Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

FC Schalke 04 - FC Augsburg. Bundesliga.

Live-Kommentar

comment icon

Von dieser Stelle war es das für heute. Den Spieltag komplett macht gleich das mögliche Abschiedsspiel von Gisdol, der 1. FC Köln hat den FSV Mainz zu Gast. Auch diese Partie begleiten wir natürlich mit einem Liveticker. Einen schönen Abend noch!

comment icon

Wie gehts für die beiden Teams weiter? Schalke spielt am Freitag beim SC Freiburg. Der FCA hat zeitgleich Arminia Bielefeld zu Gast. Also rein tabellarisch gesehen: Es gibt Teams, die haben ein schwierigeres Schlussprogramm als der FCA.

comment icon

In der Tabelle ändert sich durch den Schalker Sieg natürlich nichts. Der Rückstand auf den Relegationsplatz hat sich von 15 auf 12 Zähler nur unwesentlich verkürzt.

comment icon

Es war kein Fußballfest, aber unter diesen Umständen war das wohl auch kaum zu erwarten. Aufgrund einer starken ersten Halbzeit gewinnt S04 verdient gegen über 90 Minuten gesehen sehr blasse Augsburger. Auf drei Chancen kamen die Gäste, zwei davon waren reine Zufallsprodukte. Das reicht selbst gegen Schalke nicht. Große Freude herrscht beim Schalker Trainerteam, wo alle mit Grammozis dessen ersten Saisonsieg feiern. Und zum Abschluss darf man noch festhalten: Am Einsatz der Schalker gab es heute nichts auszusetzen.

full_time icon

Schalke gewinnt 1:0 gegen Augsburg und in Gelsenkirchen tanzen die Menschen auf den Straßen.

comment icon

Richter schickt den Ball direkt ins Toraus und ...

comment icon

Noch ein letzter Freistoß für den FCA? Vom linken Strafraumeck.

comment icon

Bei Ballbesitz spielt Schalke jetzt einfach die Uhr runter.

comment icon

Drei Minuten Nachspielzeit werden angezeigt.

comment icon

Die letzte Spielminute hat begonnen. Man muss das immer positiv sehen.

comment icon

Planlos läuft Augsburg an, Schalker steht in der Defensive weiter solide. Die Zeit verrinnt. Von einem Powerplay des FCA zu sprechen, würde dem Geschehen aber nicht gerecht. Da stimmt weder Power, noch trifft Play zu.

substitution icon

Huntelaar wird durch Hoppe ersetzt.

substitution icon

Für Harit kommt Paciencia ins Spiel.

comment icon

Weitere Wechsel kündigen sich an. Und wir wissen schon. Augsburg kann es nicht sein.

comment icon

Viel Zeit bleibt den Augsburgern nicht mehr. Ihrer Spielweise sieht man das nicht an.

highlight icon

Abschlussaktion der Schalker! Freistoß für die Gastgeber. Huntelaar zirkelt einen Freistoß aus 25 Metern schön um die Mauer, aber Gikiewicz fischt den Ball aus dem Winkel.

comment icon

Der FCA hat damit sein Wechselkontingent ausgeschöpft. Dafür könnten die Schalker noch ein paar Mal reagieren.

substitution icon

Zudem ersetzt Gregoritsch Vargas.

substitution icon

Beim FCA kommt derweil Benes für Hahn.

substitution icon

Grammozis tritt auf die Bremse. Der sehr auffällige Bozdogan räumt für Mustafi die Spielfläche.

highlight icon

Oha. Gouweleeuw mit einem scharfen, halbhohe Ball in den Strafraum, Marke undankbar. Aber wie Richter den dann mit der Fußspitze annimmt, einmal auftropfen lässt und dann per Fallrückzieher aufs Tor bringt. Hut ab! Und die Parade von Fährmann ist sogar noch besser. Der hätte nämlich genau ins lange Eck gepasst. Eine Szene, die in keinem Rückblick fehlen darf.

comment icon

Ein Ideenfestival ist das Angriffsspiel der Gäste aber nicht.

substitution icon

Kolasinac kommt bei S04 für Oczipka ins Spiel.

yellow_card icon

Framberger kassiert Gelb nach einem Handspiel im Mittelfeld.

comment icon

Serdar gewinnt den Ball im Mittelfeld. Und als er endlich abspielt, steht Harit bereits im Abseits. Gut, dass der Ball sowieso nicht ankommt. Wird das Spiel auch nicht unterbrochen, weil Harit alleine aufs Tor zuläuft, trifft und dann, 30 Sekunden später, die Fahne hochgeht. Alles Zeitgewinn.

comment icon

Aus schmaler Kost wird langsam harte Kost.

substitution icon

Und Niederlechner ersetzt Caligiuri.

substitution icon

Doppelwechsel beim FCA, Gumny räumt das Feld für Pedersen.

comment icon

Wenig Tempo im Spiel, aber die Gästen hätte für schnelle Umschaltaktionen auch kaum Raum. Und Schalke spielt seine schlecht aus.

comment icon

Starker Ballgewinn von Bozdogan im Mittelfeld, er steckt sofort auf Harit durch. Und kurz sieht es wie ein zwei auf eins der Gastgeber aus, weil Huntelaar auch nicht weit weg ist. Aber wie so oft heute bei den Königsblauen. Der richtige Moment des Abspiels wird verpasst. Diesmal von Harit. Anstrengend anzuschauen.

comment icon

Huntelaar mit dem Ballgewinn im Mittelfeld. Und er macht das Spiel schnell. Bozdogan marschiert auf links zur Grundlinie, orientiert sich Richtung Tor, findet aber dann für seinen Flachpass im Zentrum keinen Abnehmer, nur Abwehrspieler. So wirds nicht mehr als ein Nadelstich.

comment icon

Eigentlich besteht kein Grund dafür, dass die Schalker jetzt so passiv bleiben. Es ist ja jetzt nicht so, dass der FCA spielerisch DIE Übermannschaft ist.

comment icon

Hoher Ball in den Strafraum, Uduokhai versucht es mit einer Direktabnahme aus kurzer Distanz, Stambouli ist noch dazwischen. Die Gäste mit dem nächsten Eckstoß. So langsam ist der Ausgleichstreffer nur noch eine Frage der Zeit. Schalke kaum noch mit Entlastung.

comment icon

Das erinnert jetzt wieder stark an die Mitte der ersten Hälfte, als sich Augsburg zunehmend Spielanteile eroberte. Aber inzwischen wissen die Gäste wohl auch, wo das Tor steht. Wäre mal ein geeigneter Augenblick für Grammozis zu reagieren. Personell oder lautstark.

comment icon

Der FCA wird also wieder aktiver. Freistoß Caligiuri aus dem rechten Halbfeld. Marcarell befördert den Ball an der Strafraumgrenze aus der Gefahrenzone. Aber der Ball landet sofort wieder in den Reihen der Gäste.

comment icon

Hahn kommt auf der rechten Seite durch und schlägt eine weite Flanke. Stambouli wirft sich akrobatisch in die Hereingabe und legt dann unfreiwillig für Vargas auf, der aus acht Metern voll drauhält. Glanzparade von Fährmann! Der Winkel für Vargas war nicht optimal. Aber der hat fast reingeguckt.

comment icon

Ernsthaft gefordert war Fährmann heute noch nicht. Okay, die Richter-Chance früh in der ersten Hälfte. Aber die ist mittlerweile auch langsam verjährt. Dafür muss jetzt fast Gikieweicz wieder eingreifen. Schönes Zusammenspiel im Strafraum der Augsburger von Huntelaar und Harit. Der Hunter mit einem Querpass in den Lauf von Harit am Elfmeterpunkt, dem verspringt die Kugel bei der Verarbeitung. Sonst hätte er einen freien Schuss gehabt.

comment icon

Der FCA kommt über die rechte Seite, Caligiuri kann den Ball aus der Bedrängnis bei Vargas anbringen, der ein harmloses Schüsschen aus 20 Metern generiert. Der Ball geht weit, weit am linken Pfosten vorbei.

comment icon

Auffällig in diesen ersten Minuten nach Wiederbeginn: Die Schalker stehen jetzt wieder etwas höher, um besseren Zugriff auf das Aufbauspiel der Gäste zu bekommen. So ähnlich sah das auch in der starken Anfangsviertelstunde aus.

comment icon

Oczipka wühlt sich über links durch, über Umwege landet der Ball bei Bozgodan, der immerhin eine Ecke herausholt. Die landet aber prompt beim FCA, der zum Konter ansetzt. Und an der Mittellinie versandet.

comment icon

Ein bisschen mehr Zugriff im Mittelfeld könnte den Schwaben sicherlich nicht schaden. Strobl führt sich gleich mal mit einer beherzten Grätsche gegen Huntelaar ein.

match_start icon

Das zweite Hälfte hat begonnen.

substitution icon

Umbesetzung im Augsburger Mittelfeld. Für Khedira kommt Strobl in die Partie.

comment icon

Gehen Sie davon aus, dass der FCA nicht unverändert aus den Kabinen kommt.

half_time icon

Pause auf Schalke. S04 führt 1:0 gegen den FCA.

comment icon

Gaaanz wichtig, dass man in solchen Situationen das Spiel erst einmal weiterlaufen lässt. Hahn wird steilgeschickt, steht dabei höchstens zehn Meter im Abseits, also ziemlich knapp. Falls er getroffen hätte, hätte man ja noch kontrollieren können, ob es wirklich Abseits war. Alles richtig gemacht.

comment icon

Die Partie ist kurz unterbrochen, weil Serdar auf den Rasen kniet und sich den Schädel hält. Er war im Mittelfeld ausgerutscht und bekam im Fallen Gruezos Knie an den Hinterkopf. Es scheint aber für ihn weiterzugehen.

highlight icon

Sehr, sehr schön gespielt von Harit. Nach Doppelpass mit Becker marschiert Harit zur Grundlinie, tanzt dort noch einen Verteidiger aus und legt dann wunderbar zurück auf Serdar. Der kommt im Strafraum freistehend zum Abschluss. Wenigstens aufs Tor sollte er den bringen, tatsächlich schiebt er die Kugel aber knapp am rechten Pfosten vorbei. Wie gesagt: Sieht man von der Chance durch Richter ab, ist Schalke das gefährlichere Team hier.

yellow_card icon

Nicht der erste harte Zweikampf zwischen Huntelaar und Gouweleeuw, aber diesmal wird das harte Einsteigen auch geahndet.

comment icon

Ja, der FCA ist mittlerweile besser im Spiel. Aber vor dem Tor - so selten S04 mittlerweile dort auftaucht - wirken die Schalker gefälliger.

comment icon

Nächster Abschluss der Gäste: Vargas behauptet einen langen Ball etwas glücklich auf der linken Strafraumseite gegen Aydin und hält dann aus spitzem Winkel von der Strafraumgrenze drauf. Das fordert Fährmann nicht wirklich. Da musste der Schalker Torsteher einfach nur richtig stehen.

comment icon

Es wird wieder kurzweiliger.

comment icon

Da fehlte auch nicht so furchtbar viel. Wieder Schalke über die linke Seite. Die Flanke von dort wehrt Gouweleeuw direkt in die Füße von Mascarell ab, der aus 20 Metern sofort draufhält. Der Schuss geht vielleicht einen halben Meter über die Latte.

comment icon

Aber mal wieder eine Offensivaktion der Gastgeber. Huntelaar als Wandspieler, was Zeit für die Kollegen gibt nachzurücken, der Ball kommt auf rechts zu Aydin, der sofort die Flanke zieht. Gouweleeuw kann zur Ecke klären. Die bleibt aber auch auf dieser Seite harmlos.

comment icon

Der Ballbesitz ist inzwischen ausgeglichen.

highlight icon

Großchance für den FCA! Thiaw rutscht im Mittelfeld weg und verliert den Ball, will retten, was zu retten ist, legt den Ball aber in den Lauf von Vargas, der Meter macht, in den Lauf von Richter im Schalker Strafraum legt. Und der hat nur noch Fährmann vor sich und in halbrechter Position auch nicht mehr den optimalen Winkel. Fährmann wehrt den Flachschuss mit einer guten Fußparade zur Ecke ab. Die bringt nichts ein.

comment icon

Eines ist aber auch deutlich. Herrlichs Botschaft vom Spielfeldrand ist bei seiner Mannschaft angekommen. Sie presst nun wesentlich höher, prompt hat Schalke Aufbauprobleme. Über die Mittellinie gehts kaum noch.

comment icon

Das Spielgeschehen verlagert sich jetzt immer mehr in die Schalker Spielhälfte. Schalke in dieser Phase fast ein wenig passiv. Eigentlich nicht nachvollziehbar. Aber so lange der FCA so harmlos bleibt, spielt das keine Rolle.

comment icon

Inzwischen hat sich die Partie etwas beruhigt nach sehr stürmischen Schalker Anfangsminuten. Das heißt, der FCA hat etwas mehr vom Ball. Aus dem Halbfeld im Zentrum bringt Khedira einen hohen Ball in den Strafraum, Hahn verlängert per Kopf Richtung Tor, völlig ohne Wucht, dazu auch noch aus 14 Metern. Kein Problem für Fährmann.

comment icon

Ins Angriffsdrittel ist der FCA nur in den ersten Sekunden gekommen. Seitdem ist an der Mittellinie Schluss. Die Schwaben haben noch keinen Zugriff. Erstmals gerade kommen sie wieder in Strafraumnähe, doch Gumnys Flanke in den Strafraum ist für Hahn kaum zu verwerten.

comment icon

Schalke ist kein Ballbesitzteam, aber 70 Prozent Spielanteile sprechen eine andere Sprache. Vor allem, wenn man wie S04 gerade mit diesen Prozent so konstruktiv umgeht. Herrlich am Spielfeldrand gibt seiner Mannschaft zu verstehen, dass sie gefälligst höher stehen soll.

comment icon

Das sah in den Anfangssekunden nicht so aus. Aber inzwischen ist das ein ziemlich dominanter Auftritt der Gastgeber. Der FCA ohne Zugriff im Mittelfeld, auf einfachste Weise kann S04 sich vor allem über die starke linke Seite immer wieder durchspielen.

comment icon

Der Treffer sollte den Schalkern Mut geben. Und schon gibt es die nächste Chance. Oczipka spielt von der linken Seite einen Diagonalball in den Sechzehner, den Huntelaar sofort aus der Drehung verwertet. Ein Fuß ist noch dazwischen, der Ball kullert knapp rechts am Tor vorbei. Gibt aber keine Ecke, solche Privilegien stehen wohl einem Schlusslicht nicht zu?

comment icon

Zum Relegationsplatz sind es jetzt nur noch zwölf Zähler!

comment icon

S04 schießt also nach fünf Anläufen endlich mal wieder ein Heimtor. Das ist doch wohl einer Erwähnung wert.

goal icon

Tooor! SCHALKE - Augsburg 1:0. Oha, Schalke macht ernst. Huntelaar bekommt den Ball zentral vor dem Strafraum, legt nach links raus zu Bozdogan, dessen flache Hereingabe an den ersten Pfosten scheint leicht abgefälscht, vielleicht kann Gikiewicz deshalb den Ball nicht festmachen. Den Abpraller setzt Serdar aus kürzester Distanz mit Wucht in die Maschen.

comment icon

Jetzt doch eine Aktion der Gastgeber. Den Schalkern wird im linken Halbfeld ein Freistoß zugesprochen, den Harit allerdings direkt in die Arme von Gikiewicz schickt.

comment icon

Schauen wir mal, wird hier zunächst abgetastet? "Klassisch." Oder geht es gleich richtig zur Sache. Schwer zu sagen, was Schalke macht, war noch nicht am Ball.

match_start icon

Die Partie hat begonnen. Was für ein Wetter ist, spielt keine Rolle, das Dach ist sowieso zu.

comment icon

Spielleiter ist heute Harm Osmers. Ist vielleicht auch noch wichtig.

comment icon

Übrigens: Im Hinspiel holt S04 10 Prozent seiner Saisonpunkte. Die Partie endete 2:2. 

comment icon

Und wie siehts beim FCA aus? Der hat die letzten beiden Partien gewonnen, das war schon mal ein großer Schritt in Richtung Klassenerhalt, und geht als Favorit in diese Partie. Nicht aufgrund dieser Miniserie, sondern weil alle Teams gegen Schalke als Favorit ins Spiel gehen. Außer vielleicht FC Blumenthal Tegernsee. Richtung Relegationsplatz schauen die Schwaben aus anderer Perspektive als S04. Sieben Punkte Vorsprung mag sich nicht so viel anhören, aber die fünf Teams hinter dem FCA müssten den Rückstand auf Augsburg auch erst einmal wettmachen.

comment icon

Bei Schalke wird schon am Kader für die Zweitliga-Saison gebastelt. Wichtigste Meldung der Woche: Mit Verteidiger Timo Becker wurde bis 2023 verlängert. Für Schalker Verhältnisse ist das schon langfristig. Außerdem ist Grammozis immer noch Trainer. Der hält sich da schon ganz schön lange. 21 Zähler sind noch zu vergeben, wenns ganz schlecht läuft, aktuell hat Schalke 15 Zähler Rückstand auf den Relegationsplatz, könnte Königsblau schon am nächsten Spieltag offiziell abgestiegen sein. 

comment icon

Der FCA spielt dagegen mit derselben Elf wie gegen Hoffenheim beim 2:1-Sieg.

comment icon

Drei Veränderungen bei S04 nach dem 1:2 gegen Bayer. Fährmann ist nach Rippenbruch zurück im Tor. Oczipka und Bozgdan kommen für Calhanoglu und Kolasinac (angeschlagen, aber auf der Bank).

comment icon

Und so spielt der FCA: Gikiewicz - Framberger, Gouweleeuw, Udokhai, Gumny - Caligiuri, Khedira, Grüezo, Vargas - Richter, Hahn.

comment icon

Schalke startet mit folgender Elf: Fährmann - Becker, Stambouli, Thiaw - Aydin, Serdar, Mascarell, Bozdogan, Oczipka - Huntelaar, Harit.

comment icon

Hat diese Partie zwischen Schalke und Augsburg noch sportliche Relevanz? Sich mit Anstand aus dem Oberhaus zu verabschieden, kann der Anspruch von S04 wohl kaum noch sein. Dafür ist es zu spät. Immerhin, für den FCA geht es ja noch um was. Noch ist der Klassenerhalt nur wahrscheinlich, aber noch nicht in trockenen Tüchern. Packen wirs an.

comment icon

Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 28. Spieltages zwischen dem FC Schalke 04 und dem FC Augsburg.