Zum Inhalte wechseln

Erstes Statement nach Knieverletzung

Horror-Verletzung in Wimbledon: Mattek-Sands schreit vor Schmerzen

Sky Sport

08.07.2017 | 13:10 Uhr

Bethanie Mattek-Sands verletzt sich schwer am Knie.
Horror-Verletzung: Mattek-Sands schreit vor Schmerzen.

Im Zweitrundenspiel stürmte Bethanie Mattek-Sands ans Netz, rutscht weg, kommt zu Fall und schreit vor Schmerzen. Die Amerikanerin muss lange behandelt werden, ehe sie ins Krankenhaus gebracht wird.

Bethanie Mattek-Sands, Teil des besten Tennis-Doppels der Welt, hat in Wimbledon eine fürchterliche Knieverletzung erlitten. Die 32 Jahre alte Amerikanerin rutschte in ihrem Einzel gegen Sorana Cirstea (Rumänien) zu Beginn des dritten Satzes aus und schrie bei der Behandlung minutenlang vor Schmerzen: "Bitte helft mir, bitte, bitte."

Am Feldrand weinten ihre Doppelpartnerin Lucie Safarova (Tschechien) und Gegnerin Cirstea, während Helfer versuchten, Mattek-Sands vom Platz zu tragen.

Mattek-Sands bedankt sich

Über die WTA bedankte sich die US-Amerikanerin am Freitag für die Besserungswünsche. In einem offiziellen Statement heißt es: "Bethanie bedankt sich selbstverständlich für die Unterstützung und all die freundlichen Wünsche und Nachrichten." Noch ist unklar, wie schwer die Verletzung ist. Am Freitag sollen weitere Untersuchungen folgen.

Auch die Tennis-Welt ist von der Horror-Szenen geschockt. Gegnerin Cirstea twitterte: "Herzzerbrechend, was heute mit Bethanie passierte. Ich liebe dich, sei stark, du schaffst es." Tennis-Legende Martina Navratilova äußerte sich ebenfalls: "Ich bin am Boden zerstört. Wir stehen alle hinter dir und hoffen das Beste."

preview image
Fed-Cup-Arzt über Mattek-Sands-Verletzung: "Sah übel aus"

Weiterempfehlen: