Zum Inhalte wechseln

Erste Niederlage für OKC nach vier Siegen

NBA: Bulls stoppen Serie von Schröder und Oklahoma City

Sky Sport

08.12.2018 | 11:13 Uhr

Dennis Schröder kam in Chicago auf 19 Punkte, fünf Rebounds und drei Assists für OKC.
Image: Dennis Schröder kam in Chicago auf 19 Punkte, fünf Rebounds und drei Assists für OKC. © Getty

Dennis Schröder hat mit den Oklahoma City Thunder nach zuletzt vier Siegen eine knappe Niederlage kassiert. Bei den Chicago Bulls verlor OKC hauchdünn 112:114 (62:70).

Schröder erzielte19 Punkte, holte fünf Rebounds und gab drei Assists. Auch sein überragender Teamkollege Russell Westbrook, der ein Triple Double aus 24 Punkten, 17 Rebounds und 13 Assists schaffte, konnte die knappe OKC-Pleite nicht verhindern. Für die Bulls kam Zach LaVine auf 25 Punkte. Oklahoma bleibt in der Western Conference trotz der Niederlage als Vierter auf Playoff-Kurs.

Lakers-Niederlage bei Bonga-Debüt

Unterdessen feierte die deutsche Hoffnung Isaac Bonga bei den Los Angeles Lakers bei der 120:133-Niederlage bei den San Antonio Spurs sein Debüt in der NBA.

Bongas Einstand stand unter keinem guten Stern. Die Mannschaft des erst kürzlich aus dem Farmteam der Kalifornier zu den Profis beförderten Ex-Frankfurters ging bei den Spurs erstmals nach vier Siegen in Serie wieder als Verlierer aus der Halle.

Bonga stand dabei insgesamt 67 Sekunden auf dem Parkett, blieb aber ohne zählbaren Erfolg. Im Gegensatz zu dem 19-Jährigen gehörte Moritz Wagner, der kürzlich seine ersten Punkte in der NBA gefeiert hatte, nicht zum Kader der Lakers. Das Team um Superstar LeBron James belegt im Westen zwei Plätze hinter Oklahoma Rang sechs. (sid)

Weiterempfehlen:

Mehr stories