Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

VfB Stuttgart - FC Schalke 04. Bundesliga.

VfB Stuttgart 5

  • W Endo (, )
  • S Kalajdzic ()
  • P Klement ()
  • D Didavi ()

FC Schalke 04 1

  • S Kolasinac ()

Live-Kommentar

comment icon

Das war es für heute aus Stuttgart. Wir wünschen Ihnen noch einen schönen Abend. Bis bald!

comment icon

Schalke ist nun seit acht Spielen wieder sieglos. Da auch Bielefeld und Hertha verloren haben, bleibt der Rückstand zum rettenden Ufer erst einmal bei neun Punkten. Nächsten Freitag steht das ultimative Kellerduell mit Mainz auf dem Programm. Stuttgart reist einen Tag später nach Frankfurt.

comment icon

Schalke durfte in der zweiten Halbzeit auf Augenhöhe mitspielen. Doch der Tabellenletzte konnte auch beste Chancen am Ende nicht nutzen und wurde dann in der Schlussphase doch noch abgeschossen. Endo erzielte die ersten beiden Treffer selbst und legte hinten heraus noch zwei weitere Tore auf. Darüberhinaus zeichnete sich Kobel mit etlichen guten Paraden aus.

full_time icon

Aus. Stuttgart gewinnt am Ende klar.

goal icon

Tor! VFB STUTTGART - Schalke 04 5:1. Endo passt den Ball quer. Im Zentrum geht keiner auf Daniel Didavi zu, der sich den Ball zurecht legt und aus knapp 20 Metern links oben ins Eck haut. Nun wird es deutlich.

comment icon

Vorlage Wataru Endo

comment icon

Es gibt drei Minuten Nachspielzeit.

yellow_card icon

Nabil Bentaleb sieht nachträglich für ein Foul an Coulibaly noch die Gelbe Karte. 

goal icon

Tor! VFB STUTTGART - Schalke 04 4:1. Schalke drängt, aber Stuttgart sorgt in der Schlussphsase für die Entscheidung. Der von Endo geschickte Philipp Klement dreht sich am Strafraum noch geschickt und vollendet zu seinem ersten Treffer in der Bundesliga.

comment icon

Vorlage Wataru Endo

substitution icon

Der VfB wechselt noch einmal doppelt. Tanguy Coulibaly kommt für Silas Wamangituka.

substitution icon

Und Hamadi Al Ghaddioui ersetzt Sasa Kalajdzic.

substitution icon

Wechsel bei Schalke, Bastian Oczipka kommt für Benjamin Stambouli.

highlight icon

Auch der anschließende Angriff wird flach von Harit in die Mitte gebracht und sorgt für Gefahr. Serdar schießt noch abgefälscht knapp rechts am Tor vorbei. Schalke schraubt weiter glücklos am Comeback.

highlight icon

Harit tanzt Stenzel aus und schickt Schöpf, der den Schuss aus 17 Metern in den Winkel sucht. Das Ding hätte gepasst, aber Kobel lenkt den Ball mit der nächsten Glanztat an den Pfosten. Der Stuttgarter Keeper liefert heute ein Meisterstück ab.

comment icon

Für Kobel war dies übrigens schon der dritte abgewehrte Elfmeter in der Bundesliga. Nur fünf Mal musste er bei Strafstößen hinter sich greifen.

yellow_card icon

Ein Spiel ist nun ein  wenig hektisch, Malick Thiaw sieht für ein Foul an Kalajdzic die nächste Gelbe Karte.

substitution icon

Marc Oliver Kempf hatte sich kurz zuvor bei einem Zusammenstoß wehgetan. Nun weicht er Pascal Stenzel.

comment icon

Klements Freistoß segelt lang durch den Schalker Strafraum, am zweiten Pfosten kommt Mavropanos zum Kopfball aufs kurze Eck. Langer wehrt zur Ecke ab.

substitution icon

Der heute blasse Matthew Hoppe schleicht vom Platz, Benito Raman übernimmt für die Schlussphase.

penalty_miss icon

Der kürzlich noch verbannte Bentaleb schnappt sich die Kugel und will ins rechte untere Eck verwandeln. Doch Kobel ahnt die Schussrichtung und taucht erfolgreich ab.

comment icon

Elfmeter für Schalke! Serdar passt in die Tiefe und dann trifft Kempf Harit an der Wade. Den kann man wohl geben.

highlight icon

Serdar kommt rechts im Strafraum an Mangala vorbei. Der Winkel ist zwar spitz, aber er riskiert den Schuss. Kobel macht das kurze Eck zu und wehrt mit starkem Reflex ab.

comment icon

Harit scheitert mit dem fälligen Freistoß an der Stuttgarter Mauer.

yellow_card icon

Wataru Endo stoppt Stombouli mit einem heftigen Foul in Strafraumnähe und sieht die berechtigte Gelbe Karte.

comment icon

Insgesamt ist das Tempo aber im zweiten Durchgang nicht mehr so hoch, das Spiel schleppt sich ein wenig.

substitution icon

Und Philipp Klement kommt für Gonzalo Castro.

substitution icon

Auich Pellegrino Matarazzo bringt gleich zwei frische Spieler auf einen Schlag, Daniel Didavi übernimmt für Philipp Förster.

comment icon

Nach Doppelpass mit Castro wird der Winkel von Wamangituka im Schalker Strafraum sehr spitz. Er sucht zwar den Abschluss, aber Langer taucht ab und begräbt den Ball unter sich.

yellow_card icon

Harit ist am Mittelkreis zu schnell für Gonzalo Castro, der für sein Foul die Gelbe Karte sieht.

comment icon

Die Stuttgarter dominieren auch nach der Pause das Geschehen und drängen auf den vierten Treffer.

substitution icon

Und der kürzlich rehabilierte Nabil Bentaleb ersetzt Omar Mascarell.

substitution icon

Doppelwechsel bei den Gästen, Alessandro Schöpf kommt für William.

comment icon

Auch die nächste Ecke des VfB wird wieder kurz ausgeführt. Castro sucht erneut Mangala, der aber im Strafraum knapp an der Kugel vorbei schrammt.

highlight icon

Diese Ecke führen die Hausherren mal kurz aus, der Abschluss wird am Ende auch wieder gefährlich, den Mangala kommt an der Strafraumgrenze zum Abschluss. Langer wehrt mit guter Parade zur Seite ab.

comment icon

Übrigens: Das zuvor letzte Team, das drei Tore nach Eckbällen in einem Bundesligaspiel erzielte, war der VfB selbst im März 2019 gegen Hannover. Die Niedersachsen stiegen  in der Folge aus dem Oberhaus ab.

comment icon

Sosa sucht gleich wieder Kalajdzic mit einer Flanke in den zentralen Strafraum. Der Österreicher köpft knapp links am Tor vorbei.

match_start icon

Das Spiel läuft wieder. Beide Teams sind unverändert aus der Kabine gekommen.

half_time icon

Pause in Stuttgart.

comment icon

William versucht es aus 20 Metern und schießt einen guten Meter rechts am Tor vorbei.

comment icon

Schalke gibt immerhin noch vor der Pause ein kleines Lebenzeichen ab, für Kolasinac war es seit März 2017 in der Bundesliga sein erster Treffer, damals gegen Mainz. Insgesamt kommt er nun auf fünf Bundesliga-Tore.

goal icon

Tor! VfB Stuttgart - FC SCHALKE 04 3:1. Stambouli setzt am gegnerischen Strafraum erfolgreich nach und legt auf Sead Kolasinac quer. Der Winter-Rückkehrer schließt von links durch die Beine von Mavropanos erfolgreich ins lange Eck ab.

comment icon

Vorlage Benjamin Stambouli

comment icon

Kalajdzic ist der sechste Österreicher, der in fünf Bundesliga-Spielen am Stück trifft  - zuletzt Lukas Hinterseer 2015/16. Eine eine längere Trefferserie schaffte in der BL-Geschichte kein Österreicher.

highlight icon

Stuttgart hat Lust und drängt gegen desolate Schalker gleich auf das vierte Tor. Eigentlich muss Kalajdzic es aus neun Metern schon machen, aber Langer bekommt die Finger dran. Im Nachschuss versucht Castro sich mit einem Fallrückzieher und scheitert.

goal icon

Tor! VFB STUTTGART - Schalke 04 3:0. Vier Ecken - drei Tore. Dabei kann Schalke die erste Hereingabe sogar mal klären. Doch der Ball kommt nach Außen zu Sosa, der die nächste Flanke setzt. Sasa Kalajdzics Kopfball aus dem Gewühl landet im hohen Bogen im langen Eck.

comment icon

Vorlage Borna Sosa

comment icon

Castros Pass in die Tiefe kommt den entscheidenden Tick zu spät. Förster setzt vergeblich nach.

comment icon

Freistoß für den VfB auf der linken Seite. Es wird kurz hin- und hergespielt. Dann findet Sosa die richtige Schussposition und jagt die Kugel per Außenrist knapp am Tor vorbei.

yellow_card icon

Timo Becker kreuzt mit Wamangituka die Wege und sieht die erste Gelbe Karte der Partie.

goal icon

Tor! VFB STUTTGART - Schalke 04 2:0. Toreschießen kann so einfach sein. Wieder segelt eine Ecke von Castro durch die Schalker Strafraum. Wieder steht am zweiten Pfosten keiner bei Wataru Endo. Wieder staubt der Japaner aus kurzer Distanz seelenruhig ab.

comment icon

Vorlage Gonzalo Castro Randon

comment icon

Wieder gewinnt Wamangituka auf der rechten Laufseite das Laufduell mit Kolasinac. In der Mitte klärt zumindest Mustafi per Kopf.

comment icon

Schalke ist nach dem Rückstand bemüht, doch bislang hat der VfB die Sache sicher im Griff.

highlight icon

Wamangituka hat auf der rechten Seite klar die Luft- und Bodenhoheit. Er zieht spielerisch an Kolasinac vorbei, die Hereingabe ist dann etwas zu scharf. Sie springt Kalajdzic zwar an die Brust. Der Stürmer kann aus kurzer Distanz aber nicht kontrolliert abschließen.

highlight icon

Wamangituka bricht im Strafraum durch. Er kommt an Stambouli vorbei und bleibt bei Thiaw hängen. Das Tackling riecht nach Elfmeter, doch sowohl die Pfeife des Schiedsrichters als auch VAR bleiben stumm.

comment icon

Harit bringt von der rechten Seiten die erste Gäste Ecke an den kurzen Pfosten. Endo klärt die Hereingabe aus der Gefahrenzone.

highlight icon

Sosa kommt auf der linken Seite ungehindert zum Flanken. Im Strafraumzentrum stoppt Förster die Hereingabe und legt sie gut für Wamangituka auf, der direkt abzieht. Der Schuss wird geblockt.

comment icon

Schalke kassiert nach ruhendem Ball schon das 22. Gegentor in dieser Saison - klarer Liga-Höchstwert.

goal icon

Tor! VFB STUTTGART - Schalke 04 1:0. Nach der Eckenhereingabe von Sosa steht am zweiten Pfosten kein Schalker bei Wataru Endo, der einfach per Fuß aus fünf Metern abstauben kann. Ob er sich seinen ersten Bundesligatreffer so einfach vorgestellt hat?

comment icon

Vorlage Borna Sosa

comment icon

Die zur Haupttribüne grenzende Hälfte des Platzes hat nur noch geringe Grünanteile und ist sehr matschig. Die Flanke von Becker eben kam von der besseren rechten Schalker Platzseite.

highlight icon

Schalke hat die erste hochkarätige Möglichkeit der Partie. Harit pflückt die Flanke von Becker mit dem Fuß perfekt runter und schließt dann am zweiten Pfosten aus der Drehung ab. Kobel wirft sich in den Schuss und blockt ihn.

comment icon

Kolasinac verliert tief in der eigenen Hälfte den Ball und weiß sich dann nur mit einem rüden Foul an Wamangituka zu helfen. Der anschließende Castro-Freistoß wird von Stambouli per Kopf aus der Gefahrenzone geklärt.

match_start icon

Das Spiel läuft. Schiedsrichter ist Guido Winkmann.

comment icon

Bei S04 gibt es im Vergleich zur Derby-Niederlage drei Umstellungen: Michael Langer, Shkodran Mustafi und Omar Mascarell ersetzen Ralf Fährmann, Bastian Oczipka und Nassim Boujellab.

comment icon

Blicken wir auf die Startaufstellungen. Der VfB vertraut auf dieselbe Startelf wie beim 1:0 Sieg in Köln.

comment icon

Das Niemandsland der aktuellen Tabelle ist fest in baden-württembergischer Hand. Freiburg, Stuttgart und Hoffenheim nehmen die Plätze 8 bis 10 ein, für dieses Trio dürfte sportlich weder nach oben noch nach unten etwas möglich sein.

comment icon

Sein allererstes Spiel im Oberhaus absolvierte Langer vor fast 13 Jahren für den heutigen Gegner. Der Keeper hat also genau wie seine Bosse Christian Gross und Jochen Schneider eine Vergangenheit bei den Schwaben. Er gehörte wie Schneider zur Meisterelf des Jahres 2007.

comment icon

Zu allem Überfluss plagen Christian Gross noch größere Verletzungssorgen als vor einer Woche. Stammkeeper Fährmann ergänzt nach seinem Rippenbruch das zu große Lager der Rekonvaleszenten. Da auch der nominelle Ersatzkeeper Frederik Rönnow mit Leistenprobleme ausfällt, kommt der 36-jährige Michael Langer zu seinem vierten Pflichtspieleinsatz in der Bundesliga.

comment icon

Und auch das kolportierte Interesse an Steffen Baumgart als Trainer zur nächsten Saison wirkt von außen betrachtet eher wie ein realistischer Blick in Richtung Unterhaus. Aber natürlich stellt Königsblau aktuell den Spielbetrieb nicht ein und klammert sich in Stuttgart an die allerletzte Chance.

comment icon

Verschiedene  Medien berichten heute darüber, dass mehrere Spieler eine Ablösung von Christian Gross gefordert haben. Teamintern soll es massive Kritik gegeben haben, vor allem an der Trainingssteuerung.

comment icon

Nach dem 0:4 im Derby gegen Dortmund wirken die Schalker Worte zum möglichen Klassenerhalt noch hohler als zuvor. Auch die Tatsache, dass Hertha und Bielefeld in der Rückrundentabelle noch schlechter dastehen, gibt bei neun Punkten Rückstand auf die Konkurrenz nur wenig Hoffnung.

comment icon

Schalke versucht sich mit dieser Elf: Langer - Becker, Mustafi, Thiaw, Kolasinac - Stambouli, Mascarell - William, Serdar, Harit - Hoppe.

comment icon

Stuttgart beginnt wie folgt: Kobel - Mavropanos, Anton, Kempf . Wamangituka, Endo, Mangala, Sosa - Förster, Kalajdzic, Castro.

comment icon

Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 23. Spieltages zwischen dem VfB Stuttgart und dem FC Schalke 04.