Zum Inhalte wechseln

Handball: Füchse Berlin gewinnen in Wetzlar

SCM marschiert weiter Richtung Titel - Füchse wahren CL-Chance

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Handball-Bundesliga, 29. Spieltag: Der SC Magdeburg hat mit einem 38:36 (20:18)-Zittersieg beim HC Erlangen den nächsten Schritt zum ersten Meistertitel in der HBL seit 21 Jahren gemacht.

Der SC Magdeburg marschiert weiter mit großen Schritten zu seiner ersten deutschen Handball-Meisterschaft seit 2001.

Die Mannschaft von Trainer Bennet Wiegert ließ sich auch von Gastgeber HC Erlangen nicht stoppen und feierte am 29. Spieltag einen 38:36 (20:18)-Erfolg. Mit nunmehr 52:4 Punkten und einem Spiel Rückstand liegt Deutschlands erster Champions-League-Gewinner komfortable sechs Minuspunkte vor Verfolger und Rekordmeister THW Kiel (48:10).

Sky Sport Messenger Service

Sky Sport Messenger Service

Die ganze Welt des Sports in deiner Messenger-App: Hol Dir alle aktuellen Nachrichten von Sky Sport kostenlos per Direktnachricht auf Dein Smartphone!

Magdeburg hält Druck stand

Für den SCM war der Auftritt im Frankenland kein leichter, der Favorit konnte sich in der engen Partie zunächst lange nicht entscheidend absetzen. Im Gegenteil: Eineinhalb Minuten vor Schluss verkürzte der HC sogar auf 36:37 und war wieder dran an der Überraschung. Doch Magdeburg hielt dem Druck stand und machte mit Treffer 38 durch Daniel Pettersson alles klar. Omar Ingi Magnusson war mit neun Toren sicherster Schütze beim Sieger. Genauso oft traf bei Erlangen Johannes Sellin.

Unterdessen wahrten die Füchse Berlin ihre Chance im Kampf um die Qualifikation für die Champions League. Das Team von Trainer Jaron Siewert kam nach einer Steigerung in der zweiten Halbzeit noch zu einem 30:28 (12:15)-Erfolg bei der HSG Wetzlar und schloss mit 44:12 Punkten zum Tabellendritten SG Flensburg-Handewitt auf. Beide Teams haben damit zwei Minuspunkte mehr auf dem Konto als Kiel.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Handball-Bundesliga, 29. Spieltag: Die Füchse Berlin haben ihre Chance im Kampf um die Qualifikation für die Champions League gewahrt. Die Mannschaft von Trainer Jaron Siewert kam noch zu einem 30:28 (12:15)-Erfolg bei der HSG Wetzlar.

Füchse mit Aufholjagd

In Wetzlar lagen die Gastgeber in der zweiten Halbzeit 17:13 vorn, dann begannen die Füchse ihre erfolgreiche Aufholjagd. Jacob Holm und Hans Lindberg waren mit jeweils sieben Treffern beste Werfer der Gäste. Bei Wetzlar traf Stefan Cavor ebenfalls siebenmal.

SID

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten