Zum Inhalte wechseln

SV Sandhausen - Holstein Kiel

2. Bundesliga

SV Sandhausen 3

  • P Förster 17'
  • A Wooten 22'
  • A Zhirov 48'

Holstein Kiel 2

  • M Okugawa 6', 44'

Live-Kommentar

comment icon

Das war der Live-Ticker zur Partie zwischen dem SV Sandhausen und Holstein Kiel. Vielen Dank fürs Mitlesen, ein schönes Wochenende noch und bis zum nächsten Mal.

comment icon

Mit dieser Niederlage dürfte sich der Traum vom Aufstieg für Kiel wohl erledigt haben. Im Heimspiel gegen den Tabellenletzten Duisburg muss trotzdem mal wieder ein Dreier gelandet werden, um in der Tabelle nicht weiter durchgereicht zu werden. Sandhausen ist trotz der tollen Serie noch nicht gerettet und muss weiter punkten, um den Abstand zum Relegationsplatz zu vergrößern. Am nächsten Spieltag wartet ein schweres Auswärtsspiel in Heidenheim.

comment icon

Der SV Sandhausen bleibt auch im siebten Spiel in Folge ohne Niederlage, schlägt Holstein Kiel mit 3:2 und macht damit einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt. Auch im zweiten Durchgang stellten die Gastgeber den Gegner mit viel Laufarbeit und aggressivem Pressing immer wieder vor Probleme. Der entscheidende Treffer fiel kurz nach dem Seitenwechsel, als Zhirov (48.) das 3:2 köpfte. Danach raffte sich Kiel nochmal auf und kam zu Möglichkeiten, die beste vergab Mühling mit einem Pfostentreffer (78.). Insgesamt enttäuschten die Gäste aber vor allem in der Defensive, die über 90 Minuten immer wieder wacklig wirkte und dem Gegner durch einfache Fehler Chancen ermöglichte.

full_time icon

Das Spiel ist zu Ende.

comment icon

Nach einer Flanke aus dem rechten Halbfeld kommt Okugawa links vor dem Kasten nochmal an den Ball, spitzelt ihn aber unter Bedrängnis deutlich links am Tor vorbei.

substitution icon

Noch ein Wechsel beim SV Sandhausen: Jesper Verlaat kommt für Tim Kister.

comment icon

Es gibt zwei Minuten Nachspielzeit.

yellow_card icon

Der Kieler Jannik Dehm kommt mit einer Grätsche vor dem gegnerischen Sechzehner zu spät und wird ebenfalls verwarnt.

yellow_card icon

Philipp Förster sieht für ein Foul in der gegnerischen Hälfte die Gelbe Karte und wird verwarnt. Es ist die zehnte Verwarnung des Stürmers, der Sandhausen damit im nächsten Spiel in Heidenheim fehlen wird.

comment icon

In den Schlussminuten findet das Spiel fast nur noch um den Sandhäuser Sechzehner herum statt. Kiel versucht nochmal alles, kommt aber im Moment in keine Abschlusspositionen.

substitution icon

Auch Sandhausen wechsel nochmal: Erik Zenga ist für Kevin Behrens im Spiel.

substitution icon

Wechsel bei den Gästen: Jonas Meffert geht vom Feld und macht Platz für Franck Evina.

comment icon

Schindler kommt halbrechts im Sechzehner an den Ball und will abziehen, kommt nach einem Schubser von Zhirov aber zu Fall. Über einen Pfiff hätten sich die Sandhäuser nicht beschweren dürfen, Schiedsrichter Badstübner hat aber gute Sicht und lässt weiterspielen.

highlight icon

Nächste Großchance für Kiel: Der eingewechselte Schindler wird vor dem Tor gut von Mühling bedient und zieht aus der Drehung flach ab, Keeper Schuhen kann den Schuss aber mit den Füßen abwehren.

highlight icon

Pfosten! Kiel kommt dem Ausgleich ganz nah. Mühling kommt am Sechzehner an die Kugel und wird nicht angegriffen. Er schlenzt den Ball schön halbhoch aufs rechte Eck, scheitert aber am Aluminium.

comment icon

Nächste Großchance für Sandhausen, erneut leichtfertig vergeben. Rächt sich das noch? Behrens bedient den freien Daghfous rechts vor dem Kasten. Daghfous überlupft den Keeper, setzt den Ball aber links neben das Gehäuse.

highlight icon

Das muss die Vorentscheidung sein! Sandhausen schaltet nach einem Ballgewinn um, Förster schickt Behrens alleine in Richtung Tor. Der Stürmer hat halbrechts vor dem Kasten alle Zeit der Welt, schießt dann aber genau auf Reimann anstatt in die freie linke Ecke.

comment icon

Nach einer Kopfballablage im Sechzehner kommt Wooten an den Ball, nimmt ihn mit der Brust an und zieht ab, trifft aber einen Gegenspieler, der die Kugel ins Aus abfälscht. Die fällige Ecke für Sandhausen bringt keinen Abschluss.

substitution icon

Kiel wechselt ebenfalls: Kingsley Schindler ist für Laszlo Benes im Spiel.

substitution icon

Erster Wechsel beim SV Sandhausen: Nejmeddin Daghfous kommt für Rurik Gislason.

comment icon

Schmidt versucht es für Kiel mal mit einem langen Ball in Richtung Okugawa, der hat gegen den größeren Zhirov aber im Kopfballduell klar das Nachsehen.

comment icon

Die Kieler Abwehr wirkt nicht zum ersten Mal wacklig und kann den Ball zweimal in Folge nicht richtig klären. So kann Taffertshofer vor dem Sechzehner abziehen, Reimann hat seinen nicht sehr platzierten Schuss im Nachfassen.

comment icon

Das Spiel ist jetzt ausgeglichen. Kiel greift an und sucht die Lücke, muss es aber meistens aus der zweiten Reihe versuchen, weil Sandhausen den Strafraum gut abschottet. Die Hausherren ziehen sich aber nicht völlig zurück, sondern spielen weiter mit und sorgen mit eigenen Angriffen oft für Entlastung.

comment icon

Auf der anderen Seite fast das 4:2! Eine flache Hereingabe von links kann die Kieler Abwehr nicht richtig klären, sodass Linsmayer den aufspringenden Ball zentral im Sechzehner aus vollem Lauf direkt nehmen kann - ganz knapp über die Latte.

comment icon

Mühling gibt vor dem Sechzehner ab zu Benes, der leitet weiter nach links im Strafraum. Dort steht van den Bergh und will halbhoch vor den Kasten geben, der Ball wird aber abgewehrt. 

comment icon

Kiel hält den Ball in den eigenen Reihen und will Druck aufbauen, Sandhausen steht aber gut und macht mit viel Laufarbeit die Räume dicht.

highlight icon

Guter Schuss! Kiel scheitert knapp: Mühling kommt vor dem Sechzehner an den Ball und bringt ihn mit der Innenseite halbhoch aufs linke Eck. Schuhen reagiert aber stark und lenkt die Kugel gerade noch mit den Fingerspitzen um den Pfosten.

comment icon

Chance für Kiel: Nach einer Flanke von rechts kommt Okugawa rechts vor dem Tor an den Ball und verlängert ihn per Kopf, setzt ihn aber recht deutlich am linken Pfosten vorbei ins Aus.

comment icon

Auch der nächste Abschluss gehört Sandhausen, der Weitschuss von Linsmayer geht aber sehr weit über den Kasten.

goal icon

Tooooor! SV SANDHAUSEN - Holstein Kiel 3:2. Das ging schnell! Sandhausen geht erneut in Führung. Gislason holt auf rechts eine Ecke heraus und führt sie selbst aus. Seine Flanke landet bei Zhirov am Fünfmeterraum, der von Serra nicht eng genug gedeckt wird und den Ball als Aufsetzer ins linke Eck köpft.

comment icon

Vorlage Rúrik Gíslason

match_start icon

Die zweite Hälfte läuft.

half_time icon

Halbzeit in Sandhausen.

comment icon

Es gibt eine Minute Nachspielzeit.

goal icon

Tooooor! SV Sandhausen - HOLSTEIN KIEL 2:2. Kurz vor der Pause schlägt Kiel nochmal zurück! Benes hat den Ball halblinks vor dem Sechzehner und spielt flach nach vorne zu Okugawa. Der kommt links vor dem Kasten völlig unbedrängt an die Kugel, weil in der Sandhäuser Abwehr die Abstimmung nicht passt. So kann Okugawa aus der Drehung abziehen und trifft flach und platziert ins rechte Eck.

comment icon

Vorlage László Bénes

comment icon

Sandhausen wird gefährlich: Gislason wird auf rechts steil geschickt und flankt vor der Grundlinie flach in die Mitte, dort kann ein Verteidiger aber noch vor dem lauernden Wooten klären.

highlight icon

Großchance zum Ausgleich! Janni Serra kommt nach guter Benes-Flanke von links am Fünfmeterraum frei zum Flugkopfball, setzt ihn aber ganz knapp am rechten Pfosten vorbei ins Aus.

yellow_card icon

Nächste Verwarnung: Emanuel Taffertshofer stoppt Serra bei einem Konter ebenfalls mit einem taktischen Foul und sieht den gelben Karton.

yellow_card icon

Der Kieler Jonas Meffert unterbindet einen gegnerischen Angriff mit einem taktischen Foul an Förster im Mittelfeld. Das gibt die erste Gelbe Karte der Partie und bedeutet, dass Meffert im nächsten Spiel gesperrt fehlen wird.

comment icon

Kiel hat den Schock wohl abgeschüttelt und startet jetzt wieder einige Angriffe. Nach einer Flanke von rechts will Lee am Fünfmeterraum direkt abziehen. Er erwischt den Ball aber nicht richtig und spielt ihn dann unglücklich mit der Hand. Mit Freistoß für Sandhausen geht es also weiter. 

substitution icon

Es gibt einen frühen Wechsel bei den Gästen: Kapitän Dominik Schmidt kommt für Stefan Thesker ins Spiel. Eine Verletzung ist bei Thesker nicht zu erkennen, es handelt sich also eher um eine taktische Maßnahme.

comment icon

Nach langer Zeit gibt es mal wieder ein Lebenszeichen der Gäste in der Offensive: Lee wird mit einer Flanke von links gesucht, verpasst im Sechzehner aber knapp und kommt nicht zum Kopfball.

comment icon

Nächste Möglichkeit für die Hausherren: Förster legt einen hohen Ball rechts neben dem Tor mit dem Kopf zurück auf Wooten, der es direkt versucht, das Leder aber deutlich über den Kasten setzt.

comment icon

Strittige Szene: Förster erläuft einen Ball im Sechzehner gerade noch vor der Grundlinie und ist einen Schritt schneller als Reimann. Der Keeper berührt den Stürmer, der etwas zu theatralisch zu Boden geht und vergeblich auf den Elfmeterpfiff wartet.

comment icon

Mit dem Doppelschlag hat Sandhausen an Selbstvertrauen gewonnen und bleibt weiter im Angriff. Kiel wirkt von der Rolle und lässt sich in die Defensive drängen.

goal icon

Tooooor! SV SANDHAUSEN - Holstein Kiel 2:1. Gibt es doch nicht! Der nächste Abwehrfehler der Kieler, erneut schlägt Sandhausen eiskalt zu. Schuhen schlägt einen Abschlag weit nach vorne, ein Kieler verlängert den Ball in Richtung eigenes Tor. Am Sechzehner will Wahl klären, schießt aber einen Gegenspieler an. Der Abpraller landet beim freistehenden Wooten am Elfmeterpunkt, und der lässt Reimann keine Chance und schiebt den Ball flach ins linke Eck.

comment icon

Vorlage Philipp Förster

comment icon

So schnell kann es gehen. Kiel hatte das Spiel in den bisherigen 20 Minuten ganz klar im Griff und hätte die frühe Führung ausbauen können, brachte den Gegner aber mit einem kapitalen Aussetzer in der Abwehr zurück ins Spiel. Vor dem Ausgleich hatten die Gastgeber keinen gefährlichen Angriff zu verzeichnen.

goal icon

Tooooor! SV SANDHAUSEN - Holstein Kiel 1:1. Kiel schenkt dem Gegner den Ausgleich! Torwart Reimann hat den Ball vor dem eigenen Sechzehner und passt nach halblinks zu Thesker. Der wird sofort unter Druck gesetzt und will zurückspielen, sein Rückpass ist aber viel zu kurz. Philipp Förster geht dazwischen, umkurvt Reimann vor dem Strafraum und schiebt dann ins leere Tor ein.

comment icon

Nächste Chance für Kiel: Lee kommt links im Sechzehner an die Kugel und leitet weiter zum einlaufenden Benes, der zieht aus der Drehung ab, scheitert mit seinem Flachschuss aber an Keeper Schuhen.

highlight icon

Latte! Fast das 2:0 für die Störche. Benes kommt rechts am Sechzehner an den Ball, kein Gegenspieler weit und breit. Also setzt er mit links zum Schlenzer an und schickt den Ball in Richtung langes Dreieck, Keeper Schuhen kann nur hinterherschauen. Das Leder klatscht aber ans Aluminium und Benes verpasst das Traumtor ganz knapp.

comment icon

Kiel bleibt gefährlicher. Van den Bergh wird in der Mitte freigespielt und bedient Lee im Sechzehner mit einem schönen Pass, dessen Schussversuch wird aber geblockt.

comment icon

Gislason schlägt die erste Ecke der Gastgeber von rechts in die Mitte. Seine Hereingabe kommt an den ersten Pfosten, wo aber Meffert steht und klären kann.

goal icon

Tooooor! SV Sandhausen - HOLSTEIN KIEL 0:1. Mit einem toll herausgespielten Treffer geht Holstein Kiel bereits in Führung. Serra dribbelt von rechts auf den Sechzehner zu und steckt durch zu Lee, der leitet sofort weiter zu seinem Sturmpartner Okugawa. Dieser steht völlig frei am Fünfmeterraum und schiebt den Ball flach am Keeper vorbei ins linke Eck. Das ging viel zu schnell für die Defensive der Hausherren.

comment icon

Vorlage Jae-Sung Lee

comment icon

Kiel bleibt im Angriff: Dehm schlägt eine gute Flanke von rechts vor den linken Pfosten, wo Diekmeier vor einem Angreifer ins Aus klären muss. Auch die zweite Ecke wird dann abgewehrt.

comment icon

Erster Abschluss der Gäste: Lee kommt halblinks am Sechzehner an den Ball und zieht ab, sein Schuss wird abgefälscht und rollt weit am Tor vorbei ins Aus. Die fällige Ecke wird kurz ausgespielt, bringt aber keinen Abschluss.

match_start icon

Das Spiel läuft.

comment icon

So beginnt Holstein Kiel: Reimann - van den Bergh, Wahl, Thesker, Dehm - Benes, Meffert, Mühling - Lee - Serra, Okugawa. 

comment icon

Die Aufstellung des SV Sandhausen: Schuhen - Diekmeier, Kister, Zhirov, Paqarada - Taffertshofer, Förster, Linsmayer - Gislason - Behrens, Wooten.

comment icon

Nicht mithelfen kann dabei Mittelfeldspieler Karazor, der den Kielern heute gelbgesperrt fehlt. Die Gastgeber haben einige Langzeitverletzte zu beklagen, können sich aber über einen Rückkehrer freuen: Angreifer Gislason steht nach überstandener Wadenverletzung wieder zur Verfügung.

comment icon

Kiels Kapitän Dominik Schmidt war nach der Niederlage gegen Paderborn frustriert: "Wir haben seit vier, fünf Wochen die Chance, oben ranzurücken. Aber wir sind einfach nicht clever genug, unsere Spiele zu ziehen." Gibt es auch in Sandhausen keinen Dreier, müsste sich der KSV wohl endgültig aus dem Aufstiegsrennen verabschieden. 

comment icon

Mit Holstein Kiel ist heute ein Spitzenteam zu Gast. Die Störche haben noch leise Aufstiegshoffnungen, strauchelten zuletzt aber. Das 1:2 gegen den Paderborn war ein herber Rückschlag, der Rückstand auf den Aufstiegsrelegationsplatz wuchs dadurch auf fünf Zähler. 

comment icon

Es ist ein wiederkehrendes Problem bei den Kurpfälzern, denn kein Team der Liga hat nach einer Führung so viele Punkte abgegeben wie Sandhausen (23). Trotzdem ist die Ausgangslage im Abstiegskampf nicht schlecht, mit vier Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz ging es in den aktuellen Spieltag. 

comment icon

Mit dem sechsten Spiel in Folge ohne Niederlage hat der SV Sandhausen einen Vereinsrekord aufgestellt - aber es gab einen bitteren Beigeschmack. Gegen Dresden gab das Team von Uwe Koschinat eine 2:0-Führung noch aus der Hand und musste sich mit einem Unentschieden begnügen.

comment icon

Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 31. Spieltages zwischen dem SV Sandhausen und Holstein Kiel.