Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Stade Rennes - FC Sevilla. UEFA Champions League Gruppe E.

Stade Rennes 1

  • G Rutter ( 11m)

FC Sevilla 3

  • J Koundé ()
  • Y En-Nesyri (, )

Live-Kommentar

comment icon

Vielen Dank fürs Mitlesen und eine gute Nacht! Schon morgen melden wir uns mit der Champions League zurück, unter anderem kämpft Mönchengladbach bei Real Madrid zur späten Anstoßzeit um den Einzug in die K.o.-Phase.

comment icon

Für die Sevillistas geht es am Samstag in der Primera Division in Getafe weiter. Les Rennais treten einen Tag später in der Ligue 1 in Nizza an. Die Runde der letzten 16 der Königsklasse findet Mitte Februar statt.

comment icon

Wie bereits vor dem Spiel bekannt, zieht Sevilla als Tabellenzweiter der Gruppe E ins Achtelfinale der Champions League ein und Rennes verabschiedet sich als Schlusslicht aus dem internationalen Wettbewerb.

comment icon

Auch gegen den FC Sevilla kann Stade Rennes trotz einer durchaus engagierten Leistung nichts holen. Die Andalusier machten nach 2:0-Halbzeitführung dank Kounde und En-Nesyri jedoch im zweiten Durchgang auch kaum noch etwas. Eigentlich nur eines: das dritte Tor, erneut durch En-Nesyri. Immerhin gelang den Bretonen per Elfer noch der Ehrentreffer durch Rutter.

full_time icon

Das war es, die Gäste setzen sich durch.

comment icon

Es gibt vier Minuten Nachspielzeit.

comment icon

Es handelt sich um Rutters ersten Treffer als Profi. Bislang absolvierte der 18-Jährige erst eine Pflichtspielminute am 5. Spieltag der Ligue 1.

penalty_goal icon

Tor! STADE RENNES - FC Sevilla 1:3. Da ist das verdiente Ehrentor! Rutter schießt den Strafstoß mit dem linken Fuß nach oben rechts, Bono ahnt die Ecke - kann aber nicht parieren.

highlight icon

Frankowski gibt nach einem Foul um den Rand des Sechzehners einen Freistoß für Rennes. Aber war das nicht ein Elfmeter? Der Video-Assistent überprüft.

substitution icon

Und Fernandez kommt für Doppeltorschütze En-Nesyri.

substitution icon

Nächster Doppelwechsel: Vazquez nimmt den Platz des munter aufspielenden Torres ein.

goal icon

Tor! Stade Rennes - FC SEVILLA 0:3. Von wegen Ehrentreffer. Links ist En-Nesyri nach einem Rodriguez-Pass durch und schnürt aus elf Metern mit einem Linksschuss auf das lange Eck den Doppelpack.

comment icon

Vorlage Óscar Rodríguez Arnaiz

comment icon

Les Rouges et Noirs hätten sich zumindest den Ehrentreffer mittlerweile verdient.

substitution icon

Und Truffert ersetzt Maouassa.

substitution icon

Gboho steht jetzt für den durchaus auffälligen Millionenmann Doku auf dem Platz.

substitution icon

Dreifachtausch: Tait kommt, Grenier geht.

comment icon

Dalbert verfehlt aus der Distanz in der Vertikalen um ein gutes Stück.

substitution icon

Und Rodriguez kommt für Suso.

substitution icon

Fernando ersetzt Gomez.

comment icon

Eine Viertelstunde noch. Rennes hat in dieser Phase mehr Ballbesitz, richtig zwingend werden die Hausherren allerdings nur selten.

comment icon

Camavinga scheitert mit einem von Rutter abgefälschten Schuss nur knapp. Wenig später setzt sich Doku stark durch und findet ebenfalls in Bono seinen Meister.

highlight icon

Die beste Szene des zweiten Durchgangs: Joker Rutter geht links innerhalb des Strafraums ins Dribbling und haut mit dem linken Fuß aus spitzem Winkel flach drauf - knapp neben den langen Pfosten.

substitution icon

Lopetegui tauscht erstmals: Ocampos kommt für Idrissi in die Offensive.

yellow_card icon

Soppy kommt gegen Torres zu spät und Referee Frankowski verwarnt ihn.

substitution icon

Und Aguert ersetzt in der Innenverteidigung den gelbvorbelasteten Da Silva.

substitution icon

Stephan wechselt erstmals und dann gleich zweimal: Rutter geht für den glücklosen Niang in den Sturm.

comment icon

Mittlerweile handelt es sich wirklich um eine zähe Angelegenheit.

comment icon

En-Nesyri muss nach dem Foul behandelt werden, steht jedoch schnell wieder.

yellow_card icon

Nach einem Ellenbogeneinsatz gegen En-Nesyri sieht Da Silva die Verwarnung.

comment icon

Es lässt sich aber festhalten, dass Stade durchaus noch Angriffsbemühungen unternimmt - nur die Mittel fehlen.

comment icon

Eine Stunde ist gespielt und das Duell wird zunehmend uninteressanter. Es geht um nichts mehr und dem Anschein nach ist die Messe hier bereits gelesen.

comment icon

Trotz aller Bemühungen seitens Rennes scheint es so, als ob Sevilla alles im Griff hat.

comment icon

Maouassa findet mit einem Zuspiel in den Rückraum von links Niang, dessen Schuss aber geblockt wird.

comment icon

Ein Grenier-Freistoß aus dem rechten Halbfeld kommt gut rein, Da Silvas Querpass per Kopf kann jedoch kein Mitspieler für einen gefährlichen Abschluss nutzen.

yellow_card icon

Gelbe Karte für Rekik nach einem taktischen Foul an Doku.

match_start icon

Weiter geht es. Beide Vereine beginnen die zweite Hälfte personell unverändert.

half_time icon

Pause, Zwei-Tore-Führung für die Sevillistas.

goal icon

Tor! Stade Rennes - FC SEVILLA 0:2. Torres gibt das Rund aus dem linken Halbfeld vorne rein, En-Nesyri köpft aus sieben Metern wuchtig ins kurze Eck.

comment icon

Vorlage Óliver Torres Muñoz

comment icon

120 Sekunden Nachspielzeit im ersten Durchgang.

yellow_card icon

Grenier sieht nach einem taktischen Ziehen an Torres Gelb.

comment icon

Suso prüft Salin von links innerhalb des Strafraums mit rechts, mit der rechten Hand wehrt Salin den Ball über sein Tor.

comment icon

Mehr und mehr übernimmt Sevilla, lässt das Spielgerät durch die eigenen Reihen laufen.

comment icon

Einen langen Pass nimmt En-Nesyri links im Sechzehner direkt, trifft den Ball aber nicht richtig.

comment icon

Doku zieht von der linken Außenbahn in die Mitte und schießt mit links flach, abgefälscht landet die Kugel allerdings weit neben dem kurzen Pfosten.

comment icon

Grenier will nach einem vermeintlichen Handspiel von Carlos einen Elfmeter, bekommt ihn aber nicht. Ganz zu Unrecht beschwert er sich da nicht.

comment icon

Das erste Champions-League-Tor für Kounde.

goal icon

Tor! Stade Rennes - FC SEVILLA 0:1. Toller Treffer! Kounde probiert es von halbrechts vom Strafraumrand mit dem linken Außenrist einfach mal und trifft ins lange Eck.

comment icon

Vorlage Oussama Idrissi

comment icon

Eine halbe Stunde rum und - der Tabelle entsprechend - das Ganze hier hat durchaus Freundschaftsspielcharakter. Möglichkeiten gibt es jedoch auf beiden Seiten.

highlight icon

Erneut Niang! Aus elf Metern schießt er mit dem linken Fuß halbhoch auf das lange Eck, Bono pariert stark.

comment icon

Mittlerweile findet die Partie hauptsächlich zwischen den Strafräumen statt.

yellow_card icon

Und auch En-Nesyri, der sich lautstark über das Foul beschwerte, bekommt den gelben Karton.

yellow_card icon

Die ersten beiden Gelben Karten: Traore sieht die Verwarnung nach einem Tritt gegen En-Nesyri.

highlight icon

Die erste vielversprechende Chance für Sevilla: En-Nesyri kommt nach einer Flanke vom rechten Flügel innerhalb der Gefahrenzone zum Kopfball, verfehlt das rechte Eck nur knapp.

comment icon

Nach Torschüssen steht es 3:0 für die Bretonen.

comment icon

Die Anfangsviertelstunde gehört klar Rennes. Die Gastgeber wollen das erste Tor, die Andalusier hingegen investieren bisher kaum etwas offensiv.

comment icon

Die erste Ecke - für Stade - sorgt nicht für Torgefahr.

comment icon

En-Nesyri geht nach einem Duell im gegnerischen Sechzehner zu Boden. Foul oder nicht? Egal, weil der Gefallene vor seinem Lauf in den Strafraum im Abseits stand.

highlight icon

Und die zweite große Möglichkeit: Doku zieht rechts in den Strafraum ein und passt in den Rückraum, aus neun Metern zieht Niang mit rechts ab und verfehlt den kurzen Pfosten flach und wuchtig um ein Stück.

highlight icon

Erste gute Chance: Niang hält aus halblinker Position mit dem rechten Fuß aus weiter Distanz einfach mal hoch drauf, weil er sieht, dass Bono weit vor seinem Tor steht - etwas neben den langen Pfosten.

comment icon

Rennes beginnt mit viel Ballbesitz, Sevilla zieht sich erstmal zurück.

comment icon

Doku benötigt nach einem Zweikampf früh einen Moment zur Regeneration, kann aber weitermachen.

match_start icon

Der Ball rollt. Der FC Sevilla in Weiß stößt an, Stade Rennes entgegnet in Rot.

comment icon

Die bekannte Hymne ertönt. Gleicht geht es los.

comment icon

Rennes und Sevilla trafen bislang nur im Hinspiel aufeinander, da gewannen die Andalusier dank dem heute auf der Ersatzbank sitzenden de Jong 1:0.

comment icon

Die Sevillistas belegen in Spanien derzeit Rang 6.

comment icon

Les Rennais belegen nach 13 Spieltagen in Frankreich mit 19 Punkten den 9. Platz. Der Klub hat in seinen letzten sieben Pflichtspielen bei nur einem Remis keinen Sieg einfahren können.

comment icon

Für beide Teams geht es um nichts mehr. Rennes beendet die Gruppe E als Tabellenletzter, Sevilla zieht als Zweiter ins Achtelfinale ein.

comment icon

Auch Lopetegui nimmt hinsichtlich des 0:1 gegen Real Madrid in der Primera Division vor drei Tagen ganze sieben Änderungen vor: Lediglich Bono, Kounde, Carlos und Rakitic stehen erneut in der Anfangsformation.

comment icon

Stade-Coach Stephan wechselt im Vergleich zum 0:2 gegen Lens in der Ligue 1 am Samstag gleich siebenmal: Nur Salin, Traore, Da Silva und Nzonzi bleiben in der Startelf.

comment icon

Und auf diese Mannschaft setzt Sevillas Trainer Lopetegui: Bono - Kounde, Gomez, Carlos, Rekik - Torres, Gudelj, Rakitic - Suso, En-Nesyri, Idrissi.

comment icon

So spielt Rennes: Salin - Traore, Soppy, Da Silva, Maouassa - Camavinga, Nzonzi, Grenier, Dalbert - Doku, Niang.

comment icon

Herzlich willkommen zum Gruppenspiel der Champions League zwischen Stade Rennes und dem FC Sevilla.