Zum Inhalte wechseln

FC Schalke 04 - SC Freiburg

Bundesliga

FC Schalke 04 2

  • S Serdar 26'
  • A Kutucu 80'

SC Freiburg 2

  • N Petersen 54' (11m)
  • V Grifo 67' (11m)

Live-Kommentar

comment icon

Das war es von diesem Spiel. Wenn Sie mögen, geht es aber gleich schon weiter mit Liveberichterstattung bei uns aus der Fußball-Bundesliga: Um 18:30 Uhr beginnt die Partie zwischen Hertha BSC und Borussia Mönchengladbach.

comment icon

Schalke startet die Rückrunde mit dem Freitagsspiel wieder zu Hause gegen Borussia Mönchengladbach (17. Januar, 20:30 Uhr). Einen Tag später (15:30 Uhr) ist Freiburg dann erneut auswärts gefordert - beim FSV Mainz 05.

comment icon

Schalke geht also punktgleich mit dem BVB (30) und sieben Zähler hinter Tabellenführer RB Leipzig auf Platz 5 in die Winterpause. Freiburg rutscht mit jetzt 26 Punkten ab auf Rang 8.

comment icon

Gut 50 Minuten sah es heute Nachmittag so aus, als könne Schalke zum Ende der Hinrunde einen Heimsieg einfahren und in der Tabelle sogar auf Rang 3 springen - an den Bayern und dem BVB vorbei. Am Ende aber werden die Gelsenkirchener trotz Halbzeitführung froh sein, heute gegen einen starken SC Freiburg noch zu einem Punkt gekommen zu sein. Zwei Fouls im Strafraum -  Kabak an Höler und Miranda an Kwon - führten zu zwei Elfmetern und Gegentoren durch Petersen (54.) und Grifo (67.). Schalke hatte zuvor Chancen zum 2:0 - und die Gelsenkirchner setzten nach dem Rückstand dann noch einmal alles daran, noch zum Ausgleich zu kommen. Das gelang - mehr aber auch nicht. Und das wird schließlich auch dem Spielverlauf gerecht.

full_time icon

Schluss auf Schalke. Die Gastgeber und der SC Freiburg trennen sich 2:2 (1:0).

substitution icon

Bei den Gastgebern kommt Guido Burgstaller für Benito Raman.

substitution icon

Zwei Wechsel: Lucas Höler geht bei Freiburg, für ihn kommt Mike Frantz.

comment icon

Harit nimmt einen Schuss aus 18 Metern, setzt den aber vorbei.

comment icon

Noch 90 Sekunden. Der Ball in der Freiburger Hälfte. Der SC befreit sich kaum noch.

comment icon

Drei Minuten werden nachgespielt.

comment icon

Die letzte Minute läuft. Schalke geht weiter auf den dritten Treffer, Freiburg verteidigt mit aller Macht dagegen und verdient sich so den Punktgewinn. Noch ist es aber nicht soweit.

highlight icon

Kenny kommt von rechts zum Flanken, aber Freiburg ist mit dem Kopf zur Stelle.

highlight icon

Kontakt zwischen Mascarell und Kwon im Sechzehner auf der rechten Seite. Dritter Elfer für Freiburg? Nein, Brych entscheidet auf: "Weiterspielen!". Aus Köln kommt keine andere Info. Weiter geht's!

highlight icon

Mascarell passt perfekt steil rechts in den Strafraum. Kutucu läuft ein, erwischt den Ball auch vor Flekken, schiebt den dann aber ganz knapp links vorbei.

highlight icon

Schalke kontert durchs Zentrum, Raman nimmt schließlich den Abschluss aus 17 Metern mit links. Der Ball fliegt flach knapp links am Tor vorbei.

comment icon

Freiburg wehrt die Ecke von Oczipka per Kopf ab. Einwurf Schalke.

highlight icon

Caligiuri bringt den Freistoß rein: Flekken lässt den Ball durch die Handschuhe rutschen. Ecke.

comment icon

Heintz foult Caligiuri. Freistoß für die Gastgeber am rechten Strafraumrand.

comment icon

Schalke presst mit den noch verbliebenen Kräften gegen den Freiburger Aufbau - und der SC macht dasselbe in der Schalker Hälfte. Die Spannung steigt. 

goal icon

Toooor! FC SCHALKE 04 - SC Freiburg 2:2. Ahmed Kutucu bringt Schalke zurück ins Spiel. Die Vorlage kam von Freiburgs Borello, der einen Flanke von Harit mit dem Kopf abwehren will im Strafraum, den Ball aber direkt vor die Füße des Einwechselspielers bringt. Der Abschluss von Kutucu aus 15 Metern passt perfekt unten links. Es ist sein viertes Saisontor.

highlight icon

Entlastungsangriff der Freiburger: Kwon verzieht nach einem Zuspiel von Höler aus 18 Metern knapp links vorbei.

comment icon

Der nächste Schalker Abschluss: Caligiuri schießt von rechts im Strafraum, Flekken hält den Ball auf der Linie.

comment icon

Bei der Ecke sind die Freiburger voll auf der Höhe, verteidigen die Hereingabe sicher.

highlight icon

Flekken pariert im rechten unteren Eck einen Harit-Schuss stark.

substitution icon

Der nächste Tausch an der Seitenlinie: Für Vincenzo Grifo ist bei den Freiburgern nun Brandon Borrello auf dem Feld.

comment icon

Eine Ecke nach einem geblockten Kutucu-Schuss können die Schalker nicht nutzen.

comment icon

Viel Schalker Ballbesitz, aber davon können sich die Wagner-Schützlinge wenig kaufen. Freiburg zieht zwei Reihen vor dem Strafraum eng zusammen. Da ist kaum ein Durchkommen. SC-Trainer Streich dürfte mit der Defensivleistung seines Teams sehr einverstanden sein.

comment icon

Höfler foult Harit im Mittelfeld. Es geht umkämpft weiter.

substitution icon

Ahmed Kutucu ist nun bei den Schalkern für Rabbi Matondo im Spiel.

comment icon

20 Minuten bleiben den Gastgebern noch, die drohende Niederlage abzuwenden. Freiburg hat das Momentum genutzt: Schalke 04 agierte zweimal im eigenen Strafraum unglücklich, sodass es zu zwei Foulelfmetern kam. Zuvor hatte Schalke den besseren Eindruck gemacht und war nahe dran an einem möglichen 2:0. Nun aber dürfte es schwer werden, gegen Freiburg zurückzukommen. Die Breisgauer knüpfen nun kämpferisch an ihre Leistung aus dem Bayern-Spiel an. 

highlight icon

Höler hat die Chance zum 3:1, aber seinen Schuss nach einem Zweikampf mit Kabak wehrt Schubert im Strafraum stark ab.

penalty_goal icon

Toooor! FC Schalke 04 - SC FREIBURG 1:2. Dieses Mal tritt Vincenzo Grifo den Strafstoß. Er wartet, bis sich Keeper Schubert bewegt, schlenzt den Ball dann in die Mitte. Zweites Saisontor für den Offensivspieler der Gäste.

highlight icon

Elfmeter für Freiburg: Miranda tritt Kwon im Strafraum auf den Fuß. Da ist kein Videobeweis nötig. Das ist ein klares Foul.

highlight icon

Kwon trifft den Pfosten mit seinem Schuss aus 18 Metern. Schubert ist noch dran, sonst geht der Ball rein.

comment icon

Die fünf Abschlüsse nach dem Seitenwechsel verfehlten allesamt den Kasten des SC Freiburg. Schalke weiß also wahrscheinlich ziemlich genau, was es zu ändern gilt. Aber wissen die Hausherren auch, wie sie das anstellen sollen?

comment icon

Ein Pass von Caligiuri an den Strafraum findet keinen Abnehmer, da Harit und Matondo andere Laufwege einschlagen.

comment icon

Schalke erhöht die Frequenz und das Tempo in den Angriffen. Schnell und variabel wollen die Gastgeber die Freiburger Deckung knacken. Noch klappt das allerdings nicht.

yellow_card icon

Jonjoe Kenny wird für ein Foul hinten rechts an Höler verwarnt. Es ist seine dritte Gelbe Karte seit Saisonbeginn.

substitution icon

Bei Freiburg wird nun gewechselt: Janik Haberer geht aus dem Spiel, für ihn ist nun Chang-Hoon Kwon auf dem Rasen.

yellow_card icon

Als Nicolas Höfler wieder auf den Beinen ist, zeigt ihm Schiri Brych Gelb. Es ist die fünfte in dieser Saison, sodass er zum Rückrundenstart gesperrt fehlen wird. Weiter geht es mit einem Freistoß aus gut 25 Metern.

highlight icon

Bei einem Foul an Caligiuri verletzt sich Höfler und wird behandelt.

comment icon

Der Unterschied jetzt: Freiburg ist mit einem Punkt auf Schalke sicher zufrieden. So werden die SC-Spieler sich wieder defensiver formieren und die Räume am eigenen Strafraum enger machen.

comment icon

Wie reagieren die Schalker auf den Ausgleich? Die Gastgeber waren offensiv aus der Kabine gekommen, hatten bereits Chancen zum möglichen 2:0 gehabt. Trainer Wagner wird seine Spieler ermutigen, weiter offensiv anzulaufen. 

penalty_goal icon

Toooor! FC Schalke 04 - SC FREIBURG 1:1. Nils Petersen lässt sich die Chance vom Punkt nicht entgehen. Mit rechts schiebt der Freiburger Stürmer den Ball ins untere linke Eck. Es ist sein siebtes Saisontor.

highlight icon

Höler fällt nach einem Zweikampf mit Kabak im Strafraum, aber Schiri Brych lässt weiterlaufen. Kommt ein Signal aus Köln?

highlight icon

Der nächste Abschluss des S04: Matondo zieht aus dem Zentrum leicht nach rechts vor den Strafraum, sein wuchtiger Schuss mit rechts saust nur knapp über die Latte.

highlight icon

Nach einem Dribbling von Matondo in den Strafraum blockt Heintz den Ball. Der Abpraller rollt Miranda links im Sechzehner vor die Füße. Aus spitzem Winkel und aus etwa elf Metern zielt er flach rechts vorbei.

comment icon

Kenny foult Grifo im Mittelfeld.

highlight icon

Serdar nimmt nach einer Schalker Balleroberung in der Nähe der Strafraumgrenze den Schuss aus 20 Metern. Der Ball wird abgefälscht. Es geht weiter mit einer Ecke für den S04. Die blocken die Gäste dann ab. Keine Gefahr für den SC-Kasten.

match_start icon

Keine Wechsel zu Beginn der zweiten Halbzeit auf Schalke.

comment icon

Da es zwischen Bayern und Wolfsburg noch immer 0:0 steht und Leipzig 0:1 gegen Augsburg zurückliegt, sind die Schalker aktuell Dritter mit nur zwei Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Leipzig.

half_time icon

Pause in Gelsenkirchen. Schalke führt 1:0 gegen den SC Freiburg.

comment icon

Die zwei Minuten Nachspielzeit sind gleich vorbei.

comment icon

Nach einer Flanke aus dem Halbfeld kommt Petersen zum Kopfball. Schalke blockt zur Ecke. Die nutzt Freiburg dann nicht mehr.

highlight icon

Schubert rettet am Fünfer zweimal gegen Abschlüsse von Jonathan Schmid. Schalke lässt da eine Flanke in den Strafraum zu und schafft es dann nicht, den Ball aus der Gefahrenzone zu klären. Glück für die Gastgeber.

highlight icon

Bei einem Freistoß kommt Miranda links aus der Distanz zum Schuss. Den Aufsetzer kann Flekken zwar nicht festhalten, aber die Freiburger überstehen diese Szene trotzdem ohne weiteren Gegentreffer.

comment icon

Schmid foult Matondo im Mittelfeld, unterbindet so einen Konter der Hausherren. Schiri Brych belässt es bei einer Ermahnung.

highlight icon

Starker Schuss von Benito Raman aus 17 Metern. Der Ball fliegt ganz knapp über die Latte. Schlussmann Flekken muss nicht eingreifen.

comment icon

Fünf Minuten vor der Pause. Freiburg kommt gegen aggressiv und nach vorne verteidigende Schalker im Moment nicht zu eigenen Angriffen.

highlight icon

Heintz fälscht einen Matondo-Schuss aus dem Zentrum zur Ecke ab. Der Ball fliegt von links in den Strafraum, aber da er zu hoch reinsegelt, kann kein Schalker zum Abschluss kommen.

