Zum Inhalte wechseln

DKB Handball-Bundesliga

Löwen gewinnen in Lemgo - Keine Überraschungen im Abstiegskampf

Sport-Informations-Dienst (SID), Katharina Baum

19.03.2019 | 12:09 Uhr

preview image 1:57
DKB Handball-Bundesliga: Die Rhein-Neckar Löwen gewinnen mit zwei Toren gegen den TBV Lemgo Lippe (Videolänge: 1:57 Minuten).

Die Rhein-Neckar Löwen festigen mit einem Sieg gegen Lemgo Platz drei und bleiben somit dem Spitzenduo Flensburg und Kiel auf den Fersen. Die Abstiegskandidaten Gummersbach und Bietigheim können sich am 24. Spieltag keine Punkte sichern.

Das Team von Trainer Nikolaj Jacobsen gewann beim TBV Lemgo Lippe 25:23 (10:11) und hat nun 40:8 Punkte auf dem Konto. Der TBV konnte durch sein schnelles Spiel im Angriff und vergebener Chancen der Löwen lange Zeit mit dem deutschen Pokalsieger mithalten.

Bester Werfer der Gäste war Jannik Kohlbacher mit fünf Toren, bei Lemgo traf Tim Suton (7) am häufigsten. In der Tabelle führt der immer noch ungeschlagene Titelverteidiger SG Flensburg-Handewitt (46:0) vor Rekordmeister THW Kiel (42:6).

Tore: Suton (7), Hornke (6/1), van Olphen (2), Guardiola (2), Zieker (1), Kogut (1), Ebner (1), Theuerkauf (1), Carlsbogard (1), Johannesson (1) für Lemgo - Schmid (5/1), Kohlbacher (5), Lipovina (4), Sigurdsson (3/1), Groetzki (3), Petersson (3), Taleski (1), Guardiola (1) für Rhein-Neckar. - Zuschauer: 4540

Die Kolumne von Sky Experte Stefan Kretzschmar

Die Kolumne von Sky Experte Stefan Kretzschmar

Flensburg und Löwen haben Final4 im Tank

Gummersbach weiterhin im Bundesliga-Keller

Dem VfL Gummersbach half dagegen auch der kürzlich vollzogene Trainerwechsel von Denis Bahtijarevic zu Torge Greve nicht. Der Traditionsklub verlor sein Heimspiel gegen GWD Minden mit 20:25 (8:14) und hat nach wie vor lediglich einen Punkt Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz.

preview image 2:01
DKB Handball-Bundesliga: Der abstiegsgefährdete VfL Gummersbach kann auch gegen den TSV GWD Minden keine Punkte holen (Videolänge: 2:01 Minuten).

Tore: Sommer (5/2), Martinovic (3), Baumgärtner (2), Köpp (2), Schukow (2), Preuss (2), Norouzinezhad Gharehlou (2), PouyaXhafolli (1), Schröter (1) für Gummersbach - Rambo (4), Korte (4), Gulliksen (3), Doder (3), Savvas (3), Gullerud (2), Staar (2), Michalczik (1), Manssoin (1), Pusica (1), Zvizej (1/1) für Minden. - Zuschauer: 3701

Gummersbach trennt sich von Trainer Bahtijarevic - Greve kommt

Gummersbach trennt sich von Trainer Bahtijarevic - Greve kommt

Der abstiegsbedrohte Handball-Bundesligist VfL Gummersbach hat auf die sportliche Talfahrt reagiert und Trainer Denis Bahtijarevic (47) mit sofortiger Wirkung freigestellt.

Kraus verliert gegen seinen Ex-Club

Die SG BBM Bietigheim muss sich mit 19:28 (8:10) gegen den TVB Stuttgart geschlagen geben. Auch Ex-Stuttgarter Michael Kraus, der seit einem Monat für die abstiegsgefährdeten Bietigheimer spielt, konnte mit seinen drei Treffern nicht weiterhelfen.

Mehr dazu

preview image 2:07
DKB Handball-Bundesliga: Die SG BBM Bietigheim muss sich gegen den TVB Stuttgart geschlagen geben (Videolänge: 2:07 Minuten).

Tore: Döll (5), Link (4), Schäfer (4/4), Kraus (3/1), Asmuth (1), Emanuel (1), Claus (1) für Bietigheim - Schmimmelbauer (7), Häfner (4/2), Schweikardt (4), Weiss (3), Pfattheicher (3), Schmidt (2), Baumgarten (2), von Deschwanden (2), Späth (1) für Stuttgart. - Zuschauer: 3700

Erlangen schlägt Wetzlar

Die HSG Wetzlar gab zum Ende der zweiten Halbzeit die zwischenzeitliche Fünf-Tore-Führung aus den Händen und ließ es noch einmal spannend werden. Aufgrund einer Roten Karte für Erlangens Torwart Gorazd Skof in der letzten Sekunde, hatte die HSG die Chance auf den Ausgleich. Nikolas Katsigiannis parierte jedoch den Siebenmeter und sicherte seinem Team somit den 28:27-Sieg.

preview image 1:45
DKB Handball-Bundesliga: Die HSG Wetzlar verliert gegen den HC Erlangen (Videolänge: 1:45 Minuten).

Tore: Holst (8/1), Forsell Schefvert (6), Björnsen (6), Cavor (3), Mirkulovski (2), Lindskog (2) für Wetzlar - Büdel (10), Schröder (4), von Gruchalla (4), Haass (3), Steinert (2), Thümmler (2), Overby (1), Murawski (1), Schäffer (1) für Erlangen. - Zuschauer: 4421

Sport-Informations-Dienst (SID)

Mehr zur Autorin Katharina Baum

Weiterempfehlen:

Mehr stories