Zum Inhalte wechseln

Handball News: Alle aktuellen und künftigen Trainer der HBL

Löwen holen Hinze: Dreht sich das Trainer-Karussell in der HBL weiter?

Sky Sport

19.04.2021 | 11:48 Uhr

Sebastian Hinze verlässt den Bergischen HC im Sommer 2022 und wechselt zu den Rhein-Neckar Löwen.
Image: Sebastian Hinze verlässt den Bergischen HC im Sommer 2022 und wird Trainer der Rhein-Neckar Löwen. © Imago

Die Rhein-Neckar Löwen konnten ihren Wunschtrainer verpflichten, Sebastian Hinze kommt allerdings erst im Sommer 2022 vom Bergischen HC nach Mannheim. Wie sieht es bei den anderen HBL-Trainern aus, wie lange gehen deren Verträge noch? Klickt euch durch unsere Übersicht.

Die Gerüchte hielten sich hartnäckig, noch am 15. April im Rahmen der Donnerstags-Konferenz auf Sky wollte Sebastian Hinze sich nicht konkret zu einem möglichen Engagement bei den Rhein-Neckar Löwen äußern.

Einen Tag später wurden diese dann bestätigt: Hinze wechselt im Sommer 2022 vom Bergischen HC nach Mannheim, also von den Löwen zu den Löwen. Sky Sport zeigt, welcher Trainer bis wann vertraglich an seinen Verein gebunden ist und informiert über alle anstehenden und bestätigten Wechsel.

Zum Durchklicken: Das Trainer-Karussell in der HBL

  1. Maik Machulla, Trainer der SG Flensburg-Handewitt, hat bei den Flensburgern noch bis 2023 Vertrag.
    Image: Maik Machulla hat bei der SG FLENSBURG-HANDEWITT noch einen Vertrag bis 2023. Mit den Nordlichtern feierte er in seinen ersten beiden Saisons (2018 & 2019) direkt die Deutsche Meisterschaft. © Imago
  2. Filip Jicha ist seit 2019 Cheftrainer des THW Kiel und bleibt den Zebras bis mindestens 2023 erhalten.
    Image: Filip Jicha ist seit 2019 Cheftrainer des THW KIEL und bleibt den Zebras bis mindestens 2023 erhalten. Auch er fing fulminant an und wurde 2020 mit den Kielern Meister und Champions-League-Sieger. © Imago
  3. Der Trainer der Rhein-Neckar Löwen Martin Schwalb (M.) wird die Mannheimer 2021 verlassen.
    Image: Martin Schwalb hat seinen 2021 auslaufenden Vertrag bei den RHEIN-NECKAR LÖWEN nicht verlängert und wird die Mannheimer in Richtung Hamburg verlassen. Sein Nachfolger Hinze kommt erst 2022 - bis dahin übernimmt Co-Trainer Klaus Gärtner als Chefcoach. © DPA pa
  4. Trainer Bennet Wiegert (M.) ist seit 2015 bei dem SC Magdeburg.
    Image: Bennet Wiegert ist seit 2015 Trainer beim SC MAGDEBURG und dem Verein sehr verbunden - auch aufgrund seiner Zeit als aktiver Spieler beim SCM. Sein Vertrag läuft noch bis mindestens 2022. © Imago
  5. Hartmut Mayerhoffer, Trainer von Frisch Auf! Göppingen, hat noch bis 2022 einen Vertrag.
    Image: Trainer Hartmut Mayerhoffer von FRISCH AUF! GÖPPINGEN lenkt seit 2018 die Geschicke auf dem Spielfeld - und bis mindestens 2022 wird er dies auch weiterhin tun. © Imago
  6. Jaron Siewert (M.), Trainer der Füchse Berlin, ist der jüngste Coach der Handball-Bundesliga.
    Image: Jaron Siewert ist der jüngste Trainer der HBL. Bei den FÜCHSEN BERLIN steht er seit 2020 unter Vertrag, dieser läuft noch bis 2022. © Imago
  7. Kai Wandschneider wird die HSG Wetzlar nach 9 Jahren 2021 als Trainer verlassen.
    Image: Kai Wandschneider wird die HSG WETZLAR nach neun Jahren als Trainer verlassen. 2021 geht eine Ära zu Ende, obwohl er gerne verlängert hätte. Wie es für ihn weitergeht, ist noch offen. Wandschneider will sich wohl erst einmal eine Pause gönnen. © Imago
  8. Trainer Sebastian Hinze verlässt den Bergischen HC im Sommer 2022 in Richtung der Rhein-Neckar Löwen.
    Image: Sebastian Hinze verlässt den BERGISCHEN HC - nach 15 Jahren in verschiedenen Funktionen - im Sommer 2022 in Richtung Rhein-Neckar Löwen. Ein Nachfolger steht noch nicht fest, bis 2022 hat der BHC aber auch noch etwas Zeit. © Imago
  9. Gudmundur Gudmundsson ist neben seiner Trainer-Tätigkeit bei der MT Melsungen auch Nationaltrainer der Isländer.
    Image: Gudmundur Gudmundsson ist neben seiner Trainer-Tätigkeit bei der MT MELSUNGEN auch Nationaltrainer der Isländer. Sein Vertrag bei der MT läuft noch bis 2021, noch ist unklar, wie es danach weitergeht. © Imago
  10. Andre Haber (r.), Trainer des SC DHfK Leipzig, hat noch bis 2022 Vertrag.
    Image: Andre Haber, Trainer des SC DHFK LEIPZIG, war zunächst Assistent von Christian Prokop und Co-Trainer von Michael Biegler, bevor er selbst Cheftrainer bei den Sachsen wurde. Bis mindestens 2022 bleibt er in Leipzig. © Imago
  11. Florian Kehrmann ist Trainer des TBV Lemgo Lippe, er hat dort Vertrag bis 2022.
    Image: Florian Kehrmann hat 2014 das Traineramt beim TBV LEMGO LIPPE übernommen. Dem Tabellenelften bleibt ihr Trainer auf jeden Fall bis 2022 erhalten, vielleicht auch länger?  © Imago
  12. Michael Haaß konnte die Corona-Pandemie nutzen, sich auf seine erste Station als Cheftrainer bei dem HC Erlangen vorzubereiten.
    Image: Michael Haaß konnte die Corona-Pandemie nutzen, sich auf seine erste Station als Cheftrainer bei dem HC ERLANGEN vorzubereiten. Im Februar 2020, mitten im Abstiegskampf, übernahm er das Amt als Spieler-Trainer. © Imago
  13. Trainer Jürgen Schweikardt wird sich bei dem TVB Stuttgart ab der Saison 2021/22 nur noch um seine Funktion als Geschäftsführer kümmern.
    Image: Trainer Jürgen Schweikardt wird sich beim TVB STUTTGART ab Sommer 2021 nur noch um seine Funktion als Geschäftsführer kümmern. Davor hatte er beides parallel ausgefüllt, als Klubchef hat er seinen Vertrag kürzlich erst bis 2026 verlängert. © Imago
  14. Carlos Ortega hat seinen 2021 auslaufenden Trainer-Vertrag um zwei weitere Jahre verlängert.
    Image: Carlos Ortega hat seinen 2021 auslaufenden Trainer-Vertrag um zwei weitere Jahre verlängert. Die TSV HANNOVER-BURGDORF muss sich allerdings nach einem neuen Co-Trainer umsehen, Iker Romero wird den Klub in Richtung Bietigheim verlassen. © Imago
  15. GWD Mindens Trainer Frank Carstens hat noch einen Vertrag bis 2023.
    Image: GWD MINDENS Trainer Frank Carstens hat noch einen Vertrag bis 2023. Es sind die Spielzeiten sechs bis acht für den Mann, der seit 2015 für die Mindener an der Seitenlinie steht. © Imago
  16. Jens Bürkle ist Trainer der HBW Balingen-Weilstetten.
    Image: Jens Bürkle ist Trainer der HBW BALINGEN-WEILSTETTEN. Er leistet dort so gute Arbeit, dass sein Vertrag bereits 2019 vorzeitig um zwei weitere Jahre verlängert wurde. Zuvor war er selbst bei den Galliern als Spieler aktiv. © Imago
  17. Trainer Ben Matschke verlässt die Eulen Ludwigshafen 2021 in Richtung HSG Wetzlar.
    Image: Benjamin Matschke verlässt die EULEN LUDWIGSHAFEN im Sommer nach fünf Jahren. Bei der HSG WETZLAR folgt er auf Kai Wandschneider, sein eigener Nachfolger steht auch schon fest: Ceven Klatt vom Zweitligisten DJK Rimpar Wölfe übernimmt bei den Eulen. © Imago
  18. Daniel Kubes hat bei der HSG Nordhorn-Lingen einen Vertrag bis 2023 und ist gleichzeitig Trainer der tschechischen Nationalmannschaft.
    Image: Daniel Kubes schafft es ebenfalls, gleich 2 Trainer-Posten unter einen Hut zu bringen: neben der HSG NORDHORN-LINGEN, wo er einen Vertrag bis 2023 hat, ist er gleichzeitig Trainer der tschechischen Nationalmannschaft.  © Imago
  19. Jamal Naji ist seit der Saison 2020/21 Trainer bei TuSEM Essen.
    Image: Jamal Naji ist seit dem Aufstieg 2020 Trainer bei TUSEM ESSEN. Über die Dauer seines Kontrakts ist nichts bekannt. Aktuell sieht es danach aus, als müsste der Aufsteiger den Gang runter in Liga zwei antreten. © Imago
  20. Alois Mraz ist seit der Saison 2020/21 Trainer des HSC 2000 Coburg.
    Image: Alois Mraz ist seit der Saison 2020/21 Trainer des HSC 2000 COBURG. Das Tabellenschlusslicht und der tschechische Trainer werden noch bis mindestens 2023 zusammenarbeiten. © Imago

Denn neben anderen Vereinen verändert sich nach Jahren der Konstanz auch bei der HSG Wetzlar einiges. Einige Monate vor dem Ende der Saison 2020/21 lohnt sich daher ein Blick auf den aktuellen Stand.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: