Zum Inhalte wechseln

ATP Cup: Mitfavoriten setzen sich durch

Spanien, Serbien und Kroatien siegen beim ATP Cup

Sport-Informations-Dienst (SID)

07.01.2020 | 08:38 Uhr

Djokovic Fans 2:34
ATP Cup: Djokovic legt sich mit Publikum an und flippt aus

Die Mitfavoriten Spanien und Serbien sind angeführt von ihren Superstars Rafael Nadal und Novak Djokovic mit Siegen in den ATP Cup in Australien gestartet.

Spanien führte in Gruppe B nach den beiden Einzeln gegen Georgien uneinholbar mit 2:0, in Gruppe A lag auch Serbien gegen Südafrika vor dem abschließenden Doppel mit 2:0 vorn. Auch Kroatien entschied das Duell mit Österreich in der Gruppe E vorzeitig für sich.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Nadal setzt sich mit Mühe durch

Spanien ging in Perth durch Roberto Bautista Agut in Führung, der Alexandre Metreweli im Schnelldurchgang mit 6:0, 6:0 abfertigte. Im Duell der Nummer-eins-Spieler hatte Nadal dann mit Nikolos Bassilaschwili etwas mehr Mühe, er setzte sich letztlich mit 6:3, 7:5 durch.

Für die Serben sorgte Dusan Lajovic in Brisbane für die Führung, er schlug Lloyd Harris mit 3:6, 7:6 (7:4), 6:3. Djokovic rang Südafrikas Aufschlagriesen Kevin Anderson mit 7:6 (7:5), 7:6 (8:6) nieder. Kroatien holte in Sydney seinen ersten Punkt gegen Österreich durch Marin Cilic, der mit 6:7 (4:7), 6:4, 6:4 gegen Dennis Novak gewann. Anschließend setzte sich auch Borna Coric gegen Dominic Thiem mit 7:6 (7:4), 2:6, 6:3 durch.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen: