Zum Inhalte wechseln

BMW-Open: Kaymer verpasst Top 10 - Pavan siegt im Stechen

Sport-Informations-Dienst (SID)

19.07.2019 | 23:49 Uhr

Martin Kaymer hat bei den BMW-Open einen Spitzenplatz deutlich verpasst.
Image: Martin Kaymer hat bei den BMW-Open einen Spitzenplatz deutlich verpasst. © Getty

Martin Kaymer hat bei den 31. BMW-Open in Eichenried eine Spitzenposition klar verpasst.

Der 34 Jahre alte Golfprofi aus Mettmann musste sich bei dem mit zwei Millionen Euro dotierten Turnier mit insgesamt 278 Schlägen mit dem geteilten 16. Rang zufrieden geben, nachdem er nach zwei Runden noch geführt hatte. Durch eine schlechte dritte Runde hatte der ehemalige Weltranglistenerste alle Siegchancen verspielt.

Der mit 333.330 Euro dotierte Sieg ging im Stechen an den Italiener Andrea Pavan, der am zweiten Extraloch gegen den Engländer Matthew Fitzpatrick triumphierte. Beide hatten für die vier Runden 273 Schläge benötigt. Maximilian Kieffer (Düsseldorf/283) landete auf Rang 37. Max Schmitt (Bad Kreuznach/287), nach zwei Runden immerhin noch starker Fünfter, fiel auf den 53. Platz zurück.

Vier Birdies und zwei Bogeys auf Schlussrunde

Kaymer, der am Samstag mit einer schwachen 75er-Runde enttäuscht hatte, benötigte auf der Schlussrunde 70 Schläge. Er spielte am Sonntag vier Birdies, aber erneut auch zwei Bogeys. Aus der erhofften Aufholjagd wurde dadurch nichts. Der letzte Turniersieg von Kaymer liegt fünf Jahre zurück. In Eichenried hatte der frühere Weltranglistenerste 2008 gewonnen.

Kaymer, auf Rang 93 der Weltrangliste abgerutscht, muss sich in den kommenden Wochen steigern, um sich noch für die prestigeträchtige British Open (18. bis 21. Juli) zu qualifizieren.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen:

Mehr stories