Zum Inhalte wechseln

SV Wehen Wiesbaden - Arminia Bielefeld

2. Bundesliga

SV Wehen Wiesbaden 2

  • M Schäffler 4', 56'
  • B Röcker  79'

Arminia Bielefeld 5

  • C Soukou 20'
  • F Klos 34', 73'
  • J Edmundsson 43'
  • A Voglsammer 52'

Live-Kommentar

comment icon

Damit darf ich mich jetzt von Ihnen verabschieden und bedanke mich für Ihr Interesse. Ihnen allen noch einen schönen Samstagnachmittag und bis bald! 

comment icon

Bielefeld lädt am kommenden Freitag Tabellenführer Stuttgart zum Topspiel ein, während Wiesbaden zu Hause gegen Osnabrück ran darf. 

comment icon

In der Tabelle zieht die Arminia erstmal am HSV vorbei und setzt sich auf den 2. Rang. Die Hamburger spielen allerdings morgen noch gegen Aue und haben die Chance, Bielefeld wieder auf den 3. Platz zu verdrängen. Wiesbaden bleibt weiter auf dem letzten Platz und hat jetzt drei Punkte Rückstand auf den VfL Bochum. 

comment icon

Aus Sicht der Hausherren ist das natürlich ein bitteres Ergebnis. Sie sind in der ersten Halbzeit früh in Führung gegangen, haben die Partie dann aber mit vermeidbaren Fehlern aus der Hand gegeben. Zweifelsohne ist der Sieg der Gäste aber verdient. 

full_time icon

Das war's! Arminia schießt Wehen mit 5:2 ab und fährt den nächsten Sieg ein.

comment icon

Drei Minuten Nachspielzeit gibt es oben drauf. 

substitution icon

Dritter und damit letzter Wechsel auf Seiten der Arminen. Torschütze Edmundsson macht Platz für Keanu Staude. 

comment icon

Die Schlussminuten plätschern jetzt so vor sich hin. Wehen spielt jetzt in Unterzahl und hat keine Chance mehr, zurück in die Partie zu kommen. Bielefeld agiert sicher und hält die Kugel in den eigenen Reihen. 

substitution icon

... und Sascha Mockenhaupt ersetzt Marcel Titsch-Rivero.

substitution icon

... Gökhan Gül kommt für Daniel-Kofi Kyereh ...

substitution icon

Dreifacher Wechsel bei den Hausherren. Dominik Franke macht Platz für Michel Niemeyer ...

penalty_saved icon

Watkowiak! Mit den eigenen Fans im Rücken pariert der Keeper den Elfmeter von Voglsammer! 

red_card icon

Für seine Notbremse bekommt Benedikt Röcker noch die Rote Karte. Das ist jetzt aber vollkommen egal, denn es geht hier in erster Linie um seine Gesundheit. 

comment icon

Die Wiederholung zeigt, dass Röcker mit dem Kopf auf dem Boden aufgeschlagen ist. Hoffentlich ist da nichts Schlimmeres passiert. 

comment icon

Benedikt Röcker ist ganz ungünstig gelandet, liegt immer noch auf dem Boden und musste von seinen Betreuern in die stabile Seitenlage gedreht werden. Jetzt kommen sogar die Sanitäter auf den Platz, um den Spieler mit der Trage zur medizinischen Untersuchung zu bringen. 

highlight icon

Elfmeter für Bielefeld! Nach einem langen Ding von Ortega verlängert Voglsammer den Ball und Klos läuft frei auf das Tor zu. Röcker kommt von hinten angelaufen und rempelt den Bielefelder Torjäger einfach um. Schiedsrichter Alt zeigt sofort auf den Punkt. 

goal icon

Toooor! Wehen Wiesbaden - ARMINIA BIELEFELD 2:5. Das ist die Entscheidung. Fabian Klos läuft nach einem starken Pass von Marcel Hartel in den Strafraum, setzt sich gegen zwei Verteidiger durch und schießt die Kugel aus spitzem Winkel in die rechte obere Ecke. 

comment icon

Vorlage Marcel Hartel

substitution icon

Zweiter Wechsel bei den Gästen. Jonathan Clauss nimmt nach einer ordentlichen Partie auf der Bank Platz. Für ihn kommt Tom Schütz. 

yellow_card icon

Stefan Aigner holt sich für ein Foul im Mittelfeld an Jonathan Clauss die Gelbe Karte ab.

highlight icon

Guter Versuch von Sebastian Mrowca. Der SVWW-Kapitän probiert es einfach mal aus der Distanz und verfehlt den Kasten nur knapp links am Pfosten. 

comment icon

Nach der wilden Phase eben ist es jetzt etwas ruhiger geworden. Bielefeld hat die Kugel unter Kontrolle und will das Ergebnis endlich sichern. 

substitution icon

Die Gäste bringen den ersten frischen Mann. Cebio Soukou macht Platz für Cedric Brunner. 

comment icon

Eine Stunde ist gespielt und langweilig ist es hier gewiss nicht. In 30 Minuten ist es durchaus im Bereich des Möglichen, dass Wehen nochmal zurückkommt. Dafür müssen sie aber unbedingt die individuellen Fehler abschalten, die ihnen im ersten Durchgang drei Gegentore gekostet haben.

yellow_card icon

Manuel Prietl sieht für ein taktisches Foul im MIttelfeld rückwirkend die Gelbe Karte. 

highlight icon

Auf der Gegenseite macht die Arminia beinahe das nächste Ding. Watkowiak ist bereits geschlagen doch Franke steht auf der Linie und verhindert, dass der Ball vollständig über die Linie rollt. Glück für die Hausherren.

goal icon

Tooooor! WEHEN WIESBADEN - Arminia Bielefeld 2:4. Doppelpack für Schäffler! Nach einem Eckball von Aigner von der rechten Seite lassen alle Verteidiger die Kugel durch. Schäffler bedankt sich, kontrolliert den Ball kurz und feuert ihn unten links ins Netz. Es bleibt spannend. 

comment icon

Vorlage Stefan Aigner

yellow_card icon

Manuel Schäffler sieht für ein unnötiges Foul an Manuel Prietl die Gelbe Karte. 

goal icon

Toooor! Wehen Wiesbaden - ARMINIA BIELEFELD 1:4. Erste Offensivmöglichkeit für die Gäste und der nächste Treffer. Marcel Hartel schlägt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld hoch in den Strafraum, wo sich Andreas Voglsammer gut von seinem Gegenspieler löst und das Leder mit dem Kopf zum 4:1 einnickt. 

comment icon

Vorlage Marcel Hartel

comment icon

Der zweite Durchgang beginnt relativ ruhig. Die Arminia hält die Kugel in den eigenen Reihen und kontrolliert das Geschehen. Die Hausherren laufen den jeweils ballführenden Spieler immer an, wirklich aggressives Pressing sieht aber anders aus. Das Tempo ist im Moment also sehr gering. 

comment icon

Wechsel zur Pause gab es übrigens auf beiden Seite keine. Wechsel werden wir wohl ungefähr ab der 60. Minute erwarten dürfen.

match_start icon

Die Gäste stoßen an und eröffnen die zweiten 45 Minuten. 

comment icon

Die Mannschaften kehren zurück auf den Rasen und stehen bereit für den zweiten Durchgang. In wenigen Augenblicken geht es los. 

comment icon

Rüdiger Rehm muss sein Team in der Halbzeit jetzt wieder aufbauen und ihnen klar machen, dass sie eigentlich eine gute Partie gespielt haben. Ob sie gegen Bielefeld, die so stark sind in dieser Saison, nochmal zurückkommen, ist natürlich eine ganz andere Frage. Wir sind aber auf jeden Fall gespannt. 

half_time icon

Pause in Wiesbaden. Nach einem guten Beginn sorgen drei individuelle Fehler für ein deutliches Halbzeitergebnis zugunsten der Gäste. 

comment icon

Eine Minute Nachspielzeit gibt es oben drauf. 

goal icon

Tooooor! Wehen Wiesbaden - ARMINIA BIELEFELD 1:3. Nach dem Eckball der Gastgeber geht es ganz schnell in die andere Richtung. Ortega schlägt die Kugel weit aus dem eigenen Strafraum. An der Mittellinie laufen sich Dittgen und Franke gegenseitig über den Haufen, verpassen den Ball und Edmundsson läuft frei auf das Tor. Kein Verteidiger ist in der Nähe und so hat der Angreifer leichtes Spiel. Zuckt vor Watkowiak kurz und schiebt anschließend sicher rechts flach ins Eck. 

comment icon

Pieper klärt vor Kyereh zur Ecke. Kommen die Wiesbadener ins Konterspiel, wird es gefährlich. Die Flanke von der rechten Seite klärt Pieper aber im letzten Moment zum Eckball. 

comment icon

Wenige Minuten vor der Pause liegt Wehen jetzt hinten. Schuld daran sind zwei individuelle Fehler. Kollektiv spielen die Hausherren wirklich gut, doch gegen Bielfeld, das im Moment in einer ausgezeichneten Form sind, darf man sich nicht solche Patzer erlauben. 

comment icon

Es gab kurze Unsicherheit, ob der Ball vollständig hinter der Linie war. Die Torlinientechnik gibt es in der 2. Bundesliga nicht, deswegen hat Schiedsrichter Patrick Alt auf ein eindeutiges Signal vom Video-Schiedsrichter gewartet, der das Tor dann auch bestätigt hat. 

highlight icon

Gute Möglichkeit für Aigner! Der Flügelmann kommt über die linken Seite in den Strafraum und will die Kugel durch die Beine von Ortega ins Netz schieben. Ihm gelingt der Tunnel, doch der Ball landet trotzdem im Außennetz. 

goal icon

Tooooor! Wehen Wiesbaden - ARMINIA BIELEFELD 1:2. Im direkten Gegenzug treffen die Gäste! Nach einem schweren Ballverlust vor dem Strafraum von Medic lupft Hartel die Kugel auf Andreas Voglsammer. Der täuscht kurz den Abschluss an, legt aber quer auf Fabian Klos, der rechts ins Netz einschiebt. Watkowiak kommt noch ran, ist aber zu spät und so führen jetzt die Bielefelder. 

comment icon

Vorlage Andreas Voglsammer

comment icon

Wiesbaden hat sich wieder mal etwas zurückgezogen und überlässt der Arminia erneut das Feld. Als sie dies das letzte Mal gemacht haben, konnten die Gäste ausgleichen. 

comment icon

62 Prozent Ballbesitz haben die Gäste übrigens. Nach der guten Möglichkeit eben wäre eine Führung für die Hausherren aber durchaus verdient. 

highlight icon

Riesenmöglichkeit für Kyereh! Nach einem langen Abschlag von Watkowiak verlängert Schäffler mit dem Kopf in den Lauf von Kyereh, der frei vor dem Tor auftaucht. Ortega Moreno kommt irgendwie noch mit dem Fuß an den Ball und verhindert den erneuten Rückstand. Starke Aktion von beiden Seiten. 

yellow_card icon

Vollkommen unnötiges Einsteigen von Andreas Voglsammer gegen Aigner an der Mittellinie. Für seinen Bodycheck sieht Voglsammer die erste Gelbe Karte der Partie.

comment icon

Damit sind die Arminen zurück in der Partie und eins ist klar: Dieser Gegentreffer hätte absolut nicht sein müssen. Hoffentlich brechen die Hausherren durch diesen schweren Torwartpatzer jetzt nicht ein. 

goal icon

Tooooor! Wehen Wiesbaden - ARMINIA BIELEFELD 1:1. Kurze Eckenvariante der Gäste. Die Kugel landet bei Cebio Soukou, der nicht wirklich angegriffen wird und sich aus 18 Metern ein Herz nimmt. Sein Schuss sieht nicht wirklich gefährlich aus, springt flach über den Boden in Richtung linker Pfosten und SVWW-Keeper Watkowiak ist auch auf dem Posten, um das Leder zu parieren. Allerdings verschätzt sich der Torhüter komplett und lässt den Ball unter seinem Arm ins Netz rollen. Ganz bitter.  

comment icon

Vorlage Marcel Hartel

comment icon

Die beiden Teams präsentieren uns in den ersten Minuten ein wirklich ansehnliches Fußballspiel. Beide Teams wollen aktiven Fußball spielen, das sieht man. Insbesondere den Hausherren hat natürlich der Treffer gut getan. Sie können mit einem kleinen Polster agieren und stehen nicht unter dem ständigen Druck, in Rückstand zu geraten. 

comment icon

Dittgen ist vom Platz gegangen und die Partie läuft weiter. Der Mann von Wehen trottet wenige Augenblicke später auch wieder auf den Rasen und die Hausherren sind wieder vollzählig. 

comment icon

Nächste kurze Unterbrechung. Nach einem Luftzweikampf landet Dittgen enorm unsanft auf dem Rücken und kann wohl nur schwer atmen. Er muss kurz behandelt werden. 

comment icon

Erster Abschluss der Gäste von Clauss. Der Außenverteidiger taucht nach einem guten Doppelpass im Strafraumzentrum auf, bekommt aber nicht genügend Druck hinter die Kugel. Der Abschluss ist deswegen kein Problem für SVWW-Schlussmann Watkowiak. 

comment icon

Die Gastgeber haben sich jetzt ein wenig zurückgezogen und überlassen den Arminen das Geschehen. Die lassen die Kugel locker durch die eigenen Reihen laufen und warten darauf, dass sich eine Lücke in der Defensive auftut. 

comment icon

Soukou hat sich erholt und ist wieder auf den Beinen. Weiter geht es. 

comment icon

Kurze Unterbrechung. Soukou liegt nach einem Zusammenstoß mit Dittgen auf dem Boden und braucht einen kurzen Moment, um auf die Beine zu kommen.

comment icon

Wieder wird es gefährlich! Wehen kommt von der linken Seite in den Strafraum und Kyereh sucht den Pass ins Strafraumzentrum. Dieses Mal passt die Arminia-Defensive aber auf und klärt den Ball. 

comment icon

Für die Gastgeber ist es der perfekte Start. Die Arminia hat sich das aber sicher anders vorgestellt. Zu erwarten war eher, dass Wehen zu Beginn der Partie ruhig spielt und sich auf die Basics fokussiert. Stattdessen haben sie aber einen Konter eiskalt genutzt und liegen jetzt früh in Führung.  

goal icon

Toooor! WEHEN WIESBADEN - Arminia Bielefeld 1:0. Das gibt es doch nicht! Mit dem ersten Angriff netzen die Hausherren ein. Nach einer Balleroberung im Mittelfeld geht es ganz schnell, Stefan Aigner zieht von der rechten Seite in den Strafraum und legt dann stark auf Manuel Schäffler ins Zentrum. Der steht vollkommen frei und schiebt sicher flach unten links ein. Ortega Moreno hat keine Chance. 

comment icon

Vorlage Stefan Aigner

comment icon

Die Gäste kombinieren sich direkt mal richtig stark in den Strafraum, brauchen dann vor dem Kasten aber zu lange. Gleich mehrere Angreifer hatten die Chancen, abzuschließen, haben dann aber immer noch einen weiteren Pass gespielt. Am Ende war es dann Voglsammer, der die Kugel gegen einen Verteidiger verliert. Trotzdem ein gut gespielter Angriff so früh in der Partie. 

match_start icon

Die Kugel rollt! 

comment icon

Damit ist alles angerichtet. Wir freuen uns auf hoffentlich unterhaltsame 90 Minuten. In wenigen Minuten geht es los! 

comment icon

Schiedsrichter der heutigen Partie ist Patrick Alt. Der Mann aus Illingen wird an den Linien unterstützt von Thorsten Schiffner und Nikolai Kimmeyer. Video-Schiedsrichter ist Benedikt Kempkes. 

comment icon

Der Direktvergleich zwischen beiden Klubs besteht aus sechs Drittligabegegnungen. In der 2. Liga trafen die Klubs noch nie aufeinander. In der 3. Liga gab es drei Unentschieden, zwei Siege für die Arminia und einen für Wehen. Die letzten beiden Partien endeten beide mit 1:1. 

comment icon

Für Wehen-Trainer Rüdiger Rehm ist die Partie heute auch ein Wiedersehen. 2016 stand er bei der Arminia an der Seitenlinie. Allerdings nur für zehn Spiele - dann wurde er ohne einen Sieg entlassen. Die Negativbilanz in der 2. Liga setzt sich für Rehm derzeit in Wiesbaden fort. Kein Wunder also, dass der Coach heute gerne einen Dreier feiern würde. 

comment icon

Die Favoritenrolle geht also ganz klar an die Arminia, die in der verganenen Woche außerdem einen eindrucksvollen 2:0-Auswärtssieg gegen Hannover 96 einfahren konnte. Kein Wunder also, dass die Stimmung auf der Alm gut ist. Der SVWW kam am vergangenen Wochenende nicht über ein knappes 1:2 bei Greuther Fürth hinaus. Allerdings war die Leistung und das Ergebnis eine klare Verbesserung im Vergleich zur 0:5-Klatsche gegen Regensburg. 

comment icon

Auch Uwe Neuhaus hat nach dem Sieg in Hannover wenig Grund für Veränderung. Nur Pieper ersetzt den Startelf-Debütanten aus der Vorwoche, Alex Perez.

comment icon

Für die Aufsteiger aus Wiesbaden ist die Saison bislang zum Vergessen. Mit nur einem Punkt auf dem Konto sind sie das Tabellenschlusslicht der 2. Bundesliga. Die Arminia auf der anderen Seite befindet sich auf Aufstiegskurs. Natürlich ist es noch früh in der Saison, drei Siege und drei Unentschieden nach sechs Spielen bedeuten im Moment Platz drei. 

comment icon

Auf Seiten der Gäste sehen wir ein 4-5-1 mit einem klaren Sechser vor der Abwehr: Ortega Moreno - Clauss, Nilsson, Pieper, Hartherz - Edmundsson, Soukou, Prietl, Hartel, Voglsammer - Klos. 

comment icon

Im Vergleich zum letzten Spiel gibt es bei Wiesbaden keinerlei Veränderungen in der Startelf. "70 gute Minuten" habe Rehm gesehen. 

comment icon

Beginnen wir direkt mit der Aufstellung der Hausherren. Wehen-Coach Rüdiger Rehm hat sich für ein flexibles 5-4-1-System entschieden: Watkowiak - Kuhn, Medic, Röcker, Franke, Dittgen - Aigner, Mrowca, Titsch Rivero, Kyereh - Schäffler.

comment icon

Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 7. Spieltages zwischen dem SV Wehen und Arminia Bielefeld.