Zum Inhalte wechseln

Handball News: Magdeburg schlägt Essen und klettert auf Rang drei

Magdeburg schlägt Essen - verrücktes Duell in Wetzlar

SID

01.03.2021 | 23:42 Uhr

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Beim Spiel Hannover gegen Melsungen fallen Ebner und Kunkel über die Bande und zerstören fast die Netzaufhängung. (Videolänge: 1:05 Minuten)

Der SC Magdeburg hat seine Pflichtaufgabe in der Handball-Bundesliga durchaus mit Mühe bewältigt und damit den Platz in der Verfolgergruppe gefestigt.

Die Mannschaft aus Sachsen-Anhalt gewann am Donnerstagabend das Nachholspiel gegen den Vorletzten TuSEM Essen mit 34:28 (16:16).

Die HBL-Konferenz live im Stream!

Die HBL-Konferenz live im Stream!

Sky zeigt ab sofort jede Konferenz der LIQUI MOLY HBL im Livestream für Kunden auf skysport.de und in der Sky Sport App.

Magdeburg (24 Punkte) kletterte damit an Rekordmeister THW Kiel und den Füchsen Berlin (beide 23) vorbei auf Rang drei. Die Kieler haben allerdings vier Spiele weniger absolviert als der SCM. Auch die Rhein-Neckar Löwen liegen nur noch einen Zähler vor Magdeburg, Spitzenreiter SG Flensburg-Handewitt (30) ist dagegen vorerst enteilt.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Handball-Bundesliga, 9. Spieltag: Die TSV Hannover-Burgdorf feiert einen Heimsieg gegen die MT Melsungen. Johan Hansen erzielte dabei zehn Tore. (Videolänge: 2:04 Minuten)

Verrücktes Duell in Wetzlar

Ein verrücktes Duell lieferten sich die HSG Wetzlar und der HC Erlangen beim 28:28. Aus einer Wetzlarer 10:7-Führung (18.) machten die Franken einen 17:12-Pausenvorsprung. Erlangen enteilte sogar auf 20:13 (33.), doch Wetzlar kämpfte. Mit einem Siebenmeter durch die Beine des Erlanger Keepers Martin Ziemer sorgte Wetzlars Maximilian Holst mit dem Schlusspfiff für das gerechte Remis.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Handball-Bundesliga, 8. Spieltag: HSC 2000 Coburg bleibt nach der Niederlage gegen TSV GWD Minden Tabellenletzter. (Videolänge: 2:00 Minuten)

Die TSV Hannover-Burgdorf feierte einen ungefährdeten 31:23 (17:15)-Heimsieg über die MT Melsungen. Einen wichtigen Sieg feierte der TSV GWD Minden. Die Ostwestfalen setzten sich 28:24 (16:12) beim HSC 2000 Coburg durch.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten