Zum Inhalte wechseln

Hannover behauptet die Tabellenspitze - Füchse Berlin mit klarer Reaktion

5. Spieltag in der LIQUI MOLY HBL

Sport-Informations-Dienst (SID)

21.09.2019 | 09:29 Uhr

preview image 2:02
LIQUI MOLY HBL: Fünfter Sieg in Folge für die TSV Hannover-Burgdorf. Durch das 30:24 (13:8) gegen den Bergischen HC sind die Niedersachsen weiterhin Tabellenführer (Videolänge: 2:02 Minuten).

Die TSV Hannover-Burgdorf hat in der LIQUI MOLY HBL die Tabellenführung durch die Einstellung ihres Startrekordes erfolgreich verteidigt. Durch das 30:24 (13:8) gegen den Bergischen HC schafften die Niedersachsen wie bei ihrer Bestmarke von 2017 im fünften Saisonspiel den fünften Sieg.

Mit 10:0 Punkten liegen die Recken zwei Zähler vor dem SC Magdeburg und den Rhein-Neckar Löwen (beide 8:2 Zähler).

Hannover war den Gästen klar überlegen und geriet nicht einmal in Rückstand. Dem BHC gelang lediglich in der Anfangsphase ein Gleichstand zum 3:3, danach zogen die Hausherren unwiderstehlich davon.

Den besten Handball live streamen

Den besten Handball live streamen

Mit Sky Ticket die LIQUI MOLY HBL und die VELUX EHF Champions League ganz bequem live streamen. Einfach monatlich kündbar.

Beste TSV-Werfer waren Timo Kastening und Morten Olsen mit jeweils sechs Treffern. Als erfolgreichster BHC-Spieler setzte sich Arne Thor Gunnarsson mit ebenfalls fünf Toren in Szene.

Nach dem Spiel zeigt sich Fabian Böhm im Interview mit Sky sichtlich erfreut über die aktuelle Leistung seines Teams: "Wir haben nun einen extrem guten Start in die Saison hingelegt. So einen Beginn hat uns definitiv keiner zugetraut. Wir haben bisher alle Spiele dominiert und ich hoffe, es geht so weiter. Wenn man sieht, wie Hannover die letzten Jahre immer abgeschnitten hat, ist diese Saison bisher wie ein Balsam für die Seele. Jede Trainingseinheit und jedes Spiel macht Spaß und im Team ist eine extrem tolle Atmosphäre."

EHF Champions League - die Livestreams im Überblick

EHF Champions League - die Livestreams im Überblick

Die Handball Königsklasse live und frei empfangbar bei skysport.de. Wir zeigen alle Spiele der VELUX EHF Champions League ohne deutsche Beteiligung im Livestream.

Hinze: "Schlechte Stimmung bei der Rückfahrt"

Sebastian Hinze, Trainer des BHC, findet da schon andere Worte für seine Jungs: "Im Positionsangriff hatten wir nicht die nötige Überzeugung, um Hannover gefährlich werden zu können. Auch die taktischen Ideen waren nicht die Besten und haben es nicht geschafft, den Spielfluss von Hannover zu stören. Wir werden unser Spiel nun aufarbeiten und haben eine Rückfahrt mit schlechter Stimmung. Aber solche Rückschläge gehören dazu und damit muss man umgehen. In einer Entwicklung passiert leider so etwas."

Füchse sind wieder in der Spur

Weit entfernt von der Spitze, aber im Aufwind befinden sich die Füchse Berlin: Nach zwei Niederlagen in den ersten drei Saisonspielen feierte das Team von Velimir Petkovic beim 36:27 (21:15) gegen den TVB Stuttgart den zweiten Sieg in Serie und verbesserte sich auf Platz sieben.

Mehr Handball

Silvio Heinevetter stand dabei erstmals in der Startaufstellung in dieser Saison. „Man hat sehen können, dass die Partie 15 Minuten vor Schluss bereits gelaufen war. Wichtig ist, dass wir zu Hause die Punkte einfahren konnten", äußerte sich der Torhüter, der sich aber sichtlich angefressen nicht zu seiner momentanen Lage in Berlin äußern wollte.Sein Trainer Petkovic zeigte anschließend Verständnis: "Er ist in Berlin ein Held und hatte es in der letzten Zeit nicht einfach. Ich habe mit ihm gesprochen und ihm gesagt, dass er positiv bleiben muss, dann bekommt er seine Chance."

2:13
LIQUI MOLY HBL: Im Aufwind befinden sich die Füchse Berlin: Nach zwei Niederlagen in den ersten drei Saisonspielen feierte das Team von Velimir Petkovic beim 36:27 (21:15) gegen den TVB Stuttgart den zweiten Sieg in Serie (Videolänge: 2:13 Minuten).

