Zum Inhalte wechseln

Die HBL live auf Sky: SC Magdeburg startet gegen Balingen in die Saison

1. Spieltag: Drei Duelle zum Liga-Auftakt am Donnerstag - alle HBL-Partien live auf Sky

Katja Parpart

22.08.2019 | 23:40 Uhr

Keeper Jannick Green trifft mit dem SC Magdeburg zum Auftakt der neuen HBL-Saison auf seinen Ex-Kollegen Robert Weber (HSG Nordhorn-Lingen).
Image: Keeper Jannick Green trifft mit dem SC Magdeburg zum Auftakt der neuen HBL-Saison auf seinen Ex-Kollegen Robert Weber (HSG Nordhorn-Lingen). © Imago

Das Warten hat ein Ende: Die 54. Saison der Handball-Bundesliga beginnt. Zum Startschuss am Donnerstag Abend stehen drei Partien auf dem Programm - unter anderem geht's für die beiden Aufsteiger Balingen und Nordhorn los.

Die LIQUI MOLY HBL live auf Sky

Der SC Magdeburg empfängt zum Start der LIQUI MOLY HBL am Donnerstag den starken Aufsteiger HBW Balingen-Weilstetten (ab 18:30 Uhr live auf Sky Sport 3 HD, Anwurf: 19:00 Uhr). Zudem geht es für Balingens Mitaufsteiger HSG Nordhorn-Lingen gegen die Überraschungsmannschaft der letzten Saison - der Bergische HC ist zu Gast im Euregium (ab 18:30 Uhr live auf Sky Sport 4 HD, Anwurf: 19:00 Uhr). Als drittes Duell des ersten Bundesliga-Abends wartet die Partie HSG Wetzlar gegen TBV Lemgo Lippe (ab 18:30 Uhr live auf Sky Sport 5 HD, Anwurf: 19:00 Uhr). Außerdem gibt's natürlich wie gewohnt die Donnerstags-Konferenz, in der ihr alle drei Spiele auf einen Blick verfolgen könnt (ab 18:30 Uhr live auf Sky Sport 2 HD).

Den besten Handball live streamen

Den besten Handball live streamen

Mit Sky Ticket die LIQUI MOLY HBL und die VELUX EHF Champions League ganz bequem live streamen. Einfach monatlich kündbar.

BHC rechnet mit hungrigem Aufsteiger

Die vergangene Saison schloss der Bergische HC sensationell auf dem siebten Platz ab und auch in der Vorbereitung auf die neue Spielzeit lief es mehr als rund für die Löwen. Auf dem Papier ist das Team von Sebastian Hinze daher der klare Favorit, wenn es am Donnerstag Abend gegen Aufsteiger HSG Nordhorn-Lingen geht.

Doch Hinze nimmt die Auftaktpartie keinesfalls auf die leichte Schulter: "Wir rechnen nicht nur mit einem Gegner, der alles hereinwerfen wird, sondern auch mit einem sehr eingespielten Team." Die HSG hat mit dem Isländer Geir Sveinsson erst am Montag einen neuen Trainer präsentiert, nachdem der langjährige Nordhorner Coach Heiner Bültmann das Amt aus gesundheitlichen Gründen abgeben musste. Die Aufstiegs-Mannschaft bleib jedoch weitestgehend beisammen und wurde punktuell mit namhaften Neuzugängen verstärkt. Ab der neuen Saison laufen unter anderem Ex-Magdeburger Robert Weber sowie Kreisläufer Dominik Kalafut für die HSG auf.

2:52
Die HSG Nordhorn-Lingen startet ab Donnerstag in das Abenteuer Handball-Bundesliga.

Wetzlar will endlich wieder Lemgo schlagen

Seit 2016 ist die HSG Wetzlar gegen den TBV Lemgo sieglos. In der Vorsaison kassierte die HSG zuletzt zwei knappe Niederlagen mit nur einem Tor Differenz. Diese Negativ-Serie wollen die Grün-Weißen am Donnerstag Abend beenden: "Es ist wichtig, dass wir einen guten Einstieg in die Saison schaffen. Dafür müssen wir gegen diesen Gegner alles in die Waagschale werfen", so HSG-Trainer Kai Wandschneider.

Dabei stehen die Chancen auf einen Wetzlarer Sieg gegen die Ostwestfalen vor dem heutigen Duell ziemlich gut. Anders als in den letzten Spielzeiten, musste das Team von Wandschneider in diesem Sommer keinen größeren Umbruch verkraften. Der Kern der Vorjahres-Mannschaft blieb erhalten und in der Vorbereitung hat die HSG gegen einige starke Gegner bestanden. Unter anderem gewann das Team den Sparkassen-Cup in Altensteig gegen Teilnehmer wie Frisch Auf Göppingen oder den FC Porto.

Balingen muss in der "Hölle Ost" bestehen

Eine schwere Prüfung zum Saison-Start erwartet den ersten Aufsteiger HBW Balingen-Weilstetten. Auswärts in der Magdeburger GETEC-Arena anzutreten ist nicht nur für Liga-Neulinge eine riesige Herausforderung - dort lassen auch die Top-Teams der LIQUI MOLY HBL gerne einmal Punkte liegen.

Mehr dazu

Die Ambitionen des SC Magdeburg in der neuen Saison bringt Kapitän Christian O' Sullivan auf den Punkt: "Wir möchten in zwei Final Fours stehen und einen Titel holen. Ob im Pokal, im EHF-Cup oder in der Meisterschaft, ist eigentlich egal". Balingens Coach Jens Bürkle will die Partie aber auf keinen Fall vorzeitig abschenken: "Magdeburg ist eine Mannschaft, die Jahr für Jahr gut aus den Startlöchern kommt, aber wir fahren guten Mutes dorthin".

Handball-Bundesliga wo und wann?

Die Donnerstags-Konferenz ab 18:30 Uhr live auf Sky Sport 2 HD
SC Magdeburg - HBW Balingen-Weilstetten ab 18:30 Uhr live auf Sky Sport 3 HD
HSG Nordhorn-Lingen - Bergischer HC ab 18:30 Uhr live auf Sky Sport 4 HD
HSG Wetzlar - TBV Lemgo Lippe ab 18:30 Uhr live auf Sky Sport 5 HD

Mehr zur Autorin Katja Parpart

Weiterempfehlen: