Zum Inhalte wechseln

Salzburg - Genk

UEFA Champions League Gruppe E

Salzburg 6

  • E Braut Håland 2', 34', 45'
  • H Hwang 36'
  • D Szoboszlai 45+2'
  • A Ulmer 66'

Genk 2

  • J Lucumí 40'
  • M Samatta 52'

Live-Kommentar

comment icon

Das war es mit dem Liveticker zum Spiel zwischen dem FC Salzburg und dem KRC Genk. Vielen Dank fürs Mitlesen.

comment icon

Am Wochenende geht es für Salzburg in der Bundesliga mit dem Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten LASK weiter. Genk muss in der belgischen Jupiler Pro League auswärts bei Zulte Waregem ran.

comment icon

Durch den heutigen Kantersieg führt Salzburg nach dem ersten Spiel die Gruppe E mit drei Punkten vor Neapel an. Die Italiener haben heute Liverpool mit 2:0 geschlagen, das in zwei Wochen der Gastgeber für Salzburg an der Anfield Road sein wird. Genk empfängt am 2. Gruppenphasen-Spieltag dann Neapel.

comment icon

Der FC Salzburg startet mit einem fulminanten 6:2-Heimsieg über den KRC Genk in die Gruppenphase der Champions League. Schon vor der Pause legte der österreichische Meister durch eine 5:1-Führung den Grundstein für den letztendlichen Erfolg und ließ auch nach dem Seitenwechsel nichts mehr anbrennen. Nachdem Samatta für Genk zum zwischenzeitlichen 2:5 traf, sorgte Salzburgs Kapitän mit dem 6:2 für den Schlusspunkt. Insgesamt war Salzburg klar überlegen gegen teilweise überforderte Gäste und somit geht der Sieg in dieser Höhe auch in Ordnung, zumal die Mozartstädter noch weitere Chancen hatten, um noch mehr Tore zu erzielen.

full_time icon

Schlusspfiff in Salzburg.

comment icon

Daka kommt nach Farkas-Zuspiel links im Strafraum aus der Drehung zum Schuss. Torhüter Coucke taucht ab und hält den Schuss des Salzburger Jokers sogar direkt fest.

comment icon

Schiedsrichter Zwayer ordnet in der zweiten Halbzeit vier Minuten Nachspielzeit an.

comment icon

Obwohl das Spiel längst entschieden ist, gehen die Salzburger immer noch sehr konsequent ins Pressing und erobern immer wieder Bälle in der Nähe des gegnerischen Tores.

substitution icon

Dritter Wechsel bei Genk: Für Heynen kommt Onuachu ins Spiel.

substitution icon

Dritter Wechsel bei Salzburg: Für Kristensen kommt Farkas ins Spiel.

yellow_card icon

Samatta sieht für ein Foulspiel im Mittelfeld gegen Junuzovic Gelb. Schiedsrichter Zwayer zeigte zunächst sogar Rot, nahm seine Entscheidung nach Sichtung der TV-Bilder aber zurück und zeigte dem Stürmer von Genk letztlich Gelb.

comment icon

Daka scheitert! Hwang bedient den eingewechselte Daka am Fünfmeterraum, doch der Stürmer aus Sambia scheitert aus kurzer Distanz an Torhüter Coucke.

comment icon

Stankovic muss ran! Salzburgs Torhüter lenkt einen Heynen-Kopfball mit den Fingerspitzen rechts oben über das Tor und verhindert damit den dritten Gegentreffer.

comment icon

Der eingewechselte Hagi versucht es von halbrechts am Strafraum mit einem Abschluss, der Ball wird noch leicht abgefälscht und so gibt es zumindest mal wieder einen Eckball für Genk.

comment icon

Der aufgerückte Kristensen kommt rechts am Strafraum nach Daka-Zuspiel zum Schuss, der Abschluss des Dänen geht gut einen Meter links am Tor vorbei.

substitution icon

Zweiter Wechsel bei Genk: Für Ndongola kommt Hagi ins Spiel.

substitution icon

Zweiter Wechsel bei Salzburg: Für Haland kommt Daka ins Spiel.

comment icon

Uronen hält aus etwa 25 Metern einfach mal drauf. Torhüter Stankovic hält den Abschluss des Finnen direkt fest, der Ball kam aber auch ziemlich zentral in Richtung Tor.

comment icon

Bei den Salzburger deutet sich nun auch der nächste Wechsel an. Der sambische Stürmer Daka macht sich für einen Einsatz bereit.

goal icon

Tooooooooor! FC SALZBURG - KRC Genk 6:2! Kapitän Ulmer trifft! Der 33 Jahre alte Außenverteidiger kommt mit nach vorne und versenkt von links im Strafraum einen Pass von Junuzovic aus etwa elf Metern genau rechts ins Eck zum 6:2 für die Salzburger.

comment icon

Vorlage Zlatko Junuzović

yellow_card icon

Der ausgewechselte Szoboszlai sieht bei seiner Auswechslung auch noch Gelb, weil er nicht den kürzesten Weg vom Spielfeld genommen hat.

substitution icon

Erster Wechsel bei Salzburg: Für Szoboszlai kommt Okugawa ins Spiel.

comment icon

Bei den Salzburger dürfte es in Kürze auch den ersten Wechsel geben, Okugawa macht sich für einen Einsatz bereit.

yellow_card icon

Für Bongonda gibt es nun Gelb, nachdem der Genk-Joker Hwang von hinten umgetreten hat.

comment icon

Genk kommt nun offenbar nach dem zweiten Treffer wieder etwas besser ins Spiel. Doch nach Wiederbeginn hatte auch Salzburg durch Hwang früh die Chance, sogar das zwischenzeitliche 6:1 zu erzielen.

goal icon

Tooooooooor! FC Salzburg - KRC GENK 5:2! Samatta trifft! Nach einem Missverständnis in der Innenverteidigung zwischen Wöber und Ramalho kommt Samatta frei am Fünfmeterraum zum Kopfball und versenkt den Ball zum 2:5 aus Sicht Genks rechts im Eck.

comment icon

Vorlage Théo Bongonda Mbul'Ofeko Batombo

yellow_card icon

Nun sieht auch Salzburgs Mittelfeldstratege Bernede nach einem zu hohen Bein die Gelbe Karte.

yellow_card icon

Salzburgs Kristensen kassiert nach einem zu harten Einsteigen gegen Bongonda die erste Gelbe Karte der heutigen Begegnung.

comment icon

Fast das 6:1! Direkt nach dem Wiederbeginn kommt Hwang alleine vor dem Tor zum Abschluss, scheitert aber an Genks Torhüter, der zur Ecke abwehrt.

match_start icon

Weiter geht es in Salzburg.

substitution icon

Erster Wechsel bei Genk: Für Ito kommt Bongonda ins Spiel.

half_time icon

Halbzeit in Salzburg. 

goal icon

Tooooooooooor! FC SALZBURG - KRC Genk 5:1! Unfassbare erste Halbzeit in Salzburg! Nach einem Freistoß für Genk können die Gastgeber wieder einen traumhaften Konter rausspielen, den Szoboszlai nach Minamino-Flanke von rechts im Fünfmeterraum volley zum 5:1 für den österreichischen Meister versenkt.

comment icon

Vorlage Takumi Minamino

comment icon

Schiedsrichter Zwayer ordnet in der ersten Halbzeit fünf Minuten Nachspielzeit an.

goal icon

Toooooooooor! FC SALZBURG - KRC Genk 4:1! Dreierpack für Haland! Nach einem unglaublichen Solo von Wöber kommt der Ball nach links an den Strafraum zu Hwang und dieser spielt dann im Strafraum quer auf Haland. Der Norweger hält dann nur noch die Fußspitze rein und schiebt den Ball aus fünf Metern zum 4:1 über die Linie.

comment icon

Vorlage Hee-Chan Hwang

comment icon

Gefährlich! Die Gäste kommen über die rechte Seite bis an die Grundlinie und dann kommt der Pass in den Rückraum auf Ito. Der Japaner schießt den Ball aus etwa zwölf Metern von halbrechts über das Tor. So bleibt es bei der 3:1-Führung für Salzburg.

goal icon

Tooooooooor! FC Salzburg - KRC GENK 3:1! Die Gäste treffen quasi aus dem Nichts! Nach einer Freistoßflanke von rechts fällt Lucumi vor die Beine und der Kolumbianer knallt den Ball aus etwa 15 Metern unhaltbar rechts ins Eck zum Anschlusstreffer für Genk.

comment icon

Vorlage Dieumerci N'Dongala

comment icon

Salzburgs Wöber muss nun einmal zum Rapport bei Schiedsrichter Zwayer, da der österreichische Verteidiger nun schon einige Mal wegen eines Foulspiels negativ auffiel.

goal icon

Tooooooooor! FC SALZBURG - KRC Genk 3:0! Was geht hier ab? Die Salzburger legen noch vor der Halbzeit den dritten Treffer nach, dieses Mal ist es Hwang, der nach einem Lucumi-Fehlpass sofort in die Gegenbewegung kommt und den Ball dann alleine vor dem Torhüter an diesem rechts vorbei ins Eck zum 3:0 spitzelt.

comment icon

Vorlage Zlatko Junuzović

goal icon

Toooooooooor! FC SALZBURG - KRC Genk 2:0! Haland schnürt den Doppelpack! Die Salzburger spielen einen perfekten Konter, Hwang bedient dann in der gegnerischen Hälfte noch Mitspieler Haland ideal und der Norweger versenkt den Ball aus etwa 14 Metern souverän zum 2:0 für Salzburg rechts unten ins Eck. 

comment icon

Vorlage Hee-Chan Hwang

comment icon

Im Anschluss an einen zu kurz abgewehrten Ball der Genk-Abwehr fällt das Leder halbrechts vor dem Strafraum Hwang vor die Füße. Der Südkoreaner fackelt nicht lange und hält drauf. Torhüter Coucke pariert den Schuss souverän.

comment icon

Wieder geht Stankovic bei einer Freistoßflanke sehr konsequent raus und faustet den Ball souverän aus der Gefahrenzone.

comment icon

Nach einer Ecke von rechts kommt Ramalho am langen Pfosten aus etwa zehn Metern ziemlich frei zum Kopfball. Er setzt diesen in Richtung linkes Eck, doch Torhüter Coucke ist ganz sicher zur Stelle.

comment icon

Genk hat sich nun offenbar etwas besser auf die Salzburger Spielweise eingestellt, nach vorne geht beim belgischen Meister aber immer noch nicht viel.

comment icon

Salzburgs Verteidiger Kristensen muss nach einem etwas härteren Einsteigen zum Rapport bei Schiedsrichter Zwayer. Der Däne kommt aber vorerst noch mal ohne Gelbe Karte davon.

comment icon

Nun sind schon über 20 Minuten rum und bislang spielt eigentlich nur Salzburg konsequent nach vorne. Der belgische Meister Genk ist daher fast seit dem Anstoß nur mit der Defensive beschäftigt.

comment icon

Die Salzburger suchen bei ihren schnellen Angriffen immer wieder den bisher einzigen Torschütze Haland und der Norweger kommt dann auch regelmäßig zu Torabschlüssen. Gerade eben hat der Jungstar den nächsten Eckball für die Gastgeber herausgeholt.

comment icon

Der aufgerückte Innenverteidiger Wöber tankt sich fast bis an den Strafraum durch und kommt sogar zum Schuss. Der Ball geht letztlich doch gut zwei Meter links unten am Tor vorbei.

comment icon

Genks angeschlagener Heynen bekommt nun sogar einen Turban verpasst, dann dürfte es für den Belgier auch bald weitergehen.

comment icon

Nach einem Luftzweikampf zwischen Heynen und Junuzovic müssen beide Beteiligten erst einmal medizinisch versorgt werden. 

comment icon

Salzburgs Trainer Marsch schreibt heute übrigens Champions-League-Geschichte. Der US-Amerikaner ist der erste Coach seines Landes, der in der Königsklasse auf der Bank sitzt.