Vortmann hält für Leipzig den Sieg fest

Schon der vierte Sieg im fünften Spiel gelang dem SC DHfK Leipzig beim 26:25 (14:11) gegen Frisch Auf! Göppingen, wodurch sich die Sachsen vorbei an Meister SG Flensburg-Handewitt auf Platz vier vorschoben. Der in der Schlussphase eingewechselte Torhüter Jens Vortmann sicherte den Leipzigern durch zwei wichtige Paraden die zwei Punkte. Frisch Auf! warten damit weiterhin auf die ersten Punkte der Saison und belegt momentan den vorletzten Tabellenplatz.

preview image 2:12
LIQUI MOLY HBL: Schon der vierte Sieg im fünften Spiel gelingt dem SC DHfK Leipzig beim 26:25 (14:11) gegen Frisch Auf! Göppingen. Dadurch schieben sie sich in der Tabelle auf Platz vier vor, vorbei an Meister Flensburg (Videolänge: 2:12 Minuten).

Guardiola rettet Lemgo den Punktgewinn

Der TBV Lemgo kann sich bei Isaias Guaridola für den Punktgewinn bei der HC Erlangen bedanken. Der Spanier erzielte in letzter Sekunde den Ausgleichstreffer zum 26:26 (12:13). Insgesamt glänzte der Linkshänder mit neun Treffern. Bei den Franken war Neuzugang Sime Ivic mit sieben Toren der beste Torschütze.

preview image 2:14
LIQUI MOLY HBL: Dank eines Last-Minute-Treffers kann der TBV Lemgo beim HC Erlangen einen Punkt bejubeln. Die beiden Bundesligisten trennten sich 26:26 (12:13) (Videolänge: 2:14 Minuten).

Die HSG Nordhorn-Lingen bleibt ohne Punkte auf dem letzten Tabellenplatz. Bei der HSG Wetzlar war der Aufsteiger beim 27:34 (10:18) ohne Chance. Besonders Wetzlars Stefan Cavor war mit seinen acht Treffern von den Gäste nicht in den Griff zu bekommen.

1:58
LIQUI MOLY HBL: Die HSG Wetzlar hat in der HBL den zweiten Sieg gefeiert. Der Aufsteiger aus Nordhorn hatte den Mittelhessen beim 34:27 (18:10) nur wenig entgegenzusetzen (Videolänge: 1:58 Minuten).

Stenogramm

TSV Hannover-Burgdorf - Bergischer HC 30:24 (13:8). - Tore: Olsen (7), Kastening (6/3), Böhm (4), Büchner (3), Martinovic (3), Cehte (2), Mavers (1), Patrail (1), Thiele (1), Pevnov (1), Feise (1) für Hannover - Gunnarsson (5/5), Weck (3), Damm (3), Boomhouwer (3), Babak (3), Johannsson (2), Darj (1), Petrovsky (1), Arnesson (1), Fraatz (1), Stutzke (1) für den BHC. - Zuschauer: 3883

Füchse Berlin - TVB Stuttgart 36:27 (21:15). - Tore: Ernst (5), Marsenic (5), Drux (4), Koch (4), Lindberg (4/2), Wiede (4), Müller (3), Simak (3/2), Gojun (2), Holm (1), Struck (1) für Berlin - Asgeirsson (5), Schmidt (5), Lonn (4), Zieker (4), Häfner (2), Pesevski (2), Röthlisberger (2), Markotic (1), Pfattheicher (1), Wieling (1) für Stuttgart. - Zuschauer: 6318

DHfK Leipzig - FA Göppingen 26:25 (14:11). - Tore: Wiesmach (8/3), Binder (5), Semper (4), Weber (4), Gebala (3), Kristjansson (1), Mamic (1) für Leipzig - Schiller (11/5), Kneule (4), Rentschler (3),Heymann (2), Theilinger (2), Kozina (2), Sliskovic (1) für Göppingen. - Zuschauer: 3542

HC Erlangen - TBV Lemgo Lippe 26:26 (12:13). - Tore: Ivic (7), Sellin (4/1), Bissel (3), Firnhaber (3), Haass (3), Von Gruchalla (3/2), Büdel (2), Link (1) für Erlangen - Guardiola (9), Suton (4), Reimann (3), Baijens (2), Cederholm (2), Klimek (2), Elisson (2), Carlsbogard (1), Zerbe (1) für Lemgo. - Zuschauer: 3354

HSG Wetzlar - HSG Nordhorn-Lingen 34:27 (18:10). - Tore: Cavor (8), Björnsen (7), Rubin (5), Holst (4/1), Torbrügge (4), Feld (2), Mirkulovski (2), Lindskog (2) für Wetzlar - Mickal (7/2), Kalafut (4), Pöhle (4), Heiny (3), Vorlicek (3), Seidel (2), Weber (2/1), De Boer (1), Prakapenia (1) für Nordhorn. - Zuschauer: 3412

"Handball Kompakt" - alle Spiele des 5. Spieltags der LIQUI MOLY HBL in der Zusammenfassung am Sonntag ab 20:30 Uhr auf Sky Sport 1 HD und ab 21:00 Uhr für alle frei empfangbar auf Sky Sport News HD

Alle Zusammenfassungen gibt's auch jederzeit abrufbar auf SkyQ - das Angebot gilt auch für zurückliegende Spieltage.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen:

Mehr stories