Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

FC Sevilla - FK Krasnodar. UEFA Champions League Gruppe E.

FC Sevilla 3

  • I Rakitic ()
  • J Navas (s/o )
  • Y En-Nesyri (, )

FK Krasnodar 2

  • M Suleymanov ()
  • M Berg ( 11m)

Live-Kommentar

comment icon

Wir verabschieden uns an dieser Stelle, danken für das Interesse an unserer Berichterstattung und wünschen eine gute Nacht. Bis zum nächsten Mal! Tschüss!

comment icon

Der Sevilla FC empfängt am kommenden Sonnabend in der Primera Division übrigens den CA Osasuna, am Sonntag reist dann Krasnodar zu Zenit St. Petersburg in der russischen Premier Liga.

comment icon

Und wie der Sevilla Futbol Club sich nochmal aufgebäumt hat! Der Doppelschlag von Youssef En-Nesyri rund 20 Minuten vor dem Ende hat für die Entscheidung gesorgt. Die Gastgeber, die am Ende insgesamt auf immer noch über 60 Prozent Ballbesitz gekommen sind und 658 zu 392 Pässe gespielt haben, 22 zu 11 Torschüsse abgegeben haben 37 zu 8 Flanken aus dem Spiel geschlagen haben, sie haben verdient gewonnen. Krasnodar war ein unangenehmer Gegner mit einem starken Torhüter, aber den Russen ist es nie gelungen, das Spiel an sich zu ziehen und so bleibt nur, Sevilla zu gratulieren, dass aus den Chancen am Ende auch Tore wurden. Im zweiten Spiel der Gruppe E schlägt Chelsea übrigens Rennes mit 3:0.

full_time icon

La pitada final! Der Sevilla FC holt sich in einem umkämpften Duell in Unterzahl gegen den FK Krasnodar einen 3:2-Heimsieg.

comment icon

Daraus resultiert nichts.

comment icon

Nochmal Freistoß etwa von der Mittellinie und der Keeper wird den Ball nach vorne hauen!

comment icon

Die Uhr tickt herunter und es passiert hier nicht mehr viel.

comment icon

Evgeni Chernov mit dem Sprint und dem Versuch, aber Diego Carlos klärt mit langem Bein vor dem möglichen Abschluss aus kurzer Distanz.

comment icon

Wieder gibt es vier Minuten oben drauf.

yellow_card icon

Marcus Berg tritt Diego Carlos nach Schussversuch auf das Schienbein und sieht dafür die Gelbe Karte.

comment icon

So scheint es nur logisch, dass Ocampos aus zehn Metern nicht zum Abschluss kommt und Youssef En-Nesyri den Ball rechts am Gehäuse vorbei bugsiert. 

comment icon

Noch drei Minuten plus Nachschlag sind auf der Uhr und ein Tor liegt irgendwie nicht in der Luft.

comment icon

Sehr gut aufgepasst von Nemanja Gudelj, der den Ball für seinen vor dem Fünfer umherirrenden Torwart per Kopf vor der Linie klärt.

substitution icon

Karim Rekik soll Sevillas Defensive stärken und so macht Stürmer Luuk de Jong Platz.

comment icon

Hektisch geht es weiter zu und dabei wird es auch etwas ungenau. Marcus Berg mit zu langem Ball für Landsmann Viktor Claesson.

comment icon

Die Mannschaft von Murad Musaev versucht nun mit viel Einsatz und Wagnis, wieder zurück ins Spiel zu kommen, Sevilla lässt kommen und lauert auf Konter.

comment icon

Wanderson und Suleymanov stehen links vom Strafraum bereit zum Freistoß, der Zweitgenannte führt aus, findet vor dem Fünfer aber keinen Mitspieler, der hätte abschließen können. Die Hereingabe war schlicht zu ungenau.

substitution icon

Wanderson ist nun bei den Russen für Daniil Utkin im Spiel.

comment icon

Puh! Wir erinnern nochmal daran, dass Sevilla seit der Schlussphase der ersten Hälfte mit einem Mann weniger spielt.

goal icon

Tooor! SEVILLA - Krasnodar 3:2. Wahnsinn! Youssef En-Nesyri dreht das Spiel! Freistoß durch Rakitic vom linken Flügel, der Ball prallt in der Folge vom rechten Pfosten zurück auf den (goldenen) Joker und der knallt die Kugel von rechts so gewaltig ins Tor, dass der Keeper, der die Hände noch dran hat, nichts ausrichten kann.

