Zum Inhalte wechseln

FC Schalke 04 - RB Leipzig

Bundesliga

Live-Kommentar

comment icon

Ebenso wie das heutige Topspiel zwischen Hertha und Dortmund haben wir auch die Begegnungen nächste Woche wieder im Angebot. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und bis dahin!

comment icon

Nächste Woche steht für die Knappen dann ein enorm wichtiges Auswärtsspiel in Hannover auf dem Programm. Leipzig empfängt Hertha BSC.

comment icon

Da Stuttgart gegen Hoffenheim einen Punkt holte und Augsburg das Abstiegsduell gegen Hannover gewann, hat sich die Situation für die Königsblauen zusätzlich zugespitzt. Schalke rutscht einen Platz auf den 15. Rang ab und hat nur noch drei Zähler Vorsprung auf den VfB Stuttgart. Leipzig hingegen kann sich durch den doch recht glücklichen Sieg auf Rang drei vorschieben und hat nun mit 49 Punkten zwei Zähler mehr als Gladbach auf dem Konto.

comment icon

Trotz deutlicher Leistungssteigerung und großem Einsatz geht Schalke auch unter dem neuen Coach Stevens als Verlierer vom Platz und stellt ganz nebenbei mit dem vierten Heimspiel in Folge ohne eigenen Treffer einen neuen Negativrekord auf. Dabei war die Leistung der Gäste, die ein frühes Tor erzielten und sich anschließend vorwiegend auf ihre Defensive verließen, keineswegs überragend. Schalke verstand es allerdings auch nicht, mal eine der Gelegenheiten zu nutzen und war im Abschluss zu inkonsequent, sonst wäre heute ein Punkt drin gewesen.

full_time icon

Dann ist Schluss! Schalke verliert zuhause mit 0:1 gegen RB Leipzig!

comment icon

Nach einem Freistoß kommt Bruma nochmal zum Abschluss. Aus etwa neun Metern halbrechter Position schießt allerdings auch er deutlich drüber. Typisch für die Schalker heute.

comment icon

Es gibt drei Minuten Nachspielzeit!

yellow_card icon

Bei Oczipka scheint sich etwas Frust breitzumachen, jedenfalls steigt er extrem hart in einen Zweikampf ein und sieht dafür die Gelbe Karte.

substitution icon

Der Torschütze verlässt den Rasen: Timo Werner wird vom Außenverteidiger Nordi Mukiele ersetzt. Rangnick will natürlich auch noch etwas Zeit von der Uhr nehmen.

highlight icon

Burgstaller! Sechs Meter vor dem Tor rutscht der Ball zwei Leipzigern durch, sodass der Österreicher an das Spielgerät kommt. Er scheint allerdings etwas überrascht vom schwer zu nehmenden Ball und gerät in Rückenlage, sodass das Kunstleder erneut über das Tor fliegt.

substitution icon

Dritter und nächster Offensiv-Wechsel bei den Königsblauen: Der Stürmer Steven Skrzybski kommt für den Mittelfeldmann Suat Serdar.

comment icon

Leipzig hat es mal wieder nach vorne geschafft! Werner legt nach einem langen Ball im Sechzehner für Poulsen ab, der bei seinem Abschluss jedoch in Rückenlage gerät und den Ball so auf die Tribüne befördert.

comment icon

Konate geht im Sechzehner gegen Serdar mit hohem Risiko zur Sache, trifft den Ball allerdings perfekt im richtigen Moment. Das war wichtig, auch Kutucu wäre noch da gewesen.

comment icon

Die Knappen schaffen es aktuell, die Roten Bullen am eigenen Sechzehner einzuschnüren. Auch die Fans sind weiterhin mit laustarker Unterstützung zur Stelle, einzig der Treffer fehlt aktuell noch. 

substitution icon

Auf der anderen Seite macht Kevin Kampl nun Platz für einen Debütanten: Amadou Haidara, der zuletzt noch verletzt war und im Winter vom Schwesterverein aus Salzburg kam, betritt für ihn den Rasen.

comment icon

Beste Schalker Chance im zweiten Durchgang! Im Sechzehner bringt McKennie den Ball hoch mit viel Übersicht zu Serdar, der den Ball mit vollem Risiko nimmt und mit ordentlichem Wumms nur ganz knapp über das Tor befördert. Leipzig muss jetzt aufpassen.

substitution icon

Der ebenfalls verbesserte Uth geht nun runter, Guido Burgstaller soll in den letzten Minuten noch für den Ausgleich sorgen.

comment icon

In den Paralellspielen haben übrigens sowohl Augsburg als auch Stuttgart ausgeglichen. Derzeit hätte das zur Folge, dass Schalke auf Platz 15 abrutscht und nur noch drei Zähler Vorsprung auf den Relegationsrang hätte.

comment icon

McKennie kommt wenige Meter vor dem Tor nach einer Flanke von Oczipka zum Kopfball und setzt das Kunstleder nur knapp rechts am Tor vorbei. Die Aktionen häufen sich, das Tor müssten die Schalker nur mal treffen.

substitution icon

Rangnick hat erkannt, dass er noch einmal etwas tun muss. Konrad Laimer soll jetzt anstelle von Forsberg noch einmal ein paar Lücken im Mittelfeld schließen und die königsblauen Offensivbemühungen erschweren.

highlight icon

Uth! Nach einem Freistoß kommt der Ball zu Serdar, der das Spielgerät scharf und flach vor das Tor bringt. Uth ist im Sechzehner den Schritt schneller als Konate und kommt zum Abschluss, schießt allerdings auch knapp drüber. Schalke scheint jetzt noch einmal seine Offensivbemühungen auszubauen.

highlight icon

Jetzt können sich die Knappen tatsächlich mal kurz am gegnerischen Sechzehner festbeißen. Aus rund 18 Metern zieht Sane mal ab, sein Schuss zieht aber ziemlich nach rechts und geht gut zwei Meter vorbei. Dennoch bislang die gefährlichste Offensivaktion der Königsblauen in Halbzeit zwei.

substitution icon

Stevens versucht jetzt mit dem ersten Wechsel noch einmal Schwung in seine lahmende Offensive zu bringen: Ahmed Kutucu betritt für Sebastian Rudy den Rasen. Stürmer für defensiven Mittelfeldspieler, also ein deutliches Zeichen in Richtung mehr Offensive.

comment icon

In Halbzeit zwei hat Leipzig bisher die deutlich bessere Spielanlage, zeigt sich beim letzten Pass allerdings meistens schlampig. In Schalkes Offensivspiel ist bislang gar kein wirkliches Konzept zu erkennen.

comment icon

Nach einer Hereingabe von Forsberg landet die Abwehr von Sane vor den Füßen von Sabitzer. Aus etwa zwölf Metern schießt dieser relativ freistehend deutlich über das Tor. Da war mehr drin!

yellow_card icon

Halstenberg stellt sich an der Seitenlinie dem durchlaufenden McKennie mit seinem ganzen Körper in den Weg und sieht dafür die erste Gelbe Karte der Begegnung.

comment icon

Die Knappen lassen den Ball unter lautstarker Unterstützung ihrer Fans gut durch die eigenen Reihen laufen. Aus kurzer Distanz springt der Ball von Oczipka im Strafraum an die Hand von Adams. Die Schalker Fans fordern lautstark einen Elfmeter. Tatsächlich schauen die Herren in Köln noch einmal auf die Szene, entscheiden sich aber vollkommen berechtigt dagegen.

comment icon

Es gibt keine personellen Veränderungen auf beiden Seiten.

match_start icon

Weiter geht es mit der zweiten Hälfte! 

comment icon

Eine gute Nachricht gibt es zumindest aus Stuttgart: Der VfB liegt gegen Hoffenheim 0:1 zurück, sodass der Vorsprung auf den Relegationsrang auch bei einer Niederlage der Knappen weiterhin vier Zähler betragen würde.

half_time icon

Dann ist Halbzeit! Mit einer 1:0-Führung für Leipzig geht es in die Kabine.

comment icon

Leipzig bekommt noch einmal einen Eckball zugesprochen. Werner kommt am kurzen Pfosten an das Spielgerät, verpasst das Tor aber deutlich.

comment icon

Es gibt eine Minute Nachspielzeit!

comment icon

Nicht mehr lange ist es hin bis zur Pause und weiterhin spielt sich fast das gesamte Spielgeschehen im Mittelfeld ab. Aus zweiter Reihe hält Forsberg mal drauf, Nübel kann das Kunstleder allerdings festhalten.

comment icon

Auffällig ist bei Schalke vor allem Uth, der vorne wirklich sehr ordentlich ackert. Er bekommt allerdings wenige Zuspiele, sodass ihm die Torgefahr bislang noch zumeist fehlt.

comment icon

Rudy bringt eine Flanke an den Fünfmeterraum, der Ball ist jedoch knapp zu hoch für Uth und landet im Toraus. Dennoch war es eine wichtige Aktion als Wachmacher nach vorne, da die Königsblauen zuletzt zu passiv wurden.

comment icon

Poulsen! Im Sechzehner bekommt der Angreifer den Ball von Werner abgelegt und schlenzt ihn aufs lange rechte Eck. Keine schlechte Aktion von Poulsen, sein Schuss verpasst das Tor aber dennoch knapp.

comment icon

Leipzig hat Schalke mit der Zeit immer deutlicher gemacht, dass es heute nicht einfach wird und ihnen so die Anfangsmotivation geraubt. Die Knappen sehen sich jetzt mit alten Problemen konfrontiert, wirken allerdings deutlich motivierter.

highlight icon

Dann ist Schalke nach langer Zeit doch mal wieder vor dem Tor: Serdar steckt für Uth durch, der im Sechzehner frei vor Gulacsi zum Abschluss kommt. Er bringt allerdings viel zu wenig hinter den zentral platzierten Abschluss, sodass Gulacsi das Kunstleder sogar fangen kann.

comment icon

Richtig gefährlich werden aber auch die Roten Bullen nur selten. Beide Mannschaften fahren ein recht hohes Tempo und zeigen großen körperlichen Einsatz. Teilweise ist es auch zu viel des Guten, vielleicht sollte der Unparteiische das Spiel mal mit einem Machtwort beruhigen.

comment icon

Positiv lässt sich aus Sicht der Königsblauen berichten, dass diese mit viel Einsatz bei der Sache sind und es hier keineswegs so wirkt, als könne die Mannschaft erneut komplett zusammenbrechen. Dennoch hat Leipzig das Spiel aktuell ganz gut unter Kontrolle.

comment icon

Nach einem Freistoß kommt Sane 15 Meter vor dem Tor an das Spielgerät. Er hält per Volley drauf, sein Schuss fliegt aber einige Meter über das Tor.

comment icon

Halstenberg serviert für Sabitzer, der zentral wenige Meter vor dem Tor zum Abschluss kommt. Nastasic steht aber gut, sodass Sabitzer das Gehäuse mit seinem Abschluss links verpasst. 

comment icon

Nachdem Schalke mit sehr viel Schwung in die Partie startete, scheint der Treffer zumindest bei den zuvor sehr lautstark vertretenen Fans für ein wenig Beruhigung zu sorgen. 

goal icon

TOOOR! Schalke 04 - RB LEIPZIG 0:1. Von rechts bringt Sabitzer zunächst eine Flanke herein, die Kampl für Poulsen verlängert. Dessen Abschluss aus wenigen Metern springt von der Latte noch einmal ins Feld. Beim anschließenden Klärungsversuch sieht Sane sehr schlecht aus und trifft das Kunstleder nicht richtig. Werner bedankt sich und netzt aus wenigen Metern ein. Nübel war schnell aufgestanden, bei diesem Nachschuss allerdings machtlos.

comment icon

Wenig später ist es auf der anderen Seite Werner, der links im Strafraum zum Abschluss kommt. Sein Schuss ist aber zu zentral und auch zu schwach, sodass Nübel den Ball festhalten kann.

comment icon

Nach Ablage von Rudy kommt Serdar innerhalb des Sechzehners zum Abschluss, sein Schuss kann allerdings noch von Konate geblockt werden. Dennoch wirkt RB hinten ungeordnet.

comment icon

Bruma reißt Poulsen im Mittelfeld nieder, es gibt Freistoß für die Gäste. Schon jetzt ist es sehr laut auf den Rängen und auch auf dem Platz geht es keineswegs gemäßigt los.

comment icon

Uth kommt aus zweiter Reihe zum Abschluss, setzt das Kunstleder aber doch deutlich über den Kasten.

comment icon

Auch wenn der Treffer nicht zählt, legt Schalke hier sehr ordentlich los. Vor allem über die rechte Seite machen sie ordentlich Dampf und setzen die Gäste schon früh in der Begegnung gehörig unter Druck.

