Zum Inhalte wechseln

THW Kiel siegt in der EHF Champions League in der letzten Sekunde beim FC Porto

Revanche geglückt! Kiel siegt in letzter Sekunde in Porto

Sport-Informations-Dienst (SID)

16.11.2019 | 23:06 Uhr

2:28
Der THW Kiel dreht erst in den letzten Minuten die Partie gegen den FC Porto und sichert sich den nächsten Auswärtssieg in der VELUX EHF Champions League (Videolänge: 2:28 Minuten).

Dem deutschen Rekordmeister THW Kiel ist in einem Handball-Krimi die Revanche in der Champions League gegen den FC Porto geglückt.

Das Team von Trainer Filip Jicha gewann drei Tage nach der ersten Niederlage in der Königsklasse beim portugiesischen Meister 30:29 (14:16) und bleibt mit 13 Punkten Spitzenreiter der Gruppe B. Am vergangenen Sonntag hatten die Kieler in eigener Halle überraschend mit 27:28 gegen Porto verloren.

EHF Champions League - die Livestreams im Überblick

EHF Champions League - die Livestreams im Überblick

Die Handball Königsklasse live und frei empfangbar bei skysport.de. Wir zeigen alle Spiele der VELUX EHF Champions League ohne deutsche Beteiligung im Livestream.

Reinkind sorgt für dramatischen Sieg

Der norwegische Vizeweltmeister Harald Reinkind traf vier Sekunden vor Spielende mit seinem achten Tor zum Sieg. Erfolgreichster Werfer der Gäste war Weltmeister Magnus Landin (Dänemark) mit neun Treffern. Bei den Portugiesen, die in der zweiten Halbzeit zwischenzeitlich mit vier Toren führten, setzte Spielmacher Rui Silva seine Mitspieler immer wieder mit gefährlichen Pässen in Szene. Zudem parierte Torhüter Alfredo Quintana mehrfach stark gegen die Kieler.

Als möglicher Gruppensieger könnte der THW das Achtelfinale überspringen und sich damit einen Schritt auf dem langen Weg zum Final Four in Köln (30./31. Mai 2020) ersparen.

Den besten Handball live streamen

Den besten Handball live streamen

Mit Sky Ticket die LIQUI MOLY HBL und die VELUX EHF Champions League ganz bequem live streamen. Einfach monatlich kündbar.

Stenogramm

FC Porto - THW Kiel 29:30 (16:14) - Tore: Iturriza Alvarez (6), Blanqo Balasquez (5), Branqunho (4), Mbengue (3), Gomes (3), Silva Sousa Martins (3), Fernandes (2), Martins Soares (1), Salina Amador (1), Borges Hernandez (1) für Porto. - Landin Jacobsen (9), Reinkind (8), Bilyk (4), Pekeler (4), Duvnjak (2), Rahmel (2), Nilsson (1) für Kiel. - Zuschauer: 1916

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen:

Mehr stories