Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

FC Schalke 04 - RB Leipzig. Bundesliga.

FC Schalke 04 0

    RB Leipzig 3

    • N Mukiele ()
    • M Sabitzer ()
    • W Orban ()

    Live-Kommentar

    comment icon

    Für den Moment soll es das aus der Fußball-Bundesliga gewesen sein. Vielen Dank für das Interesse! Wie üblich samstags haben wir um 18:30 Uhr eine weitere Partie im Programm, berichten auch über Borussia Mönchengladbach gegen den 1. FC Köln live. Viel Spaß dabei und noch einen schönen Abend!

    comment icon

    Damit verkürzen die Sachsen als Tabellenzweiter den Rückstand auf Spitzenreiter Bayern München wieder auf sieben Punkte. Am kommenden Freitag erwarten die Roten Bullen den FC Augsburg zum Heimspiel. Schalke wird einen Tag später als Schlusslicht bei Union Berlin antreten müssen.

    comment icon

    Am Ende ist es eine klare Angelegenheit. Der FC Schalke 04 unterliegt in der Veltins-Arena RB Leipzig mit 0:3. Und das Ergebnis geht auch in dieser Höhe in Ordnung. Lediglich 45 Minuten hielten die Königsblauen zumindest defensiv stand, dann setzte es kurz vor der Pause durch eine Standardsituation den ersten Gegentreffer. Im weiteren Spielverlauf sollte sich zeigen, dass dies bereits die Entscheidung war. Für die Hausherren wurden heute drei Torschüsse erfasst. Lediglich einer davon aus der ersten Hälfte hatte mit etwas gutem Willen das Zeug zu einer Chance. Nach Wiederbeginn kam von den Knappen praktisch nichts mehr, ein Aufbäumen blieb aus. Die Rasenballer rissen sicherlich keine Bäume aus, wussten sich nach der Pause aber in der Form zu steigern, dass man Spiel und Gegner absolut unter Kontrolle hatte.

    full_time icon

    Überaus pünktlich beendet Schiedsrichter Martin Petersen das Treiben auf dem Platz.

    substitution icon

    Danach darf der starke Jose Angelino Feierabend machen. Marcel Halstenberg betritt den Rasen. Damit sind wir für heute komplett mit den Spielerwechseln durch.

    goal icon

    Tooooor! FC Schalke 04 - RB LEIPZIG 0:3. Von der rechten Seite fliegt anschließend eine Ecke von Jose Angelino in die Mitte. Auf Höhe des zweiten Pfostens schraubt sich Willi Orban unwiderstehlich in die Höhe und köpft aus etwa sechs Metern unhaltbar ins rechte Eck. Für den Abwehrspieler ist das der dritte Saisontreffer.

    comment icon

    Vorlage José Ángel Esmoris Tasende

    highlight icon

    Eher erzielen die Gäste hier noch einen dritten Treffer, kombinieren sich jetzt gut links in den Sechzehner. Von der Grundlinie bringt Jose Angelino eine gefühlvolle Flanke an. Hee-Chan Hwang köpft aufs rechte Eck. Ralf Fährmann streckt sich mächtig und pariert stark.

    comment icon

    Da ein Schalker Aufbäumen ausbleibt, die Rasenballer nach wie vor alles unter Kontrolle haben, sind die drei Punkte offenbar vergeben.

    substitution icon

    Darüber hinaus hat auch Christopher Nkunku sein Tagwerk verrichtet, was Hee-Chan Hwang einige Einsatzminuten beschert.

    substitution icon

    Julian Nagelsmann kann bereits betastungssteuernd tauschen. Marcel Sabitzer geht runter. Dafür darf Amadou Haidara die Schlussphase bestreiten.

    yellow_card icon

    Wegen eines Fouls an Benito Raman fängt sich Marcel Sabitzer seine dritte Gelbe Karte in dieser Bundesligasaison ein.

    highlight icon

    Christopher Nkunku tritt eine Ecke von der linken Seite, findet damit wie beim 0:1 den Schädel von Nordi Mukiele. Diesmal gerät dessen Kopfball zu mittig. Ralf Fährmann steht richtig und hält die Kugel sicher.

    substitution icon

    Christian Gross bringt noch einen frischen Mann. Suat Serdar kommt für Matthew Hoppe. Damit hat der Schalke-Coach seine Wechselmöglichkeiten ausgeschöpft.