goal icon

Tooor! SEVILLA - Krasnodar 2:2. Der Ausgleich! Was für ein Aussetzer von Kaio, der den Ball rechts eigentlich sicher hat und auch als Youssef En-Nesyri ihn angriff, noch sicher zum Keeper hätte spielen können, sich dann das Leder aber abnehmen lässt und so ist es am Joker, schnell zu schalten und an Matvey Safonov aus relativ spitzem Winkel vorbei ins lange Eck zu verwandeln.

comment icon

Freistoß aus dem linken Halbfeld für Sevilla durch Rakitic, aber Safanov faustet die Kugel gleich wieder in die Gegenrichtung.

substitution icon

Der auf seiner linken Abwehrseite überforderte Eduard Spertsyan wird wieder ausgewechselt - Viktor Claesson soll für mehr Sicherheit sorgen.

comment icon

Eine halbe Stunde noch, Sevilla steht sehr hoch und drängt. Matvey Safonov wehrt einen Schuss an die Querlatte.

substitution icon

Und auch Munir El Haddadi verlässt das Spielfeld, Fernando betritt es.

substitution icon

Der nächste Doppelwechsel der Gastgeber bringt Youssef En-Nesyri ins Spiel und Joan Jordan einen früheren Feierabend.

yellow_card icon

Dann meint es Kaio im nächsten Zweikampf zu gut und wird verwarnt.

comment icon

Da kommt Ocampos gegen Evgeni Chernov rechts nach ganz langem Ball in die Mitte und sucht Munir El Haddadi, der in höchster Not durch Kaio am Abschluss gehindert wird.

comment icon

Man ringt hier mehr oder minder entschlossen im Mittelfeld um das Leder, dann kommt die Kugel plötzlich zu Yuri Gazinskiy, der auf der linken Seite nicht ganz nach vorne eilt, stattdessen dann den Ball ungenau in die Mitte spielt. Da war mehr drin, sollte man annehmen.

comment icon

Auf der anderen Seite wehrt Tomas Vaclik seinen ersten Ball an diesem Abend ab. Der Flachschuss von Marcus Berg war flach auf die Mitte des Tores gekommen.

comment icon

Luuk de Jong! Flanke von links an den ersten Pfosten, der Niederländer steigt hoch, kommt zum Kopfball, aber Krasnodars Schnapper hat den Ball - im Nachfassen.

yellow_card icon

Und auch Eduard Spertsyan sieht nach einem Foul im Mittelfeld den gelben Karton.

yellow_card icon

Statt mit einem Tor findet Oscar Rodriguez mit einer Gelben Karte eine Erwähnung im Spielbericht - nach einem Foulspiel.

comment icon

Das war doch mal ein kleines Ausrufezeichen! Oscar Rodriguez schlägt rechts am Sechzehner einen Haken und bringt den Ball scharf auf das Tor, aber Safonov kann auf Kosten einer Ecke klären. 

match_start icon

Die Akteure stehen wieder auf dem Platz. Weiter geht es!

substitution icon

Cristian Ramirez bleibt bei Krasnodar in der Kabine - Egor Sorokin ist neu im Team.

half_time icon

Der Pfiff zur Pause. Das war mal eine schwungvolle Schlussphase! Wir sind gleich zurück!

comment icon

Der Gefoulte drischt den Freistoß in die Mauer.

red_card icon

Rote Karte gegen Jesus Navas, der Kristoffer Olsson auf dem freien Weg zum Tor kurz vor dem Sechzehner hinten in die Hacke gelaufen ist, was den Schweden um das Schuhwerk erleichtert hat - Kurzfassung: Notbremse.

comment icon

Immer wieder Navas, der rechts gerade viel Raum bekommt und in die Mitte flankt. Vor dem Fünfer behindern sich zwei Kollegen.

comment icon

Ballbesitz nun 70 zu 30 Prozent, Sevilla hat zudem übrigens 4:0 Ecken.

comment icon

Vier Minuten werden nachgespielt.

comment icon

Der Hausherr, das ist Sevilla in den letzten Minuten, drängt nun aber gewaltig auf das zweite Tor. Wie wichtig das für die Andalusier wäre, ließe sich schwer in eine ganz billige Phrase packen.

goal icon

Tooor! SEVILLA - Krasnodar 1:2. Eckball von der rechten Fahne durch Jordan. Zunächst können die Gäste klären, bekommen die Kugel aber nicht hinten raus und so kann Jordan von rechts noch einmal für Gefahr sorgen, findet Ivan Rakitic und dieser köpft den Ball ins lange Eck. Psychologisch wichtiger Treffer so kurz vor der Pause. 

comment icon

Während der Unparteiische bestimmt Ermahnungen und Erinnerungen ausspricht, wagen wir einen Blick aufs Wetter: 19 Grad Celsius bei leichtem Nieselregen. Wie so ein Sommer in Hamburg.

comment icon

Die Richtung stimmt soweit, doch der Druck war zu wenig. Matvey Safonov fängt einen Kopfball von Lucas Ocampos nach einer weiten Flanke von der rechten Seite an den zweiten Pfosten.

comment icon

Und da gibt es Freistoß für Krasnodar nach einem Foul von Diego Carlos an Berg, aber der Standard bleibt ungefährlich.

substitution icon

Auf der anderen Seite gibt es ebenfalls einen Tausch. Eduard Spertsyan für Leon Sabua.

substitution icon

Und auch Sergio Escudero muss auf die Bank - Marcos Acuna kommt.

substitution icon

Es wird ein Doppelwechsel! Jules Kounde räumt das Feld für Oscar Rodriguez Arnaiz.

comment icon

Jesus Navas ist Adressat eines weiten Balles von halblinks auf den anderen Flügel, aber der letztes Jahr von Manchester City heimgekehrte Akteur hat gleich Evgeni Chernov auf den Socken stehen.

comment icon

Beim Sevilla FC werden die ersten Wechsel vorbereitet.

comment icon

Nun fliegt der Ball aber mal über die Außen in die Mitte zu Luuk de Jong, aber der kommt gegen den sehr stabilen Aleksandr Martynovich in dieser Szene überhaupt nicht zum Zuge.

comment icon

Der Doppelschlag hat die Gastgeber sichtlich getroffen und nun versuchen die Spanier, den Ball sicher nach vorne zu tragen, aber Krasnodar steht in der Zentrale dicht gestaffelt.

comment icon

Nur eine Randnotiz mit Blick auf den Zwischenstand: Sevilla hat fast 80 Prozent Ballbesitz und führt bei den Torschüssen mit 5:2.

penalty_goal icon

Tooor! Sevilla - KRASNODAR 0:2. Der Gefoulte macht es selbst! Marcus Berg läuft an, verzögert und schießt den Ball dann ganz links halbhoch ins Tor. Der Schlussmann hechtet chancenlos.

highlight icon

Es kommt knüppeldick für Sevilla. Rakitic verliert den Ball im Mittelfeld, Krasnodar schaltet um und schiebt mit sechs Spielern nach, belegt den Strafraum. In den dringt Suleymanov ein, er kommt ins Straucheln, kriegt die Kugel aber noch ein paar Meter quer gelegt. Allerdings steht da Kounde. Doch dem wiederum verspringt der Ball. Berg geht dazwischen - und wird von Kounde am Spann getroffen. Brych hat es erst nicht gesehen, gleich wird er aber auf den Punkt zeigen. 

goal icon

Tooor! Sevilla - KRASNODAR 0:1. Eben noch hätte Shapi Suleymanov beinahe einen Elfmeter gegen sein Team verursacht, jetzt trifft er. Er zieht seinen Freistoß von rechts vor dem Sechzehner im feinen Bogen über die hochspringende Mauer hinweg passgenau rechts oben ins Tor. Stark!

yellow_card icon

Die erste Gelbe Karte des Spiels an Jules Kounde, der in höchster Not vor dem Strafraum klärend grätschen musste.

comment icon

Jetzt mal! Jesus Navas von rechts aus der zweiten Reihe aufs lange Eck, Safonov pariert, aber de Jong setzt nach, der Ball prallt wieder ab und springt Jordan am Fünfer vor die Füße, doch sein Schuss geht drüber.

comment icon

Die Andalusier bauen das Spiel wieder von hinten auf, rücken dann nach, aber das ist alles nicht überraschend genug, um die gut postierten Gäste in ernsthafte Verlegenheit zu bringen.

highlight icon

Elfmeter für Sevilla! Eine Flanke von rechts wird per Kopf abgewehrt, aber zu kurz. Joan Jordan kommt an den Ball und versucht, unweit der Strafraumgrenze abzuziehen, knallt dabei aber mit Suleymanov zusammen, das hat man gut gehört im leeren Stadion. Brych zeigt auf den Punkt. Aber wer hat da jetzt wen getreten? Der VAR meldet sich. 

comment icon

Und da kann sich Krasnodars Schlussmann Matvey Safonov schon mal sehenswert auszeichnen. Einen strammen wie tückischen Schuss von Lucas Ocampos lenkt er glänzend über die Querlatte hinweg.

comment icon

Der Europa-League-Sieger nun etwas mehr im Vorwärtsgang, nachdem man in den ersten Minuten vorwiegend darauf gesetzt hatte, das Leder hinten rum in den eigenen Reihen zu halten.

comment icon

Wir notieren den ersten Torschuss der Gastgeber. Escudero steht links im Sechzehner und versucht sich nach einer hohen Hereingabe von rechts mit einer Direktabnahme, doch sein Schuss geht ziemlich deutlich links am Tor vorbei.

comment icon

Die Gastgeber haben seit Wochen einige Personalsorgen. Unter anderem fehlen Ari, Petrov, Cabella oder Stotski. Die Russen haben auf ihrer Bank sogar zwei Plätze leer gelassen.

comment icon

Die erste Unterbrechung des Spiels nach einem Foul von Diego Carlos an Marcus Berg im Mittelfeld. Beide Akteure rappeln sich nach einem Moment wieder hoch. Weiter geht es!

match_start icon

Schiedsrichter Dr. Felix Brych aus München pfeift das Spiel in diesem Augenblick an. Der Ball rollt!

comment icon

Die Mannschaften kommen auf den Rasen. Nach Fotos und Hymne geht es dann auch gleich los!

comment icon

In der Gruppe E liegt Sevilla nach zwei Spielen auf dem zweiten Platz, punktgleich mit Spitzenreiter Chelsea. Die Engländer haben ebenfalls 4 Punkte, aber das bessere Torverhältnis. Krasnodar belegt derzeit den dritten Platz vor Rennes - beide Teams haben je einen Punkt auf dem Konto.

comment icon

Auf der anderen Seite hat sich aber auch Krasnodar in der russischen Premier Liga kein Selbstvertrauen holen können. Mit 0:2 am Sonnabend verlor der aktuell Zehnte der 16 Teams umfassenden Spielklasse bei Achmat Grozny.

comment icon

So gut sieht es derweil in der heimischen Primera Division nicht aus. Nicht nur, dass die Generalprobe in Bilbao mit 1:2 verloren gegangen ist, auch der Start in die neue Saison ist insgesamt als suboptimal zu betrachten. Sevilla steht auf dem 16. Tabellenplatz - von 20 Mannschaften. 

comment icon

Die Andalusier sind seit 13 Heimspielen im Europapokal ungeschlagen, haben elf Partien davon gewonnen. Ob der Heimvorteil auch in diesen Wochen Bestand hat, wird abzuwarten sein.

comment icon

Es ist das erste Mal, dass beide Mannschaften in der Königsklasse aufeinander treffen, doch man kennt sich aus der Europa League, wo sich Sevilla 2018 gegen Krasnodar (3:0, 1:2) durchsetzte.

comment icon

Die "Bullen" auf der anderen Seite kommen mit einem Tausch weniger aus. Statt Vyacheslav Litvinov spielt Kapitän Aleksandr Martynovich wieder in der Innenverteidigung und im Angriff erhält der frühere HSV-Stürmer Marcus Berg zwei neue Nebenmänner: Leon Sabua und Shapi Suleymanov spielen statt Spertsyab und Ionov, die noch beim Gastspiel in Grozny aufgelaufen waren.

comment icon

Die Gäste aus Russland beginnen wie folgt: Safonov - Ramirez, Martynovich, Kaio, Chernov - Olsson, Gazinskiy, Utkin - Suleymanov, Berg, Sabua.

comment icon

Sevillas Trainer Julen Lopetegui ändert seine Startelf im Vergleich zum letzten Ligaspiel bei Athletic Bilbao auf vier Positionen. Tomas Vaclik hütet statt Bono den Kasten, links in der Abwehr ersetzt Sergio Escudero Acuna, zentral hinter den Spitzen rückt Nemanja Gudelj für Fernando ins Team und Munir El Haddadi für En-Nesyri links in der Angriffsreihe.

comment icon

Die Hausherren starten mit dieser Elf: Vaclik - Navas, Kounde, Diego Carlos, Escudero - Jordan, Gudelj, Rakitic - Ocampos, de Jong, El Haddadi.

comment icon

Herzlich willkommen zum Gruppenspiel der Champions League zwischen dem FC Sevilla und FK Krasnodar.