Zum Inhalte wechseln

VfB Stuttgart - SV Darmstadt 98

2. Bundesliga

VfB Stuttgart 1

  • M Gomez 42'

SV Darmstadt 98 3

  • S Dursun 32'
  • M Bader 53'
  • V Palsson  66'
  • T Kempe 88'

Live-Kommentar

comment icon

Und damit endet diese Saison in der 2. Bundesliga. Die Relegationsspiele um den Abstieg bestreitet im Übrigen der 1. FC Nürnberg, der am letzten Spieltag noch vom Karlsruher SC überholt wurde. Auch eine dieser Geschichten in der Saison 2019/20. Wir verabschieden uns an dieser Stelle und wünschen ihnen noch einen schönen Sonntag. Bleiben Sie gesund.

comment icon

Heute werden also durchweg strahlende Gesichter zu sehen sein. Schließlich feiern die Stuttgarter heute auch offiziell den Aufstieg in die Bundesliga, der letzte Woche ja quasi entschieden wurde. In die Relegation geht übrigens der 1. FC Heidenheim, der 0:3 in Bielefeld verliert. Der HSV hat es aber geschafft, 1:5 zuhause gegen Sandhausen zu verlieren.

comment icon

Das Spiel stand ganz unter dem Motto Abschied. Mario Gomez hat seine Karriere beim VfB Stuttgart vor vielen Jahren begonnen, heute endete sie mit einem schönen Happy End. Den einzigen Treffer der Stuttgarter erzielte der Stürmer. Und auf Seiten der Darmstädter hat Trainer Grammozis sich mit einem Sieg verabschieden können, der auch in Ordnung geht. Darmstadt war die deutlich effizientere Elf, während der VfB im zweiten Durchgang nach einem Mittel suchte, die Abwehr zu knacken.

full_time icon

Schlusspfiff in Stuttgart. Der SV Darmstadt gewinnt mit 3:1 beim VfB Stuttgart.

substitution icon

Und auch Leon Müller ist noch im Spiel. Tobias Kempe geht vom Feld.

substitution icon

Ersatzkeeper Carl Klaus darf ein paar Augenblicke noch auf den Platz. Schuhen geht runter.

comment icon

Damit verabschiedet sich Grammozis aus Darmstadt mit einem Sieg. Diese Saison wird seinen Marktwert definitiv ordentlich gesteigert haben. Man darf gespannt sein, wo es den ehemaligen Bochumer hinzieht.

goal icon

TOOOR! VfB Stuttgart - SV DARMSTADT 1:3. Die Entscheidung im Spiel. Darmstadt kontert über links und den neu eingewechselten Mehlem, der tief in die Spitze geschickt wird. Im Strafraum legt er clever in den Rückraum zu Kempe ab, der damit kein Problem hat, aus zwölf Metern zentraler Position zu verwandeln.

comment icon

Vorlage Marvin Mehlem

substitution icon

Mehlem kommt für Schnellhardt ins Spiel.

comment icon

Die letzten Minuten laufen. Das Spiel ist jetzt nicht mehr so wichtig. Stuttgart probiert es nochmal, hier noch das 2:2 zu erzielen, aber auch nicht mehr mit der letzten Konsequenz.

substitution icon

"Danke Mario" flammt auf der Videoleinwand auf. Mario Gomez wird für Sasa Kalajdzic ausgewechselt. Er lächelt, hat noch keine Tränen in den Augen. Auch seine Frau und sein kleiner Sohn spenden Applaus. Die große Karriere des Mario Gomez ist beendet.

substitution icon

Auswechslung Pascal Stenzel Luca Mack

comment icon

Silas mit einer erneut richtig starken Hereingabe von links, diesmal auf Churlinov. Doch der Stürmer verpasst knapp, Silas stand aber auch wieder im Abseits. Derweil bereitet die VfB-Bank den Gomez-Wechsel vor. Sie haben sich alle ein entsprechendes T-Shirt angezogen.

comment icon

Für alle Skeptiker eine beruhigende Nachricht: Stuttgart ist nun wohl endgültig aufgestiegen - damit sich daran noch etwas ändert, müssten in Bielefeld und Stuttgart in den letzten 13 Minuten noch 14 Tore fallen.