    comment icon

    Damit scheint der Drops gelutscht, denn auch im Anschluss behalten die Leipziger die Kontrolle. Zugleich bleibt eine Reaktion der Schalker aus. Und woraus sollten die Knappen überhaupt die Zuversicht ziehen, heute noch etwas bewegen zu können? Es schaut schlecht aus für die Gelsenkirchener.

    goal icon

    Tooooor! FC Schalke 04 - RB LEIPZIG 0:2. Nach einem hohen Ball von Lukas Klostermann gewinnt Yussuf Poulsen das Kopfballduell. Dani Olmo steckt den Ball zu Jose Angelino durch, der halbrechts in der Box auftaucht und einen cleveren Querpass anbringt. Auf halblinks steht Marcel Sabitzer völlig frei, schießt aus etwa 15 Metern mit dem rechten Fuß flach aufs kurze Eck. Ralf Fährmann kommt zu spät. Für den österreichischen Nationalspieler ist das der vierte Saisontreffer.

    comment icon

    Vorlage José Ángel Esmoris Tasende

    highlight icon

    Aus der zweiten Reihe kommt Kevin Kampl zum Schuss, zielt in zentraler Position mit dem rechten Fuß aufs rechte untere Eck. Dem Abschluss fehlt es etwas an Fahrt. So ist Ralf Fährmann rechtzeitig zur Stelle und hält den Ball sicher.

    yellow_card icon

    Sead Kolasinac hat den Fuß gegen Nordi Mukiele deutlich zu hoch und sieht für das gefährliche Spiel seine erste Gelbe Karte in dieser Bundesligasaison.

    substitution icon

    Überdies hat Alexander Sörloth vorzeitig Feierabend. Dafür übernimmt Yussuf Poulsen.

    substitution icon

    Nun greift erstmals Julian Nagelsmann aktiv ein, holt Tyler Adams vom Rasen, um Lukas Klostermann bringen zu können.

    comment icon

    Immerhin unternehmen die Königsblauen in dieser Phase etwas nach vorn. Erneut taucht Hoppe links in der Box auf, bringt den Ball flach zur Mitte. Dort säbelt Marcel Sabitzer über das Spielgerät. Akute Eigentorgefahr besteht nicht. Gulacsi passt auf und greift zu.

    comment icon

    Nach einer Balleroberung vom Amine Harit schaltet Schalke schnell über Nassim Boujellab um. Letztlich setzt sich Matthew Hoppe im Strafraum in Szene, weil Peter Gulacsi nicht ganz sicher wirkt. Doch ein freier Torabschluss ist eben auch nicht drin. Und das abgefälschte Ding aus spitzem Winkel landet letztlich beim Leipziger Keeper.

    substitution icon

    Zugleich verlässt Omar Mascarell den Rasen zugunsten von Malick Thiaw.

    substitution icon

    Christian Gross tauscht doppelt. Für Alessandro Schöpf darf ab sofort Benito Raman ran.

    comment icon

    Aktuell deutet gar nichts daraufhin, dass Schalke hier auch nur in die Nähe einer Ausgleichschance gelangen könnten. Dafür müssten die Knappen erheblich mehr riskieren, was natürlich Gefahren birgt.

    highlight icon

    Dort bittet Jose Angelino die Schalker Abwehr zum Tanz, bedient dann Christopher Nkunku, der halblinks von der Strafraumgrenze mit dem rechten Fuß knapp am langen Eck vorbeischießt.

    comment icon

    Dann übernehmen die Sachsen wieder das Kommando, sind dauerhaft am Ball und richten sich in der Hälfte des Gegners häuslich ein.

    comment icon

    Erst jetzt schwimmen sich die Hausherren mal wieder etwas frei. Auch dank eines Freistoßes in der gegnerischen Hälfte dürfen die Schalker durchatmen, machen aus der Standardsituation aber nichts.

    highlight icon

    Eindeutig geben die Gäste den Ton an, entwickeln jetzt viel mehr Nachdruck. Der Ball läuft richtig gut - bis zu Alexander Sörloth im Sechzehner. Der Norweger kommt dort nicht weiter, behält aber die Übersicht für einen kurzen Querpass zu Christopher Nkunku. Dessen Linksschuss oben aufs linke Eck wehrt Ralf Fährmann per Flugparade ab.

    highlight icon

    Offenbar wollen die Rasenballer jetzt zügig nachlegen. Einen Freistoß von Jose Angelino von der linken Seite wehrt Nassim Boujellab per Kopf ungenügend ab. Zentral an der Strafraumgrenze kommt Dani Olmo völlig frei zum Rechtsschuss. Shkodran Mustafi wirft sich dazwischen und blockt ab.

    highlight icon

    Nach einer Kopfballablage von Dani Olmo schüttelt Alexander Sörloth halblinks in der Box Shkodran Mustafi ab und schießt mit dem linken Fuß. Ralf Fährmann rettet, pariert stark mit dem rechten Knie.

    comment icon

    Ohne weitere personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt. Christian Gross hatte ja bereits in der ersten Hälfte den verletzten Mark Uth durch Nassim Boujellab ersetzen müssen.

    match_start icon

    Das Runde rollt wieder über das Grüne.

    comment icon

    Vorlage Christopher Nkunku

    half_time icon

    Unmittelbar danach bittet Referee Martin Petersen die Akteure zum Pausentee in die Kabinen.

    goal icon

    Tooooor! FC Schalke 04 - RB LEIPZIG 0:1. Den Eckstoß von der linken Seite bringt Christopher Nkunku zielgenau in die Mitte. Zentral am Torraum kommt Nordi Mukiele unbedrängt zum Kopfball. Shkodran Mustafi steht viel zu weit weg und kann nicht mehr eingreifen. So schädelt der Franzose die Pille aus gut fünf Metern oben links ins Eck zu seinem zweiten Saisontreffer in der Bundesliga.

    comment icon

    Jetzt bringen die Gäste immerhin mal wieder Zielstrebigkeit hinein, gelangen links in den Sechzehner, wo sich Jose Angelino versucht, aber nicht durchkommt. Eine Ecke aber gibt es noch.

    comment icon

    Soeben läuft die reguläre Spielzeit des ersten Durchgangs ab. Zwei Minuten soll es noch obendrauf geben.

    comment icon

    Nach einem Ballverlust sieht sich Matthew Hoppe im Mittelkreis zu einem taktischen Foul an Dayot Upamecano genötigt und hat Glück, dass er mit einer Ermahnung von Schiedsrichter Martin Petersen davonkommt.

    comment icon

    Bei den Rasenballern läuft nicht mehr viel zusammen. Mittlerweile ist das ein mächtig zerfahrenes Spiel. Und das kommt einzig den Schalkern zugute, die dem Kontrahenten nach Kräften das Leben schwer machen.

    substitution icon

    Mit dick bandagiertem Oberschenkel humpelt Mark Uth vom Feld, muss durch Nassim Boujellab ersetzt werden.

    highlight icon

    Dann sitzt Mark Uth am Boden, hat sich offenbar eine Muskelverletzung im rechten hinteren Oberschenkel zugezogen. Die Betreuer eilen zu Hilfe. Das wird wohl nicht weitergehen.

    comment icon

    Angesichts der aktuellen Tabellensituationen beider Klubs schlägt sich Schalke recht gut. Natürlich geht nach vorn wenig, aber die Königsblauen stehen hinten sicher, lassen kaum etwas zu. Den Leipzigern fällt bislang wenig ein. Zwar sind die Sachsen vorwiegend am Ball, wissen damit aber wenig anzufangen.

    highlight icon

    Einen Fehler von Nordi Mukiele versucht Mark Uth schnell zu nutzen und haut sofort aus der Distanz drauf. Auf flinken Beinen eilt Peter Gulacsi zurück in sein Tor und schnappt sich die Kugel.

    comment icon

    Danach verzeichnen die Gastgeber mal wieder etwas Ballbesitz. Letztlich spielt Shkodran Mustafi den langen Pass in den Sechzehner. Dort kommt Omar Mascarell etwas zu spät.

    comment icon

    Zentral an der Strafraumgrenze setzt Alexander Sörloth zum Linksschuss an. Der Norweger trifft das Spielgerät nicht voll, dass dann zwar immerhin aufs Tor zurollt, dort aber von Fährmann sicher gefangen wird.

    comment icon

    Aus der zweiten Reihe zieht Dani Olmo nach einem Zuspiel von Jose Angelino ab. Die spanische Kooperation beschwört nicht die ganz große Gefahr herauf. Der Rechtsschuss fliegt links am Gehäuse von Ralf Fährmann vorbei.

