Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Sheffield United - FC Liverpool. England, Premier League.

Sheffield United 0

    FC Liverpool 2

    • C Jones ()
    • K Bryan ( ET)

    Live-Kommentar

    comment icon

    Das war es von dieser Stelle. Vielen Dank für Ihr Interesse und bis zum nächsten Mal!

    comment icon

    Die Blades empfangen am Mittwoch ab 19 Uhr Aston Villa, die Reds haben am Donnerstag ab 21:15 Uhr Chelsea zu Gast.

    comment icon

    Mit diesem Sieg stellt Liverpool den Anschluss an die Champions-League-Plätze wieder her und rückt bis auf einen Punkt an den Fünften Chelsea ran. Sheffield behält derweil die Rote Laterne.

    comment icon

    Nach vier Pleiten in Serie kehrt Liverpool wieder in die Erfolgsspur zurück. Und das völlig verdient. Die Reds waren die klar bessere Mannschaft und erspielten sich zahlreiche hochkarätige Chancen. Im ersten Durchgang ließ die Klopp-Elf diese noch leichtfertig liegen - oder Sheffield-Schlussmann Ramsdale parierte glänzend. Nach dem Seitenwechsel zeigten sich die Reds dann kaltschnäuziger im Abschluss. Erst besorgte Jones die Führung, beim 2:0 waren die Reds dann schließlich auch mit dem Glück im Bunde, das in der ersten Hälfte noch gefehlt hatte. Bryan lenkte den Ball unglücklich ins eigene Tor. Unter dem Strich ein ungefährdeter Sieg der Reds. Die Blades verkauften sich teuer, mehr aber auch nicht.

    full_time icon

    Dann ist Schluss.

    comment icon

    Drei Minuten werden nachgespielt.

    comment icon

    Und die Blades scheinen sich jetzt auch ihrem Schicksal zu beugen. An ein Wunder glaubt wohl keiner mehr.

    comment icon

    Die Reds schalten nun in den Verwaltungsmodus. Viel Ballgeschiebe, die Blades sollen möglichst nicht mehr an die Kugel kommen.

    substitution icon

    Auch Fleck geht runter, Sharp kommt.

    substitution icon

    Jones raus, Keita rein.

    highlight icon

    Das hätte das 3:0 sein müssen! Jones bedient Robertson links in der Box, der passt scharf an den zweiten Pfosten, wo Salah aus kurzer Distanz am leeren Tor vorbeischießt.

    comment icon

    Salah flankt von der rechten Seite an den Elfmeterpunkt, Robertson steigt hoch, bekommt den Ball aber nicht richtig gedrückt.

    substitution icon

    Thiago weicht für Milner.

    comment icon

    Liverpool mal wieder mit einer Chance. Nach einem Angriff über die rechte Seite setzt Firmino Robertson am linken Strafraumeck ein, der Schotte zimmert wuchtig drauf, jagt das Spielgerät aber deutlich über die Querlatte.

    comment icon

    Vor allem mit hohen Zuspielen in die Box auf McBurnie und Burke operieren die Blades gerade. Bislang bringen diese aber noch nicht den gewünschten Erfolg, Kabak und Phillips stellen sich gut darauf ein.

    comment icon

    Und Sheffield ist um eine Antwort bemüht, gerade verzeichnen die Hausherren eine längere Ballbesitzphase. Wirklich zwingende Aktionen entstehen allerdings nicht, die Reds verteidigen konzentriert.

    comment icon

    Und der zweite Treffer dürfte die Nerven der angeknacksten Reds erst einmal beruhigen. Aber: Abschreiben darf man die Blades nie. Jetzt ein schneller Anschluss - und die Kiste ist wieder ganz heiß.

    comment icon

    Firminos Schuss wäre ohne das Bein von Bryan wohl eher nicht reingegangen. Aber jetzt haben die Reds das Glück im Abschluss, das ihnen im ersten Durchgang noch gefehlt hat.

    own_goal icon

    Tooor! Sheffield United - FC LIVERPOOL 0:2. Die Blades machen es am eigenen Strafraum ganz eng - aber die Reds finden trotzdem eine Lösung! Mane und Firmino im Doppelpass, anschließend dribbelt der Brasilianer durch die Box und lässt mehrere Verteidiger mit feiner Ballführung stehen. Fünf Meter vor dem Tor zieht Firmino dann aufs lange Eck ab - sein Schuss wird von Bryan ganz unglücklich abgefälscht, so kann Ramsdale nicht mehr eingreifen. Der Treffer wird als Eigentor von Bryan gewertet, denn er gab dem Ball eine völlig neue Flugbahn.

    comment icon

    Die bringt keine Gefahr ein.

    comment icon

    Wieder taucht McBurnie in der Box auf. Diesmal ist er nach einem hohen Steilpass frei, Kabak eilt hinterher und klärt in höchster Not zur Ecke.

    comment icon

    Plötzlich werden die Blades gefährlich! Eine Flanke segelt aus dem rechten Halbfeld in die Box, für McBurnie sehen sich weder Kabak noch Philipps zuständig, so köpft der Sheffield-Angreifer wuchtig aufs Tor, setzt den Ball aber ganz knapp rechts vorbei. 

    substitution icon

    Auch McGoldrick geht runter, Burke ersetzt ihn.

    substitution icon

    Jagielka hat Feierabend, Osborn kommt.

    comment icon

    Alexander-Arnold hat Spaß am Kicken. Über halblinks dribbelt er in die Box, lässt mehrere Gegner stehen und schießt flach aufs rechte Eck - knapp vorbei.

    comment icon

    Die Reds kommen ins Rollen. Angriff durchs Zentrum, Firmino bedient Mane mit einem Steckpass in die Box, der Senegalese schießt anschließend trocken in die rechte Ecke ein. Aber: Mane stand beim Zuspiel knapp im Abseits, der Treffer zählt nicht.

    comment icon

    Und Jones macht munter weiter. Nach einer Flanke von links köpft er aus zwölf Metern kräftig, aber zu unplatziert aufs Tor, Ramsdale ohne Probleme.

    comment icon

    Die Blades haben Einwände nach dem Treffer. War der Ball bei der Flanke von Alexander-Arnold bereits im Aus? Der VAR sieht sich das Ganze an und gibt dem Referee schnell ein Signal: Alles sauber. Es war zwar knapp, aber zu einem Drittel war das Spielgerät noch auf der Linie. Und das reicht ja.

    goal icon

    Tooor! Sheffield United - FC LIVERPOOL 0:1. Mit einer starken Willensleistung tankt sich Alexander-Arnold auf der rechten Außenbahn durch und schüttelt Stevens ab, anschließend flankt der Außenverteidiger an den ersten Pfosten. Dort hält Jagielka vor Firmino den Fuß rein und legt die Kugel so unfreiwillig James vor die Füße, der aus zehn Metern flach in die linke Ecke einschießt.  

    comment icon

    Die erste Aktion nach dem Seitenwechsel gehört den Blades. Ecke von der rechten Seite, in der Mitte gibt Ampadu seinem Gegenspieler einen Schubser. Offensivfoul.

    match_start icon

    Die zweite Hälfte hat begonnen.

    half_time icon

    Pünktlich ist Pause.

    comment icon

    Nach längerer Zeit mal wieder ein Standard für die Blades. Nach dem Prinzip Hoffnung wird der Ball in die Box befördert, dort bekommen die Reds die Szene dann allerdings recht problemlos bereinigt.

    highlight icon

    Der nächste Hochkaräter für den LFC! Wijnaldum zieht von der Strafraumkante ab, Ramsdale lässt zur Seite abklatschen und legt den Ball so Firmino vor die Füße. Der Brasilianer hat freie Schussbahn, entscheidet sich aber für den Querpass in die Mitte. Und den fängt Ampadu in allerhöchster Not vor Mane ab.

    comment icon

    Alexander-Arnold wird rechts freigespielt, er legt quer in die Mitte auf Salah, der aus der Drehung abschließen will, aber von Bryan entscheidend gestört wird.

    highlight icon

    Riesen-Glück für die Reds - und besonders für Kabak! Stevens spielt einen langen Ball in die linke Strafraumhälfte, McBurnie läuft ein, aber kommt nicht ganz hin, stattdessen lenkt sein Verfolger Kabak den Ball an Adrian vorbei ins Tor. Aber: McBurnie stand beim Zuspiel knapp im Abseits. Kabak atmet einmal tief durch.

    comment icon

    Es bleibt also weiterhin eng. Das war es übrigens auch im Hinspiel, das die Reds im Oktober "nur" mit 2:1 gewinnen konnten.

    highlight icon

    Wieder pariert Ramsdale stark! Alexander-Arnold lässt Stevens rechts in der Box mit einem einfachen Haken ins Niemandsland rutschen, danach zieht der Engländer kräftig aufs kurze Eck ab - Ramsdale bekomt die Arme rechtzeitig hoch und pariert!

    comment icon

    Top-Chance für Liverpool! Firmino schickt Salah mit einem Heber in die Tiefe, der Ägypter marschiert halbrechts in die Box und geht bis an den Fünfer, dort scheitert er mit seinem Flachschuss an Ramsdale. Der Keeper erneut mit einer klasse Tat.

    comment icon

    Nach einer Ecke fällt Thiago der Ball vor die Füße, doch dem Ex-Münchner verspringt der Ball. Er eilt hinterher, allerdings mit etwas zu viel Elan, er checkt Ampadu weg. Offensivfoul.

    comment icon

    ... und dann schalten die Reds blitzschnell über die linke Seite um. Am Ende wird Salah mit einer halbhohen Hereingabe in der Strafraummitte gesucht, Ampadu bekommt gerade noch so das Bein hoch und verhindert Schlimmeres.

    comment icon

    Der nächste ruhende Ball für die Blades, 30 Meter vor dem Tor. Eine Sache für Fleck. Er hebt den Ball mit links an die rechte Strafraumkante, Freund und Feind verpassen, sodass McGoldrick an der Eckfahne mit Mane ins Eins-gegen-Eins geht. Das ist aber schnell durch, Mane schnappt sich die Kugel ...

    comment icon

    Alexander-Arnold flankt aus dem rechten Halbfeld ans zweite Fünfereck, wo Jones einläuft. Bedrängt von Baldock, bringt der Youngster aber keinen Abschluss zustande, Ramsdale ist zur Stelle.

    comment icon

    Die Luft ist raus. Also beim Ball. Ein neuer muss her.

    comment icon

    Thiago spielt Mane im Zentrum frei, der sieht anschließend, dass Firmino hinter die Kette läuft. Der Pass kommt - aber einen Tick zu weit. Ramsdale ist da.

    comment icon

    Die folgende Ecke bekommen die Reds geklärt.

    comment icon

    Und nach längerer Zeit tauchen die Hausherren mal wieder am gegnerischen Strafraum auf. McBurnie zieht von der Strafraumkante ab, Adrian lenkt den Ball ins Toraus.

    comment icon

    Eine Viertelstunde ist gespielt. Mittlerweile hat sich das erwartete Spiel entwickelt. Liverpool mit mehr Initiative, Sheffield reagiert und versucht bei Balleroberung schnell umzuschalten.

    comment icon

    Chris Wilder will verhindern, dass sich seine Mannschaft zu sehr hinten reindrücken lässt, er treibt sie nach vorne. Und so laufen die Blades gerade höher an - aber ohne Erfolg. Liverpool befreit sich spielend.

    comment icon

    Die Chance lebt noch. Lange Flanke an den zweiten Pfosten auf Salah, doch der Ägypter verpasst knapp.

    highlight icon

    Firmino vergibt die Riesen-Chance! Nach einer feinen Kombination durchs Zentrum bedient Mane Firmino, der völlig frei in der Strafraummitte auftaucht und sich die Ecke aussuchen kann. Doch der Brasilianer zielt zu mittig, Ramsdale pariert mit dem rechten Bein.

    comment icon

    Liverpool wird allmählich dominanter, Sheffield zieht sich weiter zurück und attackiert erst in der eigenen Hälfte.

    comment icon

    Kabak sucht Robertson mit einem Steilpass links neben den Strafraum, Keeper Ramsdale eilt aus seinem Kasten und klärt.

    comment icon

    Aber Standards könnten noch wichtig werden für die offensivschwachen Blades, die mit 15 Treffern den schwächsten Angriff der Liga stellen.

    highlight icon

    Die erste gute Chance - und die verzeichnen die Blades! Nach einem Freistoß aus dem rechten Halbfeld läuft McGoldrick am langen Pfosten goldrichtig ein und köpft wuchtig, aber zu zentral aufs Tor, Adrian kann abwehren. Ein Treffer hätte aber ohnehin nicht gezählt, McGoldrick stand knapp im Abseits.

    comment icon

    Munterer Beginn. Wie erwartet hat Liverpool mehr den Ball, aber auch Sheffield versteckt sich nicht, läuft hoch an und versucht sich an eigenen Ballstafetten.

    match_start icon

    Der Ball rollt!

    comment icon

    Die heutige Begegnung steht unter der Leitung von Jonathan Moss.

    comment icon

    Gegen das quasi schon abgestiegene Schlusslicht Sheffield sind die Mannen von Jürgen Klopp aber trotz der Krise haushoher Favorit. Obwohl, Sheffield könnte man sogar als formstärker bezeichnen als die Reds. Denn die Mannschaft von Chris Wilder holte in den letzten acht Spielen neun Punkte - zwei mehr als Liverpool.

    comment icon

    Und sollte es wider Erwarten auch heute keine Punkte geben, wäre das historisch. Denn fünf Pleiten am Stück für Liverpool - das gab es zuletzt 1953.

    comment icon

    Nur logisch, immerhin haben die Reds sechs ihrer letzten neun Premier-League-Spiele verloren. So viele Niederlagen hatte es in den 100 Spielen zuvor im britischen Oberhaus gegeben.

    comment icon

    Es rumort beim FC Liverpool. Zuletzt gab es vier Ligapleiten in Folge, die Champions-League-Qualifikation ist in ernsthafter Gefahr, die Mannschaft angespannt: "Es herrscht nicht die beste Atmosphäre", gesteht Jürgen Klopp.

    comment icon

    Jürgen Klopp rotiert im Vergleich zum 0:2 gegen Everton zweimal: Phillips kommt für den verletzten Henderson (Leisten-OP) in die Innenverteidigung, Adrian steht für den abwesenden Alisson (Tod des Vaters) zwischen den Pfosten.

    comment icon

    So beginnt Liverpool: Adrian - Alexander-Arnold, Phillips, Kabak, Robertson - Jones, Wijnaldum, Thiago - Salah, Firmino, Mane.

    comment icon

    Chris Wilder nimmt nach dem 0:1 gegen Fulham zwei Wechsel vor: Norwood und McGoldrick beginnen für Basham und Sharp.

    comment icon

    Die Startformation von Sheffield United: Ramsdale - Ampadu, Jagielka, Bryan - Baldock, Norwood, Lundstram, Fleck, Stevens - McBurnie, McGoldrick.

    comment icon

    Herzlich willkommen in der Premier League zur Begegnung des 26. Spieltages zwischen Sheffield United und dem FC Liverpool.