comment icon

Schöner Distanzschuss von Stenzel, der sich noch entscheidend senkt, aber doch knapp links vorbeigeht. Schuhen wäre geschlagen.

substitution icon

Dursun geht auch vom Feld. Es kommt Honsak.

substitution icon

Seung-Ho Paik ersetzt Marcel Heller, der seine Darmstadt-Karriere ebenfalls heute beendet. Es gibt viel Applaus.

yellow_card icon

Dursun trifft Karazor mit dem Fuß im Auge. Das sah sehr übel aus. Es geht aber wohl weiter für ihn. Steinhaus zeigt noch Gelb für den Stürmer.

comment icon

Der Freistoß von Stenzel ist zu harmlos. Schuhen nimmt ihn sicher auf. Grammozis und die Darmstädter Bank holt sich ebenfalls noch Gelb wegen Meckerns an. Palsson hat immer wieder angezeigt, dass der Ball an seine Brust ging. Die Bilder sprechen eine andere Sprache.

second_yellow_card icon

Unfassbar. Keine zwei Minuten später kassiert Palsson Gelb-Rot. Weil er einen Schuss von Castro mit der Hand abblockt.

yellow_card icon

Palsson foult Silas vor dem Strafraum, taktischer Natur. Das gibt Gelb

yellow_card icon

Churlinov grätscht Jäger von der Seite um. Klare Gelbe Karte.

comment icon

Kurz darauf fällt das Tor. Wieder Silas auf Gomez, wieder ein sicherer Abschluss. Allerdings stand Silas klar und deutlich im Abseits, das auch erkannt wird.

comment icon

Schöne Kombination von Castro und Gomez, die sich per Doppelpass Freiraum schaffen. Allerdings ist der letzte Pass auf den Stürmer zu steil - Schuhen geht dazwischen und schnappt sich die Kugel.

substitution icon

Klimowicz wird eingewechselt, Mangala geht vom Feld.

substitution icon

Castro ersetzt zudem Philipp Förster.

comment icon

Ohje. Heller hat nach einer VfB-Ecke auf einmal die Kontergelegenheit und läuft frei und allein auf Kobel zu. Vor dem Tor weiß er auf einmal nicht mehr, was er machen soll - querlegen oder schießen. Am Ende stolpert er mit dem Ball und Kobel kann ihn sicher aufnehmen. Das war mal gar nichts.

goal icon

TOOOOR! VfB Stuttgart - SV DARMSTADT 1:2. Das ging ziemlich einfach. Bader bekommt den Ball in der Nähe der Mittellinie auf der rechten Seite und läuft einfach mal von außen nach innen los. Mangala kommt nicht in den Zweikampf, sodass Bader unbedrängt aus 20 Metern ins lange Eck  abziehen kann. Kobel verschätzt sich etwas und lässt den Ball passieren. Den hätte er parieren müssen.

comment icon

Vorlage Serdar Dursun

comment icon

Klement mit einem guten Versuch ins Torwarteck, der aber dann doch einen Meter über das Tor hinweg geht.

comment icon

Stuttgart will mit einem Sieg die Saison beenden. Darmstadt verteidigt weiter leidenschaftlich. Gibt es jetzt einen Treffer per Standard? Klement zieht das Foulspiel rund 20 Meter vor dem Tor, Schnellhardt hatte ihn von den Beinen geholt.

comment icon

Eine sehr interessante Statistik: Diese Partie ist einzige der heutigen neun Spiele, in der es noch keine Torwartparade gab, trotz zweier Treffer.

yellow_card icon

Mangala mit einem Foulspiel gegen Pahlsson im Mittelfeld. Dafür gibt es Gelb von Schiedsrichterin Steinhaus.

match_start icon

Die zweite Halbzeit läuft. Keine Wechsel gab es zur Pause.

half_time icon

Halbzeit in Stuttgart. Zur Pause steht es 1:1 zwischen dem VfB und dem SV Darmstadt.

comment icon

Steinhaus unterbindet einen Angriff des VfB, weil sie zuvor auf Abseits Darmstadt entschieden hat, wenn man ihre Handhaltung richtig interpretiert.

goal icon

TOOOOOOOOOR! VFB STUTTGART - SV Darmstadt 1:1. Da ist das Tor. Mario Gomez hat seinen Treffer. Große Freude beim VfB. Balleroberung im Mittelfeld. Churlinov legt links raus auf Silas, der im perfekten Moment quer in die Mitte legt, wo Gomez mit seinem langen Bein den Ball rechts in die Ecke drückt. Schuhen scheint das Tor auch nicht wirklich verhindern zu wollen.

comment icon

Vorlage Silas Wamangituka

comment icon

Mangala mal mit einem Abschluss aus der zweiten Reihe - fünf Meter über den Kasten. Das ist bislang alles noch nicht wirklich prickelnd.

substitution icon

Überraschender Wechsel. Gonzalez muss runter. Er zeigt an, dass ein Muskel im Oberschenkel zugemacht hat. Churlinov ersetzt ihn.

comment icon

Gonzalez mit einem Antritt über die linke Seite und der Hereingabe auf Gomez. Aber auch in dieser Situation ist Darmstadt Spielverderber und verhindert einen Schuss des Stürmers.

comment icon

Jetzt ist mehr Feuer drin. Und Stuttgart sollte nun auch davon abtreten, nur noch Gomez zu suchen. Dadurch limitieren sie ihr Spiel schon eindeutig.

goal icon

TOOOOOOR! VfB Stuttgart - SV DARMSTADT 0:1. Die überraschende Führung für die Gäste. Freistoß aus dem linken Halbfeld. Die Flanke segelt in die Box, wo Kobel nicht an den Ball kommt, weil Karazor per Kopf eine Bogenlampe schlägt. Der Ball fliegt zu Dursun, der per Fallrückzieher im Liegen und etwas Glück auf sieben Metern das Tor macht. Kobel war nämlich noch dran, lenkt das Leder aber nur an den rechten Innenpfosten.

comment icon

Schöne Passstaffette von Stuttgart rund um den Darmstädter Strafraum. Am Ende geht der Ball links raus auf Gonzalez, dessen Hereingabe Bader allerdings noch entscheidend abfälscht. Der Ball landet in den Armen von Schuhen.

comment icon

Die wohl spannendste Frage des Tages wird sein: Lässt Darmstadt einen Treffer von Mario Gomez zu? Es ist schon ziemlich auffällig, dass der VfB hier heute von Trainer Matarazzo einen Auftrag erhalten hat. Alles in die Wege leiten, damit die Stuttgarter Legende irgendwie zu einem Treffer in seinem Abschiedsspiel kommt.

comment icon

Tolle Flanke aus dem rechten Halbfeld von Stenzel auf Gonzalez, der freistehend nicht aufs Tor köpft, sondern ablegt auf Gomez - sehr uneigennützig. Doch der Stürmer schafft es nicht, die Kugel im Tor unterzubringen, stolpert und fällt anschließend hin. Eine etwas flapsige Szene.

comment icon

Stuttgart ist weiterhin tonangebend, Darmstadt läuft nur hinterher. Schnellhardt hat das seinem Trainer auch so zu verstehen gegeben.

comment icon

Generell ist das Tempo aber zurzeit nicht wirklich hoch. Das kann auch an den äußerlichen Begebenheiten liegen. Hohe Luftfeuchtigkeit und über 25 Grad wären da so zwei Indizien.

comment icon

Darmstadt arbeitet viel über die linke Seite von Heller, der heute im Duell mit Stenzel, Mangala oder Silas versucht, seine Schnelligkeit auszuspielen.

comment icon

Stuttgart gerade mit einer etwas längeren Phase, bei der sie sich Eckball um Eckball erarbeiten. Allerdings war noch nicht eine nützliche Flanke dabei. Darmstadt klärt meist ins Seitenaus, Stuttgart greift dann wieder neu an.

comment icon

Pahlsson stört Gomez nach einem guten Pass von Klement vor dem Torschuss. Er holt zumindest einen Eckball heraus. Aber der bringt keine Gefahr ein.

