Zum Inhalte wechseln

Federer, Nadal und Djokovic vor der Ablöse?

Tennis Evolution: Bringt 2020 einen neuen Grand-Slam-Sieger?

Sky Sport

28.11.2019 | 15:25 Uhr

Die besten acht Spieler des Jahres 2019 gemeinsam in London bei den ATP-Finals.
Image: Die acht besten Tennisspieler des Jahres 2019 vor dem London Eye.  © Getty

Spannende Matches, kuriose Szenen und dramatische Ballwechsel. Ein weiteres großartiges Tennisjahr geht zu Ende und wieder haben die "Big Three" gezeigt, dass an ihnen noch kein Weg vorbeiführt.

In den vergangenen drei Jahren hießen die Grand-Slam-Sieger aller zwölf Turniere entweder Roger Federer, Rafael Nadal oder Novak Djokovic. Das soll sich allerdings schon bald ändern.

Nachdem Stefanos Tsitsipas vergangene Woche den Titel bei den ATP Finals gewonnen hat und die junge Generation den Superstars in London damit einen Strich durch die Rechnung gemacht hat, ist von einer baldigen Wachablösung die Rede. ''Man wartet schon lange auf einen Wechsel an der Weltspitze. Bisher haben die großen drei ganz klar dominiert, vor allem bei den Grand-Slam-Turnieren. Jetzt sehen wir, dass die Nachrücker an die Tür klopfen'', so Sky Experte Patrik Kühnen.

preview image 2:39
Stefanos Tsitsipas krönt sich nach einem hartumkämpften Sieg gegen Dominic Thiem erstmals zum Champion bei den ATP Finals. (Videodauer: 2:39 Minuten)

Auf der ATP Tour konnten die "Jungen Wilden" dieses Jahr bereits für großes Aufsehen sorgen. Daniil Medevdev zum Beispiel erreichte in diesem Jahr sechs Mal in Folge das Finale eines ATP-Turniers und holte sich vier Titel. Der Österreicher Dominic Thiem konnte fünf Mal bei einem Turnier der ATP-Serie triumphieren.

Tsitsipas: ''Wir stehen vor einer Tennis-Evolution''

Auf der großen Bühne, nämlich bei den Grand Slams blieben die Erfolge für die junge Generation noch aus. Hier dominierten mit Rafael Nadal und Novak Djokovic ausschließlich Spieler der ''Big Three". Stefanos Tsitsipas zeigt sich nach seinem Triumph in London mit Blick auf die Zukungt optimistisch. ''Wir stehen vor einer Tennis-Evolution, die junge Generation gibt gerade ihr Debüt", so der 21-Jährige.

preview image 0:53
In diesem Jahr gewannen noch die großen Drei - Nadal, Djokovic und Federer - die Grand Slams. Die Wachablösung kommt aber immer näher. Alexander Zverev hofft, noch zu Zeiten der Big Three zu triumphieren.

Federer: "Wir werden nicht jünger"

Roger Federer gibt dem Mann, der gleich bei seiner ersten Finals-Teilnahme den Titel gewinnen konnte, recht. ''Wenn ich mir aber anschaue, wer die vergangenen Jahre als Nummer eins beendet hat, sehe ich immer nur die gleichen Namen. Aber wir werden nicht jünger, die Chancen für die nächste Generation steigen, weil sie immer besser werden", so der Maestro.

Zverev glaubt an neuen Grand-Slam-Sieger im kommenden Jahr

Auch in diesem Jahr steht wieder einer dieser Namen ganz oben, nämlich der von Rafael Nadal. Dahinter Novak Djokovic und wie sollte es anders sein Roger Federer. Die Tennis-Elite ist sich aber einig. Im kommenden Jahr wird es einen neuen Grand-Slam-Sieger geben. ''Ich bin mir sehr sehr sicher, dass es nächstes Jahr einen neuen Grand-Slam-Sieger geben wird. Es können ein paar von den jungen Spielern sein. Ich gehöre dazu", so Alexander Zverev.

1:45
In diesem Video (Länge: 1:45 Minuten) lässt Alexander Zverev das Jahr 2019 Revue passieren und blickt voraus auf die kommende Saison.

Thiem: Dem Tennis wird es auch in Zukunft sehr gut gehen

Dominic Thiem findet am Rande der ATP Finals ähnliche Worte zur Zukunft seiner Generation. "Dem Tennis wird es sehr gut gehen, auch wenn die absoluten Superstars irgendwann nicht mehr spielen werden", so der ATP-Finals-Finalist. Im kommenden Jahr werden die ''Big Three" aber noch dabei sein. Doch die junge Generation greift an und will ihren ersten Grand-Slam-Titel.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr stories