Zum Inhalte wechseln

Tottenham Hotspur - PSV Eindhoven

UEFA Champions League Gruppe B

Tottenham Hotspur 2

  • H Kane 78', 89'

PSV Eindhoven 1

  • L de Jong 2'

Live-Kommentar

comment icon

Das war's von meiner Seite. Ich hoffe, unsere Berichterstattung hat Ihnen gefallen und wünsche eine gute Nacht. 

comment icon

Am 28. November geht es mit dem fünften Spielstag weiter. Tottenham bekommt es mit dem direkten Konkurrenten aus Mailand zu tun. Der PSV Eindhoven darf zu Hause den FC Barcelona empfangen. 

comment icon

Die Hotspurs dürfen sich also weiter Hoffnungen auf das Achtelfinale machen. Derzeit liegen sie drei Punkte hinter dem Zweitplatzieren Inter Mailand zurück. PSV Eindhoven verbleibt mit einem Punkt weiterhin auf Rang vier. Auch das Erreichen des dritten Platzes wird für die Niederländer wohl ein Ding der Unmöglichkeit werden. 

comment icon

Trotz bereits großem Druck in der ersten Hälfte ist es dem PSV nach Traumstart gelungen mit der 1:0-Führung in die Pause zu gehen. In der zweiten Halbzeit war von den Niederländern nur noch sehr wenig zu sehen und Tottenham konnte den Druck von Minute zu Minute erhöhen. Auch wenn es lange so aussah, dass Eindhoven dem Druck standhalten könnte, so gelang es Harry Kane in der 78. Minute schließlich doch den Ausgleich zu erzielen. Danach machten die Hotspurs mit ihrem Tempo weiter und schnürten die Gäste ein. Ein weiterer Kopball von Harry Kane in der 89. Minute sorgte schließlich für die Erlösung der Londoner. Der Elf von Mauricio Pochettino gelang es heute völlig verdient die Partie zu drehen. 

full_time icon

Schluss! Aus! Vorbei! Tottenham bleibt weiterhin im Rennen. 

yellow_card icon

Auch Kieran Trippier wird zu guter Letzt noch verwarnt. 

yellow_card icon

Daniel Schwaab bringt Harry Kane zu Fall und sieht dafür nun die Gelbe Karte. 

comment icon

Die Gäste halten den Ball nun gut in den eigenen Reihen und wollen nichts mehr anbrennen lassen. Bei PSV scheint aber ohnehin schon die Kraft zu fehlen. 

comment icon

Fünf Minuten Nachspielzeit sind angezeigt. 

goal icon

Tor Harry Kane

comment icon

Vorlage Ben Davies

substitution icon

Letzter Wechsel für Eindhoven. Steven Bergwijn geht,  Erick Gutierrez kommt. 

comment icon

Fünf Minuten verleiben beiden Teams noch einen Dreier einzufahren. Ein Unentschieden hilft keinem der zwei Mannschaften. 

comment icon

Steven Bergwijn kann über rechts durchbrechen und bedient schließlich Donyell Malen, der von der rechten Seite des Strafraums aus 13 Metern abzieht. Sein Schuss hätte perfekt in die linke obere Ecke gepasst, wenn Gazzaniga nicht die Glanzparade auspackt. 

substitution icon

Mark van Bommel bringt nun Trent Sainsbury für den Torschützen Luuk de Jong ins Spiel. 

goal icon

Tooooooooor! TOTTENHAM HOTSPUR - PSV Eindhoven 1:1. Die Hartnäckigkeit der Londoner hat sich nun doch noch ausgezahlt. Eriksen schlägt einen weiten Ball nach vorne. Harry Kane verlängert die Kugel per Kopf zu Llorente. Der legt errneut auf Kane auf, welcher aus 16 Metern in zentraler Position abzieht und den Ball in der rechten unteren Ecke unterbringt.

comment icon

Vorlage Fernando Llorente Torres

substitution icon

Nun soll es Fernando Llorente richten. Er ersetzt Heung-Min Son für die Schluss-Viertelstunde. 

substitution icon

Auch für Serge Aurier ist der Arbeitstag beendet. Für ihn kommt Kieran Trippier.

substitution icon

Bei PSV Eindhoven kommt nun Donyell Malen für Gaston Pereiro ins Spiel. 

comment icon

Weiter geht's und die Gastgeber sind weiterhin am Drücker. Harry Kane schließt an der linken Seite aus spitzem Winkel ab, doch auch sein Schuss wird abgeblockt. 

highlight icon

Denzel Dumfries bleibt verlezt am Boden liegen. Das Spiel ist unterbrochen. 

comment icon

PSV ist nun im eigenen Strafraum regelrecht eingeschnürt, doch die ganz großen Möglichkeiten der Hotspurs sind rar. 

comment icon

Die Gastgeber halten den Ball nun gut in den eigenen Reihen und versuchen über die Außenbahnen Chancen zu kreieren. Die Eindhovener Abwehr erledigt ihre Arbeit aber bislang hervorragend. 

yellow_card icon

Heung-Min Son geht ruppig in den Zweikampf mit Lozano und wird dafür zu Recht mit der Gelben Karte verwarnt. 

substitution icon

Erster Wechsel im Spiel. Erik Lamela kommt für Lucas Moura in die Partie. 

comment icon

Nach hohem Ball aus dem Halbfeld von Eriksen holt Tottenham den nächsten Eckball heraus. Wieder einmal steht die PSV-Abwehr allerdings perfekt. 

highlight icon

Lazano bringt den nächsten Eckball für PSV Eindhoven ins Spiel. Die Kugel landet bei Pereiro, der den Ball aus zehn Metern per Kopf in die linke Ecke setzt. Zoet packt aber eine Glanzparade aus und schlägt den Ball ins Seitenaus. 

comment icon

Die ersten Spieler der Hotspurs wärmen sich bereits an der Seitenlinie auf. Man darf wohl bald mit einem Wechsel rechnen. 

comment icon

Im Gegenzug kommt Lozano nach Vorarbeit von Harry Kane an der rechten Seite des Strafraums zum Abschluss. Sein Schuss landet aber nur im Seitennetz. 

comment icon

Immer wieder Dele Alli. Dieses Mal versucht er es aus gut 20 Metern, doch sein Schuss aus halbrechter Position zieht einige Meter am rechten Kreuzeck vorbei. 

comment icon

Aurier kann sich nun an der rechten Seite etwas Platz verschaffen. Seine scharfe Hereingabe landet aber direkt in den Händen von Keeper Zoet. 

comment icon

Ben Davies wagt sich mit nach vorne und bekommt die Kugel am linken Strafraumrand. Der Verteidiger zieht aus 17 Metern ab, doch setzt die Kugel deutlich am Kasten vorbei. 

comment icon

Beide Teams gehen unverändert in den zweiten Durchgang. 

match_start icon

Weiter geht's. Der Ball rollt wieder im Wembley Stadium. 

comment icon

Die Gäste von PSV Eindhoven legen einen Start nach Maß hin. Bereits in der zweiten Minute köpft Luuk de Jong den Ball in den Kasten und erwischt Tottenham kalt. Danach entwickelt sich ein offenes Spiel. Die Londoner haben zwar etwas mehr von der Partie, doch auch die Niederländer verstecken sich nicht. Erst in den letzten 20 Minuten der ersten Halbzeit erhöhen die Gastgeber den Druck gehörig, verzeichnen zahlreiche Chancen, doch bringen das Leder nicht hinter die Linie. Bleibt es bei diesem Ergebnis, kann sich Tottenham von der Champions League verabschieden. In der zweiten Halbzeit darf man also mit einem Offensivfeuerwerk von Mauricio Pochettinos Elf rechnen. 

half_time icon

Das war's vorerst. PSV Eindhoven bringt die 1:0-Führung in die Pause. 

comment icon

Eine Minute wird nachgespielt.

comment icon

Bei Tottenham schlägt Moura die nächste Flanke von der rechten Seite in den Sechzehner. Der Deutsche Daniel Schwaab ist aber zur Stelle und köpft die Kugel aus dem Gefahrenbereich.  

comment icon

Nun kommt auch PSV Eindhoven wieder einmal zu einem Abschluss. De Jong verlängert den hohen Ball per Kopf weiter zu Lozano, der vom rechten Strafraumrand abzieht. Sein Schuss bleibt allerdings in der Tottenham-Defensive hängen. 

comment icon

Nach schnellem Vorstoß geht Son am Strafraumrand zu Boden. Der Pfiff bleibt aber aus. 

yellow_card icon

Nach Foulspiel an Winks sieht Rodrigo Lozano nun die erste Gelbe Karte der Partie. 

comment icon

Die nächste große Chance für Gastgeber hat Delle Alli am Fuß. Der 22-Jährige kommt nach langem Ball von Alderweireld am Elfmeterpunkt in Ballbesitz. Sein flacher Schuss auf die linke Ecke fällt aber zu schwach aus. 

comment icon

Delle Alli wird von Perreiro zu Boden gerissen und fordert die Gelbe Karte. Diese bleibt aber weiterhin in der Brusttasche des Schiedsrichters stecken. 

comment icon

Die gewohnt gute Stimmung ist im Wembley Stadium noch nicht ausgebrochen. Momentan hört man eigentlich nur die Eindhoven-Fans. 

highlight icon

Das wäre beinahe der Ausgleich gewesen. Erst kommt Christian Eriksen aus elf Metern völlig frei zum Abschluss, dann versucht es Dele Alli noch einmal von der selben Distanz. Beide Male ist es allerdings Jeroen Zoet, der die Führung für Eindhoven bewahrt. 

comment icon

Trotz Traumstart von PSV Eindhoven verstecken sich die Holländer keineswegs. In den ersten 27 Minuten hat sich ein offener Schlagabtausch entwickelt. Die Hotspurs drängen zwar kontinuierlich auf den Ausgleich, doch auch die van Bommel-Elf sucht stets den Weg aufs gegnerische Tor. 

comment icon

Nun legt Lucas Moura ein Traum-Solo vom Mittelkreis in den Fünfmeterraum hin, vernascht drei Spieler im Strafraum, doch findet nicht den Abschluss. 

comment icon

Die Hotspurs versuchen es nun vermehrt mit hohen Bällen nach vorne. Schließlich landet die Kugel bei Harry Kane, der in halblinker Position aus 20 Metern abzieht. PSV-Schlussmann Zoet ist aber zur Stelle und bereinigt die Situation.  

comment icon

Pereiro bringt den nächsten Eckball in den Fünfmeterraum, doch dieses Mal kann Luuk de Jong seinen Gegenspieler nicht abschütteln. 

comment icon

Die Hotspurs versuchen das Spiel zu kontrollieren, doch tun sich dabei extrem schwer. Die Elf von Mark van Bommel stört den Spielaufbau konsequent und sucht trotz schneller Führung weiterhin den Weg nach vorne. 

comment icon

Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld stoßen die Holländer nun erneut in den gegnerischen Gefahrenbereich vor. Nach kurzer Unruhe im Strafraum landet das Leder bei Bergwijn an der rechten Flanke, dessen Hereingabe schließlich aber kein Problem für die Tottenham-Abwehr darstellt. 

comment icon

Dieser bringt allerdings nichts ein. 

comment icon

An der linken Strafraumseite wird Harry Kane von Dele Alli gut in Szene gesetzt. Der Topstürmer zieht aus spitzem Winkel sofort ab, doch kann nur den nächsten Eckball herausholen. 

comment icon

Die Hotspurs suchen den schnellen Ausgleich und erhöhen nun den Druck.

highlight icon

Nun wagen sich auch die Gastgeber erstmals in den gegnerischen Strafraum. Eriksen bringt den ersten Eckball Tottenhams von der rechten Seite ins Zentrum. Nach einem Kopfball von Sanchez landet die Kugel bei Dele Alli, der im Fünfer spektakulär mit der Hacke abschließt. Sein akrobatischer Schussversuch fliegt in Richtung linke Ecke, doch diese wird von Defensivmann Viergever bewacht. 

goal icon

Toooooooor! Tottenham Hotspur - PSV EINDHOVEN 0:1. Die Gäste legen den perfekten Start hin. Angelino kann sich im ersten Angriff über links durchsetzen und holt einen Eckball heraus. Dieser wird von Pereiro hoch ins Zentrum gebracht und findet den Kopf von Luuk de Jong, der die Kugel aus fünf Metern mit Wucht in die linke Ecke haut. 

comment icon

Vorlage Gastón Rodrigo Pereiro López

match_start icon

Auf geht's. Tottenham mit dem Ankick. 

comment icon

Die Spieler haben soeben den heiligen Rasen vom Wembley Stadium betreten. In wenigen Augenblicken geht's los. 

comment icon

Den Torhüterposten bei Tottenham übernimmt heute Paulo Gazzangia. Als rechter Außenverteidiger kommt Aurier anstatt von Trippier zum Einsatz. Außerdem starten Winks und Alli statt Dembele und Dier. Im Vergleich zum Hinspiel hat sich bei Eindhoven nur eine Position verändert. Steven Bergwijn läuft am linken Flügel anstatt von Donyell Malen auf.  

comment icon

Im letzten Aufeinandertreffen von Tottenham und Eindhoven holte sich Lloris in der 79. Minute die rote Karte ab. Somit fehlt er auch im heutigen Spiel. Zudem fehlen bei den Hotspurs  Danny Rose, Eric Dier, Jan Vertonghen und Victor Wanyama. Mark van Bommel hingegen plagen kaum Personalsorgen. Lediglich der Langzeitverletzte Ryan Thomas muss weiterhin aussetzen. Ansonsten kann der Coach aus den Vollen schöpfen.

comment icon

Auch bei PSV Eindhoven läuft es in der Eredivision rund. Elf Spiele, elf Siege, 39:4-Tore – viel besser könnte die Bilanz zum jetzigen Zeitpunkt nicht sein. Zuletzt konnte Vitesse Arnheim mit 1:0 bezwungen werden. Den Treffer dafür erzielte Luuk de Jong, auf dem auch heute alle Hoffnungen ruhen. 

comment icon

National schlagen sich die Hotspurs in der aktuellen Saison hervorragend. Obwohl im Vergleich zu allen anderen großen Klubs der Premier League keine neuen Spieler verpflichtet wurden, hält die Mannschaft von Mauricio Pochettino nach elf Spieltagen bei 25 Punkten und liegt damit direkt hinter Liverpool, Manchester City und Chelsea. 

comment icon

Für die Londoner ist ein Sieg heute Pflicht, wenn sie noch ins Rennen um die Achtelfinal-Tickets eingreifen möchten. Die Gäste aus den Niederlanden wären wohl schon mit einem dritten Platz und dem damit verbundenen Einzug in die Europa League froh. Doch auch hierfür sollten heute drei Punkte angeschrieben werden. 

comment icon

Gruppe B gehört eindeutig zu den Monster-Gruppen in der diesjährigen Champions-League-Saison. Derzeit sieht alles danach aus, als könnten sich der FC Barcelona und Inter Mailand für die Runde der letzten 16 Mannschaften qualifizieren. Tottenham und Eindhoven trennten sich am letzten Spieltag 2:2. Somit stehen beide Teams lediglich mit einem Punkt da. 

comment icon

Mark van Bommel schickt die folgende Elf ins Rennen: Zoet - Dumfries, Schwaab, Viergever, Angelino - Rosario, Hendrix - Lozano, Pereiro, Bergwijn - de Jong.

comment icon

Werfen wir zunächst einen Blick auf die Aufstellungen. Die Gastgeber aus London starten wie folgt:  Gazzaniga - Aurier, Sanchez, Alderweireld, Davies - Winks, Eriksen - Lucas Moura, All, Son - Kane. 

comment icon

Herzlich willkommen zum Gruppenspiel der Champions League zwischen Tottenham Hotspur und PSV Eindhoven.