Zum Inhalte wechseln

Handball News: Kiel verliert deutlich gegen Barcelona in der CL

Zu hohe Fehlerquote: Kiel verliert gegen Barcelona

Sport-Informations-Dienst (SID)

23.11.2020 | 19:30 Uhr

THW-Coach Filip Jicha ist ratlos. Seine Mannschaft verliert deutlich gegen den FC Barcelona.
Image: THW-Coach Filip Jicha ist ratlos. Seine Mannschaft verliert deutlich gegen den FC Barcelona. © Imago

Der deutsche Rekordmeister THW Kiel hat in der Champions League sein Heimspiel gegen den FC Barcelona mit 26:32 (15:16) verloren und droht in der Tabelle der Gruppe B den Anschluss an die beiden Spitzenplätze zu verpassen.

Nur die Mannschaften auf Platz eins und zwei der Tabelle qualifizieren sich nach Abschluss der Gruppenphase direkt für das Viertelfinale. Kiel trennen auf Rang vier derzeit vier Punkte von Platz zwei.

Alle Kolumnen von Stefan Kretzschmar

Alle Kolumnen von Stefan Kretzschmar

Stefan Kretzschmar spricht in seiner Kolumne über die spannendsten Themen aus der Welt des Handballs.

Das Kieler Spiel war geprägt von einer hohen Fehlerquote und vielen Ballverlusten. In herausragender Form präsentierte sich über weite Strecke im Rückraum nur der kroatische Vize-Europameister Domagoj Duvnjak, dagegen wurde der norwegische Weltstar Sander Sagosen von der zupackenden Abwehr der Katalanen ein ums andere Mal ausgebremst.

Barcelona weiter ungeschlagen

Duvnjak und Rechtsaußen Niclas Ekberg waren mit jeweils fünf Treffern erfolgreichste Kieler Werfer. Für Barcelona traf der Franzose Dika Mem sechsmal in das vom dänischen Weltmeister Niklas Landin gehütete THW-Tor.

Die HBL-Konferenz live im Stream!

Die HBL-Konferenz live im Stream!

Sky zeigt ab sofort jede Konferenz der LIQUI MOLY HBL im Livestream für Kunden auf skysport.de und in der Sky Sport App.

Barcelona bleibt damit als einzige Mannschaft in dieser Saison auch im sechsten Gruppenspiel ungeschlagen und übernahm die Tabellenführung in der Gruppe B. Das Team von Trainer Xavier Pascual könnte beim Final Four der letzten Saison Ende Dezember in der Kölner Lanxess Arena im Endspiel auf den THW treffen. Im Halbfinale spielt Kiel gegen Telekom Veszprem, Barcelona hat es mit Paris St. Germain zu tun.

Stenogramm

THW Kiel - FC Barcelona 26:32 (15:16). - Tore: Duvnjak (5), Ekberg (5/2), Zarabec (4), Sagosen (3), Reinkind (2), Magnus Landin (2), Sunnefeldt (1), Weinhold (1), Wiencek (1), Dahmke (1), Pekeler (1) für Kiel - Mem (6), Entrerrios Rodriguez (4), Janc (4), Gomez Abello (3), Palmarsson (3), Fabregas (3), Frade (3), Dolenec (2/2), Arino Bengoechea (2), N'Guessan (1), Cindric (1) für Barcelona.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen:

Mehr stories