Zum Inhalte wechseln

LIQUI MOLY HBL: Flensburg unterliegt Göppingen, Stuttgart mit Derby-Sieg

Ende der Siegesserie: Meister Flensburg verliert in Göppingen

Sport-Informations-Dienst (SID

04.03.2020 | 21:10 Uhr

preview image 2:21
LIQUI MOLY HBL: Stuttgart gewinnt auch das zweite Schwaben-Derby gegen Balingen-Weilstetten mit 32:26 (16:15). (Videolänge: 2:21 Minuten).

Der deutsche Meister SG Flensburg-Handewitt hat erstmals seit dem 19. Dezember und nach sechs Siegen in Folge wieder ein Spiel in der Handball-Bundesliga verloren.

Das Team von Trainer Maik Machulla unterlag bei Frisch Auf Göppingen mit 26:28 (13:17) und verpasste es dadurch, in der Tabelle nach Punkten zu Spitzenreiter THW Kiel aufzuschließen.

Sport von Sky für nen 10er

Sport von Sky für nen 10er

Mit dem neuen Sport Ticket u.a. die Spiele der Premier League sowie die Konferenzen der Bundesliga und UEFA Champions League zum besten Preis streamen. Jederzeit kündbar.

Flensburg führt Partie kein einziges Mal an

In Göppingen lag der Tabellenzweite Flensburg nicht ein einziges Mal in Führung, selbst zu einem zwischenzeitlichen Remis reichte es nicht. Linksaußen Hampus Wanne, nach fünf Monaten Verletzungspause in die Mannschaft zurückgekehrt, hatte es bereits im Vorfeld geahnt. "Auswärts in Göppingen ist meiner Meinung nach eines der schwersten Spiele in der Liga", hatte er im Gespräch mit dem Portal handball-world.de gesagt.

Alle Kolumnen von Stefan Kretzschmar

Alle Kolumnen von Stefan Kretzschmar

Stefan Kretzschmar spricht in seiner Kolumne über die spannendsten Themen aus der Welt des Handballs.

Vor allem Göppingens Mittelmann Tim Kneule bekamen die Flensburger nie in den Griff. Der 33-Jährige erzielte selbst acht Tore und setzte seine Nebenleute gekonnt in Szene. Je sechsmal trafen Ivan Sliskovic aus dem linken Rückraum und Linksaußen Marcel Schiller. Erfolgreichste Werfer der Flensburger waren Nationalspieler Johannes Golla am Kreis, Linkshänder Holger Glandorf und Rechtsaußen Marius Steinhauser mit je fünf Treffern.

Stuttgart auch Sieger des zweiten Schwaben-Derbys

Am unteren Ende der Tabelle wird es für die HBW Balingen-Weilstetten allmählich eng. Der Aufsteiger verlor beim TVB Stuttgart mit 26:32 (15:16) und bleibt als Tabellen-17. auf einem Abstiegsplatz. Überragender Mann der Partie war Nationalspieler Johannes Bitter im Tor der Stuttgarter, bester Werfer beim Sieger war Linksaußen Patrick Zieker mit sechs Treffern.

preview image 2:21
LIQUI MOLY HBL: Stuttgart gewinnt auch das zweite Schwaben-Derby gegen Balingen-Weilstetten mit 32:26 (16:15). (Videolänge: 2:21 Minuten).

Stenogramme im Überblick


FA Göppingen - SG Flensburg-Handewitt 28:26 (17:13). - Tore: Kneule (8), Schiller (6), Sliskovic (6), Theilinger (3), Rentschler (2), Bagersted (1), Kozina (1), Norouzinezhad (1) für Göppingen - für Glandorf (5), Steinhauser (5), Golla (5), Sogard (4), Gottfridsson (4), Wanne (2), Jeppsson (1) Flensburg. - Zuschauer: 4700 (SID)

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.


TVB Stuttgart - HBW Balingen-Weilstetten 32:26 (16:15). - Tore: Zieker (6), Lonn (4), Zeitz (4), Peshevski (3), Späth (3), Pfattheicher (3), Weiß (3), Markotic (2), Wieling (1), Röthlisberger (1), Faluvegi (1), Häfner (1) für Stuttgart - Lipovina (8), Gretarsson (6), Nothdurft (5), Schoch (5), Taleski (1), Niemeyer (1) für Balingen. - Zuschauer: 6211 (SID)

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen:

Mehr stories