Zum Inhalte wechseln

Bildergalerie: Die deutschen Handball-WM-Vorrundengegner im Überblick

Uruguay, Ungarn - deutsche WM-Vorrundengegner im Porträt

Sky Sport

19.01.2021 | 10:47 Uhr

  1. Im Klubhandball zählt Ungarn seit Jahren zur erweiterten Spitze. Der KC Veszprem (Bild: Superstar Petar Nenadic) stand zuletzt 2015, 2016 und 2019 im Finale der Champions League und auch Pick Szeged mischt immer wieder auf europäischer Ebene mit.
    Image: UNGARN zählt im Klubhandball seit Jahren zur erweiterten Spitze. Der KC Veszprem (Bild: Superstar Petar Nenadic) stand zuletzt 2015, 2016 und 2019 im Finale der Champions League und auch Pick Szeged mischt immer wieder auf europäischer Ebene mit. © Imago
  2. Auf Nationalmannschaftsebene liegen die Topergebnisse der großen Handballnation mit viel Tradition deutlich länger zurück. Auch in diesem Jahr, bei der 21. WM-Teilnahme, ist Platz zwei wie 1986 für das Team von Trainer Istvan Gulyas kaum drin.
    Image: Auf Nationalmannschaftsebene liegen die Topergebnisse der großen Handballnation mit viel Tradition deutlich länger zurück. Auch in diesem Jahr, bei der 21. WM-Teilnahme, ist Platz zwei wie 1986 für das Team von Trainer Istvan Gulyas kaum drin.  © Imago
  3. Die letzten vier Duelle gegen Ungarn hat die DHB-Auswahl allesamt gewonnen, hier Uwe Gensheimer gegen die ungarische Nationalmannschaft beim Vorrundenspiel der WM 2017.
    Image: Die letzten vier Duelle gegen Ungarn hat die DHB-Auswahl allesamt gewonnen, hier Uwe Gensheimer gegen die ungarische Nationalmannschaft beim Vorrundenspiel der WM 2017. © Imago
  4. Die Stärken der Ungaren liegen vor allem am Kreis, Bence Banhidi (Bild) und Miklos Rosta verdienen ihr Geld in Szeged und können internationale Erfahrung vorweisen. Auch Spielmacher Matyas Györi ist zu beachten.
    Image: Die Stärken der Ungarn liegen vor allem am Kreis, Bence Banhidi (Bild) und Miklos Rosta verdienen ihr Geld in Szeged und können internationale Erfahrung vorweisen. Auch Spielmacher Matyas Györi ist zu beachten. © Imago

Weiterempfehlen: