Zum Inhalte wechseln

Handball News: HBL-Spielverlegungen aufgrund WM - Fünf Partien betroffen

Handball-WM sorgt für HBL-Spielverlegungen - Fünf Partien betroffen

Sky Sport

04.02.2021 | 10:40 Uhr

Jim Gottfridsson versucht sich gegen die Erlanger Abwehr durchzusetzen.
Image: Die SG FLensburg-Handewitt verschiebt ihr 17. Saisonspiel, weil u.a. Spielmacher Jim Gottfridsson beim WM-Finale mit Schweden vertreten ist.  © Imago

Fünf Klubs der Handball-Bundesliga (HBL) haben Gebrauch von der Möglichkeit gemacht, einen Antrag auf Spielverlegung des ersten Spiels nach der Weltmeisterschaft in Ägypten. Außerdem wird eine Partie am 17. Spieltag vorverlegt.

Diese Möglichkeit wurde bereits im Vorfeld der Welttitelkämpfe für diejenigen Klubs der LIQUI MOLY HBL und 2. HBL geschaffen, die Spieler unter Vertrag haben, die in den WM-Halbfinals zum Einsatz kommen. Bei den Rhein-Neckar Löwen und beim TBV Lemgo Lippe sind dies jeweils drei Spieler, bei der TSV Hannover-Burgdorf zwei Spieler. Der SC Magdeburg und die HSG Wetzlar stellen jeweils einen Akteur in den Halbfinals. Daher haben auch genau diese fünf Klubs davon Gebrauch gemacht.

Die HBL-Konferenz live im Stream!

Die HBL-Konferenz live im Stream!

Sky zeigt ab sofort jede Konferenz der LIQUI MOLY HBL im Livestream für Kunden auf skysport.de und in der Sky Sport App.

Folgende Partien am 6. und 7. Februar sind betroffen:

Bergischer HC - TBV Lemgo Lippe
HSG Wetzlar - HC Erlangen - wurde auf 25. Februar (19 Uhr) verschoben
TSV Hannover-Burgdorf - HSG Nordhorn-Lingen
SG Flensburg-Handewitt - SC Magdeburg
MT Melsungen - Rhein-Neckar Löwen

Die HBL-Partie GWD Minden - HBW Balingen-Weilstetten wird am Samstag, 6. Februar von 20:30 Uhr (Anwurf) auf 18:30 Uhr vorverlegt.

Die übrigen Partien des 17. Spieltages finden statt und werden wie gewohnt live bei Sky übertragen.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten