Zum Inhalte wechseln

Handball Video: Flensburg siegt im 5G-Gipfel gegen Göppingen

Spitzentrio um Löwen und Flensburg marschiert vorneweg

Sport-Informations-Dienst (SID)

08.12.2020 | 16:17 Uhr

preview image 2:02
Handball-Bundesliga, 11. Spieltag: Die SG Flensburg-Handewitt hat mit dem 42. Liga-Heimsieg in Serie den Anschluss an die Tabellenspitze gehalten. Die SG setzte sich mit 30:23 (16:10) gegen Frisch Auf Göppingen durch (Videolänge: 2:02 Minuten).

Das Spitzentrio der HBL marschiert in der Tabelle weiter vorneweg. Nach dem deutlichen 29:19-Erfolg von Spitzenreiter THW Kiel gegen die Eulen Ludwigshafen fuhren auch die Verfolger Rhein-Neckar Löwen (29:25 bei der HSG Nordhorn-Lingen) und SG Flensburg-Handewitt (30:23 gegen Frisch Auf Göppingen) ihre nächsten Siege ein.

Beim Löwen-Erfolg war Andy Schmid mit 14 Treffern erfolgreichster Werfer der Gäste. Für die Hausherren war Robert Weber sogar noch einmal häufiger erfolgreich.

In Flensburgs Team hinterließ Nationalspieler Johannes Golla mit sieben Toren vom Kreis einen starken Eindruck. Für Göppingen erzielte Linksaußen Marcel Schiller acht Treffer.

2:15
Handball-BUndesliga, 11. Spieltag: Die Rhein-Neckar Löwen sind durch ein 29:24 (16:13) bei der HSG Nordhorn-Lingen punktgleich mit dem THW Kiel, haben aber die schlechtere Tordifferenz (Videolänge: 2:15 Minuten).

Füchse und Kiel siegen

Kiel und die Löwen führen die Tabelle mit jeweils 18:2 Punkten an. Dahinter folgt mit einem Spiel weniger Flensburg mit 16:2 Zählern.

Dahinter klafft inzwischen eine Lücke von drei Zählern zu Platz vier, den die Füchse Berlin belegen. Der Hauptstadt-Klub fügte der ambitionierten MT Melsungen beim 32:30 (13:14) im Verfolgerduell die zweite Saison-Niederlage zu und überholte die Nordhessen in der Tabelle.

preview image 2:17
Handball-Bundesliga, 11. Spieltag: Der SC Magdeburg hat in der HBL seinen erst zweiten Heimsieg gefeiert. Gegen den TBV Lemgo Lippe gelang ein knappes 30:28 (12:13) (Videolänge: Minuten).

Rekordmeister Kiel hatte schon am Samstag eine passende Antwort auf die klare Champions-League-Pleite unter der Woche beim ungarischen Meister KC Veszprem (33:41) gegeben. Die Mannschaft von Trainer Filip Jicha feierte gegen Ludwigshafen den neunten Sieg im zehnten Ligaspiel und hatte in Patrick Wiencek und Rune Dahmke mit jeweils vier Toren ihre besten Werfer.

Alle Stenogramme

SG Flensburg-Handewitt - Frisch Auf! Göppingen 30:23 (16:10). - Tore: Golla (7), Sogard (6), Gottfridsson (5/1), Larsen (5), Svan (3), Rod (2), Steinhauser (1/1), Jondal (1) für Flensburg - Schiller (8/2), Zelenovic (5), Heymann (4), Kozina (2), Bagersted (2), Smarason (2) für Göppingen

Mehr dazu

2:16
Handball-Bundesliga, 11. Spieltag: Die HSG Wetzlar hat in der HBL ein Ausrufezeichen gesetzt. Das Team von Trainer Kai Wandschneider gewann gegen den zuletzt formstarken TVB Stuttgart mit 30:25 (12:11) (Videolänge: Minuten).

HSG Nordhorn-Lingen - Rhein-Neckar Löwen 24:29 (13:16). - Tore: Robert Weber (12/5), Possehl (3), Terwolbeck (3), Stegefelt (2), Pöhle (2), De Boer (1), Torbrügge (1) für Nordhorn - Schmid (8/3), Kohlbacher (5), Nilsson (5), Groetzki (4), Lagergren (3), Kirkelokke (2), Lagarde (1), Patrail (1) für Rhein-Neckar

SC Magdeburg - TBV Lemgo Lippe 30:28 (12:13). - Tore: Magnusson (9/7), Pettersson (5), Mertens (5), Bezjak (4), Kristjansson (3), Steinert (1), Damgaard Nielsen (1), Musa (1), O'Sullivan (1) für Magdeburg - Suton (7), Cederholm (6), Elisson (5/1), Zerbe (4/1), Gedeon Guardiola (3), Baijens (1), Schagen (1), Isaias Guardiola (1) für Lemgo

HSG Wetzlar - TVB Stuttgart 30:25 (12:11). - Tore: Lindskog (6), Cavor (5), Björnsen (4), Fredriksen (4), Rubin (4), Weissgerber (3/3), Mellegard (2), Mirkulovski (1), Forsell Schefvert (1) für Wetzlar - Kristjansson (7/5), M. Häfner (5), Lönn (5), Schulze (2), Pfattheicher (1), Wieling (1), Asgeirsson (1), Röthlisberger (1), Peshevsk (1), Müller (1) für Stuttgart

preview image 2:13
Handball-Bundesliga, 11. Spieltag: Die Gallier von der Alb gewinnen ihr drittes Auswärtsspiel in Folge. Gegen die TSV Hannover-Burgdorf feierte der HBW Balingen-Weilstetten einen 29:25-Sieg (Videolänge: 2:13 Minuten).

TSV Hannover-Burgdorf - HBW Balingen-Weilstetten 25:29 (10:12). - Tore: Jonsson (8), Brozovic (7), Kuzmanovski (5/2), Martinovic (2), Büchner (2), Cehte (1) für Hannover - Lipovina (7), Niemeyer (5), Schoch (5), Nothdurft (4), Gretarsson (3/3), Zintel (2), Saueressig (2), Thomann (1) für Balingen

Alle Zusammenfassungen bei "Handball Kompakt"

Alle Zusammenfassungen des aktuellen Spieltags gibt es am Sonntag um 22:45 Uhr auf Sky Sport 1 sowie um 21:00 Uhr im Free-TV auf Sky Sport News. Die Highlights der vergangenen Spieltage sind zudem jederzeit abrufbar auf SkyQ.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen:

Mehr stories