Zum Inhalte wechseln

Umbruch in Bittenfeld

Handball: Michael Kraus verlässt TVB Stuttgart

Katharina Lea Baum

13.02.2019 | 21:47 Uhr

Mimi Kraus spielte seit 2016 für den TVB Stuttgart.
Image: Mimi Kraus spielt seit 2016 für den TVB Stuttgart.  © Imago

Michael "Mimi" Kraus verlässt den TVB 1898 Stuttgart am Ende der Saison. Der 35-Jährige trug insgesamt drei Jahre das Trikot der Wild Boys.

Der gebürtige Göppinger erzielte in der laufenden DKB Handball-Bundesliga Saison 75 Tore in zwölf Spielen. Trotz der wichtigen Rolle des Weltmeisters von 2007 entscheidet sich der Verein für einen Umbruch.

Asgeirsson soll Kraus ersetzen

"Mimi hat in den letzten Jahren wesentlich dazu beigetragen, dass sich der TVB weiter in der Bundesliga etabliert hat. Dafür sind wir ihm sehr dankbar", so TVB-Geschäftsführer Jürgen Schweikardt. "Aber zur nächsten Saison wollen wir einen Umbruch starten und unsere Mannschaft verjüngen, um so für die Zukunft gut aufgestellt zu sein. Deshalb sind wir froh, dass wir den 24-jährigen Mittelmann Elvar Asgeirsson von uns überzeugen konnten."

Der 1,98 Meter große Asgeirsson spielt seit 2011 beim isländischen Handballclub Afturelding. Dort war er mit 40 Toren in sieben Spielen der beste Torschütze in der vergangenen Saison. Beim TVB unterschrieb Asgeirsson einen Vertrag bis 2021.

Die ganze Welt des Handballs live streamen

Die ganze Welt des Handballs live streamen

Mit Sky Ticket nach der Heim-WM die Bundesliga und Champions League live streamen. Einfach monatlich kündbar.

Kraus ohne konkrete Zukunftspläne

"Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Fans, Helfern und Mitarbeitern des TVB. Nach drei schönen und intensiven Jahren in Stuttgart, muss man die Entscheidung für den Umbruch des TVB so akzeptieren", sagt Kraus.

"Dafür wünsche ich dem TVB alles Gute. Jetzt gilt es aber erstmal mit meinen Jungs noch möglichst viele Punkte in der Rückrunde zu holen. Was meine Zukunft betrifft, gibt es aktuell nichts zu vermelden - es gab schon interessante Gespräche, aber eine Entscheidung treffe ich dann gemeinsam mit meiner Frau."

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr stories