Zum Inhalte wechseln

Alexander Zverev qualifiziert sich für ATP-Finale in London

Konkurrenz patzt: Zverev bei ATP-Finale dabei

Sport-Informations-Dienst (SID)

11.11.2019 | 15:44 Uhr

Alexander Zverev steht vor einer erneuten Teilnahme am ATP-Finale in London.
Image: Alexander Zverev ist erneut am ATP-Finale in London dabei.  © DPA pa

Titelverteidiger Alexander Zverev ist für das ATP-Finale der acht Saisonbesten in London (10. bis 17. November) qualifiziert.

Am Mittwochabend schied der Italiener Matteo Berretini in der zweiten Runde des letzten Masters-Turniers der Saison in Paris aus. Damit könnte nur noch der Franzose Gael Monfils an Zverev vorbeiziehen, der Hamburger lag im "Race to London" vor Paris auf Platz sieben - eines der beiden verblieben London-Tickets ist Zverev damit sicher.

Weltklasse-Tennis live streamen

Weltklasse-Tennis live streamen

Mit Sky Ticket streamst Du die ATP World Tour ganz bequem live. Einfach monatlich kündbar.

Berrettini patzt

Berrettini, der gegen den Franzosen Jo-Wilfried 4:6, 3:6 verlor, ist im London-Ranking Achter und muss nun darauf hoffen, dass die Verfolger nicht zu sehr punkten. Monfils (10.), der 6:4, 7:6 (7:4) gegen seinen Landsmann Benoit Paire gewann, sowie der Australier Alex de Minaur und der Schweizer Stan Wawrinka können noch an Berrettini, die beiden letzteren aber nicht mehr an Zverev vorbeiziehen.

1:36
Alexander Zverev hat in der 2. Runde des Masters in Paris den Spanier Fernando Verdasco 6:1, 6:3 besiegt (Videolänge: 1:36 Min.).

Ihre letzten Chancen auf das London-Ticket verspielten am Mittwoch der Spanier Roberto Bautista Agut (9.), der gegen de Minaur 6:7 (2:7), 6:7 (1:7) unterlag, der Belgier David Goffin (11.) durch ein 5:7, 1:6 gegen den Bulgaren Grigor Dimitrow und der Italiener Fabio Fognini (12.) durch ein 6:3, 3:6, 3:6 gegen den Kanadier Denis Shapovalov, der damit am Donnerstag Achtelfinal-Gegner Zverevs ist.

Sechs Spieler bereits qualifiziert

Zudem scheiterte der Argentinier Diego Schwartzman (14.) mit 5:7, 3:6 am Briten Kyle Edmund. Schwartzman hätte nur bei einem Turniersieg noch an Zverev vorbeiziehen können.

1:32
Novak Djokovic setzt sich in Paris gegen Lokalmatador Moutet durch und steht im Achtelfinale. Da hilft dem Franzosen auch ein überragender Tweener-Lupfer nicht. (Videodauer: 1:32 Minuten)

Die sechs vor Zverev platzierten Spieler - Novak Djokovic (Serbien), Rafael Nadal (Spanien), Roger Federer (Schweiz), Daniil Medwedew (Russland), Dominic Thiem (Österreich) und Stefanos Tsitsipas (Griechenland) - hatten ihren Platz beim Saisonfinale bereits sicher.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen: