Zum Inhalte wechseln

Tottenham Hotspur - Manchester City

England, Premier League

Tottenham Hotspur 2

  • H Son 5'
  • G Lo Celso 65'

Manchester City 0

    Live-Kommentar

    comment icon

    Und mit dem Verweis auf diese Partie ab 21 Uhr im Old Trafford, die wir selbstverständlich begleiten, verabschieden wir uns von dieser Stelle! Vielen Dank für´s Mitlesen und jetzt schnell rüberklicken zu United gegen West Brom.

    comment icon

    Manchester City bleibt nach der zweiten Saison-Niederlage auf Platz zehn haften und droht jetzt sogar noch von Stadtrivale United überholt zu werden, der am Abend noch gegen West Bromich Albion spielt.

    comment icon

    Mit dem Dreier springt Tottenham an die Spitze der Premier-League-Tabelle. Für die Nord-Londoner ist es die erste Tabellenführung an einem Spieltag seit 2014. Morgen könnte Leicester aber wieder vorbeiziehen. 

    comment icon

    Die Tottenham Hotspur sind gegen Manchester City im eigenen Stadion 90 Minuten spielerisch unterlegen, doch gewinnen dank ihrer Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor. Son und der eingewechselte Lo Celso verwerten die einzigen beiden Schüsse auf das Tor von City-Keeper Ederson zu Treffern. Auf der Gegenseite hat die Ballbesitz-Maschine aus Manchester kein Mittel gegen die gut gestaffelte Defensive der Londoner und erspielt sich im zweiten Durchgang lediglich eine Großchance in der Schlussminute durch Dias. Tottenhams Sieg mag destruktiv erspielt sein, unverdient ist er dennoch nicht.

    full_time icon

    Auch ein letzter City-Freistoß bringt keine Gefahr, danach pfeift Mike Dean ab. Tottenham schlägt City mit 2:0!

    comment icon

    Cancelo missglückt eine Direktabnahme komplett, womit es das für die Citizens gewesen sein dürfte.

    comment icon

    Drei Minuten Nachspielzeit. Es deutet alles auf einen Sieg der Spurs hin!

    highlight icon

    Lloris auf der Linie! De Bruynes Freistoß landet genau auf dem Schädel von Dias, der seinen Kopfball aber nicht mehr platzieren kann und den heran fliegenden Lloris anköpft.

    yellow_card icon

    Zum Ende hin wird es nochmal etwas ruppiger. Kane senst Dias um und sieht auch Gelb.

    yellow_card icon

    Auch Torres sieht Gelb, diesmal wegen eines Foulspiels an Lo Celso.

    yellow_card icon

    Gelb für Dias nach einem Foul an Kane.

    comment icon

    Jesus hat im Strafraum etwas Platz, verpasst es aber abzuschließen. So sind Dier und Aurier zur Stelle und klären.

    comment icon

    Aus dem Spiel heraus will Manchester City weiterhin nichts gelingen. Die Spurs verteidigen kompromisslos.

    comment icon

    Gute Standard-Gelegenheit für City aus 25 Metern. De Bruyne chippt in die Mitte, Sterling köpft aber nur unzureichend links neben das Tor.

    comment icon

    Statt dem 150. Auftritt von Bale gibt es nun also den zweiten Premier-League-Einsatz des jungen Walisers Rodon.

    substitution icon

    Der Defensivmann fasst sich an den inneren Oberschenkel und kann nicht weitermachen. Für ihn bringt Mourinho Joe Rodon.

    comment icon

    Alderweireld hat einen Krampf und liegt flach, City spielt den Ball aber nicht raus. Erst als Reguilon die Kugel ins Seitenaus donnert, kann der Belgier aufatmen.

    comment icon

    An der Seite macht sich Bale auffällig bereit für einen Einsatz. Für die Leihgabe von Real Madrid wäre es der 150. Auftritt in der Premier League.

    comment icon

    Jesus lässt vier Londoner stehen, bleibt am Fünften in Person von Alderweireld aber entscheidend hängen.

    comment icon

    Den fälligen Standard setzt Dier mit viel Wucht, aber ohne Präzision in die Mauer.

    comment icon

    Dias kommt gegen Kane zu spät und legt den Spurs-Stürmer. Freistoß für die Hausherren aus rund 25 Metern zentraler Position.

    comment icon

    Bei City kommt jetzt Ferran Torres über die rechte Mahrez-Seite. Sterling spielt auf dem angestammten linken Flügel.

    substitution icon

    Bei Tottenham verlässt Bergwijn den Platz für Lucas.

    comment icon

    De Bruynes Freistoß von der linken Seite segelt über´s lange Lloris-Eck ins Aus.

    substitution icon

    Außerdem bringt Guardiola Foden für Silva.

    substitution icon

    Neuer City-Impact für die Offensive: Sterling ersetzt Mahrez.

    comment icon

    Zwanzig Minuten noch in Nord-London. Findet City noch eine Antwort auf die Kaltschnäuzigkeit der Gastgeber?

    comment icon

    Ein Beleg, dass City genau diese Eigenschaften fehlen: 17 Torversuche haben die Skyblues bisweilen, nur vier davon gingen auf den Kasten von Lloris, im Tor landete keiner.

    comment icon

    Eiskalt und geradlinig - so lässt sich der Auftritt von Tottenham am heutigen Abend bestreiten. Mit dem dritten Torschuss treffen die Hausherren das zweite Mal!

    goal icon

    Tooooor! TOTTENHAM - Manchester City 2:0. Und der Joker trifft mit der ersten Ballaktion! Kane bedient den Argentinier mit einem flachen Zuspiel und Lo Celso schießt aus halblinker Position unter Ederson hindurch zum zweiten Spurs-Treffer ein.

    substitution icon

    Erster Wechsel bei den Hausherren: Lo Celso kommt für Ndombele.

    highlight icon

    Son ist plötzlich frei durch, legt sich beim Umkurven Edersons aber den Ball etwas zu weit vor und driftet deshalb in Richtung Eckfahne ab. Danach ist die Chance zunichte. Gelingt dem Südkoreaner eine bessere Ballan- und Mitnahme, ist das das sichere 2:0.

    comment icon

    Mahrez mit einer halbherzigen Flanke, die Lloris locker abfangen kann. 

    comment icon

    Laporte liegt nach einem unabsichtlichen Fußtreffer von Alderweireld in dessen Gesicht am Boden. Kein Vorwurf an den Belgier, aber das tut richtig weh!

    comment icon

    Dier blockt einen De-Bruyne-Schuss zur Ecke, die abermals ungenutzt bleibt.

    comment icon

    Wenn Tottenham dann mal mit der halben Mannschaft aufgerückt ist, verpasst City auch immer den Umschaltmoment. In Sachen Tempo-Verlagerung weist die Pep-Truppe weiterhin erhebliche Mängel auf.

    comment icon

    Walker verschafft Torres für einen Hauch der Sekunde etwas Platz, sofort belagern aber wieder zwei Spurs-Männer den Spanier, der seinen Angriff deshalb abbrechen muss.

    comment icon

    Das Match gönnt sich gerade eine seltene Ruhepause. Zwischen den beiden Strafräumen passiert nur wenig.

    comment icon

    Von der taktischen Anordnung her bleibt alles beim Alten: Tottenham lässt sich fallen und lauert auf Konter, City kommt über den Ballbesitz.

    comment icon

    De Brunye versucht´s aus 25 Metern mit Gewalt, schießt aber zwei, drei Meter rechts vorbei.

    comment icon

    Ndombele über die linke Seite und mit tiefer Dribbling-Haltung gegen Walker. Sein Passversuch auf den zentral stehenden Kane gelingt jedoch nicht.

    comment icon

    Beide Mannschaften sind übrigens ohne personelle Wechsel in den zweiten Durchgang gestartet, wenngleich auf den Bänken noch einiges an Spielermaterial bereitsteht.

    comment icon

    City macht sich gleich wieder vorne bemerkbar. Die Flanke von Mahrez gerät für Torres am zweiten Pfosten jedoch etwas zu hoch.

    comment icon

    Tottenham hat in dieser Saison bereits vier Punkte nach Führung aus der Hand gegeben. Was passiert heute noch gegen Manchester City?

    match_start icon

    Weiter gehts an der ehemaligen White Hart Lane. City stößt an zur zweiten Hälfte.

    half_time icon

    Sissoko reißt De Bruyne im Mittelfeld um, doch anstatt Freistoß für City pfeift Mike Dean zur Pause.

    comment icon

    Zwei Minuten gibt es im ersten Durchgang noch on top!

    comment icon

    Die Eckballstatistik zeigt mittlerweile 6:0 für die Gäste an. Aber auch der sechste Versuch von De Bruyne landet soeben in den Armen von Lloris.

    comment icon

    Bernardo Silva - bislang extrem unauffällig - probiert´s mal mit einem zaghaften Vorstoß über rechts. Es bleibt aber dabei: City findet keine Lücke!

    yellow_card icon

    Die erste Gelbe Karte der Partie geht an einen Spurs-Akteur: Sissoko wird für ein Einsteigen gegen De Bruyne verwarnt.

    comment icon

    Jesus knapp drüber! Cancelo bedient Mahrez, der im Strafraum kurz zum Dribbling ansetzt, den Ball aber an Jesus abgibt, der dann wenige Zentimeter drüber bolzt.

    comment icon

    Laporte und De Bruyne mit einem Missverständnis, das den Ball ins Toraus kullern lässt - bezeichnend für das bisherige Spiel der Skyblues. Die Raumaufteilung der Mourinho-Mannschaft funktioniert vorzüglich und nimmt der Pep-Truppe komplett das Tempo.

    comment icon

    Zehn Minuten noch zu gehen in der ersten Halbzeit und es ist das gleiche Spiel wie von Beginn an: City hat den Ball, weiß damit aber nicht viel anzufangen.

    comment icon

    Reguilon wird im Minutentakt von Mahrez und Walker vor Probleme gestellt, der Spanier findet bislang aber immer eine Lösung.

    comment icon

    An der Seitenlinie stehen Guardiola und Mourinho ununterbrochen unter Strom und versuchen zu dirigieren. Ein persönliches Scharmützl hat es - wie schon oft in der Vergangenheit - bis jetzt aber noch nicht gegeben.

    comment icon

    City macht weiter über die rechte Seite und Walker. Der ehemalige Spurs-Spieler wird von Reguilon aber ins Aus gedrängt. Abstoß Tottenham.

    comment icon

    Auf jeden Fall eine knifflige Szene für Mike Dean. Auf dem gezeigten TV-Bild war ein Handspiel zumindest nur sehr schwer zu erkennen.

    comment icon

    Ballgewinn Hojbjerg, dann geht es ganz schnell nach vorne über Kane. Am Ende wird Bergwijn von Rodri am Abschluss noch entscheidend gehindert. 

    comment icon

    Einmal mehr in dieser ersten Halbzeit ist Alderweireld der Fels in der Brandung, als er den anstürmenden Jesus erfolgreich tackelt. Bislang eine ganz starke Leistung des belgischen Defensivspielers.

    comment icon

    Die Spurs lauern hier weiter auf Konter. Derzeit bietet City ihnen aber nicht viel an.

    comment icon

    Die ersten Eckbälle des Spiel gehen ebenfalls an die Citizens, bringen jedoch allesamt nichts ein. Zweimal De Bruyne und einmal Silva finden mit ihren Hereingaben keine Abnehmer.

    comment icon

    De Bruyne mal mit einem Chip-Ball auf Jesus. In der Luft dürfte der schmächtige Brasilianer gegen das belgisch-englische Brachial-Duo Alderweireld und Dier aber wenig Chance haben.

    comment icon

    Viertelstunde durch. Manchester City hat mehr Ballbesitz und ist optisch überlegen, die Konter der Spurs sind bis dato jedoch wesentlich gefährlicher.

    comment icon

    Auf der Gegenseite schnappt sich Lloris eine Freistoß-Hereingabe von der rechten Seite.

    highlight icon

    Überragende Kombination der Spurs zum vermeintlichen 2:0. Aurier mit einem Diagonalball auf Bergwijn, der raus auf Son legt und der wiederum in den Strafraum zu Kane, der locker einschiebt. Beim letzten Pass steht der Premier-League-Top-Torjäger jedoch knapp einen Meter im Abseits, weshalb der Treffer nicht zählt.

    comment icon

    Langer Ball aus der Zentrale auf Torres, der sofort von Aurier bearbeitet wird. Der Rechtsverteidiger der Spurs hält den City-Stürmer an der Schulter, aber nicht elfmeterwürdig.

    highlight icon

    Gabriel Jesus tankt sich im Spurs-Strafraum durch, wird am Abschluss aber gehindert. De Bryune bekommt den Abrpraller, schießt dann aber den im Abseits liegenden Jesus an. Freistoß für Tottenham.

    comment icon

    So dürfte sich Mourinho das vorgestellt haben. Das frühe Pressing hat sich ausgezahlt und mit einem Schlag wurde die Ballbesitz-Maschinerie aus Manchester kalt gestellt.

    goal icon

    Tooooor! TOTTENHAM - Manchester City 1:0. Die Spurs gehen in Front! Cancelo ist bei einem erneuten Tempo-Gegenstoß der Londoner nicht auf der Höhe und Son plötzlich frei durch. Vor Ederson bleibt der Südkoreaner ganz cool und schiebt den Ball unter dem herausstürmenden City-Keeper ins Tor.

    comment icon

    Erste Umschaltsituation für die Spurs, Walker läuft Reguilon auf der linken Seite jedoch klar ab.

    comment icon

    Auffallend zu Beginn: Son kommt bei den Spurs zunächst über die rechte Seite, als sonst wie gewohnt über links. Dort spielt zunächst Bergwijn.

    comment icon

    Deutschland-Schreck Ferran Torres mit dem ersten Abschluss des Spiels. Den Schuss des Spaniers aus 25 Metern hält Lloris aber ohne Mühe.

    comment icon

    Tottenham in den weiß-dunkelblauen Jerseys im ersten Durchgang von rechts nach links. City läuft in den schwarzen Auswärtstrikots auf.

    match_start icon

    Der Ball rollt im Tottenham Hotspur Stadium an der ehemaligen White Hart Line. Die Hausherren haben angestoßen.

    comment icon

    Geleitet wird die heutige Partie zwischen den Spurs und den Skyblues vom erfahrenen Premier-League-Referee, Mike Dean.

    comment icon

    In den vergangenen Spielen zeigten sich die Spurs jedoch äußerst bescheiden: Gegen Burnley (1:0), Brighton (2:1) und West Brom (1:0) siegte man jeweils nur knapp mit je einem Treffer Vorsprung.

    comment icon

    Mit 19 Treffern stellt Tottenham die zweitbeste Offensive der Premier League. Allein 15 Tore gehen dabei auf Stürmer Harry Kane zurück, der sieben Mal selbst traf und dazu acht weitere Treffer direkt vorbereitete - eine astronomische Quote!

    comment icon

    Als größtes Manko dürfte bei den Citizens die Offensive gelten: In sieben Spielen hat die Guardiola-Truppe lediglich zehn Treffer erzielt. Zum Vergleich: Zum gleichen Zeitpunkt in der vergangenen Saison waren es 27 Tore.

    comment icon

    Obwohl Manchester City in der laufenden Premier-League-Saison lediglich einmal verloren hat, steht derzeit nur Tabellenplatz zehn zu Buche. Das liegt zum einen an den schon drei Unentschieden, zum anderen an der Tatsache, dass City ein Spiel weniger absolviert hat als die Konkurrenz.

    comment icon

    Unter Trainer Jose Mourinho haben die Spurs derzeit einen Lauf. Gemessen an den letzten fünf PL-Matches ist Tottenham die beste Mannschaft der Liga. In der Tabelle stehen die Nord-Londoner deshalb schon fast folgerichtig auf Platz zwei, mit nur einem Zähler Rückstand auf Spitzenreiter Leicester City.

    comment icon

    Statistisch gesehen sind die Spurs durchaus ein gefürchteter Gegner des Manchester-Klubs: Nur gegen Chelsea (26) hat City mehr Spiele in der Premier League verloren als gegen Tottenham (24).

    comment icon

    Das letzte Aufeinandertreffen in der Rückrunde der zurückliegenden Spielzeit entschieden die Spurs mit 2:0 für sich: Bergwijn und Son trafen dabei im Tottenham Hotspur Stadium gegen die Skyblues. 

    comment icon

    City-Coach Pep Guardiola wechselt im Vergleich zum 1:1 gegen Liverpool vor 14 Tagen ebenfalls auf zwei Positionen: Gündogan und Sterling rücken raus für Rodri und Mahrez.

    comment icon

    Tottenham-Coach Jose Mourinho verändert damit seine Startformation gegenüber dem letzten Pflichtspiel gegen West Brom auf zwei Positionen: Aurier und Bergwijn beackern die rechte Seite für Doherty und Bale.

    comment icon

    Manchester City stellt sich folgendermaßen auf: Ederson - Walker, Dias, Laporte, Cancelo - De Bryune, Rodri, Silva - Mahrez, Jesus, Torres.

    comment icon

    Zunächst werfen wir einen Blick auf den Mannschaftsbogen. Die Tottenham Hotspur starten mit folgendem Line-Up: Lloris - Aurier, Alderweireld, Dier, Reguilon - Sissoko, Hojbjerg - Bergwijn, Ndombele, Son - Kane.

    comment icon

    Herzlich willkommen in der Premier League zur Begegnung des 9. Spieltages zwischen Tottenham Hotspur und Manchester City.