Zum Inhalte wechseln

SV Sandhausen - SV Darmstadt 98

2. Bundesliga

SV Sandhausen 1

  • E Zenga 47'

SV Darmstadt 98 0

  • V Palsson  58'

Live-Kommentar

comment icon

Vielen Dank für Ihr Interesse und noch einen schönen Abend!

comment icon

Sandhausen springt durch den Dreier vorerst auf den 2. Platz. Nach der Länderspielpause wartet Karlsruhe. Darmstadt ist nun 12. und spielt nach der Länderspielpause gegen Nürnberg.

comment icon

Am Ende gewinnt Sandhausen völlig verdient. Nach der frühen Führung im zweiten Durchgang und der Gelb-Roten Karte für Palsson hat Sandhausen es locker heruntergespielt, aber verpasst, den Deckel draufzumachen. Darmstadt war in Unterzahl zu kraftlos und kam zu keiner klaren Chance mehr.

full_time icon

Das Spiel ist aus! Sandhausen gewinnt mit 1:0 gegen Darmstadt 98.

comment icon

Die Sandhausener lassen sich jetzt natürlich bei jedem Einwurf, Abstoß und Freistoß viel Zeit. Gelingt Darmstadt noch der Lucky-Punch?

comment icon

Die Darmstädter haben vier Minuten Nachspielzeit für den Ausgleich.

substitution icon

Der Vielleicht-Matchwinner Zenga darf sich den wohlverdienten Applaus abholen. Frey soll die Führung über die Zeit retten.

yellow_card icon

Taktisches Foul bedeutet Gelb. In diesem Fall für den eingewechselten Erich Berko.

highlight icon

Dicke Möglichkeit für die Darmstädter. Egbo geht rechts zur Grundlinie und findet Dumic mit einem Pass in den Rückraum. Der Schuss des Verteidigers aus sechs Metern kann aber geblockt werden.

yellow_card icon

Der eingewechselte Stark grätscht Diekmeier um und sieht Gelb.

comment icon

Gefährliche Aktion der Lilien. Egbo hinterläuft Berko rechts, bekommt den Ball und bringt das Leder flach und scharf in die Mitte. Nauber ist zur Stelle und kann die Kugel unter Bedrängnis ins Toraus klären. Die Ecke ist harmlos.

comment icon

Wann beginnt die Darmstädter Schlussoffensive? Momentan sind Strafraumszenen auf beiden Seiten Mangelware.

substitution icon

Sandhausen wechselt. Türpitz kommt für Gislason.

substitution icon

Letzter Wechsel bei Darmstadt und Grammozis geht All-In. Defensivspieler Höhn muss für Offensivakteur Berko weichen.

substitution icon

Uwe Koschinat wechselt zum ersten Mal. Engels macht Platz für Scheu.

yellow_card icon

Der Kartenregen geht weiter. Engels foult Herrmann taktisch. Da gibt es keine zwei Meinungen: Gelb!

comment icon

Die zehn Darmstädter bemühen sich momentan hauptsächlich ums Verteidigen. Offensiv finden die Lilien in dieser Phase kaum bis gar nicht statt.

highlight icon

Chance für Sandhausen. Behrens wird mit einem hohen Ball auf die Reise geschickt. Der Stürmer nimmt die Kugel gekonnt mit und versucht es aus spitzem Winkel. Am Ende geht die Pille dann aber weit daneben.

yellow_card icon

Nächste Karte. Höhn reißt den Torschützen Zenga mit vollem Körpereinsatz um und holt sich Gelb ab.

comment icon

Sehr hitziges Spiel. Viele Zweikämpfe, viele Fouls und viele Diskussionen. Das Schiedsrichtergespann macht aber einen super Job und bringt ein ums andere Mal Ruhe ins Spiel.

substitution icon

Heller hat Feierabend. Egbo soll neuen Schwung in die Offensive der Lilien bringen.

comment icon

Wahnsinnssprint von Diekmeier! Der Ex-Bundesligaspieler zieht an und nimmt es mit drei Gegenspielern auf. Am Ende stoppt ihn Holland mit einem Foul.

comment icon

Sandhausen hat nun alles im Griff und lässt die Kugel durch die eigenen Reihen zirkulieren. Die Gäste bekommen in Unterzahl keinen Zugriff.

substitution icon

Erster Wechsel des Spiels. Grammozis nimmt Schnellhardt runter und bringt Stark.

comment icon

Die Partie wird ruppiger. Nach einem Foul von Holland an der Eckfahne kommt es zu einem kleinen Wortgefecht. Der Schiedsrichter nimmt die Beteiligten zur Seite und kann schlichten.

comment icon

Engels zirkelt den anschließenden Freistoß aus 18 Metern über die Querlatte. Da kann man auch mal mehr draus machen!

red_card icon

Gislason wird auf dem Weg in den Sechzehner von Palsson gefoult. Pfeifer zögert nicht und zeigt dem zentralen Mittelfeldspieler die zweite Gelbe Karte: Gelb-Rot!

comment icon

Darmstadt ist noch nicht in der zweiten Hälfte angekommen und tut sich extrem schwer. Sandhausen zieht sich nach der Führung zurück und lässt die Lilien machen.

comment icon

Hinter dem Darmstadt Gehäuse wurden Feuerwerkskörper gezündet. Rauch breitet sich aus. Noch ist aber volle Sicht gewährleistet.

comment icon

Dursun wird an der Strafraumkante von Linsmayer zu Fall gebracht. Die Pfeife von Pfeifer bleibt aber stumm. Die richtige Entscheidung wird vom Videoassistenten bestätigt.

goal icon

Toooor! SV SANDHAUSEN - SV Darmstadt 1:0. Was für ein Auftakt in den zweiten Durchgang für die Hausherren! Erst wird Gislasons Schuss abgeblockt. Auch der Nachschuss aus 20 Metern von Diekmeier wird geblockt. So bekommt Zenga die dritte Chance und nutzt sie. Der zentrale Mittelfeldspieler schweißt die Kugel aus 16 Metern von halbrechts unhaltbar ins linke Eck.

match_start icon

Weiter geht es! Welches Team schießt hier das erste Tor?

half_time icon

Engels versucht es mit einem ungefährlichen Torschuss aus 14 Metern von halblinks. Danach ertönt ein Pfiff. Halbzeit! Beide Teams gehen torlos in die Kabine.

yellow_card icon

Taktisches Foul von Palsson an Engels. Klare Sache, Pfeifer zückt Gelb.

comment icon

Es gibt drei Minuten Nachspielzeit! In dieser Phase spielt sich die Partie hauptsächlich zwischen den Sechzehnern ab.

comment icon

Dursun kommt aus dem Zentrum angelaufen und tanzt Linsmayer mit einem zweifachen Übersteiger aus. Sein Schuss aus circa 20 Metern ist dann aber viel zu harmlos, um sein Dribbling zu krönen.

comment icon

Es bleibt dabei: Sandhausen hat zwar mehr Ballbesitz, kommt aber nicht wirklich nach vorne. Oftmals wird der sichere Querpass einem Risikopass in die Spitze vorgezogen.

highlight icon

Ein einfacher Ballverlust von Sandhausen im Spielaufbau wird zum Bumerang. Schnellhardt passt auf links zu Heller. Der nutzt seine Geschwindigkeit und zieht in den Sechzehner. Sein Schuss von halblinks aus 14 Metern ist dann aber viel zu zentral, um Fraisl ins Schwitzen zu bringen.

comment icon

Nächster Versuch aus der Ferne von Darmstadt. Dieses Mal ist es Holland. Aber auch hier: Keine Gefahr für das Tor von Fraisl.

comment icon

Heller bricht links durch und findet Mehlem im Rückraum. Dieser nagelt aus 17 Metern direkt drauf, verzieht aber komplett. Sein Schuss landet in den Zuschauerrängen. 

comment icon

Nach der anfänglichen Überlegenheit der Gäste haben wir nun ein sehr ausgeglichenes Spiel. Beide Teams spielen mutig nach vorne.

highlight icon

Beste Chance für Sandhausen. Förster setzt Behrens mit einem schönen Schnittstellenpass in Szene. Der Stürmer scheitert aus 15 Metern dann aber am herauskommenden Keeper der Lilien. Starke Aktion von Stritzel!

comment icon

Kurze Trinkpause. Die Trainer haben dadurch die Möglichkeit für eine kurze Ansprache.

yellow_card icon

Erste Karte des Spiels. Nauber stoppt einen Konter der Lilien mit einem Foul an Skarke an der Mittellinie und sieht Gelb.

comment icon

Nächste Flanke von Diekmeier von rechts, nächste Chance für Sandhausen. Behrens bekommt jedoch aus zehn Metern nicht genug Power auf seinen Kopfball, um Stritzel in Bredouille zu bringen.

comment icon

Die Partie kühlt etwas ab. Die Mannschaften wechseln sich mit längeren Ballbesitzphasen ab.

comment icon

Sandhausen hat zwar etwas mehr Spielanteile, kommt aber über Passkombinationen nicht in das gefährliche letzte Drittel der Darmstädter. So versuchen sie es zumeist mit Flanken aus dem Halbfeld, die größtenteils keinen Abnehmer finden.

comment icon

Vor dem Spieltag war Darmstadt die Mannschaft mit den wenigsten Torschüssen (38) und den wenigsten Toren (3). Heute sind die Lilien wie ausgewechselt und kreieren eine Chance nach der anderen.

comment icon

Auch Sandhausen kann Offensive. Diekmeier findet mit seiner Hereingabe aus dem rechten Halbfeld zielgenau den Kopf von Engels. Der linke Flügelspieler köpft aus rund zwölf Metern jedoch links neben das Gehäuse. 

