Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

VfB Stuttgart - 1. FSV Mainz 05. Bundesliga.

VfB Stuttgart 2

  • H Ito ()
  • B Sosa ()

1. FSV Mainz 05 1

  • A Hack ()

Live-Kommentar

comment icon

Das war es mit dem Liveticker zum Spiel zwischen Stuttgart und Mainz. Vielen Dank fürs Mitlesen.

comment icon

Für Stuttgart geht es in der Bundesliga am 5. Dezember ab 15:30 Uhr mit dem Heimspiel gegen Hertha BSC weiter. Auf Mainz wartet bereits am Tag davor ab 15:30 Uhr das Heimspiel gegen Champions-League-Teilnehmer Wolfsburg.

comment icon

Durch den heutigen Sieg haben die Stuttgarter nun 13 Punkte auf dem Konto und springen vorübergehend mal auf Rang 13 der Tabelle. Die Mainzer liegen mit weiterhin 18 Zählern auf Rang 9. 

comment icon

Der VfB Stuttgart hat zum Auftakt des 13. Spieltages der Bundesliga-Saison 2021/22 mit 2:1 gegen Mainz gewonnen. Nach einem 1:1 zur Pause erzielte Sosa in der 51. Minute den spielentscheidenden Treffer für die Gastgeber, die auch in der ersten Halbzeit zwischenzeitlich mit 1:0 in Führung lagen. Insgesamt geht der knappe Erfolg der Schwaben auch in Ordnung, obwohl Mainz sich trotz des zweimaligen Rückstandes nie aufgab und zu einigen Möglichkeiten kam. Aber immer wieder scheiterte der FSV an Ex-Mainz-Keeper Müller, der nun die Nummer 1 beim VfB ist. 

full_time icon

Schlusspfiff in Stuttgart.

yellow_card icon

Für seine Beteiligung an der Rudelbildung sieht Boetius die Gelbe Karte.

comment icon

Jetzt gehen die Emotionen noch mal so richtig hoch, es kommt zu einer etwas größeren Rudelbildung nach einer hitzigen Diskussion zwischen Mavropanos und Szalai. 

yellow_card icon

Stuttgarts Torschütze Sosa sieht wegen Zeitspiels die Gelbe Karte. Der Kroate hatte sich gefühlt ewig Zeit für einen Einwurf gelassen. 

comment icon

Schiedsrichter Jöllenbeck ordnet in der zweiten Halbzeit vier Minuten Nachspielzeit an.

comment icon

Volltreffer! Ito will einen hohen Ball wegschlagen und knallt das Leder aus kurzer Distanz mitten ins Gesicht von Ingvartsen. Der Däne ist danach natürlich kurz benommen. Das war im wahrsten Sinne des Wortes voll auf die Zwölf.

highlight icon

Der gerade erst eingewechselte Silas stürmt rechts in den Strafraum und kommt dort bei einem Zweikampf mit Boetius zu Fall. Schiedsrichter Jöllenbeck lässt aber weiterlaufen. Eine leichte Berührung gab es, aber der VAR schritt nicht ein.

highlight icon

Mavropanos ist nach einem Zweikampf mit Lee leicht angeschlagen, beim Griechen wird es aber nach kurzer Verschnaufpause weitergehen.

substitution icon

Der nächste Wechsle beim VfB: Für Massimo kommt für die Schlussminuten nun Silas ins Spiel.

comment icon

Stöger schießt einen Freistoß aus etwa 25 Metern direkt aufs Tor. Der Ungar scheitert mit seinem Versuch an Torhüter Müller, der ganz sicher zupackt.

substitution icon

Beim VfB wird nun etwas die Defensive stabilisiert. Für Angreifer Marmoush kommt Stenzel ins Spiel.

highlight icon

Hack versucht es aus ungefähr 30 Metern einfach mal mit einem Schuss und der ist richtig gut. Der Ball hätte genau rechts ins Eck gepasst, aber der frühere Mainzer Torhüter Müller lenkt das Leder stark um den Pfosten. 

highlight icon

Der Mainzer Lee wird lins im Strafraum angespielt und er schießt aus spitzem Winkel in Richtung kurzes Eck. Keeper Müller kann den Ball sicher festhalten. 

substitution icon

Stürmer Szalai darf nun an vorderster Front beim FSV agieren, der ungarische Routinier kommt für Burkardt ins Spiel.

substitution icon

Auch Barreiro geht bei den Gäste nun raus und für ihn kommt mit Stöger ein ehemaliges Talent aus dem VfB-Nachwuchs.

substitution icon

Verteidiger Nemeth hat beim FSV für heute Feierabend, für den Österreicher kommt der deutsche U21-Europameister Stach ins Spiel.

substitution icon

Der heute recht auffällige Onisiwo geht bei den Mainzern eine Viertelstunde vor dem Ende vom Feld und wird durch Ingvartsen ersetzt.

comment icon

Bei den Mainzern wird Trainer Svensson in Kürze einen Vierfach-Wechsel durchführen. Unter anderem wird Stürmer Szalai ins Spiel kommen. 

comment icon

Gut 20 Minuten sind in Stuttgart noch zu spielen, die Gastgeber führen gegen Mainz mit 2:1 und VfB-Mittelfeldmann Karazor feuert seine Mitspieler noch einmal lautstark an. 

comment icon

Die Stuttgarter haben sich mittlerweile mit der Führung im Rücken etwas zurückgezogen und lauern auf Kontergelegenheiten.

substitution icon

Auch Mangala hat nach etwas mehr als einer Stunde aufseiten des VfB Feierabend. Er wird durch Klimowicz ersetzt.

substitution icon

Bei den Stuttgartern kommt nun Nartey für den eher unauffälligen Förster ins Spiel.

comment icon

Bei den Stuttgartern wird es gleich die ersten Wechsel geben. Klimowicz und Nartey machen sich für einen Einsatz in Kürze bereit. 

highlight icon

Boetius packt aus ungefähr 20 Metern von halblinks den Hammer aus. Der Schuss des Niederländers geht nur hauchdünn rechts über das Tor. 

comment icon

Die Mainzer haben sich vom erneuten Rückstand recht schnell erholt und der FSV spielt schon wieder mit Nachdruck nach vorne. 

comment icon

Immer wieder kann sich Onisiwo in Abschlusspositionen bringen, er ist bislang der gefährlichste Mainzer am und im Strafraum. 

comment icon

Onisiwo spielt den Ball von links im Strafraum quer an den langen Pfosten, doch dort steht kein Mitspieler. Ito klärt die Situation für den VfB.

goal icon

Toooooooooor! VFB STUTTGART - 1. FSV Mainz 05 2:1! Was für ein Kracher von Sosa! Der Kroate wird links im Strafraum von Mangala angespielt und knallt den Ball fast ansatzlos in Richtung kurzes Eck, wo das Leder via Unterkante der Latte zum 2:1 für den VfB im Netz einschlägt. Torhüter Zentner rechnete mit einer Flanke und hat das kurze Eck vernachlässigt.

comment icon

Vorlage Orel Mangala

comment icon

Wie vor dem 1:1, so bringt Boetius auch jetzt einen Eckball von der linken Seite ins Zentrum. Dieses Mal ist die Stuttgarter Abwehr aber aufmerksamer und kann den Ball klären. 

comment icon

Beide Trainer verzichteten zur Pause auf personelle Veränderungen und vertrauen zunächst weiterhin ihren jeweiligen Startformationen.

match_start icon

Weiter geht es in Stuttgart.

half_time icon

Halbzeit in Stuttgart.

comment icon

Schiedsrichter Jöllenbeck ordnet in der ersten Halbzeit drei Minuten Nachspielzeit an.

highlight icon

Bei einem Zweikampf vor dem Strafraum haben sich Aaron und Massimo verletzt. Beide Spieler krümmen sich vor Schmerzen auf dem Boden und müssen erst einmal behandelt werden. 

comment icon

Der Mainzer Barreiro hält von halbrechts aus etwa 22 Metern drauf, der Schuss des Luxemburgers geht nur etwa einen Meter rechts am Tor vorbei. 

goal icon

Tooooooooooor! VfB Stuttgart - 1. FSV MAINZ 05 1:1! Hack schlägt nach einer Ecke zu! Im Anschluss an einen Boetius-Eckball von der linken Seite an den kurzen Pfosten springt Sosa am kurzen Pfosten unter dem Ball hindurch und dahinter köpft Hack das Leder aus kurzer Distanz zum 1:1-Ausgleich für den FSV ins rechte Eck. 

comment icon

Vorlage Jean-Paul Boëtius

comment icon

Einmal mehr kann Onisiwo im Strafraum abschließen, er hält aus etwa 14 Metern von halblinks drauf. Mavropanos wirft sich in die Schuss und blockt ihn konsequent ins Toraus ab.

yellow_card icon

Stuttgarts Mangala sieht Gelb, weil er die schnelle Ausführung eines Freistoßes für Mainz verhinderte.

comment icon

Nach einem weiten Schlag an den Strafraum kommt Förster noch mit der Fußspitze an den Ball und befördert ihn so in Richtung Tor, letztlich ist das aber kein Problem für Torhüter Zentner. 

comment icon

Eine abgefälschte Flanke von links durch Aaron sorgt für etwas Gefahr im Strafraum. Am langen Pfosten kommt Keeper Müller letztlich mit der Faust an den Ball und kann diesen so aus dem Gefahrenbereich klären.

comment icon

Der VfB Stuttgart zeigt sich nach dem kürzlich zurückgenommenen Elfmeter unbeeindruckt und spielt einfach weiter nach vorne. 

comment icon

Der Führungstreffer für den VfB ist aufgrund des bisherigen Spielverlaufs durchaus verdient. Die Schwaben hatten schon in den Anfangsminuten eine Topchance durch Marmoush. 

goal icon

Tooooooooooooor! VFB STUTTGART - 1. FSV Mainz 05 1:0! Ito trifft ganz genau! Der Japaner wird links im Strafraum von Mangala bedient und dann schlenzt Ito den Ball überlegt aus etwa elf Metern ins lange Eck. Keeper Zentner ist zwar noch leicht mit den Fingerspitzen dran, kann den Gegentreffer aber nicht mehr verhindern.

comment icon

Vorlage Orel Mangala

comment icon

Schon wieder kommt Mainz-Stürmer Onisiwo recht frei rechts im Strafraum zum Schuss, dieses Mal verzieht er aber aus etwa neun Metern doch recht deutlich. Der Ball geht links ins Seitenaus. 

highlight icon

Karazor kommt etwas überraschend links am Strafraum an den Ball und er fackelt nicht lange, hält einfach mal aus etwa 19 Metern volley drauf. Der Schuss des Stuttgarters geht etwa einen halben Meter über das Tor. 

highlight icon

Nun haben auch die Mainzer ihren ersten Torabschluss. Onisiwo kommt rechts im Strafraum aus ungefähr 13 Metern zum Abschluss. Keeper Müller, der früher in Mainz kickte, kann den Schuss des Österreichers abwehren und den Ball im Nachfassen sichern. 

comment icon

Die Gastgeber dominieren diese Anfangsphase, machen bei Ballbesitz für Mainz richtig Druck und erobern so einige Bälle in der gegnerischen Spielhälfte. Mainz wirkt davon sichtlich beeindruckt, beim FSV klappt noch nicht allzu viel. 

yellow_card icon

Der Mainzer Aaron sieht für ein hartes Einsteigen im Mittelfeld gegen Karazor die erste Gelbe Karte der heutigen Begegnung. Der Spanier trat seinen Gegenspieler mit gestrecktem Bein in Richtung Oberschenkel.

comment icon

Die Stuttgarter sind in der Anfangsphase am Drücker und hatten eben durch Marmoush schon eine Topchance auf den frühen Führungstreffer. 

highlight icon

Fast das 1:0! Marmoush stürmt links in den Strafraum, lässt Nemeth aussteigen und schießt aus etwa acht Metern aufs Tor. Keeper Zentner bekommt gerade noch die Fingerspitzen an den Ball und kann ihn so mit einem starken Reflex über die Latte lenken. 

match_start icon

Los geht es in Stuttgart.

comment icon

Geleitet wird das Spiel von Schiedsrichter Matthias Jöllenbeck.

comment icon

In der Vorsaison war das Bundesliga-Duell zwischen Stuttgart und Mainz eine klare Sache für den VfB. Die Schwaben gewannen zunächst am 2. Spieltag mit 4:1 in Mainz und dann auch am 19. Spieltag zuhause mit 2:0.

comment icon

Für die Mainzer gab es zuletzt immerhin einen Punkt in der Bundesliga. Der FSV holte gegen den 1. FC Köln ein 1:1-Unentschieden. Zunächst brachte Burkardt die Mainzer in der 41. Minute in Führung, kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit glich Özcan für die Kölner aus.

comment icon

Am zurückliegenden Spieltag musste sich der VfB Stuttgart in der Bundesliga auswärts in Dortmund mit 1:2 geschlagen geben. Massimo erzielte nach gut einer Stunde den zwischenzeitlichen Ausgleich für die Schwaben, für den BVB trafen Malen und Reus.

comment icon

Deutlich besser läuft es für die Mainzer. Der FSV hat bereits 18 Zähler gesammelt und damit liegt die Elf von Coach Svensson vor Beginn des 13. Spieltages auf Rang 8 der Bundesliga-Tabelle.

comment icon

Die Stuttgarter kamen sehr schwach in die laufende Saison, haben nach zwölf Begegnungen erst zehn Punkte auf dem Konto und liegen damit aktuell auf dem Relegationsplatz.

comment icon

In der Tabelle der Bundesliga liegen nach den bisherigen zwölf Spieltagen acht Punkte zwischen den heutigen Kontrahenten VfB Stuttgart und dem 1. FSV Mainz 05.

comment icon

Beim VfB gibt es im Vergleich zur 1:2-Niederlage in Dortmund nur eine Veränderung in der Startelf. Statt Coulibaly rückt Marmoush ins Team. Auch Mainz rotiert nach dem 1:1 zuletzt gegen Köln nur recht wenig. Statt Bell und Kohr kommen Nemeth und Barreiro neu in die Mannschaft des FSV.

comment icon

Mainz spielt in folgender Formation: Zentner - Nemeth, Hack, Niakhate - Widmer, Barreiro, Aaron, Lee, Boetius - Onisiwo, Burkardt. 

comment icon

Stuttgart läuft mit folgender Elf auf: Müller - Mavropanos, Anton, Ito - Karazor, Sosa, Massimo, Mangala, Endo, Förster - Marmoush.

comment icon

Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 13. Spieltages zwischen dem VfB Stuttgart und dem FSV Mainz 05.