comment icon

Gonzalez ist der nächste Spieler, der Gomez in der Spitze sucht. Der Auftrag der Hausherren scheint klar: Zielperson ist der 35-Jährige. Er soll heute nicht nur viele Bälle erhalten, sondern möglichst auch noch ein Abschiedstor schießen.

comment icon

Die ersten Minuten zeigen: beide Teams schenken dem Gegenüber gar nichts. Von munterem Auslaufen darf definitiv keine Rede sein.

comment icon

Silas sucht mit einer Flanke Gomez, allerdings fängt Darmstadt diesen Passversuch souverän ab.

match_start icon

Pünktlich pfeift Steinhaus an. Darmstadt ist zunächst im Ballbesitz.

comment icon

Die Zeit ist gekommen. Abschiede müssen gefeiert, Tränen verdrückt und am Ende doch gelacht werden. Wir freuen uns auf interessante 90 Minuten. Schiedsrichterin ist Bibiana Steinhaus.

comment icon

Für Darmstadt endet eine grundsolide Saison. Sie sind als Fünfter deutlich über das Saisonziel Klassenerhalt hinausgegangen. Grund dafür ist unter anderem die doch deutlich stärkere Spielphilosophie unter Grammozis als zuvor noch unter Dirk Schuster. Deutlich offensiver ausgerichtet und dabei im 4-2-3-1-System sowohl vertikal als auch horizontal mit sehr guten Ansätzen.

comment icon

So oder so war es eine Saison mit einigen Hochs, aber auch ein paar Tiefs. Matarazzo wird in der kommenden Saison weitermachen dürfen, steht aber trotz alledem wohl unter (medialer) Beobachtung. Der Aufstieg wurde schließlich alles andere als souverän eingetütet, wenn man sich mal an die ersten drei, vier Spieltage nach der Coronapause erinnert.

comment icon

Die Aufstiegsparty des VfB wird in Cannstatt heute fortgesetzt. Dank des 2:1-Erfolgs von Heidenheim über Hamburg am 33. Spieltag ist den Stuttgartern der Gang in die Bundesliga wirklich nicht mehr zu nehmen, außer sie würden sich eine zweistellige Niederlage leisten und Heidenheim gleichzeitig in Bielefeld gewinnen. Ersteres ist eher unrealistisch.

comment icon

Und auch bei den Gästen wird wohl die ein oder andere Träne verdrückt, denn Dimitrios Grammozis hört als Trainer auf. Er verlässt den Verein noch ohne konkretes Ziel, neuer Trainer für die kommende Saison wird Markus Anfang sein.

comment icon

Heute verabschiedet sich ein ganz Großer: Mario Gomez macht Schluss. Der ehemalige Nationalstürmer beendet mit 34 Jahren seine Karriere. Deshalb steht er heute von Beginn an auf dem Feld. Mit Fans im Rücken hätte er wohl viel lieber noch ein letztes Mal gespielt, so muss er das vielleicht auf ein Abschiedsspiel in der Post-Corona-Zeit verschieben.

comment icon

Dimitrios Grammozis verändert die Elf auf drei Positionen gegenüber dem 3:1 gegen Wehen Wiesbaden: Hertner, Stark und Heller sind für Rapp, Platte (fehlen) und Paik (Bank) in die Startelf gerückt.

comment icon

So spielt der SV Darmstadt: Schuhen - Bader, Dumic, Hertner, Holland - Palsson, Schnellhardt - Heller, Stark, Kempe - Dursun.

comment icon

Pellegrino Matarazzo nimmt gegenüber dem 6:0 in Nürnberg zwei Änderungen vor: Gomez spielt für Kalajdzic im Sturm und Kaminski für Kempf in der Abwehr, der sich übrigens eine Schultereckgelenkssprengung zugezogen hat.

comment icon

Der VfB Stuttgart geht mit dieser Elf in die Partie: Kobel - Kaminski, Karazor, Stenzel - Gonzalez, Endo, Mangala, Silas - Klement, Förster - Gomez.

comment icon

Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 34. Spieltages zwischen dem VfB Stuttgart und Darmstadt 98.