Zum Inhalte wechseln

Kaymer plant mit 15 Turnieren auf US-Tour

Topgolfer Kaymer will sich wieder die reguläre Tour-Karte sichern

Sport-Informations-Dienst (SID)

06.09.2019 | 09:33 Uhr

Martin Kaymer legt in Dublin/Ohio einen guten Auftakt hin.
Image: Martin Kaymer hat momentan eine eingeschränkte Spielberechtigung.  © Getty

Deutschlands Topgolfer Martin Kaymer plant in der kommenden Saison auf der US-Tour mit 15 Starts.

Nach dem Verlust der uneingeschränkten Spielberechtigung will sich der zweimalige Majorsieger aus Mettmann wieder die reguläre Tour-Karte sichern. Dafür ist diese Mindestzahl an gespielten Turnieren eine Bedingung. Bei seinen Starts muss er sich zudem unter den 125 Besten der Saison-Schlusswertung um den FedExCup platzieren.

Golf der Extraklasse live streamen

Golf der Extraklasse live streamen

Mit Sky Ticket streamst Du die besten Turniere der PGA- und European Tour. Einfach monatlich kündbar.

Kaymer muss sich für British Open qualifizieren

Als 150. des vergangenen Rankings hatte Kaymer nur noch eine eingeschränkte Spielberechtigung erhalten. Mit diesem Status wird der 34-Jährige aus Mettmann nicht in jedes Starterfeld rutschen. Sicher hat Kaymer aber als früherer Sieger die Teilnahmen an der US Open und der US PGA Championship. Bei den weiteren beiden Majors sieht es anders aus. Das US Masters ist ein Einladungsturnier, für die British Open muss sich Kaymer qualifizieren.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen:

Mehr stories