    yellow_card icon

    Omar Mascarell verspringt die Kugel. Christopher Nkunku ist ganz schnell zur Stelle. Der Schalker kommt zu spät, begeht ein Foul und kassiert seine vierte Gelbe Karte der laufenden Spielzeit.

    comment icon

    Nach einem Zuspiel von Kevin Kampl feuert Christopher Nkunku aus halblinker Position. Der Rechtsschuss aus etwa 19 Metern wird von Omar Mascarell am langen Eck vorbeigelenkt. Einmal mehr bringt die darauffolgende Ecke nichts ein.

    comment icon

    In dieser Phase ist Schalke auch mal etwas länger am Ball, verlagert das Geschehen zumindest ein wenig mehr in Richtung der Spielhälfte des Kontrahenten, ohne dabei annähernd in Abschlussposition zu geraten.

    comment icon

    Um den fälligen Eckstoß von der linken Seite kümmert sich Christopher Nkunku, vermag mit seiner Hereingabe allerdings keine Gefahr heraufzubeschwören.

    comment icon

    Links in der Box dringt Alexander Sörloth zur Grundlinie vor, zieht den Ball dann flach zurück. Marcel Sabitzer probiert in halblinker Position und aus etwa 14 Metern den Direktschuss, der aber von Benjamin Stambouli abgefälscht wird und die Kiste verfehlt.

    comment icon

    Schalke ist offensiv bislang nicht existent. Zwar versuchen die Hausherren, sporadisch Angriffe zu starten, gelangen dabei aber nicht über Ansätze hinaus. Den gegnerischen Strafraum bekommen die Knappen noch nicht zu sehen.

    comment icon

    Mit der nachfolgenden Ecke wissen die Rasenballer nichts anzufangen. Jetzt kann die Schalker Abwehr sauber klären.

    highlight icon

    Aus dem linken Halbfeld segelt der Freistoß rechts in den Sechzehner. Dayot Upamecano legt per Kopf in die Mitte ab. Dort klärt William ungenügend, bringt den Ball nicht weit genug weg. So kommt Dani Olmo in zentraler Position zum Schuss. Ralf Fährmann lenkt die Kugel über die Querlatte.

    comment icon

    Kevin Kampl springt der Ball zu weit vom Fuß. Shkodran Mustafi tritt entschlossen entgegen, trifft auch den Ball. Kampl fliegt mit einem Schrei zu Boden und bekommt einen Freistoß zuzgesprochen. Immerhin gibt es nicht auch noch Gelb für den Weltmeister von 2014.

    comment icon

    Aus der eigenen Hälfte schlägt Marcel Sabitzer einen wunderbaren Diagonalpass auf die linke Seite, wo Jose Angelino einen Moment zu früh startet und wegen einer Abseitsposition zurückgepfiffen wird.

    comment icon

    Mittlerweile sind die Roten Bullen Dauergäste in der gegnerischen Hälfte. Nennenswertes tut sich darüber hinaus vorerst nicht. Auch einen Freistoß wissen die Sachsen nicht für sich zu nutzen.

    comment icon

    Dann geht es doch nach vorn bei den Sachsen. Ein Einwurf von der linken Seite fliegt in den Sechzehner, wo sich Alexander Sörloth den Kopfball holt und dabei für Christopher Nkunku auflegt. Dieser bleibt dann letztlich an Omar Mascarell hängen.

    comment icon

    Jetzt bemühen sich die Leipziger, über viel Ballbesitz so langsam die Kontrolle zu erlangen. Raumgewinn wird dabei nicht vordergründig angestrebt.

    comment icon

    Engagiert gehen die Königsblauen die Sache an, bringen sich gleich intensiv ein. Noch erleben wir nur Stückwerk, zu dem die Gäste gleichermaßen mit Ballverlusten beitragen.

    match_start icon

    Soeben ertönt der Anpfiff. Schalke stößt an und der Ball setzt sich in Bewegung.

    comment icon

    Kurz vor Spielbeginn blicken wir auf das Unparteiischengespann. An der Pfeife agiert Martin Petersen. Der 35-jährige Referee kommt zu seinem 31. Einsatz in der Bundesliga. Unterstützung erhält der Immobilienkaufmann von den Assistenten Alexander Sather und Robert Wessel. Als vierter Offizieller fungiert Arno Blos.

    comment icon

    In den letzten zwei Vergleichen gönnten die Rasenballer Schalke gar nichts. Die Hinrundenpartie vom 3. Spieltag gewannen die Leipziger Anfang Oktober mit 4:0. In der vergangenen Saison siegten die Sachsen beim Gastspiel in Gelsenkirchen sogar mit 5:0. Doch davor gab es in der Hinrunde einen Schalker 3:1-Sieg in Leipzig. Den bislang einzigen Heim-Dreier fuhren die Knappen im August 2017 in der ersten Bundesligasaison der Roten Bullen ein (2:0).

    comment icon

    Leipzig kommt als beste Heimmannschaft der Liga auswärts längst nicht so gut klar. Der letzte Sieg in der Fremde gelang zu Jahresbeginn in Stuttgart (1:0). Danach mussten die Sachsen in Wolfsburg mit einem 2:2 zufrieden sein und verloren überdies in Mainz (2:3). Somit gestaltet sich die aktuelle Siegesserie auch entsprechend kurz, die besteht aus einem Heimerfolg gegen Bayer Leverkusen (1:0) und dem 4:0 im Pokal zu Hause gegen den VfL Bochum. Ob die Rasenballer angesichts von aktuell zehn Punkten Rückstand noch ein ernsthafter Verfolger des FC Bayern München sind, sei mal dahingestellt. Zumindest müsste RB heute zwingend gewinnen, um den Spitzenreiter einigermaßen in Reichweite zu behalten.

    comment icon

    Trotz dieses einen Dreiers nach 30 Bundesligapartien ohne Sieg (4:0 daheim gegen Hoffenheim) hat es bei Schalke keine dauerhafte Kehrtwende gegeben. Seither kassierten die Gelsenkirchener schon wieder fünf Pflichtspielniederlagen - zwei davon zu Hause gegen Köln (1:2) und Bayern München (0:4). Den einzigen Punkt in diesem Zeitraum gab es am vergangenen Spieltag in Bremen (1:1). Im DFB-Pokal schied man am Mittwoch beim VfL Wolfsburg aus (0:1). Immerhin könnten die Königsblauen im Falle eines Sieges - und wenn Mainz gegen Union verliert - tatsächlich die Rote Laterne abgeben.

    comment icon

    Aus tabellarischer Sicht hat das Schlusslicht den Zweiten zu Gast. Satte 30 Zähler verbuchen die Rasenballer mehr auf dem Konto. Die Unterschiede sind eklatant. Hier die harmloseste Angriff (15 Saisontore) und die löchrigste Abwehr (49 Gegentreffer), da mehr als doppelt so viele erzielte Tore (32) und die beste Defensive der Liga (17). Auf der einen Seite ein Sieg und 13 Niederlagen, auf der anderen elf Siege und drei Niederlagen. Die Aufzählung ließe sich gewiss noch weiterführen.

    comment icon

    Julian Nagelsmann tauscht nach dem Pokalspiel fünf Akteure aus. Lukas Klostermann, Marcel Halstenberg, Amadou Haidara, Lazar Samardzic und Yussuf Poulsen schauen heute erst einmal von der Bank aus zu. Dafür laufen Dayot Upamecano, Nordi Mukiele, Kevin Kampl, Dani Olmo und Alexander Sörloth von Beginn an für Leipzig auf.

    comment icon

    Auf Seiten der Hausherren gibt es im Vergleich zum Pokalspiel unter der Woche zwei Veränderungen. Anstelle von Malick Thiaw (Bank) und Timo Becker (nicht im Kader) rücken Shkodran Musatfi, der Neuzugang vom FC Arsenal bestreitet sein ersten Bundesligaspiel überhaupt, und Alessandro Schöpf in die Schalker Startelf.

    comment icon

    Dem stellt sich RB Leipzig in folgender Besetzung entgegen: Gulacsi - Mukiele, Upamecano, Orban - Kampl - Adams, Nkunku, Sabitzer, Angelino - Olmo, Sörloth.

    comment icon

    Gleich mit Beginn der Berichterstattung widmen wir uns den personellen Angelegenheiten des Nachmittags und dabei zuvorderst den beiderseitigen Mannschaftsaufstellungen. Der FC Schalke 04 geht die heutige Aufgabe mit diesen elf Spielern an: Fährmann - William, Mustafi, Nastasic, Kolasinac - Stambouli, Mascarell - Schöpf, Uth, Harit - Hoppe.

    comment icon

    Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 20. Spieltages zwischen dem FC Schalke 04 und RB Leipzig.