comment icon

Genks Heynen versucht es aus etwa 20 Metern einfach mal mit einem Schuss. Der Ball geht gut einen Meter links über das Tor. Dennoch war das bislang der gefährlichste Abschluss für die Belgier.

comment icon

Die Gastgeber spielen sehr schnörkellos nach vorne und so kommt Minamino dieses Mal links am Strafraum aus etwa 15 Metern zum Schuss. Der Abschluss des Japaners fällt etwas zu harmlos aus, weil Minamino auch noch entscheidend wegrutscht.

comment icon

Salzburgs Keeper Stankovic fängt eine Freistoßflanke von rechts auch unter Druck souverän am Fünfmeterraum ab.

comment icon

Die Salzburger sind nach dem Traumstart nun natürlich voller Selbstvertrauen und versuchen auch bei Ballbesitz der Belgier das Leder durch konsequentes Pressing zu erobern.

goal icon

Tooooooooor! FC SALZBURG - KRC Genk 1:0! Was für ein Start! Die Salzburger gehen sofort mit dem ersten Angriff in Führung. Der Norweger Haland wird von Minamino rechts im Strafraum mit letztem Einsatz bedient und dann hat der Stürmer keine Probleme mehr, das Leder aus etwa 14 Metern halblinks im Eck zum 1:0 zu versenken.

comment icon

Vorlage Takumi Minamino

match_start icon

Los geht es in Salzburg.

comment icon

Geleitet wird das Spiel von Schiedsrichter Zwayer aus Deutschland.

comment icon

Bei den Salzburgern gibt es im Vergleich zum 7:2 gegen Hartberg einige Veränderungen in der Startelf. So kehren Kristensen, Wöber, Bernede, Minamino und Hwang zurück in die Anfangself des österreichischen Meisters.

comment icon

KRC Genk musste sich am 7. Spieltag schon zum dritten Mal geschlagen geben. Am Freitag gab es eine 1:2-Niederlage in Charleroi. Nach gut einer Stunde konnte Neuzugang Onuachu nur den Anschlusstreffer für Genk erzielen.

comment icon

Die Generalprobe vor dem ersten Gruppenphase-Spiel in der Königsklasse verlief für Salzburg höchst erfreulich. Die Mozartstädter gewannen zuhause gegen Hartberg mit 7:2. Haaland (drei Tore), Daka (zwei Tore) sowie Okugawa und Ramalho trafen für die Gastgeber.

comment icon

Für Genk läuft es hingegen in der Saison 2019/20 noch nicht wirklich rund. Die Mannschaft von Coach Mazzu hat nach sieben Spielen erst zehn Punkte auf dem Konto und liegt damit nur im Mittelfeld der Tabelle.

comment icon

Beide heutigen Kontrahenten sind auch schon im Meisterschaftsbetrieb und dabei startete Salzburg fulminant. Die Mannschaft des neuen Trainers Marsch gewann alle bisherigen sieben Spiele und liegt damit mit 21 Punkten souverän auf Platz 1 der österreichischen Bundesliga.

comment icon

Während Salzburg zuletzt sechs Mal in Folge österreichischer Meister wurde, feierte KRC Genk 2019 den ersten nationalen Meistertitel seit 2011 - den vierten in der Vereinsgeschichte.

comment icon

Beide Mannschaften waren durch ihre nationalen Meistertitel automatisch für die Gruppenphase qualifiziert und kamen damit um die nervenaufreibende Qualifikation herum.

comment icon

Zum Auftakt der Champions-League-Gruppenphase bekommt es der österreichische Meister Salzburg mit seinem belgischen Pendant KRC Genk zu tun.

comment icon

Genk läuft mit folgender Elf auf: Coucke - Maehle, Dewaest, Lucumi, Uronen - Berge, Hrosovsky, Heynen - Ito, Samatta, Ndongala.

comment icon

Salzburg spielt in folgender Formation: Stankovic - Kristensen, Ramalho, Wöber, Ulmer - Bernede, Junuzovic - Minamino, Szoboszlai - Haland, Hwang.

comment icon

Herzlich willkommen zum Gruppenspiel der Champions League zwischen RB Salzburg und KRC Genk.