Zum Inhalte wechseln

Tottenham Hotspur - Crystal Palace

England, Premier League

Tottenham Hotspur 4

  • H Son 10', 23'
  • P van Aanholt 21' (ET)
  • E Lamela 42'

Crystal Palace 0

    Live-Kommentar

    comment icon

    Das war's, bis dahin und vielen Dank für das Interesse an der Premier League.

    comment icon

    Kommendes Wochenende geht es für Tottenham mit einer schweren Auswärtspartie weiter, Pochettino und sein Team müssen in Leceister antreten, das unter Brandon Rodgers stark in die Saison gestartet ist und unter anderem schon Chelsea ärgern konnte. Crystal Palace empfängt mit Wolverhampton einen ebenso unangenehmen Gegner.

    comment icon

    Und durch den zweiten Saisonsieg springen die Spurs vorerst auf den 3. Rang, mit acht Punkten sind sie jetzt punktgleich mit Manchester United, Leceister und Chelsea. Crystal Palace fällt durch Siege der Konkurrenz von Position drei auf den 12. Tabellenplatz zurück, auch wenn sie jetzt nur einen Zähler Rückstand auf Tottenham haben.

    comment icon

    Die Spurs wollten nicht mehr, die Eagles konnten heute offenbar einfach nicht besser. Nach vier Buden der Gastgeber in der ersten Hälfte hat sich nach dem Seitenwechsel nahezu nichts mehr getan, die teilweise unnötigen Gelben Karten der Spieler und die Wechsel der Trainer konnten zu den Highlights gezählt werden. Das ändert allerdings nichts an der desolaten Vorstellung der sonst so hartnäckigen Eagles in der ersten Hälfte. 

    full_time icon

    Und dann ist Schluss! Wie erwartet und völlig verdient schlägt Tottenham Crystal Palace. Endstand 4:0.

    yellow_card icon

    Auch Milivojevic sieht spät eine unnötige Gelbe Karte.

    comment icon

    Vier Minuten gibt es oben drauf. Die Engländer und ihre Nachspielzeit.

    yellow_card icon

    Ward packt nochmal gegen Lucas auf dem linken Flügel zu und sieht ebenfalls Gelb.

    substitution icon

    Und auch bei Palace der letzte Wechsel, Camarasa ist für Townsend im Spiel.

    substitution icon

    Lucas ersetzt Kane für die letzten Minuten, ein undankbarer Job für den zuletzt sehr gut aufgelegten Brasilianer.

    comment icon

    Aurier bekommt den Ball und steht im Abseits, so endet einer der wenigen Angriffe in der zweiten Hälfte. 

    comment icon

    Etwas überraschend ist es nun doch, dass sich die Gäste nach dem Seitenwechsel nicht noch mehr Gegentore gefangen haben. Die Spurs haben allerdings auch viel dazu beigetragen und sich mit vier Toren offensichtlich zufrieden gegeben.

    substitution icon

    Ebenso bei den Gästen, McCarthy wird die Position von Kouyate neben Milivojevic einnehmen.

    substitution icon

    Wechsel auf beiden Seiten: Davies ersetzt Rose positionsgetreu hinten links bei den Spurs.

    comment icon

    Die Schlussviertelstunde bricht an, die Gastgeber reißen sich jetzt auch keine Beine mehr aus und spielen es souverän herunter.

    substitution icon

    Auch Hodgson wechselt zum ersten Mal, Benteke kommt für Ayew ins Spiel.

    highlight icon

    Es brennt mal wieder vor Guaita! Son bekommt den Ball am linken Sechzehnereck und legt für Rose auf, der das Ding einmal flach durch den Sechzehner jagt. Aurier sprintet heran und zieht aus 14 Metern ab, doch van Aanholt steht auf der Linie und verhindert den Einschlag!

    substitution icon

    Pochettino zieht seinen ersten Joker, Ndombele bekommt nach seiner Verletzung heute wieder 25 Minuten auf dem Platz. Winks hat Feierabend.

    highlight icon

    Son macht auf dem rechten Flügel Meter gegen van Aanholt und sieht, dass Guaita in der Box rumirrt. Aus spitzem Winkel versucht er es mit dem Torschuss, doch die Pille schlägt im Außennetz ein - knapp war's!

    yellow_card icon

    Jetzt ist der erste Palace-Akteur fällig, Ayew steht nun auch in den Büchern.

    yellow_card icon

    Die Spurs werden immer unkonzentrierter, Eriksen schenkt gegen Zaha den Ball her und muss ihn festhalten, um den Konter zu unterbinden. Natürlich gibt das auch Gelb...

    comment icon

    Tottenham verwaltet routiniert das Leder, langsam läuft die Kugel durch die Reihen der Gastgeber. Und die Eagles gucken sich das gerne mit an.

    yellow_card icon

    Der nächste, bitte! Vertonghen kommt gegen Ayew zu spät und tritt ihm in die Hacken. Wieder Gelb.

    highlight icon

    Und dann wird es mal gefährlich! Milivojevic bringt den Freistoß hoch an den zweiten Pfosten, Sakho steht in der Luft und kommt zum Kopfball. Der Ball setzt nochmal auf, doch Lloris steht genau richtig und kann den Abschluss abwehren!

    yellow_card icon

    Rose senst Townsend auf dem rechten Flügel um und sieht nach Winks die zweite Verwarnung im Spiel.

    comment icon

    Der erste Eckball der zweiten Hälfte gehört den Gästen. Wieder ist es Milivojevic, der die Kugel bringt, doch die Flanke wird immer länger und sorgt für keine Gefahr.

    match_start icon

    Und der Ball rollt wieder über das Grün!

    half_time icon

    Pausentee! Die Spurs zeigen ihr bestes Spiel der Saison und führen mit 4:0 gegen Palace!

    yellow_card icon

    Winks zupft Zaha im Ein-Mann-Konter am Trikot und der nimmt das dankend an, die erste Gelbe im Spiel.

    comment icon

    Zwei Minuten gibt es oben drauf.

    goal icon

    Toooor! TOTTENHAM - Crystal Palace 4:0. Es geht einfach wieder viel zu schnell für die Gäste! Die Spurs eröffnen wieder durch das Zentrum, zum dritten Mal landet das Leder auf dem rechten Flügel. Kane bringt die flache Flanke vom Sechzehnereck erneut optimal auf den zweiten Pfosten, Lamela rauscht heran und schiebt Guaita die Kugel durch die Beine!

    comment icon

    Vorlage Harry Kane

    comment icon

    Tottenham verlagert die Kugel wieder gut auf die rechte Seite, doch Aurier unterläuft ein Stoppfehler. Es gibt Einwurf für Palace, das den Ball mit einem langen Ball direkt wieder herschenkt.

    comment icon

    Auch die Spurs haben jetzt das Tempo aus dem Spiel genommen und probieren es zunehmend mit langen Bällen, die Gäste wird es sicherlich  freuen.

    comment icon

    Es bleibt dabei, die Spurs haben weiterhin alles im Griff. Die Gäste werden wohl jetzt schon den Pausenpfiff herbeisehnen.

    comment icon

    Eine Ecke für die Gäste. Milivojevic bring den Standard in die Box, doch Vertonghen steigt hoch und befördert die Pille aus der Gefahrenzone.

    comment icon

    Und das hatte sich Roy Hodgson heute Nachmittag sicherlich ganz anders vorgestellt. Seine Mannschaft präsentiert sich defensiv desolat und lädt Tottenham praktisch zum Toreschießen ein.

    goal icon

    Toooor! TOTTENHAM - Crystal Palace 3:0. Son! Doppelpack! Ein ganz ähnliches Muster wie beim zweiten Treffer, doch dieses Mal ist es Eriksen, der den Ball auf den rechten Flügel verlagert. Aurier bringt die Flanke mustergültig an den zweiten Pfosten, wo Son komplett blank steht und den Ball per Volley in die Maschen haut!

    comment icon

    Vorlage Serge Aurier

    own_goal icon

    Toooor! TOTTENHAM - Crystal Palace 2:0. Ein Eigentor bringt die Spurs früh auf die Siegerstraße! Son bekommt den Ball im Zentrum und kann mächtig Tempo machen, schnell verlagert er die Kugel auf die rechte Seite. Von der Sechzehnerkante will Aurier die Flanke ins Zentrum geben, doch van Aanholt fälscht entscheidend ab und das Leder schlägt im kurzen Eck ein!

    comment icon

    Erstmals kommen die Gäste in die Offensive! Townsend bringt die Kugel vom linken Flügel an die Sechzehnerkante, wo Chaos herrscht. Schließlich stochert Schlupp den Ball zu Zaha, der aus 16 Metern draufhält. Lloris steht gut und hat den Schuss.

    comment icon

    Die Gäste müssen versuchen, die Spurs aggressiver anzugehen. So können die Gastgeber ungestört kombinieren, damit tut sich die Mannschaft von Roy Hodgson im Moment keinen Gefallen.

    comment icon

    Und durch den Treffer haben die Hausherren Blut geleckt, weiter werden die Eagles mit viel Druck angelaufen. Die Defensive der Gäste steht nicht besonders kompakt, es tun sich viele Lücken auf.

    goal icon

    Toooor! TOTTENHAM - Crystal Palace 1:0. Ja, das ging fix! Son zeigt in die Gasse und Alderweireld spielt einen punktgenauen Pass in den Lauf des Südkoreaners. Sakho sieht in der Szene gar nicht gut aus, Son zieht in den Sechzehner und schließt aus zehn Metern ab, der Schuss schlägt flach rechts unten ein!

    comment icon

    Vorlage Toby Alderweireld

    comment icon

    Wie erwartet zeichnet sich hier das Spielgeschehen, die Spurs sind dominant und drücken die Eagles in die eigene Hälfte. Die Gäste setzen natürlich auf Konter.

    comment icon

    Dieses Mal wird Lamela von Aurier geschickt, doch der Argentinier muss sich auf der rechten Seite gegen Sakho und van Aanholt behaupten und ihm springt der Ball ins Seitenaus.

    comment icon

    Die Spurs sind sofort im Spiel! Lamela eröffnet einen Angriff aus dem Zentrum mit einem starken Ball auf den linken Flügel. Eriksen erläuft die Kugel und spielt sofort zu Son, der im Sechzehner blank steht und aus zwölf Metern abdrückt, doch Guaita ist bereits in der kurzen Ecke und hat den Schuss.

    match_start icon

    Der Ball rollt, Bühne frei!

    comment icon

    Die Mannschaften betreten den Rasen, gleich legen wir los.

    comment icon

    In der vergangenen Saison sahen die Spurs gegen Palace gut aus. Das Hinspiel wurde mit 1:0 gewonnen, während Tottenham in der Rückrunde einen 2:0-Heimerfolg feierte. Im FA-Cup war in der abgelaufenen Spielzeit allerdings in der 4. Runde gegen Palace Schluss, mit 2:0 gewannen die Eagles gegen Tottenham.

    comment icon

    Doch auch heute wird es mit Sicherheit keine einfache Aufgabe für die Mannschaft von Mauricio Pochettino, Crystal Palace kann gut und gerne zum "best of the rest" in der Premier League gezählt werden und bereitet den Spitzenklubs für gewöhnlich immer Probleme.

    comment icon

    Schauen wir auf die Tabelle: Dort finden wir die Reds ungeschlagen mit 15 Punkten an der Tabellenspitze. Tottenham muss heute schon fast gewinnen, um sich nicht endgültig aus dem Titelrennen frühzeitig zu verabschieden - mit fünf Punkten aus vier Spielen haben die Spurs einen äußerst dürftigen Saisonstart hingelegt. Crystal Palace hingegen liegt nach vier Partien voll im Soll, mit sieben Zählern liegen die Eagles aktuell auf dem 4. Tabellenplatz.

    comment icon

    Ein Spiel des 5. Spieltags steht seit heute Nachmittag schon in den Büchern, der FC Liverpool hat gegen Newcastle seine Hausaufgaben gemacht und trotz eines frühen Rückstands mit 3:1 gewonnen und eine weitere sehr dominante Performance an den Tag gelegt. 

    comment icon

    Und Palace-Coach Roy Hodgson tut es seinem Gegenüber gleich und nimmt im Vergleich zum 1:0-Heimerfolg gegen Aston Villa eine Änderung vor: Rechtsaußen Townsend rückt für McArthur, der ein nomineller Sechser ist, in die erste Elf. Damit verbunden ist auch eine Systemumstellung von einem offensiven 4-3-3 auf 4-4-2, wir werden die Eagles heute sicherlich wieder Konterfußball zelebrieren sehen. Wie gewohnt richten sich offensiv erstmal alle Blicke auf Willfried Zaha.

    comment icon

    Und mit dieser Elf beginnt Crystal Palace: Guaita - Ward, Cahill, Sakho, van Aanholt - Townsend, Milivojevic, Kouyate, Schlupp - Zaha, Ayew.

    comment icon

    Vor zwei Wochen gab es das letzte Mal Premier-League-Fußball, heute sind die Spurs wieder im Einsatz. Im Vergleich zum 2:2 im North London Derby gegen Arsenal gibt es nur eine Veränderung in der Startelf, der deutlich offensivere Aurier ersetzt Sanchez in der Viererkette. Neuzugang Tanguy Ndombele muss nach einer leichten Verletzung heute zunächst auf der Bank Platz nehmen, die anderen beiden Sommertransfers Lo Celso und Sessegnon fallen komplett aus.

    comment icon

    Diese Elf schickt Mauricio Pochettino auf den Platz: Lloris - Aurier, Alderweireld, Vertonghen, Rose - Sissoko, Winks - Lamela, Eriksen, Son - Kane.

    comment icon

    Herzlich willkommen in der Premier League zur Begegnung des 5. Spieltages zwischen Tottenham Hotspur und Crystal Palace.