comment icon

Darmstadt drängt auf die Führung. Sandhausen bekommt eine Flanke nicht richtig geklärt und die Kugel landet im Rückraum auf dem Fuß von Schnellhardt. Der fackelt nicht lange und zieht ab. Sein Flachschuss wird zur Ecke abgeblockt. Die Ecke ist harmlos.

comment icon

Der wiedergenesene Herrmann bringt viel Schwung ins Offensivspiel der Lilien. Fraisl kann den Schuss von halbrechts von Herrmann aus 18 Metern aber über die Latte lenken.

comment icon

Sehr munterer Beginn von beiden Teams. Keine Mannschaft versucht Ruhe ins Spiel zu bekommen und so geht es hin und her.

comment icon

Sandhausen hat nun auch die erste Chance. Diekmeier fasst sich aus 16 Metern von halbrechts ein Herz und hält drauf. Der Schuss des Kapitäns geht aber rechts am Kasten vorbei.

highlight icon

Nach 22 Sekunden hat Darmstadt die erste gute Gelegenheit. Herrmann marschiert durch das Mittelfeld und findet Mehlem. Der Mittelfeldspieler schafft es aus 16 Metern dann aber nicht, den herauseilenden Fraisl zu überwinden. Guter Start der Lilien!

match_start icon

Schiedsrichter Johann Pfeifer pfeift. Der Ball rollt!

comment icon

Kann Sandhausen die Siegesserie fortsetzen oder sorgt Darmstadt für ein Ausrufezeichen? Packen wir es an!

comment icon

Alle drei waren verletzt und letzte Woche noch nicht einsatzbereit. Nun sind sie zurück (Herrmann steht in der Anfangself) und machen Druck auf das Stammpersonal. Vor allem für Serdar Dursun gab es bislang keine Alternative, trotzdem konnte der Sturmtank liefern. Ein Tor und zwei Assists in der Liga sowie ein Dreierpack im Pokal sprechen eine klare Sprache.

comment icon

Kommen wir zu den heutigen Gästen. Der SV Darmstadt spielt bislang eine solide Saison. Fünf Punkte aus vier Spielen bedeuten Rang elf. Hoffnung auf einen Sprung nach oben in der Tabelle machen drei wiedergenesene Spieler: Patrick Herrmann, Mathias Honsak und Erich Berko.

comment icon

Das Erfolgsrezept in dieser Saison ist, laut Trainer Koschinat, die in einem hohen Maß gestiegene Qualität in der Breite des Kaders sowie die starke Achse um Rechtsverteidiger Diekmeier, Innenverteidiger Zhirov, Sechser Linsmayer und dem offensiven Mittelfeldspieler Förster.

comment icon

Einem Remis in Kiel am ersten Spieltag folgte eine Niederlage gegen Aufsteiger Osnabrück. Mit einem starken Auftritt im DFB-Pokal gegen Europa-League-Teilnehmer Gladbach (0:1-Niederlage) kam dann die Wende. Bundesliga-Absteiger Nürnberg wurde mit 3:2 nach Hause geschickt. Am vergangenen Wochenende gewann Sandhausen schließlich mit 2:0 in Heidenheim.

comment icon

Heute geht Sandhausen als Favorit ins Spiel. Mit sieben Punkten aus vier Spielen legte das Team vom Hardtwald den besten Auftakt seit 2015 hin und belegt momentan den 4. Platz. Und das, obwohl man schlecht startete.

comment icon

Sandhausen gegen Darmstadt. In der jüngeren Vergangenheit war das immer ein sehr ausgeglichenes Duell. Die vergangenen drei Aufeinandertreffen endeten jeweils mit einem 1:1-Unentschieden. Zuvor gab es einen Sandhausen-Sieg sowie zwei Darmstadt-Siege, jeweils mit nur einem Tor Unterschied.

comment icon

Im Gegensatz zum torlosen Remis im Heimspiel gegen Dresden werden zwei Spieler ausgetauscht. Herrmann und Schnellhardt ersetzen Egbo und Stark.

comment icon

Darmstadt-Coach Dimitrios Grammozis schickt folgende Startelf ins Rennen: Stritzel - Herrmann, Dumic, Höhn - Palsson - Heller, Schnellhardt, Mehlem, Holland - Dursun, Skarke.

comment icon

Trainer Uwe Koschinat verändert sein Team auf einer Position im Vergleich zum 2:0-Sieg in Heidenheim. Der für das Heidenheim-Spiel suspendierte Gislason kehrt in die Startelf zurück. Dafür muss Taffertshofer weichen.

comment icon

Zunächst blicken wir auf die Startformationen der Teams und beginnen mit dem SV Sandhausen: Fraisl - Diekmeier, Nauber, Zhirov, Paqarada - Zenga, Linsmayer - Gislason, Förster, Engels - Behrens.

comment icon

Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 5. Spieltages zwischen dem SV Sandhausen und Darmstadt 98.