter Pyro-Rauch nicht verziehen will. Stattdessen liegt im Jahnstadion immer mehr eine richtig dicke Nebeldecke, die es mit andauerndem Sprühregen extrem diesig wirken lässt. 

comment icon

Besuschkow mit offener Sohle im Mittelfeld gegen Rizzuto, spielt beim Tackling aber auch den Ball. Ein Foul ist es dennoch, jedoch ohne Gelbe Karte für den Regensburger. 

highlight icon

Rasanter Beginn in den zweiten Durchgang, Rostock beinahe mit dem 2:0! Schumacher gibt von der rechten Grundlinie flach in den Rücken der Abwehr, wo Mamba die Hereingabe unweit des Elfmeterpunktes direkt nimmt - Meyer fährt reaktionsschnell noch die rechte Hand aus und pariert stark!

comment icon

Und wieder Beste! Die Leihgabe des SV Werder Bremen verzieht rechts im Strafraum nur knapp ans Außennetz. 

comment icon

Keine schlechte Flanke von Beste von der rechten Seite, in der Mitte steigt Fröde höher als der eingewechselte Nielsen. 

match_start icon

Weiter gehts im Jahnstadion!

substitution icon

Auf Seiten des SSV stürmt mit Beginn des zweiten Durchgangs Nielsen für Makridis. 

half_time icon

Halbzeit im Jahnstadion!

comment icon

Regensburg scheint sich mit dem 0:1-Rückstand zur Pause abgefunden zu haben. Wirklich zwingend wirkt das nicht, was die Hausherren hier anbieten. 

comment icon

Jetzt wacht auch nochmal das Jahnstadion etwas auf und versucht, den SSV mit einem gemeinsamen Klatschen nach vorne zu peitschen. 

comment icon

Fünf Minuten noch auf der Uhr im ersten Durchgang. 

yellow_card icon

Malone zu rustikal in Otto, der sich den Ball geschickt über den grätschenden US-Amerikaner legt und dann von ihm abgeräumt wird. 

comment icon

Mehr als den Makridis-Kracher aus der 21. Minute hat der SSV-Jahn nach vorne nicht zu Stande gebracht - mehr Ballbesitz hin oder her, Großchancen sind Fehlanzeige. 

comment icon

Riedel und Breitkreuz doppeln Otto bei der Ballannahme, so kann der Jahn-Stürmer ein hohes Zuspiel nicht verarbeiten - sehr giftig und immer zur Stelle ist die Hansa-Kogge. 

comment icon

In vielen Aktionen fehlt es den Oberpfälzern bis dato noch an Präzision, vor allem beim letzten Pass. Singh zum Beispiel bekommt bis hier hin noch überhaupt nichts auf den Rasen. 

comment icon

Gimber spaziert vom rechten Flügel aus quer durch den Strafraum, wird kaum angegangen und hat plötzlich freie Schussbahn. Roßbach steht vor der Linie richtig und so noch im Weg des Regensburger Schusses. 

comment icon

Dann schaut Hansa mal wieder vorne vorbei: Über die rechte Seite geht es fix, Bahn flankt nach innen, vor dem Strafraum zimmert Rizzuto einen Abpraller auf die Tribüne. 

comment icon

Alle Rostocker haben sich jetzt in die eigene Hälfte zurückgezogen - unklar, ob eine derartige Passivität nach den Vorstellungen von Trainer Jens Härtel ist. 

highlight icon

Malone köpft eine Flanke von der linken Seite zentral vor den Strafraum, direkt auf den Fuß von Makridis, der den Ball volley nimmt - Kolke fliegt, reißt rechtzeitig den rechten Arm hoch und pariert diese erste echte Chance des SSV gut. 

comment icon

Der SSV Jahn hat jetzt längere Ballbesitzphasen, bekommt aber kaum Tempo in seine Aktionen. Hansa, das jetzt tief steht, kann so leicht verschieben und verteidigen. 

comment icon

Mamba schreitet mit dem Ball am Fuß durchs Mittelfeld, vorbei an drei, vier Regensburgern, die dem Stürmer nicht hinterherkommen - erst Breitkreuz ist Endstation für den Mamba-Express.

comment icon

Der SSV Jahn wirkt etwas beeindruckt vom Auftreten der Rostocker. Aktuell ist der Tabellenzweite der 2. Liga kaum im Spiel, läuft dem Ball nur hinterher. 

comment icon

Ein Ziel der Rostocker war es im Vorfeld, keinen frühen Gegentreffer gegen die torgefährlichen Regensburger zu kassieren. Jetzt führt Hansa plötzlich selbst nach nicht mal einer Viertelstunde. 

goal icon

Toooooooooooor! Regensburg - HANSA ROSTOCK 0:1! Die Gäste führen die erste Ecke des Spiels kurz aus, Schumacher bringt die Flanke nah ans Regensburger Tor, wo die Gastgeber kollektiv schlafen. Mamba verlängert mit dem Hinterkopf und aus kürzester Distanz schaltet Riedel am schnellsten und bugsiert die Kugel aus kurzer Distanz in die Maschen. 

comment icon

Auch der SSV Jahn kombiniert sich erstmals nach vorne. Wekesser kommt - ebenfalls links am Strafraum - zum Abschluss und wird genau wie Rizzuto beim Schuss geblockt. 

comment icon

Die Gäste brechen durch die Mitte das erste Mal durch, Rizzuto wird beim Schuss links am Strafraum noch geblockt. 

comment icon

Rund 1000 Rostocker haben die 700 Kilometer von der Ostküste in die Oberpfalz aufgenommen und sind zu Beginn gut hörbar - starker Support von der Kogge. 

match_start icon

Schiedsrichter Tobias Reichel pfeift an - los gehts im Jahnstadion!

comment icon

Achtmal sind sich Regensburg und Rostock bislang in Pflichtspielen (alle in der 3. Liga) begegnet, fünfmal ohne einen Sieger am Ende. Heute ist eine Punkteteilung ausgeschlossen. 

comment icon

Vergangene Saison ist der Jahn bis ins Viertelfinale (nie kamen die Regensburger weiter) vorgestoßen, wo dann gegen Werder Bremen Schluss war. Das Besondere dabei: In allen drei Runden zuvor setzten sich die Oberpfälzer jeweils im Elfmeterschießen durch.

comment icon

Jahn-Trainer Mersad Selimbegovic erwartet gegen Liga-Konkurrent Rostock einen "Pokalfight" und setzt dabei auf den zusätzlichen Push von den Tribünen: "Die Atmosphäre und der Pokal als Wettbewerb - da ist jeder wach. Ich hoffe, dass unsere Fans das Stadion wieder voll machen und wir das gemeinsam schaffen."

comment icon

Erst am vergangenen Sonntag hat Hansa gegen Zweitliga-Spitzenreiter St. Pauli eine 0:4-Abreibung kassiert. Vor dem Pokal-Spiel gegen den Tabellenzweiten der 2. Liga Regensburg sagt FCH-Trainer Jens Härtel: "Wir haben das Spiel knallhart analysiert. Es sind klare Worte gefallen. Ich hoffe, dass wir uns die Suppe, die wir uns eingebrockt haben, wieder auslöffeln. Jetzt müssen wir Taten folgen lassen."

comment icon

Hansa Rostock hat sich in der 1. Runde in einem 120-Minuten-Krimi gegen Heidenheim durchgesetzt und so erst zum zweiten Mal in den vergangenen elf Jahren die 2. Runde erreicht. Weniger Mühe hatte derweil Regensburg, die die Erstrunden-Hürde gegen den FC Rot-Weiß Koblenz problemlos mit 3:0 nahmen.

comment icon

Hansa-Coach Jens Härtel setzt personell ein Zeichen und bringt nach der 0:4-Derbyklatsche gegen St. Pauli mit Malone, Riedel, Rhein, Rizzuto, Bahn und Mamba sechs neue von Beginn an. 

comment icon

Hansa Rostock beginnt mit: Kolke - Malone, Fröde, Roßbach - Riedel, Rhein, Rizzuto, Schumacher, Bahn, Mamba - Verhoek.

comment icon

SSV-Trainer Selimbegovic bringt drei neue Akteure in die Startelf im Vergleich zum Zweitliga-Wochenende:  Für Albers, Boukhalfa und Elvedi (alle Bank) spielen Otto, Gimber und Nachreiner von Beginn an.

comment icon

Der SSV Jahn beginnt mit: Meyer - Saller, Breitkreuz, Nachreiner, Wekesser - Gimber, Besuschkow, Beste, Singh - Makridis, Otto.

comment icon

Herzlich willkommen zum Spiel der 2. Runde im DFB-Pokal zwischen Jahn Regensburg und Hansa Rostock.