comment icon

Schalke wieder im Angriff: Erst kommen Matondo und Co. auf der linken Seite nicht durch, dann wird Kenny rechts gebremst.

comment icon

Ecke für die Gäste, Miranda hat da für die Schalker hinten links geblockt. Den Standard wissen die Gäste aber nicht für sich zu nutzen.

comment icon

Bei den Schalkern wird Raman erst auf dem Platz behandelt, dann wird seine nach einem Sturz lädierte linke Schulter auch an der Seitenlinie mit Eis gekühlt. Kann er weiterspielen?

comment icon

Da Bayern noch kein Tor gegen Wolfsburg erzielt hat, liegen die Schalker im Moment auf Tabellenplatz 3.

comment icon

Nach einem Pass von Petersen nimmt Günter einen Distanzschuss. Der Ball fliegt weit vorbei.

comment icon

Freiburg muss nun seine Angriffe schneller vortragen, nur dann kann die sichere Schalker Abwehr - eine der besten der Liga - in Verlegenheit gebracht werden.

comment icon

Für Serdar ist es bereits sein sechstes Tor in dieser Bundesliga-Saison.

goal icon

Tooooor! FC SCHALKE 04 - SC Freiburg 1:0. Kabak erobert den Ball am eigenen Strafraum, spielt dann schnell zu Suat Serdar. Der zündet im Mittelfeld den Turbo, zeigt sich im Zweikampf robust und gibt dann den Pass auf den links mitgelaufenen Raman. Dessen Zuspiel in den Fünfer kommt - durch die Beine von Heintz - perfekt zu Serdar, der am Fünfer vor Flekken den Ball ins Tor spitzelt.

comment icon

Gefühlt haben die Schalker mehr Ballbesitz, als es die Statistik dann belegt: Gut 50 Prozent sind es bei den Hausherren, knapp 50 bei den Gästen. Freiburg gewinnt deutlich mehr Zweikämpfe als der S04, mach so leichte spielerische Defizite wett. 

comment icon

Gleich ist ein Viertel der Partie bereits vorbei. Schalke hatte eine Phase, in der man mehrere Minuten lang Freiburg an den Strafraum drückte, dort aber nicht zu Chancen kam. Nun gelingt es den Gästen wieder besser, die S04-Angriffe abzublocken und auch eigene Akzente nach vorne zu setzen. Großchancen gab es noch keine, ein Serdar-Schuss (11.) war bislang die beste Gelegenheit.

comment icon

Vier Flanken haben die Gäste aus dem Spiel heraus schon geschlagen. Bei den Schalkern stehen in dieser Kategorie erst zwei Striche in der Statistik.

comment icon

Da Schalke vor allem im Zentrum gut die Räume abdichtet, versuchen es die Freiburger im Spielaufbau immer wieder mit diagonalen Verlagerungen auf die Flügel.

comment icon

Schalke übersteht auch die zweite SCF-Ecke.

comment icon

Es entwickelt sich eine umkämpfte Partie mit vielen Duellen im Mittelfeld. Serdar foult Haberer.

comment icon

Eine erste Ecke für den SC übersteht Schalke problemlos. Zuvor hatten die Hausherren einen Schuss von Christian Günter geblockt am Strafraum.

comment icon

Die Elf von Christian Streich macht nach vorne längst nicht im ganzen Teamverbund mobil. Petersen und Höler haben nicht besonders viel Unterstützung aus dem Mittelfeld. Aktuell ist die Schalker Defensive da klarer Punktsieger.

comment icon

Schalke erhöht den Druck, setzt sich in dieser Phase der Partie ein wenig am Strafraum der Freiburger fest.

highlight icon

Erster gefährlicher Abschluss der Hausherren: Serdar setzt mit rechts aus etwa 25 Metern einen wuchtigen Schuss auf die Tormitte. Flekken faustet den Ball nach vorne, dann klären seine Verteidiger.

comment icon

Nach einem weiten Ball in die Spitze lauert Raman auf ein Missverständnis zwischen Freiburgs Innenverteidiger Heintz und Keeper Flekken, doch dazu kommt es nicht.

highlight icon

Schalke verteidigt kompakt im Zentrum. Dennoch kommen die Gäste zu einem ersten Abschluss: Grifos Flanke von links nimmt rechts im Strafraum zehn Meter vor dem Tor Petersen aus der Drehung ab. Der Ball fliegt aber weit links am S04-Tor vorbei.

comment icon

Überraschender Zwischenstand aus Leipzig: Dort führt der FC Augsburg mit 1:0.

comment icon

Serdar foult Koch in der Nähe der Mittellinie. Freistoß für die Gäste.

highlight icon

Nach einem Querpass von Gulde zu Keeper Flekken kommt fast Schalke-Stürmer Raman am Fünfer an den Ball. Das war knapp.

comment icon

Nach 4:04 Minuten beginnen die Schalke-Fans nun mit der Anfeuerung für ihr Team.

comment icon

Jetzt gibt es die erste Ecke der Partie. Der S04 kann die aber nicht nutzen.

comment icon

Schalke versucht den Aufbau der Gäste schnell zu attackieren, um Balleroberungen in der Nähe des Strafraums zu bekommen.

comment icon

In der Arena ist es ganz still. Die Fans verzichten in den ersten Minuten der Partie auf Anfeuerung, um so dem in Wolfsburg verstorbenen Fans zu gedenken.

match_start icon

Das Spiel beginnt.

comment icon

Etwa 10 Grad Celsius sind es in Gelsenkirchen bei teilweise bewölktem Himmel. Das Stadion ist wie eigentlich immer mit rund 60.000 Zuschauern sehr gut gefüllt.

comment icon

38 Spiele haben die beiden Teams in der Bundesliga gegeneinander bestritten. 16 gewann Schalke, 14 Freiburg.

comment icon

Schiedsrichter der Partie ist gleich Felix Brych aus München. Beide Partien, die er bislang mit Schalker Beteiligung leitete in dieser Saison, endeten torlos (in Mönchengladbach und gegen Dortmund). Freiburg gewann unter der Leitung des 44-Jährigen 1:0 gegen Frankfurt. Video-Assistent ist Benjamin Brand.

comment icon

Freiburg will aber seine starke Hinrunde ebenfalls krönen. Gewinnt der SC, hätte er nach der ersten Saisonhälfte vier von neun Partien in der Fremde gewonnen - und den Rückstand auf den FC Schalke 04 auf einen Zähler verringert.

comment icon

Beim Spiel in Wolfsburg war die Stimmung gedrückt, nachdem bekannt geworden war, dass ein Schalke-Fan auf dem Weg ins Stadion verstorben war. Heute dürfte dieser Todesfall die Schalker Fanszene in der Nordkurve weiter beschäftigen - aber ebenso die sportliche Tatsache, dass ihre Mannschaft mit einem Sieg am BVB vorbeiziehen und auf Tabellenplatz 04 (eventuell sogar als Dritter) überwintern kann.

comment icon

Freiburg sah am vergangenen Mittwoch lange Zeit wie ein Punktgewinner gegen den FC Bayern aus, ging dann aber in der Nachspielzeit doch noch K.o. Die Partie gegen den Rekordmeister hat ziemlich Kraft gekostet, aber Trainer Christian Streich tauscht nur auf einer Position: Jonathan Schmid, zuletzt angeschlagen, spielt hinten rechts anstelle von Mike Frantz, der auf der Bank sitzt.

comment icon

Freiburgs Startformation sieht wie folgt aus: Flekken - Schmid, Gulde, Heint, Günter - Koch, Höfler - Haberer, Grifo - Höler, Petersen. Trainer: Streich.

comment icon

Zwei Veränderungen bei den Gastgebern - und zwar ganz vorne: Bildeten in Wolfsburg noch Burgstaller und überraschend auch Reese den Schalker Sturm, sind es heute wieder Raman und Matondo. Im Tor steht erneut Markus Schubert, da Nübel ja weiter gesperrt ist. Kutucu ist angeschlagen, sitzt aber auf der Bank.

comment icon

Die Aufstellung des FC Schalke 04: Schubert - Kenny, Kabak, Oczipka, Miranda - Caligiuri, Mascarell, Serdar - Harait - Raman, Matondo. Trainer: Wagner.

comment icon

Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 17. Spieltages zwischen dem FC Schalke 04 und dem SC Freiburg.