Zum Inhalte wechseln

Überraschungssieg für die Rhein-Neckar Löwen gegen den THW Kiel

Überraschender Sieg! Löwen stoppen Serie des THW Kiel

11.11.2019 | 18:42 Uhr

2:55
LIQUI MOLY HBL: Überraschungssieg für die Löwen - die Mannheimer schlagen knapp den THW Kiel in heimischer Halle. Vor allem Torhüter Mikael Appelgren wurde zum Player of the Match mit seinen etlichen Paraden (Videolänge: 2:55 Minuten).

Dank Torhüter Mikael Appelgren haben die Rhein-Neckar Löwen das Topspiel der LIQUI MOLY HBL gegen den deutschen Rekordmeister THW Kiel mit 26:25 (10:13) gewonnen und den Anschluss an die Spitzengruppe gehalten.

Appelgren parierte eine Sekunde vor dem Ende der hochdramatischen Partie einen Gewaltwurf von Kiels Spielmacher Domagoj Duvnjak und rettete den Löwen damit den Sieg.

Den besten Handball live streamen

Den besten Handball live streamen

Mit Sky Ticket die LIQUI MOLY HBL und die VELUX EHF Champions League ganz bequem live streamen. Einfach monatlich kündbar.

Sieben-Tore-Rückstand aufgeholt

Dabei hatte es zu Beginn nach einem Debakel für die Gastgeber ausgesehen. Kiel spielte sich in einen Rausch, nach 20 Minuten führte der THW mit 13:6. Zwar kamen die Löwen Schritt für Schritt heran, doch Kiel ging mit einem Drei-Tore-Vorsprung in die Kabine.

In der zweiten Hälfte ließen sich die Löwen nicht mehr vorführen und glichen in der 36. Minute zum 15:15 erstmals aus. Innerhalb von zwei Minuten erspielten sich die Gastgeber eine Drei-Tore-Führung zum 18:15, konnten den Vorsprung aber nicht halten. Drei Minuten vor dem Ende führte der THW mit 25:22, die Löwen glichen durch einen Treffer von Andy Schmid 119 Sekunden vor der Schlusssirene erneut aus.

1:44
Hendrik Pekeler hat eine Erklärung, warum es nach der Sieben-Tore-Führung am Ende doch nicht für eine Sieg gegen die Rhein-Neckar Löwen gereicht hat (Videolänge: 1:44 Minuten).

Einige Stimmen zum Spiel

Uwe Gensheimer war nach dem Spiel völlig sprachlos im Interview bei Sky: "Ich habe hier schon einige Spiele erlebt, aber so eine Achterbahnfahrt, auch emotional für uns, noch nicht. In der ersten Halbzeit läuft gar nichts, wir haben keine Erfolgserlebnisse. Dann schaffen wir es, heranzukommen. Dann sind wir da, dann ist die Halle da und nur so kommt der Sieg dann zustande./Ich glaube, wir haben selbst nicht mehr daran geglaubt nach einer Viertelstunde."

Domagoj Duvnjak kann sich die Niederlage hingegen nicht erklären: "Ich weiß nicht, was passiert ist. Wir haben richtig stark gespielt die ersten 20 Minuten. Dann haben wir zwei, drei technische Fehler gemacht und die Löwen waren sofort da. Sie haben sich geil zurückgekämpft. Es war ein ganz großes Spitzenspiel."

Wählt den Kretzsche des Monats Oktober

Wählt den Kretzsche des Monats Oktober

Das Voting für den Kretzsche des Monats Oktober steht an. Es kämpfen fünf Bundesliga-Spieler um den Titel - stimmt jetzt für euren Favoriten!

Appelgren hält Sieg fest

Als Kiels Abwehrrecke Hendrik Pekeler Löwen-Spielmacher Schmid 30 Sekunden vor dem Ende foulte, ließ Nationalmannschafts-Kapitän Uwe Gensheimer sich die Gelegenheit nicht entgehen und brachte seine Mannschaft per Siebenmeter mit 26:25 in Führung - den Rest besorgte Appelgren.

Mehr dazu

Kiel bleibt nach seiner zweiten Saisonniederlage in der Tabelle Zweiter und hat bei einem noch ausstehenden Nachholspiel drei Punkte Rückstand auf Spitzenreiter TSV Hannover-Burgdorf.

2:20
LIQUI MOLY HBL: Zwei Sekunden vor Schluss beendete der Nachwuchsmann Alexander Weck des Bergischen HC die Zitterpartie gegen den HC Erlangen mit seinem Tor zum 25:24 (11:13)-Endstand (Videolänge: 2:20 Minuten).

Etwas Luft verschaffte sich im Mittelfeld der Bergische HC durch ein 25:24 (11:13) gegen den HC Erlangen. Mit einem 25:25 (13:15) trennten sich im unteren Drittel der Tabelle Aufsteiger HBW Balingen-Weilstetten und der TVB Stuttgart.

EHF Champions League - die Livestreams im Überblick

EHF Champions League - die Livestreams im Überblick

Die Handball Königsklasse live und frei empfangbar bei skysport.de. Wir zeigen alle Spiele der VELUX EHF Champions League ohne deutsche Beteiligung im Livestream.

Alle Stenogramme im Überblick

Rhein-Neckar Löwen - THW Kiel 26:25 (10:13). - Tore: Gensheimer (8), Schmid (5), Kohlbacher (4), Groetzki (3), Kirkelokke (3), Nielsen (2), Petersson (1) für Rhein-Neckar - Duvnjak (7), Pekeler (5), Ekberg (4), Reinkind (4), Jacobsen (2), Wiencek (1), Zarabek (1), Nilsson (1) für Kiel. - Zuschauer: 13.200

HBW Balingen-Weilstetten - TVB Stuttgart 25:25 (13:15). - Tore: Nothdurft (5), Thomann (4), Niemeyer (4), Lipovina (4), Hausmann (3), de la Pena Morales (2), Saueressig (2), Taleski (1) für Balingen - Schmidt (6), Lonn (5), Peshevski (4), Faluvegi (3), Röthlisberger (2), Zieker (2), Häfner (1), Markotic (1), Pfattheicher (1) für Stuttgart. - Zuschauer: 2350

preview image 2:26
LIQUI MOLY HBL: Punkteteilung im Schwaben-Derby! Aufsteiger HBW Balingen-Weilstetten sichert sich in den Schlusssekunden per Siebenmeter einen Punkt im Duell gegen den TVB Stuttgart (Videolänge: 2:26 Minuten).

Bergischer HC - HC Erlangen 25:24 (11:13). - Tore: Darj (5), Boomhouwer (5), Babak (4), Weck (3), Arnesson (3), Johannsson (1), Stutzke (1), Nippes (1), Damm (1), Fraatz (1) für Bergischer HC - Minel (7), Sellin (4), Firnhaber (3), Schäffer (3), Ivic (3), Haaß (2), Bissel (1), Metzner (1) für Erlangen. - Zuschauer: 2079

"Handball Kompakt" - alle Spiele des 12. Spieltages der LIQUI MOLY HBL und der VELUX EHF Champions League in der Zusammenfassung am Sonntag ab 21 Uhr für alle frei empfangbar auf Sky Sport News HD und ab 23:00 Uhr auf Sky Sport 2 HD. Alle Zusammenfassungen auch jederzeit abrufbar auf SkyQ - das Angebot gilt auch für zurückliegende Spieltage.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen:

Mehr stories