comment icon

Was für ein Beginn in Gelsenkirchen! Nach einem tollen Pass von Rudy durch die Schnittstelle ist Uth völlig frei durch, taucht vor Gulacsi auf und netzt eiskalt ein. Die Fahne bleibt zunächst unten, dann schauen die Kollegen in Köln aber nochmal auf die Szene und stellen schnell zweifelsfrei fest, das Uth mehr als einen halben Meter im Abseits stand. Kein Tor also!

match_start icon

Der Ball rollt in der Veltins-Arena.

comment icon

Schiedsrichter der heutigen Ansetzung ist Guido Winkmann.

comment icon

Das Hinspiel endete übrigens mit einem torlosen Unentschieden.

comment icon

Die Form spricht natürlich für Leipzig. Trotz des Remis zuletzt gegen Augsburg (0:0) stehen neun Punkte aus den letzten fünf Begegnungen zu Buche, seit sieben Spielen ist das Team von Ralf Rangnick in der Liga unbesiegt. Hoffnung macht den Königsblauen auf der anderen Seite natürlich der mögliche Schwung durch den Trainerwechsel.

comment icon

Abgesehen vom Europa-League-Aus in der Gruppenphase läuft diese Saison unter Ralf Rangnick soweit nach Plan. Mit einem Sieg könnten die Roten Bullen an Gladbach vorbeiziehen und Platz drei einnehmen. Aktuell steht RB bei 46 Punkten und hat damit drei Zähler Vorsprung auf die Europa-League-Plätze. Zudem ist man noch im DFB-Pokal vertreten und muss als nächstes gegen Augsburg ran.

comment icon

Im Vergleich dazu herrscht bei den Roten Bullen aktuell Totenstille. Einzig die Meldung der Bild, dass sich RB mit dem brasilianischen Talent Luan Candido und dessen Verein SE Palmeiras über einen Wechsel einig sein soll, erlangte zuletzt Aufmerksamkeit. Acht Millionen sollen für den Brasilianer angeblich fließen, zwei weitere, sobald Candido fünf Einsätze für den Bundesligisten absolviert hat.

comment icon

Trotz üblich großem Tamtam auf Schalke steht diese Saison nur noch ein Ziel im Fokus: Der Klassenerhalt. Der Vorsprung auf den Relegationsrang, den der VfB belegt, ist auf vier Zähler geschrumpft. Hannover, derzeit erster Absteiger, liegt noch neun Punkte hinter den Knappen.

comment icon

Im Vorfeld der Partie kündigte Stevens bereits an, allen Spielern eine zweite Chance zu geben und somit auch die unter Tedesco ausgemusterten Mark Uth und Amine Harit zu begnadigen. Mit der Berücksichtigung von Rudy und Uth in der Startelf lässt er seinen Worten also Taten folgen.

comment icon

Bis zum Saisonende kehrt Huub Stevens aus dem Trainerruhestand zurück an die Seitenlinie. Unterstützt wird der Holländer dabei von Mike Büskens als Co-Trainer, der ebenfalls schon mal Trainer auf Schalke war. Zudem arbeiten Matthias Kreutzer als Spielanalyst und Gerald Asamoah als Teammanager Stevens zu.

comment icon

Nach der Niederlagenserie in der Bundesliga inklusive dem katastrophalen und emotionslosen 0:4 gegen Düsseldorf und der herben 0:7-Niederlage beim mutlosen Auftritt beim Champions-League-Aus in Manchester wurde Domenico Tedesco bekanntlich am Donnerstagnachmittag entlassen.

comment icon

Im Vergleich zur 0:7-Klatsche in Manchester stellt Huub Stevens, der neue Mann an der Seitenlinie, auf vier Positionen um. Wie in der Liga üblich steht Nübel anstelle von Fährmann im Tor, zudem spielen Rudy, Nastasic und Uth für Bentaleb, Konoplyanka und Burgstaller. Zwei Wechsel gibt es bei RB: Poulsen und Forsberg kehren für Cunha und Laimer in die Startelf zurück.

comment icon

Im 4-4-2 schickt Ralf Rangnick seine Bullen in die Begegnung: Gulacsi - Klostermann, Konate, Orban, Halstenberg - Sabitzer, Adams, Kampl, Forsberg - Poulsen, Werner.

comment icon

Beginnen wir zunächst mit den Aufstellungen. Die Knappen starten im 3-5-2: Nübel - Bruma, Sane, Nastasic - Serdar, McKennie, Stambouli, Rudy, Oczipka - Embolo, Uth.

comment icon

Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 26. Spieltages zwischen dem FC Schalke 04 und RB Leipzig.