Zum Inhalte wechseln

Handball News: Bob Hanning kritisiert MT Melsungen und Nationalspieler

Scharfe Hanning-Kritik an Melsungen: "Gefahr" für DHB-Auswahl

Sky Sport

23.06.2021 | 16:15 Uhr

Bob Hanning wird seine Kandidatur für das EHF-Exekutivkomitee zurückziehen.
Image: Bob Hanning kritisiert die MT Melsungen und deren deutsche Nationalspieler.  © Imago

DHB-Vizepräsident Bob Hanning ist mit scharfer Kritik an der MT Melsungen an die Öffentlichkeit gegangen.

Doch nicht nur den Klub selbst kritisiert Hanning, sondern auch die deutschen Nationalspieler. In den letzten Jahren ist der Bundesligist immer wieder für seine Millionen-Transfers und das Dasein als 'MT Deutschland' in die Schlagzeilen geraten - besonders, da der versprochene Erfolg ausblieb.

Die HBL-Konferenz live im Stream!

Die HBL-Konferenz live im Stream!

Sky zeigt ab sofort jede Konferenz der LIQUI MOLY HBL im Livestream für Kunden auf skysport.de und in der Sky Sport App.

'MT Deutschland': Nationalspieler hoffen auf Olympia-Nominierung

Der Spitzname der Nordhessen kommt nicht von ungefähr, sechs deutsche Nationalspieler stehen aktuell bei Melsungen unter Vertrag: Silvio Heinevetter, Julius Kühn, Finn Lemke, Kai Häfner, Tobias Reichmann und Timo Kastening. Größtenteils sind sie alle Stützen der DHB-Mannschaft unter Bundestrainer Alfred Gislason und sie alle haben noch die Chance, für den Olympia-Kader berufen zu werden.

Dieser wird am Montag, den 28. Juni bekanntgegeben. Erfolgserlebnisse konnten die Melsunger auf Vereinsebene auch diese Saison kaum feiern, obwohl die Ansprüche - wie jede Saison - hochgesteckt und ambitioniert waren. Die Qualifikation für den Europapokal wurde verpasst und im nachgeholten DHB-Pokalfinale 2020 Anfang Juni verlor man im Finale nach einer blutleeren Leistung gegen den TBV Lemgo Lippe.

Alle Kolumnen von Stefan Kretzschmar

Alle Kolumnen von Stefan Kretzschmar

Stefan Kretzschmar spricht in seiner Kolumne über die spannendsten Themen aus der Welt des Handballs.

Hanning: Mentalität sei "nicht mitgewachsen"

Hanning positioniert sich nun ebenfalls: "Ich finde es erschreckend, dass Melsungen viele deutsche Nationalspieler für viel Geld gekauft hat, aber die Mentalität im Verein nicht mitgewachsen ist", sagte er gegenüber der Deutschen Presse-Agentur.

Und weiter: "Es hat sich kein Spieler, seit er in Melsungen ist, verbessert. Im besten Fall haben sie stagniert." Es ist eine klare Kritik vor dem direkten Duell MT Melsungen gegen die Füchse Berlin (Mittwoch, 23.06. ab 18:30 Uhr live auf Sky Sport 3). Neben seinem Amt beim DHB ist Hanning auch Geschäftsführer der Füchse Berlin.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Hanning sorgt sich um Erfolg der Nationalmannschaft

"Ich habe die Sorge, dass die Mentalität, die sich in Melsungen etabliert hat, den Erfolg der deutschen Nationalmannschaft gefährden kann", sagt der 53-jährige mit Blick auf die kommenden Turnieren, begonnen mit den Olympischen Spielen. "Ich glaube, dass dort eine unglaubliche Zufriedenheit herrscht und dass man nirgendwo mehr Geld verdienen kann als deutscher Nationalspieler. Und das färbt sich meiner Ansicht nach aufs Spielfeld ab."

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten