Zum Inhalte wechseln

Gelungener Auftakt gegen Soler-Espinosa

Gstaad: Witthöft weiter, Barthel früh gescheitert

20.07.2017 | 21:01 Uhr

Carina Witthöft setzt sich in Runde eins souverän in zwei Sätzen durch.
Image: Carina Witthöft setzt sich in Runde eins souverän in zwei Sätzen durch. © Getty

Carina Witthöft steht beim WTA-Turnier in Gstaad/Schweiz im Achtelfinale. Die 22-Jährige setzte sich in der ersten Runde nach 1:42 Stunden mit 6:3, 7:6 (7:5) gegen die Spanierin Silvia Soler-Espinosa durch. Nun geht es für Witthöft (Nr. 6) gegen Rebecca Sramkova aus der Slowakei.

Auch Anna Zaja kam weiter. Die Qualifikantin schlug Patricia Maria Tig (Rumänien) nach nur 67 Minuten 6:2, 6:3. Nächste Gegnerin ist Kiki Bertens (Niederlande/Nr. 2).

Aus für Barthel in Runde eins

Mona Barthel ist dagegen direkt gescheitert. Die Nummer vier der Setzliste unterlag der jungen Griechin Maria Sakkari (21) bei der mit 250.000 Euro dotierten Veranstaltung 6:4, 3:6, 3:6.

In Gstaad sind aus deutscher Sicht noch Tamara Korpatsch (Hamburg) und Antonia Lottner (Düsseldorf) im Einsatz. (sid)

Weiterempfehlen: