Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Hansa Rostock - 1. FC Magdeburg. 2. Bundesliga.

Hansa Rostock 3

  • K Pröger (, )
  • L Fröde ()

1. FC Magdeburg 1

  • B Atik ()

Live-Kommentar

comment icon

Das war es mit dem Liveticker zum Spiel zwischen Hansa Rostock und Magdeburg. Vielen Dank fürs Mitlesen. 

comment icon

Für Rostock geht es in der 2. Bundesliga nach der Länderspielpause am 1. Oktober ab 13 Uhr mit dem Auswärtsspiel in Kiel weiter. Auf Magdeburg wartet am 2. Oktober ab 13:30 Uhr das Heimspiel gegen Jahn Regensburg.

comment icon

Mit zwölf Punkten nach neun Spielen liegt Rostock nun in der Tabelle der 2. Bundesliga auf Rang 9. Aufsteiger Magdeburg hat hingegen weiterhin nur sieben Zähler auf dem Konto und liegt auf Rang 17. 

comment icon

Hansa Rostock hat am 9. Spieltag der 2. Bundesliga im Ostduell gegen Magdeburg einen 3:1-Heimsieg eingefahren. Den Grundstein für den souveränen Erfolg legten die Gastgeber bereits in der ersten Halbzeit, als Pröger per Doppelpack eine 2:0-Führung für Hansa herstellte. Nach gut einer Stunde sorgte Fröde mit dem 3:0 für die Entscheidung. Danach verwaltete Rostock den Vorsprung recht souverän, musste jedoch in der Nachspielzeit durch Atik noch den Gegentreffer hinnehmen. Der Joker der Magdeburger verschoss davor bereits einen Elfmeter. 

full_time icon

Schlusspfiff in Magdeburg.

goal icon

Toooooooor! Hansa Rostock - 1. FC MAGDEBURG 3:1! Atik mit dem Ehrentreffer! Der Joker der Gäste kommt nach einem zunächst abgeblockten Schuss aus etwa 13 Metern zum Abschluss und versenkt das Leder rechts im Eck zum 1:3 aus Sicht von Magdeburg.

comment icon

Schiedsrichter Osmers ordnet in der zweiten Halbzeit vier Minuten Nachspielzeit an.

substitution icon

Hinterseer darf auch noch kurz vor Ende der Partie vorzeitig vom Feld und für ihn kommt bei Hansa-Stürmer Breier zu einem Einsatz für ein paar Minuten. 

comment icon

Nach dem verschossenen Elfmeter wirkt Magdeburg nun komplett konsterniert, nach vorne ging eigentlich in der gesamten zweiten Halbzeit nicht sonderlich viel. 

substitution icon

Auch Rostocks Doppeltorschütze Pröger geht unter großem Applaus der Hansa-Fans vom Feld und für ihn kommt Fröling zu einem Kurzeinsatz. 

substitution icon

Bei den Rostockern geht Neidhart nach ordentlicher Leistung kurz vor dem Ende vom Platz und für ihn darf Ananou noch für ein paar Minuten mitwirken.

penalty_miss icon

Atik verschießt! Der eingewechselte Magdeburger schießt den Elfmeter flach ins linke Eck, aber nicht platziert genug. Kolke taucht ab und kann das Leder abwehren. 

highlight icon

Elfmeter für Magdeburg! Malone fährt im Strafraum das Bein gegen Ito aus, der Japaner fällt und Schiedsrichter Osmers entscheidet sofort auf Strafstoß. 

comment icon

Gut zehn Minuten sind in Rostock noch zu spielen, die Hansa-Fans feiern schon den bevorstehenden Heimsieg im Ostduell gegen Magdeburg. 

comment icon

Magdeburg fällt auch weiterhin in der Offensive recht wenig ein. Die Einwechslungen von Coach Tietz haben nicht wirklich dazu geführt, dass die Gäste in der Schlussphase noch mal zu deutlich mehr Chancen kommen. 

substitution icon

Magdeburg-Coach Tietz nimmt Krempicki aus dem Spiel und bringt für ihn Ceka in die Partie. 

yellow_card icon

Torschütze Fröde kassiert für das Wegschubsen gegen Conde nach einem Foulpfiff die Gelbe Karte. 

comment icon

Bell Bell hält aus ungefähr 25 Metern einfach mal drauf, sein Versuch geht gut einen Meter rechts oben am Tor vorbei. 

yellow_card icon

Für Magdeburgs Gnaka gibt es nach einem harten Einsteigen im Mittelfeld gegen Hinterseer die nächste Gelbe Karte der heutigen Partie.

comment icon

Rostock zieht sich nun mit dem 3:0-Vorsprung im Rücken sichtlich zurück und lauert eigentlich nur noch auf Konter. 

substitution icon

Auch Stürmer Verhoek hat bei den Gastgebern für heute Feierabend, für den Niederländer darf nun Lee ran. 

substitution icon

Für Ingelsson bringt Rostock-Coach Härtel nun Lucoqui als Joker in die Partie.

comment icon

Gut 25 Minuten vor dem Ende führt Hansa Rostock durch den Doppelpack von Pröger und den kürzlichen Treffer von Fröde mit 3:0 gegen Magdeburg. Damit dürfte diese Partie wohl entschieden sein.

goal icon

Tooooooooor! HANSA ROSTOCK - 1. FC Magdeburg 3:0! Fröde schiebt ein! Nachdem sich zunächst Ingelsson rechts im Strafraum stark behauptet, spielt er an den langen Pfosten, wo Fröde lauert und das Leder links ins Eck zum 3:0 einschiebt. Anschließend dauerte es recht lange, weil das Tor wegen einer möglichen Abseitsstellung zunächst vom Schiedsrichterteam aberkannt wurde und anschließend gecheckt werden musste. Doch aus dem Kölner Keller das Okay für das Tor von Fröde.

substitution icon

Zudem ersetzt Atik bei den Magdeburgern El Hankouri in der Offensive. 

substitution icon

Bei Magdeburg versucht es Coach Tietz nun mit einem Dreifach-Wechsel. Für Schuler kommt Ito in die Partie.

substitution icon

Für Gäste-Verteidiger Piccini ist nun auch nach genau einer Stunde Feierabend, für ihn darf Lawrence ran.

yellow_card icon

Magdeburgs Conde sieht für ein Foulspiel im Mittelfeld die Gelbe Karte.

highlight icon

Fast das 3:0! Ingelsson kommt rechts im Strafraum nach Zuspiel von Pröger aus ungefähr neun Metern zum Abschluss. Er schießt allerdings sehr unplatziert, direkt auf den Körper von Keeper Reimann. Das hätte eigentlich das 3:0 für Hansa sein können bzw. fast sein müssen.

comment icon

In dieser Phase der Partie überlässt Rostock den Magdeburger eigentlich komplett das Aufbauspiel, Hansa greift erst ab der Mittellinie aggressiv an. 

comment icon

Aus dem Mittelfeld spielt El Hankouri den Ball steil in den Strafraum, aber Schuler kommt an dieses Anspiel letztlich nicht mehr heran.

highlight icon

Rostocks Roßbach ist angeschlagen, er muss nun erst einmal auf dem Spielfeld behandelt werden. Van Drongelen macht sich auch schon mal warm, falls er für Roßbach eingewechselt werden muss.

comment icon

In den ersten Minuten nach Wiederbeginn lassen es beide Teams noch etwas ruhiger angehen. 

comment icon

Pröger hat nach seinem Doppelpack nun Selbstvertrauen ohne Ende. Am eigene Strafraum geht der Offensivmann ins Dribbling und lässt seinen Gegenspieler dabei einfach stehen. 

comment icon

Beide Trainer verzichteten zur Pause auf personelle Veränderungen und vertrauen zunächst weiterhin ihren jeweiligen Startformationen.

match_start icon

Weiter geht es in Rostock.

yellow_card icon

Rostocks Neidhart sieht für ein taktisches Foulspiel im Mittelfeld die erste Gelbe Karte der heutigen Begegnung.

half_time icon

Halbzeit in Rostock.

comment icon

Schiedsrichter Osmers ordnet in der ersten Halbzeit eine Minute Nachspielzeit an.

comment icon

Nach einem Freistoß von rechts aus dem Halbfeld an den langen Pfosten kommt Hinterseer aus ungefähr sieben Metern zum Kopfball. Er bringt nicht genug Druck hinter den Ball, sodass Torhüter Reimann das Leder reicht einfach fangen kann.

comment icon

Vorlage John Verhoek

goal icon

Toooooooooor! HANSA ROSTOCK - 1. FC Magdeburg 2:0! Pröger schnürt den Doppelpack! Der Rostocker Neuzugang kommt nach einer Ecke von links an den langen Pfosten unbedrängt volley zum Abschluss. Er trifft den Ball voll und knallt ihn unhaltbar ins lange Eck zum 2:0 für Hansa. Für Pröger ist es bereits das vierte Saisontor.

highlight icon

Torschütze Pröger kommt bei einer flachen Hereingabe von links an den kurzen Pfosten noch mit der Fußspitze dran und versucht den Ball so ins lange Eck zu befördern. Letztlich fehlen nur ein paar Zentimeter zum möglichen 2:0 für die Rostocker.

comment icon

Im Anschluss an eine Flanke von rechts am Strafraum durch Kwarteng kommt Krempicki aus etwa sechs Metern zum Kopfball. Das Leder wird noch leicht abgefälscht und landet so über dem Tor.

comment icon

Nach gut einer halben Stunde hält dieses Spiel, was sich die Fans davon versprochen haben: Es ist ein hochemotionales Duell der beiden Ostklubs auf fußballerisch gutem Niveau mit bereits zahlreichen Chancen. 

highlight icon

Fast der Ausgleich! Direkt nach dem Anstoß spielen die Gäste nach vorne und kommen durch Schuler zu einer Riesenmöglichkeit. Er wird von Kwarteng rechts in den Strafraum geschickt und schließt aus etwa 13 Metern ab. Der Schuss des Stürmers geht nur wenige Zentimeter links unten am Pfosten vorbei.

goal icon

Toooooooooor! HANSA ROSTOCK - 1. FC Magdeburg 1:0! Pröger schlägt zu! Bockhorn verliert den Ball im Mittelfeld und das rächt sich für die Gäste. Anschließend kommt der Ball über Ingelsson nach rechts an den Strafraum zu Pröger und dessen präziser Abschluss landet zur 1:0-Führung für die Rostocker genau links unten im Eck.

comment icon

Vorlage Svante Ulf Ingel Ingelsson

comment icon

Nach einer Flanke von links aus dem Halbfeld an den Strafraum bekommt Schuler noch den Kopf dran, letztlich geht der Ball aber einige Meter rechts am Tor vorbei. 

comment icon

Bei Hansa geht heute aufgrund der kopfballstarken Stürmer Verhoek und Hinterseer verständlicherweise sehr viel mit hohen Bällen. Und auch die Einwürfe von Malone werden so zu einem offensiven Stilmittel, denn diese kann der US-Amerikaner fast so weit ins Zentrum bringen, wie so manch andere Spieler Eckbälle. 

highlight icon

Tolle Parade! Kwarteng zieht von rechts am Strafraum aus etwa 17 Metern in Richtung linkes Eck ab. Keeper Kolke taucht ab und lenkt den Ball überragend mit einer Hand nach links neben das Tor ab. 

comment icon

Nach einem Zweikampf zwischen Schuler und Malone gibt es kurz Aufregung, aber Schiedsrichter Osmers stand direkt daneben und beruhigt die Gemüter schnell wieder. Der Unparteiische kommt damit weiterhin ohne Gelbe Karte aus. 

highlight icon

Nun hat auch Rostock eine erste Topchance und zwar durch Hinterseer. Der Österreicher sprintet nach einer Kopfballverlängerung von Verhoek in die Tiefe und steht plötzlich alleine vor Keeper Reimann. Der Schlussmann der Magdeburger macht sich groß und kann den nicht optimale Lupfer von Hinterseer somit abwehren. 

comment icon

Gut 20 Minuten sind im Duell zwischen Rostock und Magdeburg gespielt. Es steht zwar noch 0:0, allerdings hatten die Gäste kürzlich die erste Topmöglichkeit in der heutigen Partie. 

highlight icon

Topchance für Magdeburg! Schüler wird links im Strafraum ideal bedient, er scheitert im Eins gegen Eins an Kolke, der Ball geht aber dennoch in Richtung Tor. Scherff passt auf und klärt überragend per Kopfball vor der Linie. Er setzt den Ball irgendwie an die Latte und von dort springt er eben zurück ins Spiel und direkt in die Hände von Keeper Kolke - was für eine verrückte Aktion!

comment icon

Kwarteng schießt einen Freistoß aus ungefähr 25 Metern, trifft bei seinem Versuch aber lediglich die Rostocker Mauer. 

highlight icon

Magdeburgs Stürmer Schuler kommt links im Strafraum aus etwa elf Metern zum Schuss. Er knallt das Leder an das Außennetz. 

comment icon

Obwohl es hier ein Ostderby ist, ist die Partie bislang extrem fair. Es gibt kaum Unterbrechungen wegen Foulspielen, somit hat Schiedsrichter Osmers in der ersten rund Viertelstunde einen recht einfachen Job im Ostseestadion. 

comment icon

Für Rostock-Coach Härtel ist natürlich heute ein ganz besonderes Spiel, schließlich geht es für ihn mit Magdeburg gegen seinen Ex-Klub, mit dem er einst den Zweitliga-Aufstieg schaffte.

comment icon

Nach ganz kurzer Abtastphase geht es mittlerweile schon recht zügig zur Sache, beflügelt durch eine tolle Stimmung auf den Rängen des Rostocker Ostseestadions.

comment icon

Rostocks Dressel hält aus ungefähr 20 Metern in Richtung rechtes Eck drauf. Keeper Reimann kann den Flachschuss sicher parieren. 

highlight icon

Rostocks Hinterseer hat sich ohne Fremdeinwirkung leicht verletzt. Er knickte beim Versuch eines Befreiungsschlages richtig übel um. Nach kurzer Verschnaufpause geht es für den Angreifer aber erst einmal weiter.

comment icon

Nach einem Freistoß von Kwarteng an den kurzen Pfosten köpft Ingelsson das Leder ins Toraus. 

comment icon

In den ersten Minuten dieses Ostduells zwischen Rostock und Magdeburg gibt es ein klassisches Abtasten. 

match_start icon

Los geht es in Rostock.

comment icon

Geleitet wird das Spiel von Schiedsrichter Harm Osmers.

comment icon

Zuletzt trafen Rostock und Magdeburg in Pflichtspielen in der 3. Liga der Saison 2020/21 aufeinander. Damals gab es zunächst am 12. Spieltag ein 1:1 in Magdeburg und in der Rückrunde siegte Magdeburg dann mit 2:0 an der Ostsee.

comment icon

Besser lief es vor einer Woche für den 1. FC Magdeburg. Der Aufsteiger kam gegen Bundesliga-Absteiger Greuther Fürth zu einem 2:1-Heimsieg. Piccini und Kwarteng trafen dabei für die Gastgeber.

comment icon

Am zurückliegenden Spieltag musste sich Hansa Rostock auswärts in Düsseldorf mit 1:3 geschlagen geben. Dabei traf Fröde für den Ostsee-Klub zum zwischenzeitlichen 1:2 in der 61. Minute. Für Düsseldorf konnten sich Kownacki, Sobottka und Iyoha in die Torschützenliste eintragen.

comment icon

Etwas schwächer ist hingegen Aufsteiger Magdeburg in die Zweitliga-Saison gestartet. Aber auch die Mannschaft von Trainer Tietz hat bereits sieben Punkte, lag damit vor Beginn des 9. Spieltages immerhin auf Platz 15 und damit unmittelbar vor der Abstiegszone bzw. dem Abstiegs-Relegations-Rang.

comment icon

Die Rostocker haben bislang neun Zähler sammeln können, damit lag das Team von Coach Härtel vor Beginn des 9. Spieltages auf Rang 12 der Tabelle.

comment icon

In der Tabelle der 2. Bundesliga liegen nach den bisherigen acht Begegnungen zwei Punkte zwischen den heutigen Kontrahenten Hansa Rostock und 1. FC Magdeburg.

comment icon

Magdeburg-Coach Tietz vertraut exakt jener Startelf, die zuletzt mit 2:1 gegen Greuther Fürth gewinnen konnte.

comment icon

Magdeburg läuft mit folgender Elf auf: Reimann - Bockhorn, Piccini, Gnaka, Bell Bell - Müller, Krempicki, Conde - Kwarteng, Schuler, El Hankouri.

comment icon

Bei Hansa Rostock gibt es im Vergleich zur 1:3-Niederlage zuletzt in Düsseldorf ein paar Veränderungen. Roßbach, Malone, Scherff und Hinterseer dürfen heute statt van Drongelen, Ananou, Lucoqui und Thiel von Beginn an ran.

comment icon

Hansa Rostock läuft in folgender Formation auf: Kolke - Malone, Fröde, Roßbach - Neidhart, Pröger, Dressel, Ingelsson, Scherff - Hinterseer, Verhoek.

comment icon

Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 9. Spieltages zwischen Hansa Rostock und dem 1. FC Magdeburg.